Ausgelacht!!!

Hier könnt ihr alles einstellen, das nicht zu einem der oben angeführten Themen passt
Antworten
Petra
Beiträge: 49
Registriert: 9. Dezember 2004, 21:15
Wohnort: Einsiedeln

Ausgelacht!!!

Beitrag von Petra » 12. Januar 2007, 17:54

Hallo

Yannick kann ja noch nicht so recht sprechen, er hat nur wenige
Worte und dazu die Gebärdensprache.
Er hatte heute richtig freude, er konnte wieder mal seinen
Traktor fahren und ist auch bei den andern Kindern auf unserem Spielplatz
gewesen, er erzählte ihnen vom Brummi (Auto) also sein Traktor,
aber was machen die andern, sie äffen ihn nach! Die Kinder sind in seinem Alter und kennen ihn auch seit der Geburt, eine Mutter von denen stand daneben und sagte nichts, auch andere Mütter haben nichts gesagt. Ausser blöde geschaut. Yannick nahm sein Traktor und wollte wieder in die Wohnung. Ich habe Yannick danach erklärt, er soll auf
das dumme Geschwätz nicht hören, und er sagte ganz traurig ja.

Das machte mich richtig traurig!


Was macht Ihr in einer solchen Situation??

Mit lieben Grüssen

Petra
Flavia
Site Admin
Beiträge: 978
Registriert: 6. Dezember 2004, 12:31
Wohnort: 8840 Einsiedeln
Kontaktdaten:

Oh nein!!

Beitrag von Flavia » 13. Januar 2007, 18:22

Hallo Petra

Das tut mir so leid für Euch! Mir scheint das Hauptproblem liegt hier vorallem bei den Eltern! Was denken die sich nur wenn sie den Kindern nicht versuchen zu erklären dass Yannik nun einmal anders ist.
In unseren Quartier habe ich so etwas noch nie erlebt. Ich bin manchmal eher erstaunt wie die wilden Jung`s ganz einfühlsam sein können!
Wenn sie mit Marvin streiten kommen manchmal schon Sätze wie du mit deinem behinderten Bruder e.t.c., aber ich denke dann ist jedes Argument recht. Seis nun die zu grosse Nase, der Name was auch immer.

Wird glaub Zeit dass ihr eine neue Wohnung findet ; ) !!

Wünsche euch viel Kraft und dass euch alles nicht zu Nahe geht, sie sind es nicht wert!!

Liebe GRüsse Flavia
Jeannette
Beiträge: 75
Registriert: 9. März 2006, 21:19
Wohnort: Schübelbach SZ
Kontaktdaten:

:-(((

Beitrag von Jeannette » 17. Januar 2007, 18:05

Liebe Petra

das tut mir leid für Euch!

wir machen gerade ebenfalls unsere ersten Erfahrungen mit "negativen" Reaktionen bezüglich Flurinas Wesen; obwohl sie ja eigentlich aussieht und sich bewegt wie ein "normales" Kind!
bei uns ist eher das Problem, dass die Grosse gehänselt wird, weil sie so sehr Rücksicht nimmt auf Flurina, dann halt mal nicht nach draussen spielen geht oder auf dem Spielpi nicht mit den Grossen mitmacht aus Rücksicht auf Flurina........
Flurina selber nimmt die Rückweisungen (noch) gar nicht so wahr, für sie sind alle Menschen gut und ok so wie sie sind................

ich hoffe für Euch, dass ihr eine neue Wohnsituation findet und es da besser ist, aber verschont wird man wohl nie gänzlich davor!
aber ich wünschte mir wenigstens, dass die Kommunikation unter Eltern besser wird bzw das Verständnis fürs Andersein.......denn irgendwo her kommt ja die "Arroganz" der "gesunden" Kinder.......

Liebe Grüsse


Jeannette
Benutzeravatar
Mutterschiff
Beiträge: 6
Registriert: 25. Dezember 2004, 00:18
Wohnort: AG

Beitrag von Mutterschiff » 28. Februar 2007, 01:32

Ich hab die erfahrung gemacht, dass das auch oft hand in hand läuft mit der art der eltern der kinder.

Unsere grosse wurde auch schon von kindern von bekannten ausgelacht als sie ihnen was geben wollte (sie verteilt so gern sachen). Sie war ganz überrascht und verstand gar nicht wieso die einfach lachten.
Die eltern sind etwas "leistungsorientiert" und so aussagen von der mutter: sie fände es toll, dass ihre kinder nun erfahrungen mit einem behinderten sammeln können.....sagt schon alles....

Wieder andere kinder von bekannten gehen absolut normal mit ihr um, nehmen rücksicht aber binden sie auch aktiv ins spiel mit ein. Diese eltern erzählen ihren kindern, dass behinderte menschen was ganz besonderes sind....etwas esoterisch angehaucht, aber dadurch haben die kinder einen guten zugang zu unserer tochter.
Erst habe ich gemerkt, wie das Leben ist.
Und dann habe ich verstanden, warum es so ist,
und dann habe ich begriffen, warum es nicht anders sein kann.
Und doch möchte ich, daß es anders wird.
Conny
Beiträge: 6
Registriert: 6. Mai 2007, 14:34
Wohnort: Langenneufnach

Beitrag von Conny » 6. Mai 2007, 15:26

Hallo Petra
lass dich blos nicht unterkriegen,und weglaufen scchon gar net.
weist ich hab mir zum ziel gemacht ich habe dieses kind ekommen weil ich gut , stark, und ganz viel liebe besitze und dieses meistern kann. :roll:
und ich werde die kraft haben für mein kind da zu sein so lange ich eskann,werde mich um nichts auf der welt von sollchen menschen untergrigen lassen. den dein sohn iist was ganz besonderes. darum hast du ihn
Ganz liebe Grüße
Conny
Antworten