Ferienhaus in Südfrankreich / mit Rollstuhl am Strand

Hier könnt ihr alles einstellen, das nicht zu einem der oben angeführten Themen passt
Antworten
Benutzeravatar
orphan
Beiträge: 435
Registriert: 28. Juli 2008, 22:11

Ferienhaus in Südfrankreich / mit Rollstuhl am Strand

Beitrag von orphan » 26. Juli 2015, 01:47

Hallo Zusammen

Kennt jemand in Südfrankreich ein rollstuhlgängiges Ferienhaus? Wir würden in dieser Gegend gerne unseren nächsten Urlaub verbringen. Wenn jemand einen "Insider"-Tipp hat, bin ich dankbar :D !

Ausserdem würde es mich interessieren, wie ihr euch mit euren Rollstuhl-Kids am Strand fortbewegt! Einen Rollstuhl im Sand zu stossen ist ganz schön anstrengend ... und das Kind ins Meer zu tragen ist auch keine leichte Aufgabe im heissen Sand!
Gibt es Hilfsmittel? Sandfähige Rollstühle?
Eine schöne Zeit wünscht
orphan
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem SturmBild Geh' lachend durch den Regen und du überwindest die Flut
J. 2004 MPS3a / K. 2005 hochfunktionale ASS / M. 2010 ADHS
Flavia
Site Admin
Beiträge: 979
Registriert: 6. Dezember 2004, 12:31
Wohnort: 8840 Einsiedeln
Kontaktdaten:

Re: Ferienhaus in Südfrankreich / mit Rollstuhl am Strand

Beitrag von Flavia » 26. Juli 2015, 11:40

Hallo Orphan

Von der Stftung Cerebral gibt es spezielle geländegängie Wagen für den Sand, dürfen auch nass werden.(Kann man dann auch als Liegestuhl verwenden) Allerdings sind die zwar zusammen klappbar, aber dennoch gross...
Wenn ihr den nicht mieten könnt (wegen Mitgliedschaft) könnte ich anfragen!

Wohnungen im Südfrankreich kenne ich leider keine. Wir waren zum ersten Mal in einem Centerparc in Frankreich (Norden), die hätten rollstuhlgängige Häuschen, aber weit und breit kein Meer ;-)...

Liebe Grüsse Flavia
Patricia
Beiträge: 17
Registriert: 9. August 2005, 11:17
Wohnort: Aarau West

Re: Ferienhaus in Südfrankreich / mit Rollstuhl am Strand

Beitrag von Patricia » 27. Juli 2015, 10:20

Liebe Orphan

seit Jahren machen wir Ferien in Südfrankreich mit unserer Tochter, die ebenfalls im Rolli sitzt.
Bei der Unterkunft haben wir immer vor Ort nachgefragt, ob die Wohnung, oder das Haus Rollstuhltauglich ist.
Meist müssen wir aber etwas improvisieren,

In Frankreich gibt es "Handiplage", das sind Strände wo man gratis ein "Rollstrandliege" (In Frankreich heissen sie Hippocampes) benutzen kann. Mit diesem Gefährt kannst du direkt ins Wasser.
Wir hatten diese das letzte Jahr zum ersten mal benutzt und war eine echte erleichterung. Wir durften diese brauchen solange wir am Strand waren.
Hier der Link zu den Rollstuhlstrände in Frankreich
http://www.handiplage.fr/spip.php?rubrique1
Wähle das gewünschte Departement aus. Erkundige dich auf dieser Seite, welcher Strand was anbietet. Nicht jeder hat Hippocamp.

Wenn wir unsere Ferien planen, schauen wir immer zuerst nach einem solchen Strand im Internet, nacher erst geht die suche nach einem geeigneten Objekt los :-)

Liebe Grüsse

Patricia
Benutzeravatar
orphan
Beiträge: 435
Registriert: 28. Juli 2008, 22:11

Re: Ferienhaus in Südfrankreich / mit Rollstuhl am Strand

Beitrag von orphan » 27. Juli 2015, 19:58

@Patricia - danke für den Tipp. Diese Strandrollstühle könnte ich tatsächlich auch hier bei uns mieten. Habe ich nun im nachhinein herausgefunden. Aber das Problem ist, dass dieser Rollstuhl nicht zusammen mit dem normalen Rollstuhl und dann auch noch mit dem Gepäck im Auto platz hat! Deshalb wäre es natürlich besser, wenn man diese vor Ort mieten könnte ... aber wenn man zuerst den Strand nach diesen Hippocamp aussuchen muss und dann auch noch ein rollstuhlgängiges Haus / Wohnung dazu finden soll ... findet man dann überhaupt noch was?!? Werde das aber mal so probieren ...

@Flavia - danke auch für den Tipp. Ja, wir haben nun endlich - nach Jahren - die Mitgliedschaft bei Cerebral bekommen. Und im Internet habe ich nun auch gesehen, dass man das auch bei Orthotec mieten könnte! Bin irgendwie gar nie auf die Idee gekommen nachzufragen!!! Aber das Problem ist wie gesagt der Transport im Auto. Müsste mal schauen, wie viel Platz die im zusammen gelegten Zustand brauchen! Cool wäre das schon! Ob man mit denen auch im Schnee fahren kann? Das ist nämlich auch immer so eine Sache ... unter Umständen würde es sich dann sogar lohnen einen solchen Rolli zu kaufen ...
Eine schöne Zeit wünscht
orphan
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem SturmBild Geh' lachend durch den Regen und du überwindest die Flut
J. 2004 MPS3a / K. 2005 hochfunktionale ASS / M. 2010 ADHS
Flavia
Site Admin
Beiträge: 979
Registriert: 6. Dezember 2004, 12:31
Wohnort: 8840 Einsiedeln
Kontaktdaten:

Re: Ferienhaus in Südfrankreich / mit Rollstuhl am Strand

Beitrag von Flavia » 28. Juli 2015, 11:23

Hallo Orphan

Kennt ihr das Crossrad für den Rollstuhl? Das finden wir super! So schaffen wir auch Kieswege, Schnee und andere unwegsame Wege. Bei uns ist langsam das Proble, dass Siro schwer wird....

Liebe Grüsse Flavia
Benutzeravatar
orphan
Beiträge: 435
Registriert: 28. Juli 2008, 22:11

Re: Ferienhaus in Südfrankreich / mit Rollstuhl am Strand

Beitrag von orphan » 28. Juli 2015, 12:42

@Flavia - ich glaube ich weiss, was das Crossrad ist ... sowas wie beim Veloanhänger, das Rad, das man zusätzlich anmachen kann und dann wie eine Art Kinderwagen hat! Kann man so ein Crossrad an jeden Rollstuhl anbringen? Das wäre vielleicht tatsächlich eine gute Lösung für uns. Wir laufen auch viel Waldwege und nur schon das ist mühsam mit dem Rolli!
Wie viel Gewicht habt ihr :D ?!? Wir sind noch immer bei guten 40 Kilo. Aber mit meinem Rücken reicht mir das momentan schon. Dann kommt noch das Gewicht des Rollstuhles gute 50 Kilo ...
Meinen Sohn kann ich gerade noch so ins Auto heben. Aber wenn ich dann den Rollstuhl alleine ins Auto / Kofferraum heben muss (einen guten Meter hoch), gehe ich jedes Mal fast drauf. Habe gerade extreme Rückenprobleme. Hoffe, dass ich das nach Schulstart - wenn ich dann wieder Zeit habe :D - wieder in den Griff bekomme.
Wir sind dabei ein rollstuhlgängiges Auto zu "organisieren". Das ist leider - wie immer - ein langer, aufwändiger Weg. Wenn alles klappt, bekommen wir im Dezember unser erstes richtig rollstuhlgängiges Auto! So dass mein Sohn wahlweise im Rollstuhl transportiert werden kann oder im Autositz. Mit Rampe, so dass ich den Rollstuhl nicht mehr heben muss! Darauf freue ich mich und hoffe, dass es klappen wird.
Eine schöne Zeit wünscht
orphan
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem SturmBild Geh' lachend durch den Regen und du überwindest die Flut
J. 2004 MPS3a / K. 2005 hochfunktionale ASS / M. 2010 ADHS
Flavia
Site Admin
Beiträge: 979
Registriert: 6. Dezember 2004, 12:31
Wohnort: 8840 Einsiedeln
Kontaktdaten:

Re: Ferienhaus in Südfrankreich / mit Rollstuhl am Strand

Beitrag von Flavia » 1. August 2015, 08:37

Hallo Orphan

Unser Sohn ist nun über 50 kg. Er ist im letzten Jahr extrem gewachsen, gut er ist auch schon 16 Jahre alt geworden! Ich habe das Gefühl, dass wir erst noch mit ihm auf der Neo waren...
Wenn er gekrampft hat und er dadurch wie ein Mehlsack ist, kann ich ihn nicht mehr tragen, ins Auto oder den Rollstuhl heben.
Es ist für mich ein grosser Lernprozess Fremde zu fragen ob sie schnell helfen. Notfalls habe ich ihn auch schon am Oberkörper gehalten und "geschleift" was natürlich alles andere als gut für den Rücken ist.


Das Crossrad würde ich nicht mehr hergeben. (Soll ich dir ein Foto senden?) Unseres hat eine längere Stange, als das von Cerebral. Wir haben eines aus dem IV Depot, Cerebral hat uns auch einen Teil daran vergütet :-).
Etwas schwieirg ist das hinsetzen von unserem Sohn, da die Stange wie im Wege ist, aber das nehmen wir dann gerne in Kauf! Das Crossrad kann man an jeden Rollstuhl befestigen.

Liebe Grüsse Flavia
Antworten