Assistenzbeitrag Lohnabrechnung

Hier könnt ihr alles einstellen, das nicht zu einem der oben angeführten Themen passt
Benutzeravatar
orphan
Beiträge: 443
Registriert: 28. Juli 2008, 22:11

Re: Assistenzbeitrag Lohnabrechnung

Beitrag von orphan » 2. Oktober 2019, 22:57

... ich mache das alles alleine ... grundsätzlich alles was
mit der IV zusammen hängt ... und ich denke auch oft darüber nach, ob sich der Aufwand lohnt! Ich kann die Familien verstehen, die es deswegen nicht machen. Die Entlastung muss schon gut sein, dass es sich lohnt.

Für den Aufwand, den ich betreibe, hätte ich gerne mehr Entlastung ... aber da sind wir wieder beim anderen Thema ... nämlich, dass es schwierig ist, jemanden zu finden!
Eine schöne Zeit wünscht
orphan
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem SturmBild Geh' lachend durch den Regen und du überwindest die Flut
J. 2004 MPS3a / K. 2005 hochfunktionale ASS / M. 2010 ADHS
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3346
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Assistenzbeitrag Lohnabrechnung

Beitrag von Beatrice » 3. Oktober 2019, 18:16

Liebe Orphan

Das hört sich an, wie in einem Hamsterrad zu stecken - das eine gibt das andere.
Was ich mich frage ist, gibt es denn da nicht so ein spezielles Programm dazu, so ähnlich wie bei der Elektronischen Steuererklärung, wo man einzelne vorgefertigte Formulare abrufen und dann möglichst unkompliziert ausfüllen kann?
Wo es zum Beispiel eine variable Stundenanzahl einzufüllen gibt, aber ein Multiplikator rechnet dann die üblichen Stundensätze plus den Endbetrag einer Position selber aus. Errechnet dann auch jene Prozent, die man als AHV-Beitrag dem Assistenten zahlen muss, etc.
Das würde das alles doch vereinfachen - für alle.
Für all die Eltern, die allmonatlich oder allwöchentlich an diesem "Scheiss" sitzen und immer wieder dasselbe wieder eintragen müssen - und letztlich auch für die IV.

Sowas müsste doch einer mal programmieren können - heute ist das ja alles viel leichter.

Das ist Erholungszeit - oder Familienzeit, welche Dir und allen anderen abgeht und so ein Programm, das man mit der Zeit kennt und weiss, wo man drauf achten muss, würde es sicher erleichtern, würde letztlich auch entlasten, weil man viel schneller damit fertig ist.
Hast Du eine ungefähre Ahnung, wieviel Zeit Du pro Jahr dafür investieren musst?

Da auch wir Sehbehinderten ab einem gewissen Grad eine Assistenz beantragen dürften, und es in diesem Zusammenhang manchmal Studenten diverser Studienrichtungen gibt, die mit Fragen an uns herantreten, z.B. was man noch erfinden müsse, um uns das Leben mit einer Beeinträchtigung zu erleichtern, werde ich bei einer neuerlichen Anfrage genau dieses Anliegen vorbringen.

Vielleicht liest hier ja sogar einer mit, der programmieren kann. Es ist schade, dass immer alles so kompliziert sein muss. Ich kenne auch eine Mami, die wegen genau diesem elenden Schreibkram letztlich einen Nervenzusammenbruch erlitten hat - auch eine Frau, die als Bergbäuerin, Mami von einem mehrfach behinderten Jungen und einem gesunden Lausbuben, Hausfrau, Ehefrau und Marktfahrerin mit den eigenen Produkten weiss Gott schon allzu gut ausgelastet war.
Das Gute dran, sie lernte in der Klinik einen Zivi kennen - der kommt jetzt entlastend zu ihr auf den Hof, unterstützt, wo es sonst noch Hilfe braucht und macht auch den Schreibkram zu einem grossen Teil für sie.

Als sie vor dem Zusammenbruch einmal mit der IV-Sachbearbeiterin darüber sprach, dass es sie überfordere, all diese Formulare auszufüllen, hatte die nur ein Achselzucken für sie übrig. Keinen Rat- keine Alternative, keinen klitzekleinen Lichtblick.
Und dann wundert man sich , warum manche sich so hoffnungslos allein fühlen.

Ich bin froh, dass ich noch alleine zurecht komme und noch keine Assistenz brauche, bzw. dass ich Freunde habe, die mir notfalls helfen, ohne dass ich sie bezahlen muss. Auch ich würde an den vielen Formularen, vor allem jenen, wo man rechnen muss, kläglich scheitern.

Liebe Grüsse

Bea
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Flavia
Site Admin
Beiträge: 978
Registriert: 6. Dezember 2004, 12:31
Wohnort: 8840 Einsiedeln
Kontaktdaten:

Re: Assistenzbeitrag Lohnabrechnung

Beitrag von Flavia » 4. Oktober 2019, 09:37

Wir sind sehr dankbar, dass wir Assistenz für unseren Sohn bekommen.
Den zeitlichen Aufwand für all das Beschriebene von Orphan ist aber wirklich enorm!
Auch muss man zu Beginn weg genug Geld auf der Seite haben womit man die Löhne zahlen kann. Die Rückzahlung der IV folgt jeweils erst rund einen Monat später. Auch AHV Zahlungen sind meist grössere Beträge, die man "vorschiessen" muss.
Trotzdem würden wir es nicht missen wollen :-) !
Liebe Grüsse Flavia
Benutzeravatar
Heidi+2
Beiträge: 162
Registriert: 8. Dezember 2004, 17:32
Wohnort: Trachslau
Kontaktdaten:

Re: Assistenzbeitrag Lohnabrechnung

Beitrag von Heidi+2 » 4. Oktober 2019, 18:48

Hallo zusammen

Wir haben auch seit einem Jahr die Assistenz für Michael. Ich bin froh gibt es das, sonnst könnte Michael nicht mehr zu Hause sein.

@orphan du hast mir schon in einem anderen Teil geschrieben das du mühe hast Assistenzpersonen zu finden. Wir sind gerade mittendrin unsere Assistenzpersonenteam zu vergrössern. Ich habe am Mittwoch bei Facebook, auf einer Seite wo man Assistenzpersonen suchen kann was rein geschrieben und es auch noch selber im Facebook geteilt. Ich habe durch das sehr viele Anfragen bekommen, von Personen die das gerne machen würden. Und es hat sehr viele interessante Personen dabei, die ich mir vorstellen kann einzustellen. Aber da sind wir noch an den Leuten kennen zu lernen. Wäre das vielleicht auch was für dich? Hast du Facebook? Ich könnte dir die Gruppe angeben. Vielleicht kannst auch du, so dein Team vergrössern.
Ein besonderes Kind kann einem Viel geben
Gruss Heidi

Michael 12.02.2003: PCH 6, Mitochondriale Encephalopatie Complex 1 defiziens, Button, Epi, CP
Benutzeravatar
orphan
Beiträge: 443
Registriert: 28. Juli 2008, 22:11

Re: Assistenzbeitrag Lohnabrechnung

Beitrag von orphan » 4. Oktober 2019, 20:49

Hallöchen Heidi

Ja, das wäre vielleicht eine Idee. Du könntest mir die Gruppe angeben.
Obwohl ich sehr skeptisch bin über Facebook seriöse Personen zu finden?!?
Eine schöne Zeit wünscht
orphan
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem SturmBild Geh' lachend durch den Regen und du überwindest die Flut
J. 2004 MPS3a / K. 2005 hochfunktionale ASS / M. 2010 ADHS
Benutzeravatar
Heidi+2
Beiträge: 162
Registriert: 8. Dezember 2004, 17:32
Wohnort: Trachslau
Kontaktdaten:

Re: Assistenzbeitrag Lohnabrechnung

Beitrag von Heidi+2 » 4. Oktober 2019, 22:22

Ein besonderes Kind kann einem Viel geben
Gruss Heidi

Michael 12.02.2003: PCH 6, Mitochondriale Encephalopatie Complex 1 defiziens, Button, Epi, CP
Antworten