Verein "Luana Hilft" (Ziel des Vereins: Ein barrierefreies Hotel für blinde und Sehbehinderte eröffnen)

In diesem Forum sind Beiträge zu Selbsthilfegruppen und Dienstleistungen willkommen.
Antworten
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4063
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Verein "Luana Hilft" (Ziel des Vereins: Ein barrierefreies Hotel für blinde und Sehbehinderte eröffnen)

Beitrag von Beatrice » 10. Juni 2022, 11:34

Blinde und sehbehinderte Personen in der Schweiz sind noch weit davon entfernt, in unserem Land ein wirklich barrierefreies Leben zu führen. Das merken alle, die mit so einer Beeinträchtigung leben praktisch auf Schritt und Tritt. Angefangen bei den Blindenleitlinien an Bahnhöfen und auf Trottoirs, umgangssprachlich auch Blindenautobahn genannt: Man kann unterwegs sein wo man will, es stehen Koffer drauf, rauchende Kondukteure, Postwagen oder es kommen einem auf der Strasse handyblinde Personen auf eben dieser Linie entgegen, die eigentlich nur für uns Sehbehinderte da sein sollte. Auch E-Trottis stellen gewisse Hohlköpfe immer genau auf unserer Leitlinie ab.
Man könnte diese Klage schier endlos fortführen.

Auch wenn es um Ferien im eigenen Land geht, sind wir Sehbehinderte und Blinde seit 2018 arm dran. Während es für Autisten und für hörbehinderte Menschen hierzlande auf deren Bedürfnisse abgestimmte Hotels gibt, wurde uns das über viele Jahre vertraute HOtel Solsana oberhalb Saanen BE ersatzlos gestrichen und auch die Ferien-und Bildungsstätte in Landschlacht TG gibt es nicht mehr.
Orte, an denen sich sehbehinderte Personen selbständig orientieren und bewegen konnten, Erholung fanden und auftanken konnten gibt es in der Schweiz nun keine mehr.

Der Verein "Luana hilft" möchte dies ändern. Luana wuchs als sehbehindertes Kind auf, mit einem Glaukom. Hat über 250 Operationen hinter sich. Heute ist sie auf einem Auge blind, auf dem anderen sieht sie noch 5% und dieser Sehrest bedeutet ihr sehr viel. Inzwischen erwachsen, Mutter von 2 Kindern, von der IV in ein bestimmtes Berufsmuster gepresst, weitab vom Wunschberuf, will Luana Maione heute für etwas kämpfen, das ihr wichtig ist. Wie man ihren Verein unterstützen kann, liest man via:
https://luana-hilft.ch/


Luana Maione hat auch ein Buch geschrieben, der Erlös fliesst ebenfalls in den Verein

ERFAHRUNGSBESICHT EINER BETROFFENEN MIT JUVENILEM GLAUKOM (GRÜNER STAR SEIT GEBURT)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: SEHEN
Untertitel: Der Kampf um mein Augenlicht
Autorin: Luana Maione
Verlag: Eigenverlag, Luana Maione
ISBN 978-3-033-09083-5, Taschenbuch, 112 Seiten

Preisinfo ca: CHF 35.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel ab dem 15. Juni 2022 (per sofort vorbestellbar)
Erhältlich auch über die Vereinsseite https://luana-hilft.ch/


Beschreibung:
Luana Maione wird mit einer Augenkrankheit geboren.
Sie leidet unter dem Grünen Star, auch Glaukom genannt. Der zu hohe Augeninnendruck droht ihren Sehnerv zu zerstören. Als 4-monatiges Baby wird sie zum ersten Mal operiert, im Laufe der Jahre folgen weitere 250 Eingriffe. So verbringt Luana die meiste Zeit in Spitälern sowie in einem Internat für Sehbehinderte. Freundschaften aufzubauen ist unter diesen Umständen fast unmöglich.
Früh erfährt Luana, wie es ist, anders, allein, ausgeschlossen zu sein. Als Luana ins Jugendalter kommt, verschlechtern sich ihre Augen weiter.
Doch sie kämpft wie eine Löwin um ihr Augenlicht. Der noch verbleibende Sehrest bedeutet ihr so viel, dass sie all die Medikamente und Operationen dafür in Kauf nimmt.
Ihre Familie versteht das nicht und wendet sich immer mehr von ihr ab, so wird Luana zur Einzelgängerin.

«Aber ich hatte Power. Ich war ein Rebell, und ich befand mich ständig im Überlebensmodus.»
Sehen_der Kampf um mein Augenlicht (Andere).JPG
Sehen_der Kampf um mein Augenlicht (Andere).JPG (22.53 KiB) 1210 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Antworten