Tagebuch(Einer Schwester über ihren Behinderten Bruder)

Hier könnt ihr alles einstellen, das nicht zu einem der oben angeführten Themen passt
Leandrosmama
Beiträge: 131
Registriert: 9. Dezember 2007, 22:03

Tagebuch(Einer Schwester über ihren Behinderten Bruder)

Beitrag von Leandrosmama » 22. Januar 2008, 20:27

Hallo zusammen ich fang ein Tagebuch an, möchte über Altägliche Dinge schreiben, über den Umgang von mir zu meinem Behinderten Bruder.

Zu mir, ich bin selber Mami eines Sohnes(Leandro:03.09.06 geb)
Ich heisse Mara(geb. 24.04.84)

Mein Bruder wohnt etwa 10 Autominuten von uns entfernt trotzdem seh ich ihn sicher 3 4 mal die Woche, wir hangen so aneinander :oops: :)

Letzens sind wir zusammen Lädele gegangen, nach einer Stunde hat er aber genug, er wollte sich ein Spiel kaufen und hats nicht gefunden, er war nichtmal traurig oder so, hat mich sehr überascht, er hat auch nichts anderes gekauft, er hat einfach nur den Kinderwagen mit Leandro gestossen und gewartet jedoch nicht läger als 60 Minuten :wink:
Mein Bruder Matias(1989)ist behindert, er ist Autist !

Mein Sohn Leandro(2006)
www.unserbaby.ch/leandro
Leandrosmama
Beiträge: 131
Registriert: 9. Dezember 2007, 22:03

Beitrag von Leandrosmama » 22. Januar 2008, 23:15

***
Zuletzt geändert von Leandrosmama am 20. Januar 2009, 16:48, insgesamt 1-mal geändert.
Mein Bruder Matias(1989)ist behindert, er ist Autist !

Mein Sohn Leandro(2006)
www.unserbaby.ch/leandro
Leandrosmama
Beiträge: 131
Registriert: 9. Dezember 2007, 22:03

Beitrag von Leandrosmama » 4. Februar 2008, 21:14

IST HIER AUCH JEMAND; DER EIN BEHINDERTES GESCHWISTER HAT???
Mein Bruder Matias(1989)ist behindert, er ist Autist !

Mein Sohn Leandro(2006)
www.unserbaby.ch/leandro
Leandrosmama
Beiträge: 131
Registriert: 9. Dezember 2007, 22:03

Beitrag von Leandrosmama » 4. Februar 2008, 21:17

Heute durfte Matias in der Werkstatt von meinem Vater helfen,immer einmal im Monat darf er nun anstelle von seiner sonstigen Arbeit meinem Vater ehlfen, er hatte so freude, ich wohne ja ober der Werkstatt von meinem Vater und seh die 2 dann immer oder kann runtergehen...Matias kam mal rauf und hat nur so geschwärmt, so gefählt es ihm bei meinem Vater....

Ab nöchstem Montag werden die 2 dann etwas machen, was Matias dann selber machen kann, einen Hocker oder so, was ist nochnicht klar, heute durfte er Holzhacken,was er sehr gerne macht....

ich hatte so freude ihn so glücklich zu sehen!!!!
Mein Bruder Matias(1989)ist behindert, er ist Autist !

Mein Sohn Leandro(2006)
www.unserbaby.ch/leandro
Leandrosmama
Beiträge: 131
Registriert: 9. Dezember 2007, 22:03

Beitrag von Leandrosmama » 6. Februar 2008, 23:10

Mnchaml da frag ich mich, was in Matias vor geht, wie er so "tickt", ob er merkt, dass er anders ist, wie er das merkt, ob er weiss dass er niemals so wird wie wir...


Auf einige dieser Fragen hab ich eine Antwort, ich frag ihn oft, wir sprechen offen miteinander, er sagte mir, er fühle sich gefangen in seinem Körper, er wäre lieber jemand anders, aber das geht nicht, so fühle er sich tag für tag gefangen in sich selbst....

Mir kamen die Tränen, als ich das von iohm hörte, mit seinen Worten, mit der Stimme, die genau weiss, dass er nie so wird wie wir und das wäre doch sein gröster traum...

Wie gerne würde ich im den erfüllen...wie gerne!!!

Ich wünsche mir nichts mehr!!!!!Worklich ihn so "leiden"zu sehen ist sehr schlimm!!!!
Mein Bruder Matias(1989)ist behindert, er ist Autist !

Mein Sohn Leandro(2006)
www.unserbaby.ch/leandro
Leandrosmama
Beiträge: 131
Registriert: 9. Dezember 2007, 22:03

Beitrag von Leandrosmama » 7. Februar 2008, 22:19

***
Zuletzt geändert von Leandrosmama am 20. Januar 2009, 16:49, insgesamt 1-mal geändert.
Mein Bruder Matias(1989)ist behindert, er ist Autist !

Mein Sohn Leandro(2006)
www.unserbaby.ch/leandro
Leandrosmama
Beiträge: 131
Registriert: 9. Dezember 2007, 22:03

Beitrag von Leandrosmama » 20. Februar 2008, 15:47

Werde am Wochenende wenn ichs nicht vergesse mal nachfragen, bei meinen Eltern, was genau Matias für eine Behinderung und Fehlstellung der Wirbelsäule hat...er musst lange ein Corsett tragen, so ein dickes....
Mein Bruder Matias(1989)ist behindert, er ist Autist !

Mein Sohn Leandro(2006)
www.unserbaby.ch/leandro
Leandrosmama
Beiträge: 131
Registriert: 9. Dezember 2007, 22:03

Beitrag von Leandrosmama » 20. Februar 2008, 21:07

**
Zuletzt geändert von Leandrosmama am 20. Januar 2009, 16:50, insgesamt 1-mal geändert.
Mein Bruder Matias(1989)ist behindert, er ist Autist !

Mein Sohn Leandro(2006)
www.unserbaby.ch/leandro
Leandrosmama
Beiträge: 131
Registriert: 9. Dezember 2007, 22:03

Wochenende mit meinen Brüdern

Beitrag von Leandrosmama » 21. Februar 2008, 20:57

***
Zuletzt geändert von Leandrosmama am 20. Januar 2009, 16:51, insgesamt 1-mal geändert.
Mein Bruder Matias(1989)ist behindert, er ist Autist !

Mein Sohn Leandro(2006)
www.unserbaby.ch/leandro
Leandrosmama
Beiträge: 131
Registriert: 9. Dezember 2007, 22:03

Matias schreibt euch!!!

Beitrag von Leandrosmama » 23. Februar 2008, 16:23

wie getes euch ist hir auch ein jemand der eine GB HAT?
ich bin MATIAS WAS SCHAFT IHR?
ich in einer behinderte werstatt als industrie ARBEITER inder PAUSE SPIELE ich TÖGELI KASTEN WAS SPIELT IHR INDER PAUSE? WAS HABT IHR FÜHR HOBBIS?

hABT IHR MIT TIPPS WIE ICH BESSER MIT MEINER BEHINDERUGN KLARKOMME?

manchmal da ist es nicht leicht.... wen im zug mich alle anscheuen und mich nerven.

im moment leime ich und nun mach ich Thurella flaschen Bügel ran.

ich spiele auch gerne Baskettball. hat nicht viele behinderte dort, wo ich arbeite die auch sprechen laufen und spielen wie ich.

meine Schwester hat mir das gezeigt und hilft mir beim schreiben.


Wir freuen uns um Zuschriften und erfahrungen

ich frage mich warum ich so geboren bin?

Liebe Grüsse Matias
Mein Bruder Matias(1989)ist behindert, er ist Autist !

Mein Sohn Leandro(2006)
www.unserbaby.ch/leandro
Leandrosmama
Beiträge: 131
Registriert: 9. Dezember 2007, 22:03

Matias mit Leandro

Beitrag von Leandrosmama » 23. Februar 2008, 16:27

Bild

Das bin ich !!!
Mein Bruder Matias(1989)ist behindert, er ist Autist !

Mein Sohn Leandro(2006)
www.unserbaby.ch/leandro
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 706
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitrag von CéliNico » 18. April 2008, 00:47

Liebe Mara, Lieber Matias,

macht' weiter! Es ist grossartig wie ihr beide alles beschreibt und eure Gefühle zum Ausdruck kommen! Das ist ganz wichtig auch zum verarbeiten!
Manche Fragen lassen sich nicht einfach so beantworten! Warum sind wir behindert? Warum müssen wir ...?

Wüsste ich auch gerne. Aber frage doch mal einen Pfarrer. Er oder Sie spricht sicherlich sehr gerne mit dir und kann dir helfen.
Habe auch schon in der Kirche meinen Halt wieder gefunden!

Versuche doch ein wenig ausswärts, wenn du unterwegs bist, dich nicht zu auffällig in den Mittelpunkt zu drängen! Denn damit schadest du dir selber. Leider wissen viele Menschen nicht wie sie damit umgehen sollen. Traurig! :cry:

Lass' dich aber nicht unterkriegen! :!: :wink:
Beobachte nur und halte dich zurück. Wenn ein Gepsräch läuft, (in deinem Abteil) dann klinke dich ein. Viel Glück! (Aber vorsichtig)

Wümsche euch alles Liebe und gute Gesundheit!

Lg Daniela
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Leandrosmama
Beiträge: 131
Registriert: 9. Dezember 2007, 22:03

Danke

Beitrag von Leandrosmama » 30. April 2008, 13:01

Liebe Daniela
Danke für die Antwort !!!
Wie geht es euch?
Leider ist letzten Freitag wieder was blödes geschehen.
Also:
Matias sass im Zug, wollte zur Arbeit fahren(im Zug ist immernoch eine Praktikantin, welche im Heim die Ausbildung macht)Matias spricht mit ihr, andere Jugendliche sprechen über Matias, er sei behindert, ein Totsch etc...Sie pöbeln ihn an und schlagen auch etwas.Matias hat ich gewehrt(sicher nicht recht, dass er auch geflucht hat), nachher als er und dei Praktikantin im Heim waren, hat sie den Leitern gesagt, Matias hätte sich daneben benommen...An der Freitaglichen Sitzung mit allen Leitern und Behinderten sener Gruppe wurde Matias dann von den Leitern zusammengeschissen, as ihm einfalle, warum er sich immer so blöd benehmen muss im Zug. (laut Matias und dem Leiter, gab der Leiter auch zu, dass er laut wurde)Matias fing an zu weinen und sagte er wolle Kündigen, der Leiter setzte ihn vor den PC und sagte ihm, dann schreib gleich deine Kündigung, los, musst aber dann noch 3 Monate bleiben. Er konnte natürlich nicht selber am Pc eine Kündigung schreien und wurde ausgelacht und hat nochmerh geweint....

Der Leiter rief dann meiner Mutter, meinem Vater und mir an. Wir haben dann Matias am Abnd holen müsse, er war so traurig. Hat immer wieder geweint, der Liter fand, dass Matias das gut getan hütte, aber er hat ihn dann ja nicht zuhause, r weinte den ganzen Abend und wollte mit niemandem sprechen....Macht sich selber Vorwürfe...
Mein Bruder Matias(1989)ist behindert, er ist Autist !

Mein Sohn Leandro(2006)
www.unserbaby.ch/leandro
Petra
Beiträge: 50
Registriert: 9. Dezember 2004, 21:15
Wohnort: Einsiedeln

Beitrag von Petra » 30. April 2008, 18:58

Hallo Mara, Hallo Matthias

Ich finde es traurig, dass die Praktikantin gesagt hat, dass er sich daneben benommen hätte. Er wurde ja zuerst angepöpelt und als
T. dargestellt und gehauhen. Ich glaube auch ein nichtbehinderter Mensch
hätte sich so benommen. Er hätte sich versucht zu wehren.

Warum glauben eigentlich viele Nichtbehinderte, sie dürfen mit Behinderten machen tun was sie wollen.
Wir sind schon deswegen Umgezogen!!!


Liebe Grüsse und viel Kraft


Petra
Leandrosmama
Beiträge: 131
Registriert: 9. Dezember 2007, 22:03

Danke

Beitrag von Leandrosmama » 30. April 2008, 19:28

Hallo Petra, danke für deine Antwort, du beschreibst/sagst es genau richtig, diese Frage stell ich mir auch oft, ich denke nicht, dass ich extrem tollerant bin oder so, weil auch ich teils Menschen und ihre Reaktionen nicht immer verstehen oder gutheisse kann, nicht auf eine Behinderung bezogen, sondern einfach so im Alltag.Aber ich denke, wens um Behinderte Kinder oder Erwachsene geht, sllte man schon etwas nachsichtiger sein. Weiss nicht, ich kann mir es nicht ohne Matias vorstellen und für mich ist er Perfekt so wie er ist, hab mich in meiner Schulzeit oft efragt, warum ihn andere nicht auch so genau richtig finden....Für mich war, ist er nie anders....

Das mit dem Umziehen, find ich schlimm, wenn Menschen so grausam sein können...furchtbar, mt Worten kann man so viel kapput machen... :twisted: :cry:

Wünsche euch viel Kraft, was hat deneuer Kind für eine Behinderung?

Ich hab denen am Tel etwas deutlich gesagt, dass so eine Praktikantin nach meiner Ansicht nichts in diesem Beruf zu suchen hat, wenn sie nicht auch zu Matias stehen konnte....Klar sie ist klein und fein,ich erwarte cht, dass sie sich dazwischenwirft, aber sie hätte ihn trösten können oder den anderen sagen können, ass er eine Behinderng hat und sie ihn in ruhe lassen sollen!!! Ich an ihrer Stelle hätte das sofort getan und wäre nicht mit Lügen zr Heimleitung gegangen...
Mein Bruder Matias(1989)ist behindert, er ist Autist !

Mein Sohn Leandro(2006)
www.unserbaby.ch/leandro
Antworten