Hörgerät befestigen /Verlieren

Hier könnt Ihr über gehörlose und hörbehinderte Kinder diskutieren
Antworten
Andrea mit Roman
Beiträge: 86
Registriert: 12. September 2006, 14:44
Wohnort: Appenzellerland

Hörgerät befestigen /Verlieren

Beitrag von Andrea mit Roman » 11. April 2017, 21:41

> Hallo
> Mich würde interessieren, ob ihr euren Kindern die Hörgeräte(HG) mit
> Bändeln (ähnlich Brillenband) befestigt, oder ob sie sie ohne tragen.
>
> Wie alt sind euer Kinder mit HG?
> Wie lang haben eure Kinder die HG schon mit oder ohne Befestigungsbändel?
> Haben sie sie schon verloren oder nicht?
>
> Roman hat seit er 8 Jahre alt ist (= seit 9 Jahren) HG und trägt sie
> seit Beginn mit Befestigungsbändel. Nun überlegen wir uns ,ob wir es
> ohne versuchen sollen. Roman trägt seine Hörgeräte gerne.
> Bisher war mir das Verlustrisiko zu gross, auch weil Roman uns nicht
> sagen könnte, wo das HG ist und es geht um mehrere Tausend Franken
> Kosten bei Verlust.
>
> Sein Bändel ist schon wieder kaputt, für grosse Kinder gibt’s nur noch
> 1 Modell von Oticon, das uns Fielmann bestellen konnte. Romans
> Pädakustiker hatte keine mehr in seiner Grösse, seit die Herstelller
> die Modelle gewechselt hatten. Und der, den R. hat, hat einen
> Plastikclip, der sehr schnell kaputt geht und an dicken Pullis schlecht hält.
>
>
>
>>
>
>
>
>
herzliche Grüsse
Andrea mit Roman (5/2000), Downsyndrom (Trisomie 21),Hörbehindert und schwerer Sprechdyspraxie. Verständigt sich mit Sprache, Gebärden und Mintalker.
Benutzeravatar
orphan
Beiträge: 442
Registriert: 28. Juli 2008, 22:11

Re: Hörgerät befestigen /Verlieren

Beitrag von orphan » 13. April 2017, 00:48

Mein Sohn trägt seine Hörgeräte seit er 6 Jahre alt ist - jetzt ist er 13 - also seit 7 Jahren. Für die ersten Hörgeräte, die er hatte, haben wir eine Versicherung abgeschlossen. Ich hatte auch grosse Bedenken, dass er sie verliert oder zerkaut. Er hat sie nie so verloren, dass wir sie nicht mehr gefunden hätten - bis jetzt! Als er noch jünger war und wir ein Bällebad hatten, hat er sie ab und zu darin verloren. Einmal hat ein anderes Kind seinen Rucksack aus dem fahrenden Auto geworfen und die Hörgeräte (er trägt sie nicht auf dem Transport) waren darin! Zum Glück haben wir den Rucksack zurück bekommen!
Vor zwei Jahren haben wir neue Hörgeräte anpassen lassen. Bei den neuen habe ich keine Versicherung mehr abgeschlossen.
Wir hatten nie Befestigungsbändel. Diese Idee ist mir nie eingefallen und es hat auch nie jemand erwähnt, dass man das machen könnte! Ich habe es auch noch nie bei einem Kind gesehen.
Inzwischen braucht mein Sohn1:1 Betreuung - von daher kann er sie gar nicht verlieren bzw. es fällt meistens auf. Und auch die Motorik der Hände / Spastik ist so schlimm, dass er sie gar nicht mehr rausnehmen kann. Höchstens verschieben ... aber das hört man!

So viel ich weiss, bietet nur eine Versicherung eine Versicherung für Hörgeräte an. Unsere hat es damals zumindest nicht angeboten. Ich musste es bei einer anderen Versicherung machen. Müsste nachschauen bei welcher.

... es muss schon überlegt werden ... diese Dinger sind ja wirklich fast unbezahlbar teuer ...!
Eine schöne Zeit wünscht
orphan
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem SturmBild Geh' lachend durch den Regen und du überwindest die Flut
J. 2004 MPS3a / K. 2005 hochfunktionale ASS / M. 2010 ADHS
Antworten