Kinderbücher:Sterben/Tod d. Geschwisters/Kameraden/Trauern

Hier könnt ihr Tipps zu Bücher, Zeitschriften oder gute Texte eintragen.
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4388
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Kinderbücher:Sterben/Tod d. Geschwisters/Kameraden/Trauern

Beitrag von Beatrice » 24. Dezember 2020, 23:51

ERINNERUNGSALBUM FÜR TRAUERNDE KINDER UND DEREN ELTERN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Ich denke ganz oft an dich
Untertitel: Mein Erinnerungs- und Trauerbuch
Verlag: Herder, September 2017
ISBN 978-3-451-71430-6, Gebunden, 48 Seiten, durchgehend farbig illustriert, mit vielen Mitmachseiten und Platz für Fotos, Bilder etc., für Kinder ab 5 Jahre

Preisinfo ca: CHF 26.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Dieses wunderschön gestaltete Erinnerungsalbum kann beim Verlust eines Eltern- oder Grosselternteils, eines Geschwisterkinds oder einer anderen nahestehenden Person ein tröstliches Erinnerungsstück werden und Kinder im Trauerprozess begleiten. Mit Texten bekannter Autoren und viel Platz zum Eintragen und Selbstgestalten sowie für Fotos, Gedanken und Erinnerungen.

Irmi Riedl wuchs als bayerisches Landei in einer kinderreichen Bauernfamilie auf. Schon früh war sie beim Malen, Zeichnen oder Entwerfen von Dingen am glücklichsten. Sie studierte in München Kommunikationsdesign und zog schliesslich mit Kind und Kegel nach Dresden, wo sie seit 1996 als freie Grafikdesignerin lebt und arbeitet. Ihre Liebe gilt den sanften, humorvollen und kreativen Seiten des Lebens.
Ich denke ganz oft an Dich.jpeg
Ich denke ganz oft an Dich.jpeg (7.54 KiB) 13160 mal betrachtet
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4388
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Kinderbücher:Sterben/Tod d. Geschwisters/Kameraden/Trauern

Beitrag von Beatrice » 25. März 2021, 22:30

ERZÄHLUNG FÜR SELBST BETROFFENE JUGENDLICHE, IHRE FREUNDE UND ELTERN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Marie lebt. Weiter.
Untertitel: Eine Erzählung, um die Situation von Geschwisterkindern nach einem plötzlichen Kindstod in einer Familie besser zu verstehen
Autor: Dr. Norbert Nitsche
Verlag: Books on Demand, Januar 2020
ISBN 978-94-6342-399-1, Taschenbuch, 92 Seiten, Altersempfehlung ab 12-15 Jahre

Preisinfo ca: CHF 12.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel


Zum Inhalt:
Marie stirbt am plötzlichen Kindstod. Wie erlebt es Julia, ihre Schwester? Eine Erzählung in kindgerechter Sprache, um die Situation von Geschwisterkindern nach einem plötzlichen Kindstod in einer Familie besser nachvollziehen zu können.

Zum Autor:
Dr. Norbert Nitsche ist selber Vater eines Kindes, das im Alter von 6 Monaten am Plötzlichen Kindstod starb. Er schildert in diesem Buch das reale Erleben seiner damals 2. Tochter, die auf diese plötzliche Art ihre geliebte kleine Schwester verlor.
Marie lebt. Weiter (Andere).jpeg
Marie lebt. Weiter (Andere).jpeg (12.13 KiB) 12356 mal betrachtet
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4388
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Kinderbücher:Sterben/Tod d. Geschwisters/Kameraden/Trauern

Beitrag von Beatrice » 4. März 2023, 00:33

VORLESEGESCHICHTE FÜR KINDER MIT UNHEILBAR KRANKEN GESCHWISTERN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Töffel und Bruno trauern auf ihre Art
Untertitel: Wie Kinder Verluste verwinden und dennoch bärig glücklich sind
Autorin: Corinna Stremme
Bilder von: Britta Bolle
Verlag: Ideen-Stifterei, Februar 2022
ISBN 978-3-9859522-1-2, Taschenbuch, 53 Seiten, farbig illustriert, Altersempfehlung 5-10 Jahre

Preisinfo ca: CHF 27.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Bruno ist verzweifelt: Seine kleine Schwester wird nie mehr gesund werden. Auch seine Eltern sind am Boden zerstört. Er traut sich nicht mehr, laut Musik zu hören oder Baumhäuser zu bauen. Darf Bruno fröhlich sein, wenn es Emma schlecht geht?

Gut, dass seine Hamster-Freundin Töffel (die mit ADHS lebt) und Abraham Uhu ihm bei der Beantwortung der Frage beistehen. Bruno befürchtet, Emma könne sterben. Töffel und ihre Freunde wissen nicht, wie sie damit umgehen sollen. Alle Kinder lernen: Über Gefühle darf unbedingt gesprochen werden! Abenteuer und das Thema ADHS kommen hier wie bei Töffel 1 nicht zu kurz. Gleichzeitig erhalten grosse und kleine Trauernde Ideen zur Trauerbewältigung an die Hand.

Zur Verwendung dieses Buches:
Das Kinder-Fachbuch hat deshalb neben einer Erzählung einen Strategieteil, der im Elternhaus eingesetzt werden kann. Es finden sich hilfreiche Tipps für Eltern und Therapeuten, Gefühlskarten zum Einsatz in der Kita, Schule oder der Therapie und Einschätzungen der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Mirja Rössner im Buch. Corinna Stremme war es wichtig, sich Unterstützung bei Fachleuten zu holen, die Erfahrung mit Kindern und ihrem Trauerprozess beim Verlust geliebter Menschen haben. Annette Seydlitz, systemische Familientherapeutin, hat beispielsweise geholfen, Töffel und Bruno zu dem werden zu lassen, was sie jetzt sind: Kinder, die trauern und Verluste verwinden, dabei aber auch zulassen, zu spielen und unbeschwert zu sein.
Die Zeichnungen von Britta Bolle hatten es der Schriftstellerin, die bereits einige Sachbücher geschrieben hat, gleich angetan. Sie habe sie im Internet gesucht und gefunden. Mittlerweile sind sie sogar befreundet. Die Arbeit an solch einem Projekt schweisst zusammen.
Töffel und Bruno trauern auf ihre Art (Andere).JPG
Töffel und Bruno trauern auf ihre Art (Andere).JPG (54.39 KiB) 5700 mal betrachtet
----------------------------
KINDERBUCH (Einfühlsame Geschwistergeschichte zur Trauerhilfe in der ganzen Familie. Ein tröstliches Vorlesebuch über Krankheit und Tod)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Auf Wiedersehen, kleiner Bruder
Untertitel: Wenn Geschwister sterben:
Autorin: Eva Maria Nielsen
Illustrationen: Rebecca Meyer
Verlag: Bonifatius, Oktober 2022
ISBN 978-3-89710-938-4, Gebunden, 165 Seiten, schwarzweiss illustriert, Altersempfehlung 10-12 Jahre

Preisinfo ca: CHF 28.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Wenn der kleine Bruder stirbt: Den Tod in der Familie verarbeiten
Leo lebt mit seinen Eltern und seinem Bruder Paul an der Ostküste Dänemarks. Kurz vor den Sommerferien wird Paul krank. Er ist antriebslos, hat keinen Appetit. Als Leo ihn noch nicht mal mit einem leckeren Kuchen locken kann, macht er sich langsam Sorgen. Da entdecken die Ärzte bei seinem Bruder einen Gehirntumor. Zunächst glauben alle: Wir schaffen das! Doch Paul geht es immer schlechter und für Leo ändert sich alles ...

Eva Maria Nielsen erzählt im Kinderbuch „Auf Wiedersehen, kleiner Bruder“ eine berührende Geschichte über das Sterben, Abschiednehmen und darüber, wie Geschwister, Familien und Umfeld gemeinsam trauern können.

- Trost spendende Erzählung für verwaiste Geschwisterkinder
- Schwieriges Thema altersgerecht verpackt: Tod und Sterben Kindern erklären
- Mit Kindern trauern: Einfühlsam über Trauerbewältigung und Tod in der Familie sprechen
- Mit feinfühligen Schwarz-Weiss-Illustrationen von Rebecca Meyer
- Ein Kinderbuch über ein sensibles Thema zum Vorlesen und gemeinsamen Lesen ab 6 Jahren

Trauerarbeit bei Kindern: ... und plötzlich habe ich das Gefühl, als ob Paul ganz laut lacht

Mal ist Leo von seinem kranken Bruder genervt, dann hat er wieder fürchterliche Angst und schreibt Gott einen wütenden Brief: „Warum passiert das alles ausgerechnet uns?“ Nach der Beerdigung versucht Leo, die schönen Erinnerungen an Paul mit Fotos und der Hilfe seiner besten Freundin festzuhalten.

„Auf Wiedersehen, kleiner Bruder“ macht nicht nur das Auf und Ab der Gefühle eines verwaisten Geschwisterkindes transparent. Es zeigt Familien auch, wie es gelingt, Trauer zu bewältigen und erklärende Worte für die Trauerarbeit mit Kindern zu finden.
Auf Wiedersehen kleiner Bruder (Andere).jpeg
Auf Wiedersehen kleiner Bruder (Andere).jpeg (38.56 KiB) 5696 mal betrachtet
---------------------------
BILDERGESCHICHTE MIT RITUALEN FÜR TRAUERNDE FAMILIEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Mein Bruder lebt jetzt im Himmel -
Untertitel: Eine liebevolle Bildergeschichte mit Ritualen für trauernde Familien
Aus der Reihe: Rituale für Familien Band 4
Autorin: Ricarda Wullenkord
Illustration: Barbara Baumann
Verlag: Edition Riedenburg, Januar 2022
ISBN 978-3-99082-097-1, Taschenbuch, 53 Seiten, farbig und schwarzweiss illustriert, mit Seiten zum selber Gestalten, Altersempfehlung 3-7 Jahre

Preisinfo ca: CHF 24.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Mika war nur viel zu kurz auf der Erde. Dann starb er an einer ganz gemeinen Krankheit, die „Krebs“ heisst. Einem Gehirntumor, der böse war. Seine kleine Schwester Marlene konnte Mika deshalb nicht in echt treffen. Doch das ist gar nicht so schlimm, denn Mika bleibt Marlenes Bruder, nur eben im Himmel. Als Mika gestorben ist, flog seine Seele nämlich einfach direkt in den Himmel! Dort lebt Mika jetzt als Schmetterling und passt gut auf seine Familie auf. Dieses Buch begleitet trauernde Familien behutsam auf dem Weg in ein bewusstes Leben nach dem Verlust. Deutliche, kindgerechte Bilder zeigen eine schwere Krankheit mit Todesfolge als Basis für die grosse Trauer der Eltern, Geschwister und des Umfeldes. Auf Verzweiflung folgt Hoffnung und es wird klar, dass die Liebe zu einer verstorbenen Person weit über den Tod hinaus besteht und ein unsichtbares Band existiert, das nichts und niemand durchtrennen kann. Positive Alltags-Rituale im Anschluss an die Bildergeschichte helfen verwaisten Eltern, Geschwistern und Angehörigen bei der sensiblen Integration des Unfassbaren.
Mein Bruder lebt jetzt im Himmel (Andere).JPG
Mein Bruder lebt jetzt im Himmel (Andere).JPG (43.46 KiB) 5694 mal betrachtet
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4388
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Kinderbücher:Sterben/Tod d. Geschwisters/Kameraden/Trauern

Beitrag von Beatrice » 30. August 2023, 12:43

Die Kinderbücher, die das Thema Fehlgeburt behandeln findet man in einer eigenen Themenliste via:
viewtopic.php?t=4176
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4388
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Kinderbücher:Sterben/Tod d. Geschwisters/Kameraden/Trauern

Beitrag von Beatrice » 17. Januar 2024, 21:43

Noras Schwester Mia war 11 Jahre alt, als sie durch einen Hirntumor starb. Das ist ein Jahr her. Hier erzählt Nora (8 Jahre, 5 Monate, 3 Wochen und 4 Tage alt), wie es ihr seitdem geht und welche Fragen sie umtrieben, und wer ihr geholfen hat, Frieden zu schliessen mit dem Erlebten

KINDERERZÄHLUNG
°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Im Himmel gibt es Luftballon
Autorin: Melanie Gerber
Illustrationen: Karen Lee Vendriger
Verlag: Baeschlin Glarus, Juli 2020
ISBN 978-3-03893-019-8 , Gebunden, 75 Seiten, mit schwarzweissen Illustrationen

Preisinfo ca: CHF 19.90** (** mit dem Erlös aus dem Buch wird die Stiftung Kinderhospiz Schweiz unterstützt)
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Nora ist 8 Jahre, 5 Monate, 3 Wochen und 4 Tage alt. Seit das mit Mia passiert ist, nimmt sie es genau mit den Zahlen, um nur ja nichts zu vergessen. Und seither hat sie eine Frage, die ihr niemand beantwortet: Ist Mia jetzt tatsächlich im Himmel? Erst als sie ihren Nachbarn kennenlernt, dessen Frau so schön malte, wie es nur ein Engel kann, findet sie einen Menschen, der keine Angst vor grossen Fragen hat. Nora merkt, dass sie alleine sein kann, aber nicht muss, und dass die Antworten auf die wirklich wichtigen Fragen oft bereits in jedem selbst stecken.

Portrait:
Melanie Gerber, *1985, schreibt für Kinder und Erwachsene. Sie studierte in Paris Literatur und besuchte in Zürich einen Bildungsgang in Literarischem Schreiben. Gemeinsam mit vier Autorinnen und einer Musikerin ist sie unter dem Namen «Liederatour» in der Schweiz unterwegs und als Frau Spatz erzählt sie Alltagsmomente im Internet. Die Zürcher Oberländerin lebt heute in Zug und arbeitet im Verlagswesen.
Im Himmel gibt es Luftballons (Andere).JPG
Im Himmel gibt es Luftballons (Andere).JPG (22.72 KiB) 3992 mal betrachtet
Antworten