AVWS Selbsthilfegruppe - Gründung in Planung

Hier könnt Ihr über gehörlose und hörbehinderte Kinder diskutieren
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3870
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: AVWS Selbsthilfegruppe - Gründung in Planung

Beitrag von Beatrice » 19. Mai 2021, 21:56

Hoi Elwe

Dies will ich Dir nicht vorenthalten. Guck mal via:
https://schuelerclub-dornbirn.blogspot. ... s-und.html
Vielleicht nützlich

Konnte die SHG schon gegründet werden?

Liebe Grüsse, auch an meine kleine grosse Helferin an der Dream Night im Walterzoo

Bea
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
elwe
Beiträge: 90
Registriert: 8. Dezember 2015, 20:14

Re: AVWS Selbsthilfegruppe - Gründung in Planung

Beitrag von elwe » 21. Mai 2021, 19:43

Liebe Bea

Vielen Dank für den Link. Es ist immer wieder schön zu sehen, wieviel Aufwand an manchen Orten betrieben wird und welch gute Ergebnisse entstehen. Aufklärung ist wichtig! Das Aufzeigen, dass gewisse Verhaltensweisen nicht einfach nur Sturheit oder Unwilligkeit bedeuten, dass damit den Kindern die Aufmerksamkeit geschenkt wird, die sich brauchen. Aber eben auch das Verstehen des Andersseins. Ist es einfach so viel anders, wenn jemand verträumter ist? Ist das Verträumtsein nicht auch etwas Schönes? Sicher, in der Schule geht es um Lernen und Konzentration. Und die Träume? Das langsamere Verarbeiten? Das Nachfragen? Es wird immer Kinder geben, die nicht dem "Standard" entsprechen. Ist ein "Standard-Kind" glücklicher oder sind die Eltern glücklicher, weil es einfacher durchs Leben geht?

Kurzum: Danke für den Link, der mir zeigt, dass Aufklärung so wichtig ist.

Eine Selbsthilfegruppe aus einem Forum heraus zu gründen, in dem es zwar viele Leserinnen und Leser gibt, aber nur wenige Schreibende.... das scheint schwierig zu sein. Daher habe ich beschlossen, auf andere Art zu helfen. Das, was ich plante, führte nicht wie gewünscht geradlinig zum Ziel. Das, was nun am Entstehen ist, braucht noch etwas Zeit.

Gerade habe ich das Buch "Maulwurf Max" zur Hand. Du hattest dieses meiner Tochter anlässlich einer Dream Night in Gossau geschenkt. Als ich es aus dem Schrank nahm, da ich es in einem Magazin als "mein Lieblingsbuch" erwähnen möchte in einem Artikel, erinnerte sich meine Tochter sofort wieder an den Abend im Walterzoo. Wie sie mit deinem Blindenstock ein paar Meter lief und dabei die Augen geschlossen hielt. Sie nahm das Buch "Maulwurf Max" und fuhr mit ihren Fingern über die Zeichen in Blindenschrift und sagte mit einem Lächeln, sie freue sich bereits wieder darauf, dich zu sehen und mit dir Herzchen zu verteilen.

An der nächsten Dream Night ist meine Tochter gerne wieder als Helferin dabei. Grösser, selbstbewusster und so wie damals ein fröhliches Mädchen, das gerne hilft und sich gut in andere Menschen einfühlen kann.

Spätestens auf Ende Jahr melde ich mich hier wieder.

Liebe Grüsse

Elwe
Antworten