Samichlausbesuch wie lange?

Hier könnt ihr alles einstellen, das nicht zu einem der oben angeführten Themen passt
Andrea mit Roman
Beiträge: 88
Registriert: 12. September 2006, 14:44
Wohnort: Appenzellerland

Samichlausbesuch wie lange?

Beitragvon Andrea mit Roman » 25. November 2012, 22:48

hoi mitenand
bald kommt wieder die Samichlauszeit.
Roman liebt es, wenn der Samichlaus mit Schmutzli zu uns kommen, mit ihm sprchen und ihm ein Säckli bringen. Roman ist 12 Jahre alt, in der 5. Klasse und von der Entwicklung her wie ein ca. 4 Jahre altes Kind. Roman liebt Rituale und wiederkehrende Jahreszeitenfeste.
Manuel, sein älterer Bruder musste sich dann halt auch was anhören,weil er ja auch ein Säckli haben wollte. Aber er machte das "Spiel " gutwillig mit.
Unser Samichlaus ist seit Jahren der selbe und er kann sehr gut auf die Kinder eingehen, egal welches Alter.
Mein Mann findet nun, es sei Zeit, dass der Samichlaus nicht mehr komme, er könne ja das Säckli einfach vor die Türe stellen.
Aber gerade der Besuch des Samichlauses ist ja Roman so wichtig, nicht nur das Säckli.

Wie macht ihr es in euer Familie mit grösseren Kindern?
Wie lange ist der Samichlaus gekommen?
Kam er irgendwann nur noch für das Kind mit Behinderung?_________________
herzliche Grüsse
Andrea mit Roman (5/2000), Downsyndrom (Trisomie 21),Hörbehindert und schwerer Sprechdyspraxie. Verständigt sich mit Sprache, Gebärden und Mintalker.
Rebecca
Beiträge: 6
Registriert: 19. April 2012, 14:24

Re: Samichlausbesuch wie lange?

Beitragvon Rebecca » 26. November 2012, 12:35

hoi andrea
Ich finde es schoen, dass ihr dieses Ritual so lange schon durchfuehrt.
Ich arbeite auf einer Wohngruppe, mit Jugendlichen mit mehrfachen Behinderung und bei uns kommt der Weinachtsmann bis sie 20 sind und sagt seine Sachen und bringt die Saeckli. Auf den Erwachsenen Gruppen bringt er nur noch die Saeckli und es wird einfach ein Lied fuer ihn gesungen.
Flavia
Site Admin
Beiträge: 980
Registriert: 6. Dezember 2004, 12:31
Wohnort: 8840 Einsiedeln
Kontaktdaten:

Re: Samichlausbesuch wie lange?

Beitragvon Flavia » 26. November 2012, 15:20

Hallo Andrea

Wir gehen jeweils zum Samichlaus. Der Verein Visoparents mietet jedes Jahr eine Waldhütte, nach dem gemeinsamen Essen kommt dann der Chlaus. Da wir nie sehr viel Familien sind läuft es sehr persönlich ab.
Unser Ältester kam uns zu Liebe noch jedes mal mit, dieses Jahr aber zum ersten Mal nicht mehr....Wenn sich dann der Jüngste auch davon verabschiedet werden wir wohl mit dem Thema abschliessen ;-) !

Kennt Ihr ev. eine andere Familie mit kleineren Kinder? So könntet ihr den Chlaus zusammen empfangen?
Und wenn der Chlaus bei Euch auch nur wegen Roman kommt spielt doch auch keine Rolle!

Ganz liebe Grüsse Flavia
Andrea mit Roman
Beiträge: 88
Registriert: 12. September 2006, 14:44
Wohnort: Appenzellerland

Re: Samichlausbesuch wie lange?

Beitragvon Andrea mit Roman » 1. Dezember 2012, 16:26

hoi Flavia und Rebecca
ihc habe den Chlaus nun doch wieder bestellt, obwohl mein Mann dagegen ist, noch weiss er nichts davon, ich werde ihm dann sagen, dass wir am Donnerstagabend Besuch bekommen. Aber ich finde es wichtig für Roman. ER lebt schon so lange vorher in Vorfreude darauf.

Meinem Mann habe ich dann gesagt, als wir es nochmlals diskutiert hatten, dass er ja nicht dabeisein müsse, wenn er es doof findet.
Morgen gehe ich auch mit Roman ins Figurentherater in St. Gallen, wir schauen die Samichlausgeschcihte an.

Von unserer Elterngruppe Kinder mit Down-Syndrom wird auch jedes JaAhr ein Chlausanlass organisiert, da waren wir aber seit Jahren nie mehr, weil mein MaAnn auch fand, es sind zu viele Samichläuse, die da kommen (Im Dorf/Schule usw.)-
Diese Jahr gehe ich nun seit langem mit Roman auch wieder dorthin-leider 50 Min. Autofahrzeit, am Wochenende nach Samichlaustag-alleine ohne Rest der Familie- wir verbringen unsere Wochenenden eh viel zu einsam meiner Ansicht nach.
Mein älterer Sohn, 15J. ohne DS wäre sogar mitgekommen, wenn es nicht so eine lange Autofahrt gewesen wäre! Zum Thema ob der Claus zu Hause noch kommen soll, meinte er, er würde das Säckli auch einfach so nehmen, macht aber problemlos mit.
Der Samichlaus weiss immer noch, was er letztes Jahr gesagt hat und wie es dem Kind geht und was es gerne macht und unterhält sich dann einfach mit dem Grossen ziemlich kollegial, so schlimm scheint es der ältere Sohn nicht zu finden.

Flavia: in welcher Geschisterreihenfolge ist Siro, in der Mitte, wenn du schreibst, ihr geht noch hin an den Anlass, solange der jüngste Freude hat? Wir waren übrigens vor 2 Wochen in Einsiedeln zu Besuch bei Verwandtschaft, mein Mann ist dort aufgewachsen.
Übrignes funktioniert bei mir die automatische Antwortbenachrichtiung nicht mehr (wie schcon früher mal), obwohl ich das Feld angeklickt habe.
Wäre nett, wenn ich nochmals -auch nur eine Testantwort bekommen würde, zum sehen, ob es jetzt geht.
herzliche Grüsse
Andrea mit Roman (5/2000), Downsyndrom (Trisomie 21),Hörbehindert und schwerer Sprechdyspraxie. Verständigt sich mit Sprache, Gebärden und Mintalker.

Zurück zu „Verschiedenes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste