Herausforderung Corona

Hier könnt ihr alles einstellen, das nicht zu einem der oben angeführten Themen passt
Antworten
Benutzeravatar
orphan
Beiträge: 446
Registriert: 28. Juli 2008, 22:11

Herausforderung Corona

Beitrag von orphan » 16. März 2020, 14:57

Hallo Zusammen

Es kommt gerade einiges auf uns zu! Wir müssen nicht nur organisieren, wie wir die Kinder zu Hause betreuen und beschäftigen. Sondern wir müssen die Kinder zusätzlich auch unterrichten. Nebenbei noch Arbeit und Haushalt unter einen Hut bringen. Und unsere besonderen Kinder betreuen/pflegen - was gerade bei schwer mehrfachbehinderten Kindern sowieso schon ein 24h-Job ist.

Da wird einmal mehr ganz viel gefordert! In einer Zeit, die sowieso schon schwierig zu meistern ist. Nicht einmal in einer Notsituation bleiben die Forderungen aus. Die Anforderungen werden nur neu definiert.
Da fragt man sich, wie wichtig ist das Unterrichten der Kinder zu Hause. Wie wichtig ist es, dass gerade jetzt gleichviel Arbeitszeit geleistet werden soll wie sonst.
Wäre es nicht sinnvoller, man würde auf die Gesundheit achten? Sich darauf konzentrieren, dass sich der Virus nicht ausbreitet. Reduzieren der Arbeitszeit auf das Nötigste, damit die Betreuung der Kinder gewährleistet ist. Einfach einmal nichts fordern. Wieso kann man in einer solchen Situation einmal im Leben nicht einfach nur "leben"! Da sein für die Kinder und die Familie ohne, dass irgendetwas gefordert wird.

Alle sprechen davon ... aber die Praxis zu Hause fühlt sich ganz anders an. Nichts wird einfacher - im Gegenteil. Es ist eine unglaubliche Herausforderung. Das eigentlich Problem "Corona" steht im Hintergrund, weil so viel organisiert und gemacht werden muss.

Ich wünsche euch allen, dass ihr die grosse Herausforderung "Corona" bewältigen könnt und ich schicke euch viel Kraft und Energie für die kommende Zeit.
Eine schöne Zeit wünscht
orphan
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem SturmBild Geh' lachend durch den Regen und du überwindest die Flut
J. 2004 MPS3a / K. 2005 hochfunktionale ASS / M. 2010 ADHS
Antworten