Mitochondriopathie

Hier könnt ihr Fragen zu den verschiedensten Bereichen, die Kinder mit Behinderungen betreffen, stellen. Einfach klicken, und los gehts :-)
Weiters freuen wir uns über Beiträge mit hilfreichen Tipps!
sandra.steingruber
Beiträge: 25
Registriert: 5. September 2019, 12:37
Wohnort: staad sg

Re: Mitochondriopathie

Beitrag von sandra.steingruber » 2. November 2019, 19:26

hallo orphan...
von der bahnhof apotheke in langnau..2 tropfen bekommt elin 2x am tag..
es steht 7 tropfen entsp. ca 2.5 mg THC und 5 mg CBD
ich weiss nicht ob wir das selber bezahlen müssen...wie ist das geregelt?

oje nein..das tut mir sehr leid für euch... hast du zuhause hilfe?
Benutzeravatar
orphan
Beiträge: 440
Registriert: 28. Juli 2008, 22:11

Re: Mitochondriopathie

Beitrag von orphan » 4. November 2019, 21:04

@Sandra - wenn es THC drin hat, dann hast du eine Verordnung vom BAG ... ohne hättest du es gar nicht bekommen.
CBD wird momentan noch nicht bezahlt. Gesetzesgrundlage fehlt!

Du hast wahrscheinlich ein Kombipräparat mit beidem. Da kenne ich mich nicht aus!

Wir haben THC auch über diese Apotheke - das wird bezahlt.
CBD wird nicht bezahlt deshalb kaufe ich es selber.
Eine schöne Zeit wünscht
orphan
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem SturmBild Geh' lachend durch den Regen und du überwindest die Flut
J. 2004 MPS3a / K. 2005 hochfunktionale ASS / M. 2010 ADHS
Antworten