Wenn ein Geschwister/Spielkamerad behindert/chronisch krank ist

Hier könnt ihr Tipps zu Bücher, Zeitschriften oder gute Texte eintragen.
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3337
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Wenn ein Geschwister/Spielkamerad behindert/chronisch krank ist

Beitrag von Beatrice » 5. Dezember 2005, 20:59

Thema wurde überarbeitet und aktualisiert per 25.11.2018

BILDERBUCH (geheftet) (KLASSIKER)
***********


Titel: Meine Schwester ist behindert.
Autorinnen: Ilse Achilles / Karin Schliehe
Hrsg. von der Bundeszentrale der Lebenshilfe für Geistigbehinderte. 3. Aufl. Marburg: Lebenshilfe - Verlag. 1993.
ISBN : 978-3-88617-032-6, Geheftet, 24 Seiten

Preisinfo : 2,00 Eur[D] / 2,10 Eur[A] / CHF 4.40
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
»Bei uns dreht sich immer alles um Sophie. Sie ist behindert.« Peter fühlt sich deswegen manchmal ganz schön genervt. Es ärgert ihn auch, wenn manche Leute so komisch gucken. Aber Peter und Sophie können es sich auch richtig gemütlich zusammen machen. Oder Ballspielen. Sophie kann prima Tore schießen ...
Insbesondere für Geschwister behinderter Kinder ist dieses Bilderbuch zum Vorlesen und Selberlesen gedacht. Das Zusammenleben mit behindertem Bruder oder Schwester stellt an nichtbehinderte Kinder große Anforderungen, und es ist wichtig für sie, darüber - auch mit ihren Eltern -sprechen zu können.
Das farbige Bilderbuch schildert die Probleme, den oft viel schwierigeren Alltag, aber auch positive Erfahrungen von Geschwistern behinderter Kinder.
Auszüge daraus sind inzwischen in Schulbücher übernommen, ferner liegt eine russische Übersetzung vor.
Meine Schwester ist behindert.jpg
Meine Schwester ist behindert.jpg (25.19 KiB) 4176 mal betrachtet
--------------

BILDERBUCH - KLASSIKER
°°°°°°°°°°°°


Titel: Wenn die Ziege schwimmen lernt
Autorin: Nele Moost,
Illustrationen von Pieter Kunstreich
Verlag: Beltz, 13. Auflage, Januar 2017
ISBN des Buches: 978-3-407-77300-5, Gebunden, 32 Seiten, Altersempfehlung 4-6 Jahre, Preisinfo ca: CHF 21.90
ISBN des Hörbuches: 9783942175265, Spieldauer: 27 Minuten, Preisinfo ca: CHF 12.90

Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich in beiden Ausgaben im Buchhandel

Zum Inhalt:
Es gab einmal eine Zeit, da gingen alle Tiere in die Schule. Die Lehrer unterrichteten alle Schüler in den Fächern: Schwimmen, Fliegen, Rennen und Klettern. Denn das war das Mindeste, was ein anständiges Tier können musste. Doch kein Schüler kam mit allen Aufgaben gleich gut zurecht. Darum übten die einen verbissen bis zum Umfallen, die anderen verzweifelten, und wieder andere wurden aufsässig. Als die Lehrer ihre vermeintlich unfähigen Schüler verliessen, merkten die Tiere, wie schön es doch war, eben das zu tun, was ein jedes von ihnen mochte und am besten konnte. Die Tierfabel ist ein witzig-verspieltes Plädoyer für das Recht, nicht immer und überall gleichermassen perfekt zu sein. Rezension "Das Buch ist liebevoll illustriert und regt an, über Stärken und Schwächen nachzudenken." Zeitschrift für Tagesmütter und -väter

Portrait
Nele Moost, geb. 1952 in Berlin, studierte Politik und deutsche Literatur, arbeitete als Lektorin in einem Kinderbuchverlag, leitet Theatergruppen und schreibt Erzählungen und Kinderbücher. Sie gehört zu den erfolgreichsten Bilderbuchautorinnen in Deutschland. Ihre Bücher sind in 18 Sprachen übersetzt.
Pieter Kunstreich, geb. 1949 in Varel (Oldenburg), studierte an der Fachhochschule Hamburg und ist seit 1975 als freier Grafiker in Hamburg tätig. Sein Schwerpunkt liegt im Illustrieren von erzählerischen Kinderbüchern und Kindersachbüchern. Mehrere Jahre lang hat Pieter Kunstreich an der Fachhochschule Hamburg 'Einführung in die Illustration' unterrichtet. ›
Wenn die Ziege schwimmen lernt.jpg
Wenn die Ziege schwimmen lernt.jpg (25.2 KiB) 4176 mal betrachtet
BILDERBUCH (ab 3 Jahren)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Kind ist Kind
Autorin: Brigitte Weninger
Illustriert von Eve Tharlet
Verlag : Michael Neugebauer Edition, 2. Auflage August 2004
Gebunden, 32 Seiten, durchgehend farbig illustriert,

ISBN des Mini-Edition-Taschenbuches: 978-3-86566-210-1, Preis CHF 11.90
ISBN des gebundenen Buches: 978-3-86566-006-0, Preis ca: CHF 21.90
ISBN des Buches mit DVD: 978-3-86566-510-2, Preis ca. CHF 18.90

Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
Alle 3 Ausgaben des Buches sind im Buchhandel erhältlich

Verlagstext:
Zwei kleine Froschkinder verlieren ihre Eltern und werden ohne grosse Umstände von Mama Maus und ihren fünf Kindern aufgenommen. Alle Tiere der Nachbarschaft helfen mit, die Fröschlein artgerecht zu versorgen und in ihre Gemeinschaft zu integrieren, auch das Schwächere. Brigitte Weninger erzählt vom Umgang der Eltern mit ihren Kindern, von Rechten und Pflichten, vom Ausgrenzen und von der unbedingten Gleichbehandlung aller Kinder. Eve Tharlets Illustrationen begleiten die Geschichte mit farbenfrohen Bildern.
Kind ist Kind 1.jpg
Kind ist Kind 1.jpg (18.17 KiB) 4176 mal betrachtet
---------
BILDERBUCH
°°°°°°°°°°°


Titel: So wie Du und ich
Untertitel: Cubas fantastische Reise zu den Seltenen Krankheiten dieser Welt
Idee und Text: Dr. Frank Grossmann
Illustration: Florian Jacot
Verlag : Bohem Press, September 2013
ISBN : 978-3-85581-531-9, Gebunden, 44 Seiten, durchgehend farbig illustriert


Erhältlich via:
http://orphanhealthcare.org/produkt/kinderbuch/


Warum es dieses Buch braucht
Millionen Kinder leiden weltweit an einer «Seltenen Krankheit» und dem fehlenden Wissen über diese Krankheiten. Damit verbunden sind Ausgrenzung und Isolation, die sich auch in der Familie niederschlagen. Nur wenige Menschen kennen diese Krankheiten oder das damit verbundene Leid. Wir vermitteln mit diesem Buch Wissen und Verständnis für betroffene Kinder. Diese erfahren mehr über die eigene Krankheit und auch die von anderen seltenen Krankheiten betroffenen Kindern. Das schafft Vertrauen und macht Lebensmut. Gesunde Kinder und Jugendliche lernen Seltene Krankheiten kennen und verbessern ihre soziale Kompetenz. Unsere Geschichten öffnen Herzen.Siehe auch: http://www.orphanbiotec-foundation.com/?p=8584

Inhaltsbeschreibung von Bea:
Hündchen Cuba macht sich von der Schweiz aus auf eine Reise und fliegt mit dem Heissluftballon. Leider hat Cuba dann eine Panne und sie landet, schön weich zum Glück auf dem flauschig weichen Bauch eines Riesenotters. Als sich Ups, der Riesenotter vorstellt und sagt, was er für ein Tier ist, kann Cuba das zuerst nicht glauben. Sie hat Otter schon in Büchern gesehen und weiss, dass diese kleine braune Nasen haben. Ups aber hat eine grosse, schwarze Nase. Cuba muss lachen, sie meint, der Otter scherze nur.
Später erfährt Cuba von Ups Mutter, dass Ups schon ein Otter ist, doch er hat einen Immundefekt und der ist schuld, dass er diese seltsame Nase hat. Abgesehen von der Nase ist Ups aber ein richtiger Otter und ein echt lieber Kerl. Zusammen mit Ups reist Cuba weiter in andere Länder und überall treffen sie auf Tiere, die etwas anders sind, als ihre Artsgenossen. Jedes von ihnen hat eine seltene Krankheit. Und jedes dieser Tiere erhält von Cuba und Ups eine schwarze, grosse Nase als Zeichen, dass sie alle zusammengehören und Freunde sind.... Und dass sie zusammenhalten.
Trotz des "ernsten" Themas ist "So wie Du und ich" ein fröhliches und verspieltes Buch.
Es gibt einen Sachteil, der die erwähnten Krankheiten näher erklärt. In diesem Buch kommen folgende seltene Krankheiten zur Sprache:
Angeborener Immundefekt (SCID), Myasthenie, Mukoviszidose, Moyamoya-Syndrom, Glasknochenkrankheit, Schmetterlingsflechte (Lupus), Ichtyose, Sklerodermie, Amyloidose, Hämophilie und Narkolepsie.


Pressetext:
Das Kinderbuch beschreibt 11 Seltene Krankheiten und dies durch einfache Comics und Bildsprache. Verpackt sind diese in einer lustigen und lebensbejahenden Story und zusätzlichen, erklärenden Textboxen zu jeder Krankheit. Jedes Tier symbolisiert eine andere Seltene Krankheit und erzählt eine eigene Geschichte. Diese zu erzählen ist pädagogisch der ideale Weg, um Kinder zu faszinieren und etwas zu vermitteln. Dies tut unser Hündchen Cuba gemeinsam mit Ups dem Otter und anderen lustigen Comic-Artisten. Jede Geschichte ist lebensnah, regt zum nachdenken an und ist einzigartig. Dr. Maria Furtwängler, die bekannte Philanthropin und Schauspielerin hat die Buchpatenschaft mit ihrer Widmung übernommen.
So wie Du und ich [50%].jpg
So wie Du und ich [50%].jpg (34.53 KiB) 4176 mal betrachtet
Zum Thema Inklusion im Kindergarten, in der Schule, am Arbeitsplatz gibt es eine separate Liste
viewtopic.php?f=10&t=614

Zum Thema: Anderssein allgemein gibt es eine eigene Liste
viewtopic.php?f=10&t=2872

Ausserdem:
http://www.ahwerner-schule.de/literatur ... uecher.pdf
Zuletzt geändert von Beatrice am 28. Mai 2013, 22:14, insgesamt 17-mal geändert.
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3337
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Beitrag von Beatrice » 9. Januar 2006, 21:38

JUGENDBUCH (ab 11 Jahren)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Internat Wespennest
Untertitel: Angelika gehört zu uns
Autorin: Claudia Jonas
Verlag: Schneider, 1981
ISBN 3-505-08161-2, Gebunden, 121 Seiten, mit s/w-Abb.

Vergriffen im Buchhandel

Klappentext:
Angelika kommt als neue Schülerin ins Landschulheim Margareten bürg. Sie freut sich auf die neue Klasse.v Aber bald gibt es Probleme -denn Angelika ist gehbehindert. Erst als es durch ein Feuer zu einem dramatischen Ereignis kommt, begreifen Joy und ihre Freunde, wie sie Angelika wirklich helfen können
Angelika gehört dazu.jpg
Angelika gehört dazu.jpg (17.17 KiB) 4178 mal betrachtet
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°°


Titel: Felix und die Eule
Autorin: Joraine Löhr
Verlag: Anrich, 1985
ISBN: 3920110633, Gebunden, 88 Seiten

nur noch gebraucht erhältlich, z.b. via:
http://www.eulenwelt.de/buecher/kinderb ... /felix.htm


Beschreibung:
Felix ist ein Träumer. Nicht immer sind seine Träume schön. Manchmal verwandelt sich die Straße in einen großen gefährlichen Fluss, manchmal verfolgt ihn im Park ein wütendes Nashorn, oder eine Krähe wird riesengroß und fliegt direkt auf ihn zu. Felix hat oft Angst, und oft fühlt er sich sehr allein.
In den Ferien bei der Großmutter begegnet er Anne, die auch viel allein ist, denn sie muss im Rollstuhl sitzen. Felix hatte sie Eule genannt, weil sie ihn immer mit großen Augen ansah, wenn er an ihr vorbeiging. Sie sagte nie etwas und bewegte sich nicht. Eben wie eine Eule ...

Ein Buch für Leseanfänger
Felix und die Eule1.jpg
Felix und die Eule1.jpg (15.02 KiB) 4178 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------------------------------

KINDERBUCH FÜR LESEANFÄNGER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Nimm mich mit, Seifenblase
Untertitel: Der Flug in die Wolken
Autorin: Ursula Lehmann-Gugolz
Zeichnungen von Ruth Kerner
Verlag: Blaukreuz, 1984
ISBN 3-85580-170-3, Hardcover, 63 Seiten, schwarz-weisse Abbildungen, Grossdruck

Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Mit einer riesengrossen Seifenblase fliegt der gehbehinderte Daniel in ein fernes Wolkenland. Dort erlebt er viel Schönes. Aber er muss wieder nach Hause zurückkehren.
Ein phantasievolles Buch für Leseanfänger, das einfühlsam in die Welt behinderter Kinder führt.
Nimm mich mit Seifenblase.jpg
Nimm mich mit Seifenblase.jpg (24.57 KiB) 4178 mal betrachtet
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Tom wurde mit einem 4 cm kürzeren Bein geboren und hinkt dadurch

JUGENDROMAN
°°°°°°°°°°°°°


Titel: Toms Rache
Autor: Richard Böck
Verlag: Mein Buch Hamburg, 2005
ISBN 3-86516-318-1, Paperback, 103 Seiten
Leider vergriffen im Buchhandel, nur noch antiquarisch erhältlich

Zum Inhalt:
Tom erlebt, wie eine körperliche Behinderung ihn unter seinen Schulkollegen zum Aussenseiter werden lässt. Er hegt Rachegedanken. Auf einer Schulferienwoche eskaliert eine Situation und Tom ergreift die Gelegenheit, seine Rachevorstellung in die Tat umzusetzen.
Zum Glück wissen die Lehrer in diesem Fall eine konstruktive Hilfe, die alle Schüler weiterbringt.
Ein spannender Roman, den Jugendliche, Eltern und alle im pädagogischen Bereich Tätigen sich als Freizeitlektüre gönnen sollten.

Der Autor:
Richard Böck, wohnhaft in der Nähe von St. Gallen und seit vielen Jahren erfolgreich in der Kinder- und Jugendarbeit tätig, greift in diesem Jugendroman ein seit vielen Jahren aktuelles Thema auf: Mobbing und somit Ausgrenzung eines jungen Menschen aus der Gruppe.
Toms Rache.JPG
Toms Rache.JPG (7.53 KiB) 4178 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Beatrice am 4. Oktober 2014, 18:46, insgesamt 34-mal geändert.
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3337
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Beitrag von Beatrice » 8. Dezember 2010, 22:58

Wichtige Infoschriften für Eltern, die neben dem besonderen Kind noch weitere Kinder haben

Was bedeutet es für ein Kind, mit einem behinderten Bruder oder einer behinderten Schwester aufzuwachsen?

In Familien mit behinderten oder chronisch kranken Kindern wachsen die anderen Kinder jedoch unter besonderen Rahmenbedingungen auf, denn das Augenmerk wird meist auf die behinderten Kinder gerichtet. Die besondere Lebenssituation von nicht behinderten Geschwistern dagegen wurde bislang eher vernachlässigt. Dass auch sie Hilfe und Unterstützung brauchen, belegt eine Studie des Staatsinstituts für Familienforschung an der Universität Bamberg eindrucksvoll.

Aus diesen Erfahrungen und nach vielen Gesprächen mit Eltern und Geschwistern wurde ein spezielles und ansprechendes Informationspaket erstellt.


Der Elternbrief...
wendet sich an Mütter und Väter von behinderten oder chronisch kranken Kindern. Ilse Achilles und Dr. Nicosia Nieß berichten aus eigener Betroffenheit über ihre Erfahrungen und sagen, weshalb ihnen das Thema "Geschwister" so besonders am Herzen liegt.



Die Bildergeschichte...
mit dem Titel "Teddy ist ein guter Zuhörer" von Charlotte Knees richtet sich an 3- bis 6-jährige Kinder - zum Vorlesen und zum Erzählen. Denn Teddy beobachtet sehr genau, warum sich die kleine Laura über Gregor, ihren behinderten Bruder, manchmal ärgert.



Der Briefwechsel...
"Freunde" zwischen Saskia und Marko, entworfen von Marlies Winkelheide, zeigt 7- bis 12-Jährigen, wie wichtig Freunde sind, selbst wenn man sie nicht täglich sieht und mit ihnen reden kann. Brieffreundschaften eignen sich besonders gut, um sich Kummer von der Seele zu schreiben.



Der Check-Up...
regt 13- bis 17-Jährige dazu an, sich Gedanken über ihre Situation zu machen, die in diesem Alter so extra schwierig ist. Mit seiner Hilfe können die Jugendlichen "checken", ob bei ihnen alles im "grünen Bereich" ist oder "Alarmstufe Rot" droht.



Das Infoblatt...
enthält Anschriften und Hinweise auf Literatur und Filme zum Thema.



Sie können alle Materialien als pdf-Dokumente herunterladen und an Ihrem PC ansehen. Bitte klicken sie dazu auf das jeweilige Bild unter dem Text.


Download aller Angebote unter:
https://www.ifb.bayern.de/projekte/neue/27353/index.php
gbk_teddy.jpg
gbk_teddy.jpg (10.01 KiB) 4177 mal betrachtet
----
KINDERBUCH ab 10 Jahre
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Eine wunderbare Liebe
Autorin: Kirsten Boie
Verlag: Oetinger, 1996
ISBN : 978-3-7891-3115-8, Pappband, 80 Seiten

Leider vergriffen im Buchhandel

Beschreibung:
Mona lernt nach ihrem Umzug in eine andere Stadt den viel älteren Marlon kennen, der eine Sonderschule besucht. Er besucht schon die 8. Klasse und sie erst die Dritte. Obwohl sie Marlon nicht immer versteht, freundet sie sich mit ihm an. Die Freundschaft zerbricht, als ihre SchulkameradInnen Marlon zu hänseln beginnen und ablehnen.
eine wunderbare Liebe.jpg
eine wunderbare Liebe.jpg (18.77 KiB) 4177 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Beatrice am 27. Februar 2013, 21:34, insgesamt 2-mal geändert.
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3337
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Beitrag von Beatrice » 2. Januar 2011, 23:48

KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°°°


Titel: Du bist nicht allein am Sterntalerhof
Heraugeber:Team Sterntalerhof
Illustrationen von:Teja Kellosalo
Verlag: Edition Tandem, Oktober 2010
ISBN 978-3-902606-49-5, Gebunden, 40 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Preisinfo : 14,80 Eur[D] / 14,80 Eur[A]/CHF 27.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Kurzbeschreibung
Die Welt ist für Anja, 9 Jahre, in Ordnung. Plötzlich wird ihr kleiner Bruder schwer krank. Sie spürt die Ängste der Eltern und Oma und auch deren Hilflosigkeit. Da bekommt die Familie mit Oma Steffi die Chance am Sterntalerhof auszuspannen. sie reiten, malen , musizieren, und so kommen sich alle wieder näher. Felix der kleine Bruder meint beim Abschied: "Es ist schön, dass ich so eine tolle Familie habe." Und sie freuen sich schon auf den nächsten Aufenthalt am Sterntalerhof. Der Sterntalerhof ist ein Hospiz für schwerkranke Kinder und deren Familien.
Du bist nicht allein am Sterntalerhof.jpg
Du bist nicht allein am Sterntalerhof.jpg (43.16 KiB) 4035 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3337
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Wenn ein Geschwister/Gspänli behindert/chronisch krank i

Beitrag von Beatrice » 25. Februar 2011, 00:52

BILDBAND ÜBER FREUNDSCHAFT
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Freundschaft - a little extra
Herausgeberin: Conny Wenk
Verlag : Lambertus, September 2010
ISBN : 978-3-7841-1994-6, Gebunden, 128 Seiten, zahlreiche farbige Fotos

Preisinfo : 19,90 Eur[D] / 20,50 Eur[A] / 29.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

oder im Verlag : Neufeld Verlag, September 2010
ISBN : 978-3-86256-006-6

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Es gibt nicht viel, was das Leben so reich macht wie unsere Freunde.
Menschen, mit denen wir gemeinsam durchs Leben gehen. Gleichgesinnte, die auch mal anderer Meinung sind. Begleiter, die selbst dann da sind, wenn uns sonst keiner mehr riechen kann. Freunde eben.

Conny Wenk porträtiert in diesem Buch ganz unterschiedliche Freundschaften:
ein unzertrennliches Dreiergespann, eine Mädchen-Clique, ein Liebespaar und einen Freundeskreis. Und sie kommen selbst zu Wort: Was macht ihre Freundschaft aus? Wie kommt es, dass manche ihr Leben schon seit Jahren miteinander teilen? Und was tun sie, um ihre Freundschaften zu pflegen und zu erhalten?
Ach ja: Manche von ihnen haben Down-Syndrom, also ein Chromosom mehr. Aber das ist hier nicht wesentlich.

Freundschaft macht reich. Sagen Sie's Ihren Freunden. Und lassen Sie sich beschenken durch die bezaubernden Bilder und anrührenden Geschichten in diesem Buch.
Freundschaft by Conny Wenk.jpg
Freundschaft by Conny Wenk.jpg (31.61 KiB) 4176 mal betrachtet
BILDERBUCH AB 3 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Jettes Schloß
Autorin: Stefan Gemmel
Illustriert von Josef Hammen
Herausgegeben von Diözesan-Caritasverband f. d. Erzbistum Köln e.V. / Caritasverband für die Diözese Hildesheim e.V,, , Hildesheim
Verlag : edition zweihorn, April 2011
ISBN : 978-3-935265-96-6, Geheftet, 24 Seiten, durchgehend farbig, Pixi-Format

Preisinfo : 0,95 Eur[D] / 1,00 Eur[A] / 3,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Eigentlich hatte sich Jette darauf gefreut, im leeren Hotel ihrer Eltern endlich machen zu können, was sie will.
Aber dann kommen doch noch Gäste – ganz besondere Gäste: Kinder und Jugendliche mit Behinderungen.
Zunächst glaubt Jette, dass sie sich nun auf Tage voller Rücksicht einstellen muss – doch dann kommt alles ganz anders. Und Jette beginnt zu verstehen
Jettes Schloss.jpg
Jettes Schloss.jpg (13.31 KiB) 4156 mal betrachtet
KINDERGESCHICHTEN (für Kids von 8-10 Jahren)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Na und..!
Autorin: Christa Stewens
Verlag: Arena, 2003
ISBN: 3401023004, Paperback, 144 Seiten

Nur noch gebraucht erhältlich, z.B. bei amazon

Inhalt:
Über dreißig Autoren erzählen Geschichten von starken und ganz besonderen Freundschaften:
Sandra und die gehbehinderte Iris schwärmen gemeinsam vom Reiten auf Isländerponys, der blinde Sebastian lässt sich von seinem Kumpel Tim das Fußballspielen beibringen, während Nikolaus, ein Junge mit Down Syndrom, seine Freundin zum Geburtstag mit einer Jonglage überrascht.
Lustige, nachdenkliche, spannende und berührende Geschichten lassen ein buntes Bild entstehen vom Miteinander behinderter und nicht behinderter Kinder.
Stewens Na und_ [50%].jpg
Stewens Na und_ [50%].jpg (27.7 KiB) 4154 mal betrachtet
-----------------------------------------------------
KINDERGESCHICHTEN ÜBER DAS ANDERSSEIN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Der kleine Käfer Muck
Untertitel: Und andere Kindergeschichten
Autorin: Claudia Mayr
Verlag : Bauer-Verlag, April 2010
ISBN : 978-3-941013-38-4, Geheftet, 48 Seiten, farbig bebildert

Preisinfo : 6,00 Eur[D] / 6,20 Eur[A] / 9,50 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel
Leseprobe bei:
http://www.verlag-bauer.de/index.php?pg ... ils&page=1


Zum Inhalt:
Familie Käfer wohnt im Wald in einer kleinen Höhe. Vater, Mutter und 2 Kinder. Ein neues Käferbaby wächst im Bauch der Mutter und die Geschwister freuen sich sehr auf den neuen Spielkameraden. Endlich wird Käfer Muck geboren
Die Familie freute sich sehr. Nach kurzer Zeit jedoch wurde es still in der Käferhöhle, denn der kleine Babykäfer wurde krank
und weinte viel. Mama Käfer war in großer Sorge und so beschloss die kleine Familie, zusammen zu einem Arzt zu fahren.
Dort angekommen warteten sie im Wartezimmer, bis sie aufgerufen wurden. Der Arzt untersuchte Muck und erklärte, dass der
kleine Käfer Muck leider sehr, sehr krank sei und viel Ruhe brauche.
Die Mutter fragte besorgt: ,,Was hat denn mein Kindlein?“ ,,Muck wird immer krank sein. Er hat leider eine schwere Krankheit
und wird nie ganz gesund werden“, war die Antwort.
Wie es nun für alle weitergeht, das erzählt Claudia Mayr einfühlsam und liebevoll.
der_kleine_kaefer_muck_l.jpg
der_kleine_kaefer_muck_l.jpg (11.67 KiB) 4154 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3337
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Wenn ein Geschwister/Gspänli behindert/chronisch krank i

Beitrag von Beatrice » 3. Mai 2011, 22:30

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
BILDERBUCH FÜR KINDER AB 3 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Die Geschichte von Prinz Seltsam
Untertitel: Wie gut, dass jeder anders ist!
Autorin: Silke Schnee (Mama eines Jungen mit Down Syndrom)
Illustriert von Heike Sistig
Verlag : Neufeld Verlag, März 2011
ISBN : 978-3-86256-010-3, Gebunden, 32 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Preisinfo : 14,90 Eur[D] / 15,40 Eur[A]/CHF 23.50
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel


Zum Inhalt:
Es gibt nichts Schöneres auf der Welt, als Kinder zu haben. Und so freut sich das Königspaar auf sein drittes Kind.
„Er sieht ein bisschen seltsam aus“, findet der König, als Prinz Noah zur Welt kommt. „Er ist anders als die anderen“, meint auch die Königin. Doch bald merken sie, dass er ein ganz besonderer Mensch ist.
Als der kleine Prinz Seltsam den Angriff des Schwarzen Ritters auf seine Weise abwehrt und das ganze Volk damit rettet, entdecken schließlich alle: Wie gut, dass jeder anders ist!
Ein Bilderbuch für Kinder ab 3 Jahren, das Verständnis weckt für Kinder mit Down-Syndrom und anderen Entwicklungsverzögerungen.
Es gibt Kinder, die sind langsamer. Es gibt Kinder, die können nicht so gut laufen. Es gibt Kinder, die kaum oder gar nicht sprechen können. Sie alle gehören dazu und sie sind ein Gewinn für unser Leben.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Silke Schnee ist Journalistin und arbeitet als TV-Programmmacherin bei einem öffentlich-rechtlichen Sender in Köln. Sie ist verheiratet und hat drei Söhne. Ihr jüngster Sohn Noah wurde im Juli 2008 mit einer Trisomie 21 (Down-Syndrom) geboren.
„Nur mit dem Herzen sehen will gelernt sein! Als Noah geboren wurde, waren wir zunächst schockiert und traurig. Die Sichtweise mancher Menschen auf ein vermeintlich ,seltsames’, wunderliches Kind war die Antriebsfeder für dieses Buch. Denn unser Prinzchen schenkt nicht nur uns, sondern allen um ihn herum viel Liebe, Freude und Sonnenschein. Kinder sind etwas Wunderbares – wir sollten versuchen, sie mit dem Herzen zu sehen; jedes so, wie es eben ist.“

Heike Sistig hat Sonderpädagogik und Kunst studiert und ist ausgebildete Kunsttherapeutin. Sie arbeitet hauptberuflich als Redakteurin im Kinderfernsehen. Heike Sistig hat bereits einige Kinderbücher illustriert und stellt ihre Collagen als freie Künstlerin in Galerien aus. Sie lebt mit ihrer Familie in Köln.
Down Die Gesch von Prinz Seltsam.jpg
Down Die Gesch von Prinz Seltsam.jpg (11.45 KiB) 4175 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Beatrice am 4. Oktober 2014, 18:50, insgesamt 1-mal geändert.
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3337
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Wenn ein Geschwister/Gspänli behindert/chronisch krank i

Beitrag von Beatrice » 11. Juni 2011, 21:18

KINDERSACHBUCH ZUM THEMA: BEHINDERT SEIN UND BARRIEREFREIHEIT
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Der kleine Löwe und seine Freunde
Autorin: Marlies Grosse
Vorwort von Anojeta Marggraf / Gunter Jähnig. Illustriert von Marlies Große
Verlag : Behindertenverband Leipzig, Mai 2010
ISBN : 978-3-00-030025-7, Gebunden, 52 Seiten, durchgehend farbig

Preisinfo : 6,80 Eur[D] / 7,00 Eur[A]/CHF 15.40
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Das Thema Behinderung geht alle an, weil jeder davon betroffen sein kann. Auf kindgerechte Weise will das vorliegende Buch daher für die Belange von Menschen mit Behinderung sensibilisieren. Der kleine Löwe, der im Rollstuhl sitzt, der blinde Maulwurf, das gehörlose Hasenmädchen und ein lernbehinderter Schildkrötenjunge erleben gemeinsam Abenteuer in Leipzig. Dabei stoßen sie immer wieder auf Schwierigkeiten, mit denen behinderte Menschen im Alltag zu kämpfen haben wie Treppen, hohe Bordsteinkanten oder Ampeln ohne akustische Signale usw. Gemeinsam gelingt es den Freunden ihre Schwierigkeiten zu meistern.
Im Buch werden die gebräuchlichsten Piktogramme sowie das Fingeralphabet und die Zeichen der Brailleschrift aufgezeigt. Kindergarten- und Grundschulkinder können auf unterhaltsame Weise viel über die Schaffung von Barrierefreiheit und ein Leben mit Behinderung lernen.
Der kleine Löwe und seine Freunde.jpg
Der kleine Löwe und seine Freunde.jpg (11.72 KiB) 4163 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Beatrice am 4. Oktober 2014, 18:53, insgesamt 2-mal geändert.
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3337
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Wenn ein Geschwister/Gspänli behindert/chronisch krank i

Beitrag von Beatrice » 29. Dezember 2012, 00:01

Thema: Reittherapie, Reithof-Kameradin mit körperlicher Behinderung

KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°

Titel: Kai und der Ponyhof
Autor: Manuel Magiera
Verlag: Tredition Oktober 2009
ISBN : 978-3-86850-482-8, Paperback, 84 Seiten

Preisinfo : 10,49 Eur[D]/ CHF
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Der kleine Kai bekommt zu seinem neunten Geburtstag ein Fohlen geschenkt. Er reitet sehr gut und träumt davon, ein großer Springreiter zu werden. Sein Fohlen Alexander heißt in den Papieren Cephalos in Anlehnung an das Pferd Alexanders des Großen Bukephalos . Spielerisch erlernt Kai alles Wissenswerte über den Umgang mit Pferden, der Haltung und der Zucht. Sein Onkel Jochen besitzt einen Reitstall und fördert den kleinen Jungen mit allen Kräften. Alexander lernt ebenfalls, was zu einem Pferdeleben dazugehört. Er muss ein Halfter tragen und seine Hufe geben. Natürlich wird er beim Verband als Deutsches Reitpony eingetragen und erhält seinen Fohlen Brand. Kai nimmt zusammen mit seiner neuen Freundin, der achtjährigen Katja, erfolgreich am Lehrgang Basispass Pferdekunde teil. Katja ist nach einem Unfall querschnittgelähmt und sitzt im Rollstuhl. Sie kommt zum therapeutischen Reiten auf den Hof. Kai erfährt, dass Katjas Mama nach dem Autounfall noch im Koma liegt und versucht liebevoll, dem kleinen Mädchen zu helfen. Katja gibt sich die Schuld am Unfall, weil sie sich mit ihrer Mutter gestritten hat. In einfühlsamer Weise, kindlich denkend, schafft es Kai, seiner Freundin wieder neuen Lebensmut zu geben und trägt so maßgeblich zu ihrer Genesung bei. Er darf mit seinem Pony Lonzo zum Springturnier fahren und feiert seine ersten Erfolge.
Kai und der Ponyhof_.jpg
Kai und der Ponyhof_.jpg (11.81 KiB) 4160 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------------------------------------------

KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°


Titel: Kai und das Reitabzeichen
Untertitel: Für kleine und große Reiter
Autor: Manuel Magiera
Verlag: Tredition Dez. 2011
ISBN 978-3-86850-850-5, Paperback, 148 Seiten

Erhältlich im Buchhandel

Kurzbeschreibung
Im zweiten Band von Kai und der Ponyhof wird es wieder turbulent.
Kai und Katja erleben viele neue Abenteuer und Fohlen Alexander muss sich vor dem gestrengen Preisgericht beim Hauptbrenntermin behaupten. Der kleinen Katja steht dann die größte und schwerste Herausforderung ihres Lebens bevor. Sie nimmt all ihren Mut zusammen, überwindet ihre Angst und wird zur Heldin des Ponyhofs.
Ein ereignisreiches Jahr endet mit dem Weihnachtsreiten und Kai kann mit seiner Katja in eine neue glückliche Zukunft blicken.

Klappentext
Der zweite Teil "Kai und das Reitabzeichen" baut auf dem ersten Band "Kai und der Ponyhof" auf und führt die kleinen Leser in die nächste Episode des Lebens von Kai und seiner behinderten Freundin Katja. Diesmal lernen sie das Ringreiten kennen und fahren mit Fohlen Alexander nach Behrenhausen zum Fohlen- Championat. Danach wird es für Kai ernst. Er muss sein reiterliches Können vor den Augen der Richter unter Beweis stellen, denn er nimmt am Lehrgang zum Erwerb des Deutschen Reitabzeichens teil. Ein Ausflug führt in die Welt des Voltigierens und die beiden Kinder sind von den zum Teil schon akrobatischen Leistungen der gleichaltrigen Jungen und Mädchen tief beeindruckt. An einem stürmischen Herbsttag geschieht auf dem Ponyhof ein Unglück. Kann Katja Alexander retten?So viel sei verraten: Es nimmt für alle Beteiligten ein gutes Ende. Zum Jahreswechsel treffen sich alle beim Weihnachtsreiten wieder und Kai läuft noch einmal zur Höchstform auf.
Kai und das Reitabzeichen.jpg
Kai und das Reitabzeichen.jpg (8.28 KiB) 4160 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3337
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Wenn ein Geschwister/Kamerad behindert/chronisch krank i

Beitrag von Beatrice » 25. Februar 2014, 00:31

BILDERBUCH MIT CD, ab 6 Jahren
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Celeste & Fetaraf
Untertitel: Sophie will mit
Autorin/Illustratorin und Lieder: Sarah File (Mutter von Sophie, welche das Angelman-Syndrom hat)
Verlag: Eigenverlag, Juni 2013
Keine ISBN, Paperback, 40 Seiten, durchgehend farbig bebildert, mit Hör-CD

Preisinfo: 20 Euro** pro Stk. zzgl. 3 Euro Versandgebühren.(für die Schweiz dürfte das Porto etwas höher sein)
** Die Einnahmen werden zur Gänze für Sophies Delfintherapie verwendet.

Die CD mit dem Bilderbuch kann ganz unkompliziert bei der Autorin bestellt werden, Mailadresse siehe:
http://sophie.file.at/bestellen.html


Zum Inhalt:
Celeste und ihr Freund Fetaraf erzählen die Geschichte von Frida, Gwenn und Sophie, 3 sieben Jahre alte Kinder, die gemeinsam viel Tolles erleben.
Sophie ist geistig und körperlich behindert. Sie hat das Angelman-Syndrom. Hund Amos ist Sophies Hund. Er sollte auf sie Acht geben. Giraffe Gerd ist eine Giraffe, die sich gerne als Pferd verkleidet. Als sich die Puppenspielerin ankündigt, haben die Kinder ein Problem, weil sie mit Sophies Rollstuhl nicht zum Ort der Vorstellung hingehen können.
Ungeahnte Kräfte der Feenwesen mobilisieren am Schluss Sophies grössten Wunsch... und dies hat nur ein wenig mit dem Universum zu tun.
Celeste & Fetaraf.jpg
Celeste & Fetaraf.jpg (22.12 KiB) 4152 mal betrachtet
Inzwischen sind noch 2 weitere Bücher über Sophie erschienen, die ebenfalls helfen sollen, dass das Angelmädchen mit dem Erlös aus dem Buchverkauf zu einer Delphintherapie fahren kann.

Celeste & Fetaraf . Band 2
Tite: Sophie bleibt wach
Celeste und Fetaraf wollen Sophie die Kraft des Windes zeigen und fliegen mit ihr an einen besonderen Platz. Hinter ihnen befinden sich Frida, Gwenn, Hund Amos und Giraffe Gerd in ihrem Flugballon, denn sie haben sich auf die Suche nach Sophie gemacht. Nach einer gefährlichen Landung kümmern sich Fischer um die Kinder und bringen sie in ihr Haus. Fetaraf und Celeste treffen währenddessen den Schlafelf. Bald stehen die beiden vor der Herausforderung, Sophie aus dem sicheren Fischerhaus zu holen, denn sie wollen sie zur Steilküste mitnehmen, wo der Wind für seine große Kraft viel Platz hat. Der erfahren Rock 'n' Roll Sänger Rüdiger Kotek singt unsere Lieder auf der zweiten CD.

Celeste & Fetaraf . Band 3
Titel: Sophie reist zu den Delfinen
So wie in den ersten beiden Geschichten verhelfen Celeste und Fetaraf Sophie zu einem unvergesslichen Erlebnis. Dieses Mal nehmen sie Kontakt mit Großtante aus Kòrsou auf. Daraufhin verschickt Großtante eine Flaschenpost, in der eine erstaunliche Nachricht für Sophie steht: Sophie darf Delfine treffen und mit ihnen arbeiten! Die lange Reise mit dem Flugzeug lohnt sich … Der Schauspieler Klaus Windisch spricht für uns und gibt Fetaraf somit eine Stimme.
Sophie Bücher (Andere).jpg
Sophie Bücher (Andere).jpg (31.17 KiB) 4152 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Beatrice am 4. Oktober 2014, 19:13, insgesamt 1-mal geändert.
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
anamor78
Beiträge: 11
Registriert: 15. Juni 2008, 22:34
Wohnort: (Ober-)Österreich
Kontaktdaten:

Re: Wenn ein Geschwister/Kamerad behindert/chronisch krank i

Beitrag von anamor78 » 1. September 2014, 21:53

hallo Beatrice - hallo liebe alle!

eines unserer Lieblingsbücher für Geschwister ist aktuell:

"Wenn die Ziege schwimmen lernt"
http://www.amazon.de/Wenn-die-Ziege-sch ... 3789810037

Es gab einmal eine Zeit, da gingen alle Tiere in die Schule. Die Lehrer unterrichteten alle Schüler in den Fächern: Schwimmen, Fliegen, Rennen und Klettern. Denn das war das Mindeste, was ein anständiges Tier können musste. Doch kein Schüler kam mit allen Aufgaben gleich gut zurecht. Darum übten die einen verbissen bis zum Umfallen, die anderen verzweifelten, und wieder andere wurden aufsässig. Als die Lehrer ihre vermeintlich unfähigen Schüler verließen, merkten die Tiere, wie schön es doch war, eben das zu tun, was ein jedes von ihnen mochte und am besten konnte. Die Tierfabel ist ein witzig-verspieltes Plädoyer für das Recht, nicht immer und überall gleichermaßen perfekt zu sein
Rett-Mädchen Isabella *2003
Magdalena *2005, Valentina * März 2008

http://www.isabella-online.blogspot.com
Fragen zu Unterstützter Kommunikation?
Immer nur her damit - ich mach das jetz beruflich bei www.lifetool.at in Linz (Ober)Österreich!
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3337
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Wenn ein Geschwister/Kamerad behindert/chronisch krank ist

Beitrag von Beatrice » 14. Mai 2018, 00:35

INFOS FÜR GESCHWISTER ÜBER DIVERSE FORMEN VON BEHINDERUNGEN

KINDERSACHBILDERBUCH AB 4 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Gemeinsam sind wir große Klasse
Untertitel: Wir verstehen uns blind; Wir sprechen mit den Händen; Meine Füße sind der Rollstuhl; Gemeinsam sind wir klasse. Sammelband
Autor: Franz-Joseph Huainigg
Illustrationen von: Verena Ballhaus
Verlag: Annette Betz ein Imprint von Ueberreuter Verlag, 2014
ISBN: 978-3-219-11607-6, Gebunden, 112 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Erhältlich im Buchhandel

Preisinfo ca: 21.90 EUR/ CHF 21.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Zum Inhalt:
Die vier erfolgreichen Annette Betz-Bilderbücher zum Thema »Leben mit Behinderung« von Franz-Josef Huainigg - endlich in einem Sammelband vereint: »Gemeinsam sind wir große Klasse« enthält die Einzelbände »Wir verstehen uns blind«, »Wir sprechen mit den Händen«, »Meine Füße sind der Rollstuhl« und »Gemeinsam sind wir klasse« und ist ein von Verena Ballhaus einfühlsam illustriertes Bilderbuch, das sich für den Einsatz in der Schule, im Kindergarten und zum (Vor-)Lesen zu Hause wunderbar eignet.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern
Franz-Joseph Huainigg wurde 1966 geboren und ist seit dem Babyalter an beiden Beinen gelähmt. Er studierte Germanistik und Medienkommunikation und promovierte 1993 zum Dr. phil. 2002 zog er in den Nationalrat ein, wurde Sprecher für Menschen mit Behinderung des ÖVP-Parlamentsklubs und vertritt als Selbstbetroffener die Interessen von Menschen mit Behinderung.

Verena Ballhaus, geb. 1951, wuchs in München auf und studierte dort Malerei und Grafik. Sie arbeitete zunächst als Bühnenbildnerin und begann Mitte der 80er Jahre Kinderbücher zu illustrieren.
Gemeinsam sind wir grosse Klasse [50%].jpg
Gemeinsam sind wir grosse Klasse [50%].jpg (24.07 KiB) 4034 mal betrachtet
KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°


Titel: Papa Moll findet neue Freunde
Autor: Jürg Lendenmann
Illustrator: Rolf Meier
Verlag: Orell Füssli, erschienen im September 2014
ISBN des Buches: 978-3-85703-228-8, Gebunden, 64 Seiten, durchgehend farbig illustriert, Preisinfo ca.: CHF 24.90
ISBN des Hörspiels auf CD: 7619949816837 - Audio-CD, Dialekt Hörspiel, Preisinfo CHF 18.90
ISBN des Hörspiels auf MC: 7619949416839 , Musicasette, Dialekt-Hörspiel, Preisinfo: CHF 13.90

Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich in allen 3 Ausgaben im Buchhandel

Zum Inhalt:
Die Familie Moll macht einen Ausflug in den Bergen. Sie begegnen einer fröhlichen Gruppe Menschen mit Behinderung. Papa Moll schubst versehentlich den Rollstuhl von Peter den Berg hinunter.

Und schon sind die Molls mitten in einem neuen Abenteuer. Weil Papa Moll sich entschuldigen möchte, besucht die Familie die Einrichtung, in der die Gruppe wohnt. So kommt es, dass Papa Moll und seine Familie die Gruppe besuchten. Natürlich bleiben die Molls vorerst und erleben viele lustige und interessante Abenteuer mit den Bewohnerinnen und Bewohnern.
Papa Moll findet neue Freunde [50%].jpg
Papa Moll findet neue Freunde [50%].jpg (45 KiB) 4034 mal betrachtet
BROSCHÜRE FÜR KINDER IM VOR-UND GRUNDSCHULALTER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Schau mal, so ist das
Autorin: Doris Hesseler
Illustratorin: Anne Wenzel
Verlag: Doris Verlag, Mai 2014
ISBN 978-3-9810623-3-5, Spiralbindung, 34 Seiten, durchgehend farbig

CHF 25.90

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Diese Broschüre ist geeignet zum Vor- und Selberlesen für Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter. Der Inhalt erklärt in kindgerechter Sprache:
körperliche Einschränkungen
geistige Einschränkungen
Hörminderung
Taubheit
Blindheit
Sprachfehler
Fehlbildungen

Die Texte umrahmen Illustrationen betroffener Kinder und Erwachsener. Benötigte Hilfsmittel, wie zum Beispiel Hörgeräte, Rollstühle, Blindenschrift, Prothesen usw. werden anhand dazugehöriger Abbildungen verdeutlicht. Jedem Handicap ist eine Kurzgeschichte, von einem betroffenen Kind, beigefügt. Anleitungen zum Nachempfinden: "Wie ist es blind, taub oder schwerhörig zu sein, oder nicht laufen zu können", runden das Material ab.
Schau mal so ist das_ [50%].jpg
Schau mal so ist das_ [50%].jpg (26.23 KiB) 4034 mal betrachtet
BILDERBUCH
°°°°°°°°°°°°


Titel: Ein Platz für Flecki
Autor: Nan Gregory
Illustrationen: Ron Lightburn
Verlag: Ennsthaler, Januar 2009
ISBN 978-3-85068-797-3, Gebunden, 32 Seiten, durchgehend farbig illustriert mit sehr zarten, liebevollen Bildern

Preisinfo: 13,60 Eur[D] / 13,90 Eur[A] / 25,00 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Cindy, das Mädchen mit dem Down-Syndrom, rettet einen jungen Hund aus der Mülltonne. Sie versteckt ihn in ihrem Zimmer unter dem Bett, weil sie weiß, dass ihre Pflegefamilie nicht viel Verständnis dafür hätte. Er ist nicht sauber – ein kleines Problem für Cindy. Aber sie liebt ihn und er darf in ihrem Bett übernachten. Cindy nimmt ihn in die Arbeit mit. Sie reinigt in einem Hospiz die Böden, die Hallen, die Räume. Das Hündchen steckt in ihrer Schürze verborgen. Jan, ein junger, schwer kranker und fast blinder Mann hört den jungen Hund, Flecki, wie ihn Cindy seitdem nennt, denn der blinde Jan sieht nur einen Flecki in der Dunkelheit. Doch Flecki wird daheim entdeckt und ihr weggenommen, in ein Tierheim gerbracht. Cindy weint. Sie macht sich mit Jans Hilfe auf den Weg ins Tierheim. Flecki steckt in einem kalten Käfig. Am Samstag kann man die Tiere abholen, erfährt sie. Doch als sie am Samstag hinkommt, sind die Käfige leer, alle jungen Hunde abgeholt. Cindy ist verzweifelt. Im Hospiz warten alle auf sie und legen ihr Flecki sanft in den Arm. Cindy strahlt. Flecki darf im Hospiz bleiben.

Anmerkung von Bea:
Kleiner Negativpunkt: Im Buch wird noch der veraltete Begriff "mongoloid" verwendet. Der Rest der Geschichte aber ist sehr berührend und weckt auch Verständnis.
Pressestimmen:
Ein wunderbarer Sinn für Zerbrechlichkeit, Unerschütterlichkeit und Beziehung ....

Berührend und hoffnungsvoll ....

Eine schöne Geschichte, liebevoll erzählt und illustriert ....

Die berührende Geschichte der Freundschaft zwischen der jungen Cindy, dem Mädchen mit Down-Syndrom, und dem kleinen Hund Flecki
Preise: Best Canadian Children’s Book
Mr. Christie’s Book Award
BC Book Prize Winner
Ein Platz für Flecki.jpg
Ein Platz für Flecki.jpg (28.75 KiB) 4034 mal betrachtet
----------------------------
SACHHEFT FÜR KINDER AB 9 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Kinder wie Du
Untertitel: Geschichten über behinderte Kinder
Nr. 1435
Text: Ingeborg Heberich und Max Bolliger
Gestaltung Robert Siebold
Verlag: SJW,

Leider vergriffen, erhältlich via Hermanns SJW-Fundgrube
http://www.chrina.ch/sjw/index.html



Beschrieb:
Kurze Geschichten über behinderte Kinder. Das Heft möchte den Lesern helfen, diese Kinder in ihrem Anderssein zu verstehen.
Wir lernen folgende Kinder kennen:
den geistig behinderten Rolf
die blinde Viola
Otto, der nach einem Unfall kein Gefühl mehr in den Beinen hat
den sprachbehinderten Fritz
Rita mit dem Down-Syndrom
die gehörlose Rosa
die cerebral gelähmte Rosmarie
den schwerhörigen Thomi
Und wir erfahren, was Behinderung ist, dass manche behinderte Kinder etwas zuwenig haben, aber andere auch etwas zuviel, das dann die Behinderung entstehen lässt. Wo sich behinderte Kinder von nichtbehinderten unterscheiden und wo sie sind wie alle andern.
Kinder wie Du.jpg
Kinder wie Du.jpg (17.56 KiB) 4034 mal betrachtet
KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°°


Titel: Hipp, Hopp & Hoppla
Autorin: Corina Christen
Ill. v. Hans Marti. Beratender Herausgeber:Stefan Städtler-Ley. Hrsg. v. Christina Settelen
Verlag : G & S Verlag , März 2007
ISBN : 978-3-925698-28-6 , Gebunden, 48 Seiten, durchgehend farbig illustriert
Vergriffen im Buchhandel, erhältlich via:
https://www.exlibris.ch/de/buecher-buch ... 3945314029


Verlagstext:
Das Buch beantwortet in Bildern und Geschichten Fragen rund um das Down-Syndrom - auf unterhaltende Art und in kindgerechter Aufmachung.
Im Anhang "Was ist wo?" finden Eltern, Lehrpersonen, Therapeuten usw. hilfreiche Hinweise über die in den Geschichten vorkommenden Besonderheiten von Kindern mit Down-Syndrom.
Entstanden ist das Buch nach einer Idee der Produzentin und Herausgeberin, Christina Settelen. Sie hat im Umfeld ihres Sohnes, der das Down-Syndrom hat und in die Regelschule geht, die aufgekommenen Fragen gesammelt und die Idee mit den Zwergen, die die Chromosomen darstellen, als Erklärungshilfe erfolgreich angewendet.
Im Team mit der Publizistin Corina Christen und dem Illustrator Hans (Dätt) Marti sind daraufhin die Geschichten rund um die drei Zwerge "Hipp, Hopp&Hoppla" entstanden. Eingebettet sind diese Szenen in eine Rahmenhandlung, in welcher ein Kind mit Down-Syndrom wissen will und - am Schluss des Buches - auch erfährt, was das Besondere an ihm ist und weshalb dies so ist.
Hipp Hopp und Hoppla.jpg
Hipp Hopp und Hoppla.jpg (20.35 KiB) 4034 mal betrachtet
KINDERBUCH
*****************


Titel: Die Unzertrennlichen
Untertitel: Les Inséparables / The Inseparables
Autorin: Gaby Lederer
Verlag : Editions Binsfeld , März 2007
ISBN : 978-2-87954-179-2 , Gebunden, 52 S., mit zahlreichen farbigen Illustrationen
Vergriffen im Buchhandel, nur noch gebraucht erhältlich, z.B. über booklooker.de


Verlagstext:
Es war einmal ein kleiner Emil, der arbeitete als Chromosom 21 zusammen mit vielen anderen Chromosomen. Er war so ziemlich der kleinste unter seinen Chromosomenkollegen und hatte es deshalb manchmal gar nicht leicht. Was war das doch immer für ein Gewühl und Gedrängel unter den Chromosomen! Der arme Emil wurde von den großen Chromosomen oftmals übersehen, er wurde angerempelt und getreten, und gelegentlich sogar rannte ihn einer, der es besonders eilig hatte, einfach über den Haufen. Der kleine Emil war darüber sehr traurig. Er fühlte sich einsam inmitten seiner großen Chromosomenkollegen ...

Das Buch "Die Unzertrennlichen" von Gaby Lederer soll helfen, Kindern die Trisomie 21 in Form einer lustigen, leicht verständlichen Bildergeschichte zu erklären. Auf unterhaltsame Art und Weise soll das Buch dazu beitragen, Unwissenheit zum Thema Trisomie oder Down-Syndrom auszuräumen. Für die Betroffenen kann dies eine große Hilfe bedeuten, denn Unwissenheit bedingt oft Unsicherheit, die sich besonders bei Erwachsenen leider allzu häufig in Form von Ablehnung äußern kann. Kinder sind da meist weitaus unbefangener und kennen kaum Berührungsängste. Integration beginnt zuallererst in den Köpfen. Deshalb ist es von größter Wichtigkeit, so früh wie möglich Hemmungen abzubauen oder - noch besser - gar nicht erst aufkommen zu lassen, um so ein unverkrampftes Miteinander im Interesse aller Beteiligten zu ermöglichen.
Die Unzertrennlichen.jpg
Die Unzertrennlichen.jpg (17.81 KiB) 4034 mal betrachtet
SACH-BILDERBUCH ( ab 7 Jahren)
*****************


Titel: Denk mal nach: Gehen auf Rädern
Untertitel: Leben im Rollstuhl
Autor: Lois Keith
Verlag: Saatkorn, 1999
ISBN 3815008123 , Hardcover, 32 Seiten
Leider im Buchhandel vergriffen, oft in Gemeindebibliotheken zu finden

Empfohlen von der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e. V.

Verlagstext:
Stell dir einmal vor, wie dein Leben wäre, wenn du einen Rollstuhl benutzen würdest. Könntest du deine Lieblingssportart ausüben oder mit deinen Freunden spielen? Und wie würdest du in der Schule zurecht kommen? Du wärst überrascht, wenn du wüsstest, was Menschen im Rollstuhl alles tun können, wenn sie nur die Möglichkeit dazu haben.
In diesem Buch erklärt Lois Keith, die selbst einen Rollstuhl benutzt, warum manche Menschen einen Rollstuhl benötigen und wie sich das auf ihr Leben auswirkt. Lerne all die Möglichkeiten kennen, die Menschen im Rollstuhl haben, um ein unabhängiges Leben zu führen. Finde heraus, was noch alles getan werden muss, damit unsere Welt auch für die Menschen, die nicht gut gehen können, ein guter und gerechter Ort zum Leben wird.
Sehr detailliert und kindgerecht wird in diesem Buch anhand von Text, Fotos und Experimenten erklärt, was es bedeutet, gelähmt oder sonstwie auf den Rollstuhl angewiesen zu sein. Es wird erklärt, was die Behinderung verunmöglicht, aber vielmehr noch, was trotzdem möglich ist.
Das Buch weckt kein Mitleid, sondern vor allem Achtung für Menschen, die ihr Leben im Rollstuhl meistern. Sehr zu empfehlen!
Gehen auf Rädern.jpg
Gehen auf Rädern.jpg (10.55 KiB) 4034 mal betrachtet
KINDERSACHBUCH (ab 7 Jahren)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Tite: Denk mal nach: Lernen so viel ich kann
Untertitel: Leben mit einer Lernbeeinträchtigung
Autoren: Margaret und Peter Flynn
Verlag: Saatkorn, 1999
ISBN 3-8150-0813-1, Gebunden, 32 Seiten, mit vielen farbigen Fotos
Leider vergriffen im Buchhandel, im Verleih in öffentlichen Bibliotheken

Verlagstext:
Versuche Dir einmal vorzustellen, wie dein Leben wäre, wenn Du eine Lernbeeinträchtigung hättest. Auf welche Schule würdest Du gehen? Würdest du mit deinen Freunden spielen können? Du wärst überrascht, wenn du wüsstest, was Menschen mit einer Lernbeeinträchtigung alles leisten können, wenn man ihnen eine Chance gibt.
Margaret und Peter, die Autoren dieses Buches, wind Geschwister. Margaret arbeitet mit Menschen, die eine Lernbeeinträchtigung haben, und Peter hat selbst eine Lernbeeinträchtigung. In diesem Buch erklären die beiden, was Lernbeeinträchtigungen sind und wie sich das Leben dadurch verändern kann. Du erfährst viele Dinge über betroffene Erwachsene und Kinder und lernst Möglichkeiten kennen, wie man ihnen helfen kann, ein erfülltes Leben in unserer Gemeinschaft zu führen.

Empfohlen von der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e. V. (ISL)
Lernen soviel ich kann.jpg
Lernen soviel ich kann.jpg (11.75 KiB) 4034 mal betrachtet
KINDER ERZÄHLEN ÜBER IHRE GEFÜHLE GEGENÜBER BEHINDERTEN MENSCHEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Was hat'n der?
Untertitel: Kinder über Behinderte
Herausgeber: Franz-Joseph Huainigg
Verlag: Selbstverlag Franz J. Huainigg, Klagenfurt, 1993
ISBN 3-900-953-023, Paperback, 130 Seiten, schwarzweisse Zeichnungen

Vergriffen im Buchhandel

Beschreibung:
Im vorliegenden Buch "Was hat'n der?" beschreiben Kinder auf ca. 130 Seiten offen und ehrlich, was sie über Behinderte denken.
Teilweise sind diese Begegnungen erfrischend unvoreingenommen, teilweise spürt man aber schon die erwachsenen Vorurteile.
Die Kinder äussern sich darin spontan zu den Themen:
Begegungen mit Franz J. Huainigg
Der Sohn meines Cousins
Begegnungen mit Behinderten
Dialoge in der Schule (Franz wird von den Schülern interviewt)
Wenn ich einen Behinderten treffen würde
Wenn ich behindert wäre (Kinder stellen sich vor, behindert zu sein)
Zukunftswünsche
Franz-Joseph Huainigg berichtet auch über seine spannenden Diskussionen mit Kindern, die im Rahmen seiner Schulbesuche geführt wurden.
Was hat'n der (Andere).JPG
Was hat'n der (Andere).JPG (16.65 KiB) 4034 mal betrachtet
BILDBERICHT ÜBER KINDER MIT BESONDERHEITEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Ich bin dein Mitmensch - Ils sont des notres - Anch'io sono uomo -
Untertitel: Ein Pro-Infirmis -Bildbericht über behinderte Menschen / Text in Deutsch & Französisch & Italienisch
Verlag: Sauerländer, 1977,
191 Seiten, Original-Hardcovereinband, schwarzweiss illustriert/ s/w-Fotos

Nur noch gebraucht erhältlich

Über behinderte Menschen, wie sie erzogen und geschult werden, wie sie als Erwachsene leben, was sie nötig haben, wie sie fühlen, was sie von uns erhoffen
Themen :
1. BLIND
2. GEISTIG BEHINDERT
3. SCHWERHÖRIGKEIT
4. GEHÖRLOS
5. LISTE DER BERUFE
6. SPRACHBEHINDERUNG
7. EPILEPSIE
8. KÖRPERLICH BEHINDERT
Ich bin dein mitmensch [50%].jpg
Ich bin dein mitmensch [50%].jpg (26.87 KiB) 4033 mal betrachtet
FOTOBILDERBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Ich bin doch auch wie ihr
Erzählt von Antoinette Becker
Fotografiert von Elisabeth Niggemeyer
Verlag: Otto Maier, 1975
ISBN 3-473-33408-1, Gebunden, 37 Seiten, schwarzweisse Fotografien
Vergriffen im Buchhandel

Beschreibung:
Diese Reihe von Fotobilderbüchern will Kindern helfen, sich selbst, andere Menschen und die Dinge ihrer Umgebung besser zu verstehen. In jedem Band werden die realen Erlebnisse von Kindern geschildert, ihre Handlungen, Gedanken und Gefühle. Die Erfahrungen dieser Kinder können andere Kinder darin bestärken, Unvorhergesehenes besser zu bewältigen und Ängste zu überwinden.
Dieses Buch ist für behinderte und für nicht-behinderte Kinder. -Manch ein Kind wird sich bisher bei einer Begegnung mit einem behinderten Kind in Angst abgewendet oder ihm in entsetzter Neugier nachgeblickt haben. Dieses Buch zeigt ihm den klugen spastisch gelähmten Moritz, den lieben mongoloiden Harald, die vitale taubstumme Claudia, die sensible blinde Corinna und die fröhliche Iris, die Schienen an den Beinen trägt. Die Erfahrungen der dargestellten Kinder können behinderte Kinder darin bestärken, sich selbst etwas besser zu akzeptieren, nichtbehinderte Kinder werden ihre Situation kennenlernen und sich in ihre Lage versetzen können. Behinderte und nicht-behinderte Kinder erfahren, daß ihre Spiele und Wünsche, Ängste, Leiden und Freuden vieles gemeinsam haben.
ich bin doch auch wie ihr Doppel (Andere).JPG
ich bin doch auch wie ihr Doppel (Andere).JPG (17.04 KiB) 4034 mal betrachtet


EXTRAS

ADVENTSKALENDER-GESCHICHTE für GESCHWISTER BESONDERER KINDER

http://franzhuainigg.at/wp-content/uplo ... 20-021.htm
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3337
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Wenn ein Geschwister/Kamerad behindert/chronisch krank ist

Beitrag von Beatrice » 14. Mai 2018, 00:42

GESAMMELTE ERFAHRUNGEN VON GESCHWISTERN BEHINDERTER ODER CHRONISCH KRANKER KINDER

DVD-FILM
°°°°°°°°


Titel: Mich gibt's auch noch
Untertitel: Ein Film über Geschwister von Menschen mit Behinderung
Herausgegeben vom Medienprojekt Wuppertal e.V., 2012
2 DVD mit diversen Geschwister-Portraits zum Thema: Hauptfilm 62 Minuten, Bonusmaterial mit weiteren Filmen Lauflänge +133 Minuten)

freigegeben ab 0 Jahren.
Kaufpreis 30,– €,
Ausleihe 10,– €,
Preis V & Ö 50,– €

Vorschau-Trailer und Bestellmöglichkeit:
http://www.medienprojekt-wuppertal.de/v_158.php



Zum Inhalt des Hauptfilmes (Lauflänge 62 Minuten):
Zwei bis drei Millionen Kinder und Jugendliche in Deutschland wachsen mit einem chronisch-kranken oder behinderten Geschwisterteil auf. Geschwister von Kindern bzw. Jugendlichen mit Behinderung haben ebenfalls Anteil an der Behinderung. Das kann sie stark machen fürs Leben - oder extrem belastend sein. Dadurch dass der Fokus der Familie oft auf dem behinderten Kind liegt, können die Geschwister mit widersprüchlichen Gefühlen aufwachsen und sich schnell vernachlässigt fühlen. Auf der anderen Seite entwickeln sie meistens schon früh soziale Kompetenzen und lernen mit Verantwortung umzugehen.

Der Film zeigt unterschiedliche Einblicke in die Erlebniswelten von den drei Geschwisterkindern Marvin, Lillith und Niels.

Marvin ist 10 Jahre alt. Sein drei Jahre jüngerer Bruder Nico ist an Duchenne erkrankt, einer Form der Muskeldystrophie, die im frühen Erwachsenenalter zum Tode führt. Marvin ist über die Erkrankung seines Bruders aufgeklärt und weiß, dass er sterben wird. Der Fürsorge und Hilflosigkeit der Eltern steht ein junger Mensch gegenüber, der im Spannungsfeld zwischen den Erfahrungen durch die Behinderung und der eigenen Entwicklung steht.

Die 12-jährige Lillith lebt in einem Haushalt mit drei Brüdern, die zwischen 9 und 17 Jahren alt sind. Ihr jüngster Bruder Jaro hat das Down-Syndrom und zudem eine Aphasie (Sprachstörung), weswegen er sehr schwer zu verstehen ist. Lillith teilt sich mit ihm ein Zimmer, wodurch sie ein besonderes Verhältnis zu ihrem Bruder entwickelt hat. Ihr Alltag ist untrennbar mit ihm verbunden.

Niels (16) hat eine jüngere Schwester mit einer geistigen Behinderung und zudem einer Epilepsie. Im Alltag gibt es viele Berührungspunkte zwischen ihnen, da er beim Anziehen, Zähne putzen und anderen Alltagssituationen mithilft, die für sie schwierig sind. Niels spricht im Film darüber, wie es für ihn war, sich im jungem Alter vernachlässigt zu fühlen. Heute wünscht er sich sein Leben eigenständig und fernab von familiären Aufgaben zu gestalten.

Auch wenn die Situation von Geschwisterkindern außergewöhnlich ist, empfinden diese ihr Familienleben als normal. Aus ihrem Leben ergeben sich allerdings andere Fragestellungen, Wünsche und Lebensansichten. Ihre Alltagsgeschichten sollen zeigen, dass unterschiedliche Empfindungen normal sind, genau wie es normal ist unterschiedlich zu sein.

Inhalt Bonusmaterial:
DVD 1

Getrennt vereint
Verenas älterer Bruder David hat eine Mischbehinderung aus Down-Syndrom und Autismus. Als ihre Mutter vor sieben Jahren schwer an Krebs erkrankte, musste David ins Heim. Seit dem Tod der Mutter wohnt Verena mit ihrem Vater allein. Alle drei Wochenenden kommt kommt ihr Bruder zu Besuch. [15 Min.]

Im Schatten meines Bruders
Lucie ist 15 Jahre alt und hat einen 13-jährigen Bruder mit Mischbehinderung. Oft ist sie neidisch auf Tim, da er nach ihrem Empfinden mehr Beachtung von ihrer Mutter bekommt als sie. Im Interview spricht sie offen über Situationen, in denen sie bewusst oder un-bewusst versucht, die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. [10Min.]

Mit Hasen reden
Lucy 12,lebt zusammen mit ihren Eltern und ihrer Schwester 10, die eine geistige und körperliche Behinderung mit autischen Zügen hat, auf einem Bauernhof. Durch die Pflege, die die Schwester beansprucht, merkt Lucy, dass weniger Zeit für sie selbst übrig bleibt. Sie wünscht sich eine normale Schwester, mit der sie ins Kino oder in die Stadt gehen kann. Lucy geht in den Geschwistertreff Waiblingen http://www.geschwistertreff.de , der ihr schon oft geholfen hat, weil dort alle ähnliche Erlebnisse kennen und Tipps geben können. [8 Min.]

Inhalt Bonusmaterial:
DVD 2


Tasmim
Die16-jährigeTasnim kommt aus einer Familie mit Migrationshintergrund. Einer ihrer drei jüngeren Brüder hat eine Entwicklungsverzögerung und ist zudem fast blind. Sie nimmt Anteil an der Pflege und der Fürsorge für ihren behinderten Bruder. [11 Min.]

Mehr als ein großer Bruder
Seit der Trennung seiner Eltern lebt der 18-jährige Alexander mit seiner Mutter und seiner jüngeren Schwester Sarah zusammen. Mit der Zeit hat er gegenüber seiner Schwester mit geistiger Behinderung mit autistischen Zügen immer mehr eine Erzieherrolle eingenommen. Sein Traum, in ein anderes Land zu ziehen, steht hinter der Fürsorge für sie zurück. [14Min.]

Doppelleben
Sara hat eine Zwillingsschwester mit geistiger Behinderung. Diese kam nach einer Hirnhautentzündung zustande, an welcher Sophia im Alter von nur 2 Wochen erkrankte. Wegen der Hirnschädigung kann Sophia weder gehen noch sprechen und ist daher auf intensive Pflege angewiesen. Sara kann sich ein Leben ohne Sophia -trotz der Behinderung-nicht vorstellen und bindet sie in ihre Zukunftspläne mit ein. [15 Min.]

Last und Liebe
Die 17-jährige Jana kümmert sich intensiv um ihre ältere Schwester (20), die aufgrund einer geistigen Behinderung viel Aufmerksamkeit einfordert. Im Interview berichtet Jana über den großen Anteil, den sie an der Pflege und Fürsorge für ihre Schwester hat. [10 Min.]

Mein Frederik
Frauke ist 12 Jahre alt. Ihr jüngerer Bruder erlitt einen vorgeburtlichen Schlaganfall. Im Interview beschreibt sie das Zusammenleben mit ihm und spricht über ihre Einstellung zum Thema Behinderung. [12 Min.]

Das Tollste, was mir je passiert ist
Christiane Schmale ist heute 55 Jahre alt. Ihr Bruder kam mit dem Down-Syndrom zur Welt, als sie 11 und ihre Schwester 7 Jahre alt war. "Unser Leben als Kinder war in dem Moment zu Ende". Für sie war und ist ihr behinderter Bruder trotzdem das grosse Glück ihres Lebens. Ihre jüngere Schwester sieht das etwas anders. Von diesem Spannungsfeld erzählt sie sehr offen im Interview. [28 Min.]

Ein geschützter Raum
Interview mit Marlies Winkelheide. Die Bremer Sozialwissenschaftlerin spricht über ihre Erfahrungen aus der langjährigen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Geschwistern von Menschen mit Behinderung. Im Mittelpunkt des Interviews steht die Rolle des Geschwisterkindes.
Marlies Winkelheide hat auch die Geschwisterbibliothek ins Leben gerufen. Siehe: http://geschwisterbuecherei.de/ [10 Min.]
-------------------------
Anmerkung von Bea:
Mir haben diese Filme sehr zugesagt. In einigen Aussagen habe ich mein Erleben als Kind wieder gefunden. Der Film eignet sich auch für Kinder und um darüber ins Gespräch zu kommen, wie sie es empfinden, der Bruder oder die Schwester eines behinderten Kindes zu sein.
Auch kann der Film Eltern einen hilfreichen Einblick geben, wie Kinder denken und empfinden, wo sie Ungerechtigkeiten spüren, sich zurückgesetzt fühlen und wo auch nicht.
Ich kann diese Produktion sehr empfehlen!
DVD Mich gibts auch noch 001 [50%].jpg
DVD Mich gibts auch noch 001 [50%].jpg (21.05 KiB) 4206 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------------------------
ERLEBNISBERICHTE VON GESCHWISTERN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Ich neben dir - du neben mir
Untertitel: Geschwister behinderter Menschen aus mehreren Generationen erzählen
Hrsg. v. Marlies Winkelheide
Verlag : Geest-Verlag, Januar 2007
ISBN : 978-3-86685-045-3, Gebunden, 272 Seiten

Preisinfo : 14,80 Eur[D] / 15,30 Eur[A] /CHF 21.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Ich neben dir – du neben mir
Geschwister behinderter Menschen aus mehreren Generationen erzählen
Zu Themenbereichen wie
Zeit, Verantwortung, Aussprechen von Gefühlen, Verrat, Solidarität, Verzicht, Ferien, Bevorzugung, Beeinträchtigung, Vernachlässigung und Auseinandersetzungen (in mir, in der Familie, mit anderen) hat die Herausgeberin in einem persönlichen Brief Geschwister behinderter Menschen gebeten, ihre Gedanken aufzuschreiben ohne jegliche Vorgabe von Umfang und Form.
Beteiligt haben sich 45 Geschwister im Alter von 7 bis 65 Jahren, die ihr in Geschwistergruppen, auf Geschwisterseminaren begegnet sind, die sich mit Fragestellungen an die Beratungsstelle Geschwisterkinder bei der Lebenshilfe Bremen e.V. gewendet haben, die per Internet Kontakt aufgenommen haben.
Entstanden sind ganz persönliche Geschichten, die dem Leser eine Fülle von Eindrücken und Erlebnissen aus einer besonderen Lebenssituation vermitteln können, die in unterschiedlichen Familien in verschiedenen Generationen bewältigt wurden.
Ich neben Dir Du neben mir neu.jpg
Ich neben Dir Du neben mir neu.jpg (28.48 KiB) 4206 mal betrachtet
GESCHWISTER UND ELTERN BEHINDERTER KINDER ERZÄHLEN
****************************************************


Titel: Kinder im Schatten
Untertitel: Geschwister behinderter Kinder
Herausgeberin: Nora Haberthür
Verlag : Zytglogge , März 2005
ISBN : 978-3-7296-0691-3, Paperback, 200 Seiten, mit Zeichnungen illustriert

Preisinfo : 24,00 Eur[D] / 37.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Aus dem Inhalt
Belastungen und Bereicherungen im Leben mit einem behinderten Geschwister
"Ich hätte mir mehr Leichtigkeit gewünscht"
"Warum kann mein Bruder nicht sprechen?"
"Manchmal wünschte ich mir einen Bruder, der einfach normal ist"
"Ich war immer der mit dem blinden Bruder"
"Die Erfahrungen mit meiner Schwester haben mich stark gemacht"
"Ich habe nie mit jemandem darüber reden können"
Interview mit dem Kinderpsychotherapeuten Wolf Reukauf
Gespräche und Auseinandersetzungen in der Familie
Maltherapie als Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeit
Informations- und Anlaufstellen

Rücksicht und Scham
Die Besonderheiten und Bedürfnisse behinderter Kinder wurden seit langem durch Publikationen verschiedenster Art einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Wesentlich anders präsentiert sich die Situation der Geschwister von Behinderten, deren Anliegen und Befindlichkeiten in deutschsprachigen Veröffentlichungen vergleichsweise selten Beachtung fanden.
Im nun vorliegenden Buch ‹Kinder im Schatten - Geschwister behinderter Kinder› befasst sich die heilpädagogisch ausgebildete Autorin Nora Haberthür eingehend mit der aussergewöhnlichen Lebenssituation der so genannten ‹Schattenkinder›. In eindrücklichen Interviews mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, deren Geschwister von verschiedensten Behinderungsarten betroffen sind, kommen nicht nur deren negative und positive Erfahrungen und Perspektiven, sondern auch zahlreiche Unterstützungsmöglichkeiten für sie selbst und ihre Familienangehörigen zur Sprache. Einleitende, kommentierende und zusammenfassende Abschnitte der Autorin sowie Zitate und mitgeteilte Auffassungen verschiedener Fachpersonen lassen die zent- rale Aussage des Buches deutlich werden: Das Leben von Geschwistern behinderter Kinder kann neben allen zu erwartenden, unausweichlichen Belastungen auch immer wieder von besonderen Bereicherungen geprägt sein. Anschaulich dokumentierte, teilweise mit Zeichnungen illustrierte Einzelschicksale ergeben einen lebensnahen und insgesamt zuversichtlich stimmenden Gesamteindruck.
Das Buch wird von einem reichhaltigen Literaturverzeichnis (welches neben Hinweisen auf wenige, bereits vorliegende Fachbücher auch Kinder- und Jugendbuch-Empfehlungen für betroffene Geschwister enthält) und von sorgfältig zusammengestelltem Adressmaterial über spezialisierte Hilfsinstitutionen abgerundet.

‹Kinder im Schatten› richtet sich in erster Linie an direkt betroffene Geschwister, Eltern und weitere Familienangehörige von Behinderten. Meines Erachtens könnten jedoch auch Fachpersonen aus den Bereichen Sonderpädagogik, Psychologie, Medizin sowie Angehörige verwandter Berufsgruppen vielfältigen Nutzen aus diesem - vorwiegend praxisorientierten - Buch ziehen.
Dr. phil. Wolf Reukauf

Wenn Bruder oder Schwester behindert sind
Schattenkinder nennt man sie: Nichtbehinderte, die neben ihren Geschwistern mit Behinderung oft etwas verloren gehen. Die Autorin befragt Eltern und Geschwister unterschiedlicher Altersstufen und zeigt nicht nur die Belastungen, sondern auch die Bereicherung für alle Beteiligten.
Kinder im Schatten1.jpg
Kinder im Schatten1.jpg (9.17 KiB) 4206 mal betrachtet
Erlebnisberichte von Geschwistern behinderter Kinder

-------------------------------------------------------------------------------
ERFAHRUNGEN VON GESCHWISTERN BEHINDERTER KINDER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Verschlungenes
Untertitel: Das Normale im Außergewöhnlichen und das Besondere im Normalen Über die Arbeit mit Geschwistern von Menschen mit Behinderungen
Herausgegeben durch: Marlies Winkelheide
Vorwort von Renate Welsh. Beiträge von Michael Kirchner
Verlag : Geest-Verlag, September 2011
ISBN : 978-3-86685-307-2, Paperback, 272 Seiten

Preisinfo : CHF 24.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Das Buch erzählt Geschichten von Geschwistern, von Geschwistern von Menschen mit Behinderung. Es sind normale, besondere und außergewöhnliche Geschwistergeschichten, je nachdem, welche Sichtweise eingenommen wird und welche eigenen Zugänge der Betrachter hat.
Die jahrelange detaillierte Beobachtung von Geschwistern, das umfassende Ernstnehmen, das Fragen und Anfragen von Geschwistern liegt den Aussagen zugrunde, so wie es der polnisch-jüdische Arzt, Pädagoge und Schriftsteller Janusz Korczak (1878-1942) gelehrt hat.
Der Einsatz des symbolischen Materials in der Bildungsarbeit ermöglicht Geschwistern, Verbindungen, Verknüpfen, ‚Verschlun­genes‘ zu entdecken und zu erkennen sowie Zusammenhänge in Entwicklungen zuzulassen.
Von einigen dieser Möglichkeiten berichtet dieses Buch, ohne dabei ohne ein Methodenbuch zu sein.

Marlies Winkelheide,
Dipl. Sozialwissenschaftlerin, Jahrgang 1948, seit mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Begleitung von Geschwisterkindern, für die sie gemeinsam mit Charlotte Knees eigene Angebots-formen entwickelt hat. Sie arbeitet freiberuflich, seit 2005 ist sie zudem in der Beratungsstelle Geschwisterkinder der Lebenshilfe Bremen e. V. tätig.
Das ebenfalls im Geest-Verlag erschienenen Bücher ‚Ich neben dir - du neben mir’ (ISBN 978-3-86685-045-3)‚ Ich suche meinen Weg’ (ISBN 978-3-86685-199-3) sind mittlerweile in zahlreichen Auflagen erschienen, und gehören zu den Standardwerken bei der Arbeit mit Geschwisterkindern.
Verschlungenes.jpg
Verschlungenes.jpg (11.7 KiB) 4206 mal betrachtet
KINDERBUCH (ab 9 Jahren)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Ich bin nicht du - du bist nicht ich
Untertitel: Aus dem Leben mit behinderten Geschwistern
Herausgeberinnen: Marlies Winkelheide ( Charlotte Knees
Verlag: Butzon und Bercker, 1999
ISBN 3-7666-0208-X, Gebunden, 93 Seiten, mit schwarzweiss Zeichnungen
Leider vergriffen,

Beschreibung:
In diesem Buch kommen die Geschwister behinderter Kinder zu Wort: Sie erzählen von dem, was sie erlebt haben, sie schreiben Briefe an ihre Geschwister und an sich selbst, in denen sie über ihr Leben nachdenken, und sie wenden sich an ihre Eltern.
In besonderen Zusammenfassungen für die Kinder wie für ihre Eltern stellen die Herausgeberinnen die zentralen Probleme heraus, die die Geschwisterkinder beschäftigen. Ergänzt wird das Buch durch ein Literaturverzeichnis und weiterführende Informationshinweise.

Charlotte Knees arbeitet als Musiktherapeutin mit dem Schwerpunkt geistig- und mehrfachbehinderte Kinder und Erwachsene; sie ist Lehrerin in der Ausbildung von Behindertenpädagogen und Referentin in der Erwachsenenbildung mit behinderten Menschen und deren Angehörigen.

Marlies Winkelheide ist Diplom-Sozialwissenschaftlerin und arbeitet seit vielen Jahren mit verhaltensauffälligen und au-tistischen Kindern; seit 1982 führt sie Seminare mit Geschwistern behinderter Kinder durch.
Ich bin nicht du du bist nicht ich.jpg
Ich bin nicht du du bist nicht ich.jpg (19.42 KiB) 4206 mal betrachtet
Die besonderen Geschwister der jungen Erzähler sind zumeist geistig, körperlich und sprachlich eingeschränkte Kinder

GESCHWISTERKINDER BEHINDERTER KINDER SCHILDERN IHRE ERFAHRUNGEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Habe Fragen, suche Antworten
Untertitel: Geschwisterkinder von Kindern mit Behinderung erzählen Geschichten für Kinder und alle Anderen
Herausgeberin: Corinna Kaltschmidt
in Kooperation mit dem Klabautermann e.V.Nürnberg - http://www.klabautermann-ev.de/
Verlag epubli, Januar 2016
ISBN 978-3-7375-8640-5, Geheftet, 32 Seiten, farbige Kinderzeichnungen
Leider vergriffen im Buchhandel

Beschreibung
„Bei uns ist das gar nicht so viel anders wie bei anderen Familien!“
Eine bunte Geschichtensammlung über Familien mit Kindern ohne und mit Behinderung sowie deren Geschwister entstand im Rahmen eines Projektes einer Bachelorarbeit im Studiengang Soziale Arbeit. Jonas (9 Jahre), Magdalena (11 Jahre), Melina (11 Jahre) und Marcel (12 Jahre), selbst Geschwister von Kindern mit Behinderung, gestalten mit ihren Ideen und Geschichten dieses Buch und geben spannende Einblicke. "Habe Fragen, suche Antworten" gibt Kindern und Erwachsenen einen Einblick in die Kinder-Sicht der Dinge und lässt neue Blickwinkel entstehen.
Ihr habt selbst einen behinderten Bruder oder eine behinderte Schwester? Ihr interessiert euch einfach, was Kinder über ihre besondere Situation erzählen? Na dann: Auf geht’s! Entdeckt Lustiges und manchmal weniger Lustiges. Macht euch auf eine Blitzreise in 80 Tagen um die Welt, seht die Sonne lachen, lernt den ganz normalen Wahnsinn kennen und erfahrt warum es manchmal auch dicke Luft gibt…
Habe Fragen suche Antworten [50%] (Andere).jpg
Habe Fragen suche Antworten [50%] (Andere).jpg (11.39 KiB) 4206 mal betrachtet
GESCHWISTER SCHILDERN IHRE ERFAHRUNGEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Alles Geschwister
Herausgegeben durch: Frau Marlies Winkelheide
Verlag: Geest, 2013
ISBN 978-3-86685-393-5, Paperback, 350 Seiten, Format 20x28cm
Derzeit nur gebraucht erhältlich


Zum Inhalt
Dieses Buch dokumentiert eine Seminarreihe für Kinder und Jugendliche aus mehreren Bundesländern,
deren Geschwister eine Behinderung, Beeinträchtigung oder chronische und lebensverkürzende Erkrankung haben.
Die Begleitung von Geschwistern in einer Seminarreihe ist ein Teilbereich im Rahmen des Konzeptes
der Bildungsarbeit von Marlies Winkelheide für diese besondere Zielgruppe, die sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 6-17 Jahren richtet.
Unabhängig von der Behinderung oder Erkrankung der Geschwister, der Zugehörigkeit zu einer Selbsthilfegruppe nehmen Geschwister mit unterschiedlichem Bildungs- und kulturellem Hintergrund dieses Angebot wahr.
Die Dokumentation zeigt Texte und Zeichnungen einer „Reise nach innen“, von denen sie Teile nach außen geben wollen, informiert über den Ansatz der Arbeit und dokumentiert beispielhaft Erfahrungen von Eltern und MitarbeiterInnen.

Dieses Buch wurde gefördert vom Deutschen Bundesministerium für Senioren, Familien, Frauen und Jugend.
Siehe auch: http://www.geest-verlag.de/buecher/wink ... eschwister
Alles Geschwister.jpg
Alles Geschwister.jpg (13.18 KiB) 4206 mal betrachtet
GESCHWISTER BEHINDERTER KINDER ERZÄHLEN ÜBER IHRE ERFAHRUNGEN UND GEFÜHLE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Geschwistergeschichten
Untertitel: Mein Bruder ist behindert. Meine Schwester ist behindert
Herausgegeben vom Arbeitskreis Integration Behinderter e.V.
Verlag: Bibliotheks-und Informationssystem der Universität Oldenburg, 1987
ISBN 3-8142-0234-X, Geheftet, 42 Seiten, mit schwarzweissen Zeichnungen von Geschwistern
Nur noch antiquarisch erhältlich

Zum Inhalt:
Nichtbehindert, aber doch betroffen sind sie - die Geschwister behinderter Kinder. Mädchen und Jungen im Alter von 9-17 Jahren stellen ihre behinderte Schwester, bzw. ihren behinderten Bruder vor und schildern alltägliche und aussergewöhnliche Erlebnisse und Ereignisse. Auf einer Geschwistertagung im Niels-Stensen-Haus in Worphausen sind die vorliegenden Geschichten entstanden.
Geschwistergeschichten neu0_ (Andere).jpg
Geschwistergeschichten neu0_ (Andere).jpg (23.86 KiB) 3339 mal betrachtet
KINDER-UND JUGENDBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Deine Schwester Dörte : Briefe von Geschwistern behinderter Kinder
Hrsg. von Wiebke Ammann, Marlies Winkelheide u.a.
Verlag:Bibliotheks- u. Informationssystem d. Univ. Oldenburg, 1989
ISBN:3-8142-0332-1, 50 Seiten, illustriert

Nur noch gebraucht erhältlich

Inhaltsangabe
Von Gedanken und Gefühlen im Zusammenleben mit einer behinderten Schwester oder einem behinderten Bruder zeugen diese Briefe von Kindern und Jugendlichen im Alter von 7-17 Jahren, die im Rahmen von Geschwistertagungen im Niels-Stensen-Haus, Lilienthal entstanden sind.
Deine Schwester Dörte 001 [50%].jpg
Deine Schwester Dörte 001 [50%].jpg (25.31 KiB) 4206 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3337
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Wenn ein Geschwister/Kamerad behindert/chronisch krank ist

Beitrag von Beatrice » 14. Mai 2018, 00:44

GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT ADHS

Bücher für Geschwister von ADHS-Kindern

Thema: Wenn ein Geschwister ADHS hat

ERKLÄRENDES BILDERBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Mein großer Bruder Matti
Untertitel: Kindern ADHS erklären
Autorin: Anja Freudiger
Verlag : BALANCE Buch + Medien Verlag, Oktober 2012, 2. Auflage 2015
ISBN : 978-3-86739-072-9, Gebunden, 28 Seiten

Preisinfo : 12,95 Eur[D] / 13,40 Eur[A] UVP /CHF 21.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Julius hat schon gemerkt, dass sein großer Bruder Matti etwas anders tickt. Er bewundert ihn, weil er so tolle Ideen hat, aber leider wird Matti schnell sauer, wenn’s mal nicht so läuft, wie er möchte. Dann schreit er Julius auch schon mal an. In der Schule gibt es ständig Ärger, weil Matti nicht aufpasst.
»Mein großer Bruder Matti« erklärt das Phänomen ADHS auf kindgerechte Weise. Dabei zeigt es auch die liebenswerten Seiten eines Jungen, der mit Fantasie und Mut nicht nur seinen kleinen Bruder beeindruckt.
Dieses Buch hilft betroffenen Kindern, ihren Geschwistern, Eltern, Lehrern/innen und allen anderen, die im Leben eines ADHS-Kindes eine Rolle spielen, Hintergründe und Folgen dieser Störung besser zu verstehen.
ADHS mein-grosser-bruder-matti.jpg
ADHS mein-grosser-bruder-matti.jpg (11.08 KiB) 4198 mal betrachtet
KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°°°


Titel: Hilfe mein Bruder kommt / M. Gordon / Preis 6,00 € / 10 SFr.

Illustriertes Büchlein für Geschwisterkinder von hyperaktiven Kindern.


Im Verleih bei:
http://www.elposzuerich.ch/bibliothek.html
Buchnummer: 615
Hilfe mein Bruder kommt.jpg
Hilfe mein Bruder kommt.jpg (14.85 KiB) 4198 mal betrachtet

GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT AIDS

BILDERBUCH
***********


Titel: Mama, was ist AIDS?
Autorin: M.Meerfield/ Illustrationen: H.Collins
Verlag: Donna Vita, 1994

Leider vergriffen

Kurzbeschreibung
Karin mag den neuen Jungen im Kindergarten. Sie spielt gern mit ihm, doch von den anderen Kindern wird Nikolas gemieden. Auf einmal halten sich die anderen Mädchen und Jungen auch von Karin fern. Als Nikolas ein paar Tage später krank ist, hört Karin das Wort Aids...

Ein wunderschönes Aufklärungsbuch für Kinder ab 5 Jahren, das erklärt, was AIDS ist und was nicht
Mama was ist AIDS.jpg
Mama was ist AIDS.jpg (28.67 KiB) 4198 mal betrachtet
GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT ANALATRESIE

KINDERGESCHICHTE
******************


Titel: Sominchen
Autorin: Doris Castillo-Cueva
Ill. v. Doris Castillo-Cueva. Redakt.: Nicole Schwarzer
Verlag : SoMA , Mai 2006
ISBN : 978-3-9810968-4-2 , Spiralbildung, 19 Seiten, schw.-w. Zeichn. z. Ausmalen

Preisinfo : 3,00 Eur[D] /CHF 9.40
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

verwandte Themen : anorektale Fehlbildung, Kindergartenalter, Kindergeschichte, Ausmalbuch, Behinderung

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Sominchen - eine Kindergeschichte mit Bildern zum Ausmalen für Kinder im Alter von 2-5 Jahren.
Komplizierte medizinische und psychologische Sachverhalte rund um das Thema anorektale Fehlbildung werden kindgerecht erläutert (auch für Kindergarten und Geschwisterkinder geeignet).
Sominchen.jpg
Sominchen.jpg (13.95 KiB) 4198 mal betrachtet
GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT ANGELMAN-SYNDROM

Einziges Bilderbuch zur Erklärung des Angelman-Syndroms

BILDERBUCH
°°°°°°°°°°°


Titel: Das Tigermädchen
Untertitel: Die Geschichte von Nina
Autor: Heinz Janisch
Illustriert von Martine Schramm (Mami eines betroffenen Mädchens)
Konzeption von Volker Toth
Verlag : Edition Tandem, November 2010
ISBN : 978-3-902606-52-5, Gebunden, 36 Seiten

Preisinfo : 14,80 Eur[D] / 14,80 Eur[A]/CHF 34.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Theo plagen Albträume von wilden Tieren. Am nächsten Tag sagt der Junge seinem Vater,
dass er Angst vor dem neuen Nachbarmädchen Nina hat. Sie renne alles nieder wie ein
Elefant, kralle sich an seinem Haar fest wie ein Tiger, spucke wie ein Lama und zerre ihn
herum wie ein Gorilla. Sein Vater erklärt ihm, warum Nina anders als andere Kinder ist. Theo
lernt ihr Verhalten zu verstehen und damit umzugehen. - M. Schramm stellt die Situation
ihrer eigenen Tochter mit dem genetischen Defekt "Angelman Syndrom" dar und möchte zur
Integration von Kindern "mit besonderen Bedürfnissen" beitragen.

Siehe auch die Erläuterungen auf:
http://www.schulpsychologen.at/index.php/themen

Gedanken von einer Mama, deren Kind auch Angelman-Syndrom hat:
Das Buch "Tigermädchen" habe ich gestern gerade in der Buchhandlung abholen können. Es ist überall vergriffen und ich habe noch über buchhandel.de ein Exemplar bestellen können. Leider hat es mich recht entäuscht. Die Bilder und das Buch beschreibt einen Jungen welcher Alpträume hat von wilden Tieren und der Vergleich wird danach mit Nina (dem Angelman Mädchen) hergstellt. Mich hat es etwas erschrocken, wie negativ das Verhalten dargestellt wird. Ich habe mit Yanis, dem Bruder unseres Angelman-Mädchens das Buch dann angesehen und besprochen und er findet, dass das nicht von Julia handelt... :-) Vielleicht treffen halt einfach gewisse Punkte so gar nicht zu unserem Sonnenschein! Ich habe mehr erwartet bzw. auch erhofft, endlich ein Buch als Aufklärung über die Behinderung von Julia. Aber ich hatte vielleicht auch die falsche Vorstellung. Das Bild auf dem Titelbild finde ich aber immer noch einfach genial, da dies genau die Liebelingsposition von Julia darstellt!
Keinesfalls möchte ich aber die Arbeit der Autorin schmälern, das Buch wird sicherlich sehr auf Nina zutreffen, (zum Glück eher weniger auf Julia).
Melanie D.R.
Angelman das kleine Tigermädchen.jpg
Angelman das kleine Tigermädchen.jpg (15.38 KiB) 4198 mal betrachtet
GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT APERT-SYNDROM

Kinderbuch über ein Kind mit Apert-Syndrom

KINDERBUCH
************


Titel: Simon - ein besonderes Kind
Untertitel: Eine besondere Kindergeschichte
Autorin: Esther Waider
Ill. v. Christian Mentzel
Verlag : Lumen Verlag und Autorenverlag ARTEP , September 2007
ISBN : 978-3-936544-87-9 , Geheftet, 32 Seiten, 32 farbige Zeichnungen

Preisinfo : 4,95 Eur[D] / 5,10 Eur[A] /CHF 10.50
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Vergriffen im Buchhandel, erhältlich über die Mama von Simon, Frau Petra Reinders. Das Porto in dei Schweiz beläuft sich auf 3.95 Euro.
[preinders@t-online.de]


Verlagstext:
Hannah und Lea sind sehr aufgeregt – sie bekommen ein Geschwisterchen. Sie können es kaum erwarten große Schwestern zu sein. Endlich ist ihr Bruder da. Doch alles ist anders als erwartet. Papa ist traurig, Oma weint. Was ist da nur los?

Simon ist ein besonderes Kind. Er ist ein kleiner Wirbelwind, der behindert zur Welt gekommen ist. Simons Geschichte soll Mut machen, Kraft geben und die Herzen berühren.
Apert Simon.jpg
Apert Simon.jpg (22.08 KiB) 4198 mal betrachtet
Simons eigene Homepage:
http://www.simon-reinders.de/index.html

Quelle: http://www.esther-waider.de/pageID_4113874.html
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3337
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Geschwister oder Spielkameraden mit Autismus

Beitrag von Beatrice » 14. Mai 2018, 00:47

GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT AUTISMUS

-------------------------------------------------------------------------------------
Thema: Autistisches Geschwisterkind

BILDERSACHBUCH (ab 5 Jahren)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Davids Welt
Untertitel: Vom Leben mit Autismus
Autorin: Dagmar H. Mueller
Illustrationen: Verena Ballhaus
Verlag: Annette Betz, 2. Auflage April 2014
ISBN : 978-3-219-11611-3, Gebunden, 32 Seiten, durchgehend farbig bebildert

Preisinfo ca: CHF 18.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Vom Leben mit Autismus
Mein Bruder David mag es nicht, wenn Mama die Möbel im Wohnzimmer umstellt. Das macht ihn wütend. Und wenn er etwas gelesen oder gehört hat, wiederholt er bestimmte Sätze oft wochenlang. Das kann ganz schön nerven! Dafür kann David etwas anderes: Mit Sabines neuem Hund Murmel umgehen oder Musikstücke aus dem Radio nachspielen, ohne vorher zu üben. David ist Autist. Und er ist mein liebster Bruder.
Eine sensibel erzählte Geschichte über Autismus bei Kindern und wie man damit umgehen kann.

Dieses Buch hilft Kindern dabei, das Verhalten eines autistischen Geschwisters oder Kameraden besser zu verstehen.
Aut Davids Welt [50%].png
Aut Davids Welt [50%].png (87.03 KiB) 4197 mal betrachtet
ROMAN FÜR KINDER VON 9-14 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Ein Himmel aus PAPIER
Autorin: Elfriede Philipp
Verlag: DeBehr, April 2012
ISBN : 978-3-941758-95-7, Paperback, 290 Seiten

Preisinfo : 12,95 Eur[D] / 13,40 Eur[A]/CHF 18.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Friederieke hat keine beste Freundin mehr, die ist weggezogen. Und die anderen Kinder aus ihrer Klasse kommen nicht so gern zu ihr nach Hause. Denn Friederieke hat einen Bruder, und der ist ziemlich anders. Er ist eben was Besonderes, ein Autist. Und das kann nicht jeder verstehen. Irgendwie schämt sich Friederieke auch für ihn, wenn er zum Beispiel lauter lacht als andere oder so komische Sachen sagt. Und Mama muss immer auf ihn aufpassen, das ist besser so, sagt sie. Doch eines Tages ist da eine geheimnisvolle Brieffreundin. Und der kann sie sich völlig anvertrauen... Außerdem kommt ein neues Mädchen in die Klasse, ein Laden in der Nachbarschaft muss gerettet werden und Tilo zeigt plötzlich ein besonderes Talent. Dieser spannende Roman beleuchtet einfühlsam die Rolle von Geschwistern behinderter Kinder.
Ein Himmel aus Papier.jpg
Ein Himmel aus Papier.jpg (23.84 KiB) 4197 mal betrachtet
Thema :wenn ein Geschwister autistisch ist

KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°


Titel: Mal lichterloh, mal wasserblau
Untertitel: Ein Kinderbuch zum Thema Autismus
Autorin: Birgit Birnbacher
Illustriert von Karoline Neubauer
Verlag : Edition Tandem, September 2013

ISBN : 978-3-902932-04-4, Gebunden, 40 Seiten

Preisinfo : 14,80 Eur[D] / 14,80 Eur[A] / 21,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Jana kann ihren Bruder David schwer beschreiben. Am liebsten schaut David Wassertropfen auf Autos an, nachdem es geregnet
hat. Oder er liegt lange am Boden und beobachtet Lichtkegel an der Zimmerdecke. Die anderen Kinder aus der Klasse fragen:
„Was hat er?“ David hat eine autistische Wahrnehmung.
Weil das mit der Wahrnehmung für Jana und die anderen Kinder manchmal ganz schön schwer zu verstehen ist, lässt sich die
Lehrerin etwas einfallen. Die Kinder sollen selbst fühlen, was so eine „Wahrnehmung“ ist. Es wird ein Theaterstück geben und
alle sollen mitspielen!
Durch das Eintauchen in die geheimnisvolle Unterwasserwelt Aquaris und die bunte Erdenwelt Terratia erfahren die Kinder
nicht nur, welche Abenteuer nun auf sie warten. Sie erleben auch mit allen Sinnen, wie spannend es sein kann, in andere
Welten einzutauchen.
„Mal lichterloh, mal wasserblau“ ist eine Geschichte über die autistische Wahrnehmung in der Geschwisterbeziehung. Eine Geschichte zum Vor- oder Selberlesen, für Kinder mit und ohne autistische Wahrnehmung, für alle, denen es manchmal so geht wie Jana mit ihrem Bruder David:
„Mal lichterloh – mal wasserblau“
Aut Mal lichterloh mal wasserblau [50%].jpg
Aut Mal lichterloh mal wasserblau [50%].jpg (25.54 KiB) 4197 mal betrachtet
--------------------------------------------------------
SACHHEFT FÜR GESCHWISTER AUTISTISCHER KINDER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Geschwister-ABC
Untertitel: für Brüder und Schwestern von Kindern und Jugendlichen mit Autismus oder Asperger Syndrom
Autorin: Christiane Arens-Wiebel
Verlag: Autismus Bremen e.V., 2013
ISBN 978-3-934889-08-8, Paperback, 28 Seiten, Format DIN-A4

Preisinfo: 10,00 Eur[D] / 10,30 Eur[A] / 25,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Dieses kleine Büchlein beantwortet auf kindgerechte Art die Fragen, welche Geschwister autistischer Kinder oder Jugendlicher beschäftigen, beunruhigen oder einfach interessieren.
Geschwister-ABC neu.jpg
Geschwister-ABC neu.jpg (8.28 KiB) 4197 mal betrachtet
BILDERBUCH
***********


Titel: Unterwegs mit Jan
Untertitel: Leben mit einem autistischen Bruder
Autorin: Laurie Lears
Vorwort von Jrinia Prekop
Illustriert von Karen Ritz, Karen. Übersetzt von Yvonne Lüssi
Verlag : KiK-Verlag , 2000
ISBN der vergriffenen deutschen Ausgabe: 978-3-906581-37-8, Gebunden, 32 Seiten, durchg. fabige Abbildungen

Titel: Ian's Walk
Verlag: Albert Whitman & Company, 1998
ISBN 978-0-8075-3481-6, Taschenbuch, 32 Seiten, durchgehend farbig ill.

Preis zur englischsprachigen Version ca. CHF 11.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Die englische Version ist erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Die Geschwister von Kindern mit einer Behinderung wie dem Autismus sehen sich in ihrem Leben vor besondere Herausforderungen gestellt. Für gewöhnlich übernehmen sie Verantwortung bei der Beaufsichtigung des autistischen Bruders oder der autistischen Schwester, unabhängig von deren Alter. Wie im Fall von Julie, der nichtbehinderten Schwester in diesem Buch, sind mit negativen Empfindungen auch starke Gefühle von Loyalität, Verantwortung und Liebe verbunden.
Dieses Kinderbuch zeigt einfühlsam, wie Verantwortungsbewusstsein, Mitgefühl und Toleranz gegenüber Andersartigem wachsen können und damit auch das Verständnis, dass das Leben zwar nicht perfekt, aber gleichwohl gut ist.
ians walk (Andere).JPG
ians walk (Andere).JPG (37.09 KiB) 4197 mal betrachtet
---
KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°

Auch als Klassenlektüre empfohlen für : 4.-7. Klasse

Titel: Wenn Delfine tanzen
Untertitel:Schulausgabe
Autorin: Jutta Goetze
Verlag : Hase und Igel Verlag, 2. Auflage Januar 2016
ISBN : 978-3-86760-049-1
, Paperback, 110 Seiten

Preisinfo : 4,40 Eur[D] / 4,40 Eur[A] / CHF 9.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Ali, Max und ihr zweijähriger Bruder Jake leben mit ihren Eltern in einem kleinen Ort in Australien. Eine ganz normale Familie also? Nicht ganz!
Denn Max ist Autist. Deshalb verhält er sich ungewöhnlich und braucht viel Aufmerksamkeit.
Ali, die älteste der drei Geschwister fühlt sich oft zurückgesetzt.
Doch als die Familie gemeinsam am Meer erlebt, wie Delfine tanzen, verändert sich nicht nur Max' Leben.

Ali, die älteste Tochter der Stanfords, erzählt von einem besonderen Familienleben, denn ihr kleiner Bruder Max ist Autist. Es ist eine Geschichte von grossen Belastungen und Kompromissen, aber auch von der Entschlossenheit, mit der die Familie zu ihrem häufig recht anstrengenden Mitglied steht. Zur Hochform läuft Ali auf, als Max eingeschult wird und sie alles daran setzt, bei den Mitschülern und Lehrern Verständnis für ihren Bruder zu wecken und ihnen seine Behinderung näherzubringen. Dabei greift sie manchmal auch zu ungewöhnlichen Mitteln ...
Wenn Delfine tanzen neu.jpg
Wenn Delfine tanzen neu.jpg (19.88 KiB) 4197 mal betrachtet
---------
Wenn ein Geschwister autistisch ist

KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°


Titel: Streichholzburgen
Autorin: Bettina Obrecht
Verlag : Bloomsbury, März 2012
ISBN : 978-3-8270-5507-1, Gebunden, 112 Seiten
Als gedrucktes Buch leider vergriffen, als E-Book noch erhältlich (EAN: 9783845803210 )

Verlagstext:
"Jans Schwester Lisa ist anders als andere Kinder. Sie schreit ganz laut, wenn sie nicht Tortellini mit Spinat-Ricotta-Füllung bekommt, und klappert ununterbrochen mit ihrem Schlüsselbund. In ihrem Zimmer muss alles immer an seinem Platz sein und wenn man sie dort besucht, darf man nur an einer Stelle sitzen.
Ob Jan Lisa wirklich mag, weiß er selbst nicht so genau. Aber er muss sie beschützen. Und verteidigen gegen die Welt - seine Freunde, die Nachbarn, und gegen seine eigenen Eltern. Die kommen nämlich manchmal nicht so gut zurecht mit Lisa. Vor allem Mama. Der ist oft alles zu viel. Und dann hat Jan Angst, dass sie wegläuft. Dabei ist es doch gar nicht so schwer, herauszufinden, was Lisa wirklich will - Jan weiß es jedenfalls immer ganz genau."


Bettina Obrecht wurde 1964 in Lörrach geboren. Sie lebte einige Zeit in Südamerika und studierte Spanisch und Englisch in Heidelberg. Sie arbeitete u. a. für den Rundfunk und schrieb mehrere Theaterstücke. Ihr erstes Kinderbuch erschien 1994. Heute lebt sie als freie Autorin und Übersetzerin in Gießen.
Streichholzburgen (Andere).jpg
Streichholzburgen (Andere).jpg (9.7 KiB) 4197 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------------
Wenn der jüngere Bruder das Asperger-Syndrom hat

JUGENDROMAN
°°°°°°°°°°°°°

Titel: Bent10
Untertitel: Eine kleine Reise in den Asperger-Autismus
Autor: Rolf Piotrowski
Verlag: Graphit, Juli 2016
ISBN 978-3-945383-85-8, Taschenbuch, 140 Seite
Leider vergriffen, aber als Fortsetzung mit Titel Bent 11 erhältlich via
http://www.rolf-piotrowski.net/

Buchrückseite:
… ich stand auf und suchte im Regal nach der richtigen Tasse für Bent10.
»Die Blaue?«, wollte ich wissen.
»Nee, die ist für Milch«, liess mich Bent10 wissen.
»Ich dachte, die weisse Tasse mit dem Marienkäfer ist für Milch?«
»Ist sie ja auch, aber nur für kalte Milch!«
»Und welche Tasse ist für Kakao?«, fragte ich ungeduldig.
»Der gelbe Becher mit dem Mond drauf!«, antwortete Bent10, völlig befremdet ob meines Informationsdefizits. »Aber wenn du noch lange brauchst, wird es der rote Becher mit der kleinen gelben Raupe!«
»Wieso das denn?«, fragte ich.
»Weil der Kakao dann kalt ist und dann der rote Becher mit der gelben Raupe zuständig wird!«
Also nahm ich schnell den gelben Becher mit dem Mond vom Regal, griff irgendeinen anderen Becher für mich selbst und beeilte mich, der Erkaltung des Kakaos in der Glaskanne auf dem Küchentisch zuvorzukommen, der einen Tassenwechsel für Bent10 erforderlich gemacht hätte.
»Welche Tasse ist denn für fast kalten Kakao?«, fragte ich Bent10.
»Jetzt sei nicht albern und setz dich!«
Der 18jährige Sören und sein 10jähriger autistischer Bruder Benedict hüten gemeinsam das Elternhaus, während sich die Eltern für fünf Tage in Dänemark befinden, um dort ein Ferienhaus zu erwerben. Das Haushüten ist mit Problemen behaftet. Doch die Brüder, die bislang ein distanziertes Verhältnis pflegten, finden zusammen. Mehr noch: Sie ergänzen sich. Sie gewähren sich gegenseitig Einblick in ihre Gedankenwelten und profitieren von den unterschiedlichen Ressourcen des anderen.
In dem Roman steht nicht das Asperger-Syndrom des jüngeren Bruders im Vordergrund, sondern das gegenseitige Akzeptieren und Wertschätzen. So gelingt es den Brüdern, auch chaotisch und skurril anmutende Vorkommnisse zu meistern.

Portrait
Rolf Piotrowski wurde 1956 im Kreis Aachen geboren. Nach einem Studium der Rational-Emotiven-Psychotherapie begleitete er, selbst vom Asperger-Syndrom betroffen, Menschen mit autistischen Symptomen und beschäftigte sich mit den daraus resultierenden Problemen für die Betroffenen. Aus dieser Arbeit, und nicht zuletzt aus eigenen Erfahrungswerten, veröffentlichte er die Bücher »Largo« und »Geschichten aus einer Anderswelt«. Mit »Bent10« legt er seinen ersten Roman zu diesem Thema vor.
bent10 [50%].jpg
bent10 [50%].jpg (7.05 KiB) 4158 mal betrachtet
KINDER-SACHBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Sternenkind
Autorin: Bianka Katharina Hilbig
Verlag: Books on Demand, Juni 2011
ISBN 978-3-8370-3473-8, Paperback, 24 Seiten
Vergriffen im Buchhandel, erhältlich via Amazon.de

Klappentext des Buches
Wie erzähl' ich's meinem Kinde??? Mit dieser Frage hatte ich persönlich auch zu tun, musste ich doch meiner Tochter Rebecca Lilly erklären, warum ihr Bruder Samuel Keith, mit seiner autistischen Behinderung, so anders ist. Es schien manchmal, als käme er, geradeso wie ein Sternenkind, von einem anderen Stern, als passe die Erde nicht ganz so optimal zu ihm. Da meine Tochter schon von klein auf mit dieser, manchmal sehr schwierigen, Situation umgehen musste, zerbrach ich mir schon früh den Kopf, wie ich ihr Autismus erklären konnte, ohne dabei meinen Sohn zu stigmatisieren.

Die Geschichte vom "Sternenkind" versucht(!) kindgerecht davon zu erzählen, welche Verhaltensweisen ein autistisches Kind besitzen kann, und dass diese oft mit einer anderen Wahnehmung der Welt zu tun haben.

Das Thema "Autismus" ist sehr komplex und so kann nur versucht werden, es auf einfache Art Kindern näherzubringen. Um es möglichst verständlich zu halten, musste dabei auch auf möglicherweise Wichtiges und Richtiges zu diesem Thema, an dieser Stelle verzichtet werden.

Dieses Buch wurde mit Hilfe meiner eigenen Kinder gestaltet und danach auch von ihnen auf seine Tauglichkeit getestet.

Ergebnis: Sie wünschen den Lesern viel Spass damit!!!
Sternenkind Aut_ (Andere).jpg
Sternenkind Aut_ (Andere).jpg (5.17 KiB) 4197 mal betrachtet
KINDERBUCH ab 10 Jahren
********************


Titel: Mein Bruder ist ein Orkan
Autorin: Kole Janssen
Verlag: Anrich, 1994
Gebunden, 110 Seiten
Vergriffen im Buchhandel,Evtl. ist das Buch im Verleih bei:
http://www.autismushilfe.ch/


Verlagstext
Es ist nicht immer leicht für Hannah, aber sie liebt ihren autistischen Bruder sehr. Andreas scheint in einer eigenen Welt zu leben und nur selten andere Menschen an sich herankommen zu lassen. Auch seine Eltern nicht, auch Hannah nicht. Er lebt in einer Welt fester Rituale: immer wieder hört er das gleiche Lied, immer wieder legt er alle Gegenstände, die er in die Finger bekommt, in eine lange Reihe. Und wenn sich etwas in seiner Umwelt ändert, muss er schreien. Die Eltern fühlen sich immer öfter hilflos und überfordert und sehen keine andere Möglichkeit, als ihn in ein Heim zu geben, Aber Hannah will sich nicht von ihrem Bruder trennen.

Eine sehr einfühlsame Geschichte
mein Bruder ist ein Orkan_2 (Andere).jpg
mein Bruder ist ein Orkan_2 (Andere).jpg (8.51 KiB) 4197 mal betrachtet
KINDERBUCH ( AB 8 JAHREN)
************


Titel: Dibs und der Delfin
Autorin: Julie Bertagna
Illustriert von Heike Vogel. Übersetzt von Bettina Münch
Verlag : dtv , Juli 2002
ISBN : 3-423-70708-9 , Kartoniert, 80 Seiten
Vergriffen im Buchhandel,

Kurzbeschreibung
Dibs ist anders als andere Kinder. Er spricht nicht und lässt sich von niemandem berühren. Nicht mal von seiner Schwester Amy, die ihm doch am nächsten steht und am besten mit ihm umgehen kann. Vor allem, wenn der Sechsjährige mit ohrenbetäubendem Tatü-Tata eine Polizeisirene nachahmt – täuschend echt. Dann weiss Amy, dass Dibs sich aufgeregt hat. Und sie weiss auch, wie sie ihn wieder beruhigen kann: Mit einem Ausflug ans Meer, seinem Lieblingsplatz.Dort entdeckt Dibs während eines Familienausflugs am Ufer einen gestrandeten kleinen Delfin. Mit Tränen in den Augen streichelt Dibs das Tier, eine bisher unvorstellbare Gefühlsregung! Weil Dibs so ganz erstaunlich auf »Tränchen«, den kleinen Delfin, reagiert, besucht die Familie das verletzte Tier häufig, das mittlerweile ins meeresbiologische Institut gebracht wurde. Dibs und Tränchen entwickeln dabei eine ganz eigene und besondere Art der Kommunikation – und beide lernen voneinander. Als Tränchen wieder ins Meer zurückgesetzt wird, kann Dibs mit einer Überraschung aufwarten, die niemand für möglich gehalten hätte ...
Dibs und die Delfine (Andere).jpg
Dibs und die Delfine (Andere).jpg (7.55 KiB) 4197 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------------------------
KINDERBUCH (AB 10 JAHREN)
************


Titel: Er ist dein Bruder
Autor: Richard Parker
Verlag: Rex, 1975
ISBN 3725202826 , Gebunden, 157 Seiten
Nur noch antiquarisch erhältlich

Beschreibung:
Mikes großes Hobby sind Eisenbahnen. Sein Zimmer ist vollgestopft mit alten Nummernschildern, Eisenbahnlaternen und Fachliteratur. Mikes kleiner Bruder ist ein gehemmtes, zurückgebliebenes Kind. Mike hat sich an seine Art gewöhnt, sich im Schrank unter der Stiege zu verstecken, an seine langen, stillen Seufzer und an die komischen Geräusche, die er anstelle von Sprechlauten von sich gibt. Als Mike eines Tages entdeckt, welches Interesse Orry für ein altes Lokomotivschild zeigt, ist er erleichtert und stolz. Er lässt Orry in seiner Eisenbahnsammlung spielen. Von da an besteht ein unsichtbares Band zwischen den beiden Jungen. Schritt um Schritt, mit viel Geduld und manchen Rückschlägen findet Mike den Weg in Orrys Welt, und ein gefährliches Abenteuer in einem alten, stillgelegten Eisenbahntunnel bringt für Orry eine unerwartete Entwicklung.
Ein 30 Jahre altes Buch, das aber noch lange nicht verstaubt ist.
er ist dein Bruder (Andere).jpg
er ist dein Bruder (Andere).jpg (10.14 KiB) 4197 mal betrachtet
Thema: Wenn ein Zwillingsbruder Autist ist

JUGENDROMAN
°°°°°°°°°°°°°


Titel: Wunschgeflüster
Autorin: Melina Gerosa Bellows
Übersetzt von Antje Nissen
Verlag : Droemer Knaur, Juni 2011
ISBN : 978-3-426-63840-8, Paperback, 396 Seiten
Vergriffen im Buchhandel


Zum Inhalt:
Bobby ist Bellas Zwillingsbruder und ihr Seelenverwandter. Seit sie denken kann, hat sie nur einen Wunsch: ihn aus dem Gefängnis seines Autismus zu befreien und ihre Mutter wieder glücklich zu sehen. Die Ehe der Eltern droht unter der Last des kranken Kindes zu zerbrechen, und so flüchtet sich Bella immer öfter in ihre eigene Welt der Wünsche und Sehnsüchte.
Erst als sie Bobby zu verlieren droht, lernt sie, ihn so zu akzeptieren, wie er ist - und findet damit auch ihr eigenes Glück.

Die Autorin:
Melina Gerosa Bellows ist Chefredakteurin des "National Geographic KIDS", dem wichtigsten amerikanischen Magazin für Kinder, und arbeitete als Gesellschaftskolumnistin für renommierte Zeitungen und Zeitschriften, unter anderem für die "New York Times", "Entertainment Weekly", "Glamour", "Cosmopolitan" und "Elle". Sie lebt mit ihrem Mann Keith und ihren beiden Kindern in Washington D.C.
Aut Wunschgeflüster [50%].jpg
Aut Wunschgeflüster [50%].jpg (10.56 KiB) 4197 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

JUGENDBUCH
°°°°°°°°°°°°


Titel: Ein Apfel ist ein komischer Pfirsich
Autorin: Cynthia Lord
Verlag : Patmos, Januar 2009
ISBN : 978-3-7941-8087-5, Gebunden, 165 Seiten
Vergriffen im Buchhandel


Verlagstext:
Ein ganz normales Leben – davon träumt Catherine oft. Ein Leben, wie andere Teenager es führen, das in ihrer Familie aber nicht möglich ist. Denn Catherines kleiner Bruder ist autistisch.
Und so sehr sie David liebt, sich kümmert und ihn unterstützt, so sehr sehnt Catherine sich danach, einmal nicht in seinem Schatten zu stehen. Raum für sich selbst zu haben.
Im Therapie-Zentrum fällt ihr seit einiger Zeit Jason auf, der entwaffnend selbstbewusst und oft humorvoll mit seiner Behinderung umgeht. Ihr erstes Zusammentreffen kommt zwar eher einem Zusammenrasseln gleich, doch es ist der Beginn einer sehr speziellen Freundschaft, in der sie auch über die unterstützte Kommunikation eine Menge lernt und noch mehr über das Leben.

Ein sehr berührender, wertvoller Roman für junge Menschen
ein Apfel ist ein Komischer Pfirsich1.jpg
ein Apfel ist ein Komischer Pfirsich1.jpg (14.15 KiB) 4197 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------------------
EIN BUCH FÜR GESCHWISTER VON KINDERN MIT ASPERGER-SYNDROM
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Irgendwie farbig
Untertitel: Ein Buch auch für Geschwister und Freunde
Autor: Andre Bönisch
Verlag : Verlag Kleine Wege, November 2003
ISBN : 978-3-937340-00-5, Paperback, 28 Seiten, 24 farbige Abbildungen
Vergriffen im Buchhandel

Kurzbeschreibung
Mit diesem Buch versucht der Autor auf die besonderen Probleme von Menschen mit Asperger-Störung aufmerksam zu machen. Es gelingt ihm, die grundlegenden Schwierigkeiten im Lebensalltag in kurzen prägnanten Sätzen zu verdeutlichen. Seine Zeichnungen unterstreichen die Aussagen auf besondere Art und Weise und wenden sich vor allem an Kinder und Jugendliche.

Über den Autor
André Bönisch 1975 in Thüringen geboren, bekam mit 24 Jahren die Diagnose "Asperger-Störung". Seit diesem Zeitpunkt setzt er sich intensiv mit dieser Behinderung und den Auswirkungen auf sein Leben auseinander. Mit seinem Buch versucht er, die Probleme autistischer Menschen für andere bildlich widerzuspiegeln.
irgendwie farbig.jpg
irgendwie farbig.jpg (15.81 KiB) 4197 mal betrachtet

Umfangreiche Literaturliste zum Thema: Darstellung behinderter Menschen in der Kinder - und Jugendliteratur
http://www.fk-reha.uni-dortmund.de/Theo ... eratur.pdf
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3337
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Geschwister oder Spielkamerad mit Blasenekstrohie

Beitrag von Beatrice » 14. Mai 2018, 00:48

GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT BLASENEKSTROPHIE

Diagnose: Blasenekstrophie bei Kindern. Dieses Kinderbuch hilft Betroffenen, die urogenitale Fehlbildung zu verstehen

BILDERBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Der Junge mit dem winzigen Bauchnabel oder Der beste Taucher der Welt.
Untertitel: Ein Bilderbuch für Kinder mit Blasenekstrophie
von Catrin Lüth, Ulrike Felbick, Marie Hübner
Verlag Kinderbuchverlag Wolff , erschienen im April 2015
ISBN 978-3-938766-41-5, Gebunden, 36 Seiten, mit 18 farbigen Bildern/ Altersempfehlung: 5-7 Jahre

Vergriffen im Buchhandel, erhältlich via:
http://blasenekstrophie-kinderbuch.de/



Beschreibung:
Leon ist wie seine Freunde ein Abenteurer. Aber er ist auch ein bisschen anders als seine Freunde: Er ist eines von etwa 50.000 Kindern, das mit Blasenekstrophie geboren wird. Das ist eine ziemlich komplizierte Fehlbildung. Ausgerechnet während einer aufregenden Suche nach einem Piratenschatz wird sich Leon seiner Behinderung mehr und mehr bewusst. Warum hat er so einen winzigen Bauchnabel? Woher kommen seine Narben am Bauch, und warum sind seine Hosen so oft nass? Zunächst weiß er nicht, was er antworten soll, als er darauf angesprochen wird. Zum Glück können ihm seine Eltern helfen. Sie stehen ihm geduldig Rede und Antwort, und Leon kann die Schatzsuche mutig fortsetzen und zeigen, wie wichtig er für seine Freunde ist.
Echte Abenteurer brauchen Antworten, dann können sie sich wieder ein Stück weiter wagen - zum Beispiel in unbekannte Gewässer auf der Suche nach dem Schatz.

Die Autorin:
Marie Hübner studierte an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach und arbeitete zunächst als freie Grafikerin und Illustratorin. 1995 gewann sie den Etienne Aigner Designpreis. Sie illustriert und schreibt für verschiedene deutsche Kinder- und Jugendbuchverlage.


Zum Hintergrund der Entstehung dieses Buches:
Kinder, die mit der seltenen Fehlbildung Blasenekstrophie auf die Welt kommen, haben meist einen langen Leidensweg vor sich – sowohl physisch als auch psychisch. Da ist auf der einen Seite eine Vielzahl von Operationen notwendig, um die Fehlbildung des Urogenitaltrakts, des Beckens und des Beckenbodens zu behandeln. Auf der anderen Seite muss das Kind lernen, mit seinem Anderssein umzugehen, es zu verstehen und letztlich anzunehmen.

Dabei helfen kann das erste deutschsprachige Kinderbuch, das sich mit dem Thema auseinandersetzt: „Der Junge mit dem winzigen Bauchnabel oder der beste Taucher der Welt“. Die Autorinnen Ulrike Felbick und Catrin Lüth geben in dem von Marie Hübner einfühlsam illustriertem Werk kindgerechte und anschauliche Antworten auf viele Fragen rund um die Blasenekstrophie, eingebunden in eine spannende Geschichte von Leon und seinen Freunden.


Die Autorinnen Ulrike Felbick, Oberstudienrätin in Englisch und Biologie, und Catrin Lüth, Drehbuchautorin, kennen betroffene Kinder im engen Familien- und Freundeskreis – und das spürt der Leser. Mit Sachverstand und vor allem Empathie haben sie sich des schwierigen Themas angenommen und schaffen es, die Fehlbildung feinfühlig und für 4- bis 8-jährige Kinder verständlich zu erklären. „Der Junge mit dem winzigen Bauchnabel oder der beste Taucher der Welt“ ist im Kinderbuchverlag Wolff erschienen und für 14,90 Euro im Buchhandel erhältlich. Die Einnahmen gehen an den Verein Starke Seiten, der Projekte und Workshops für Kinder mit seltenen chronischen Krankheiten unterstützt.
Quelle: https://www.urologenportal.de/artikel+M573eab99b69.html


Mehr Informationen zum Buch gibt es unter
http://www.blasenekstrophie-kinderbuch.de oder unter http://www.facebook.com/derjungemitdemw ... bauchnabel
Blasenekstrophie Der Junge mit dem winzigen Bauchnabel.jpg
Blasenekstrophie Der Junge mit dem winzigen Bauchnabel.jpg (26.62 KiB) 4193 mal betrachtet
GESCHWISTER/SPEILKAMERADEN MIT BLINDHEIT/ SEHBEHINDERUNG

KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°°°

Titel: Mit Clara sind wir sechs
Untertitel: Von den Scheurers, die sich alle Mühe geben, eine Familie zu sein
Autor: Peter Härtling
Illustriert von Peter Knorr
Verlag : Beltz, J, 14. Auflage Juli 2017
ISBN : 978-3-407-78243-4, Taschenbuch, 150 Seiten, mit Illustrationen von Peter Knorr

Preisinfo : 6,95 Eur[D] / 7,20 Eur[A] / 11,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Die Freude auf das neue Geschwisterchen wird durch die Sorge getrübt, dass es behindert sein könnte, weil die Mutter während der Schwangerschaft an Toxoplasmose erkrankt. Schließlich kommt das Baby zur Welt; es ist, fast erleichtert wird es wahrgenommen, "nur" auf einem Auge blind. - Eine ganz normale Familiengeschichte. Leise spiegelt sie, wie Kinder und Eltern sich unter gemeinsamer Sorge und veränderten Bedingungen neu zusammenraufen, Rollenverteilung und eigenes Verhalten überdenken müssen.
Mit Clara sind wir sechs 3 cover (Andere).JPG
Mit Clara sind wir sechs 3 cover (Andere).JPG (34.95 KiB) 4193 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Antworten