Glykogenose Typ II

Hier könnt ihr alles einstellen, das nicht zu einem der oben angeführten Themen passt
Geborgenheit
Beiträge: 122
Registriert: 9. Mai 2006, 23:21
Wohnort: Zürich

Beitrag von Geborgenheit » 10. September 2010, 13:27

@Magdalena

Sorry aber ich habe leider den ganzen Text nicht verstanden. Und Ihr ?? Haben die tropfen nun gewirkt oder nicht. Also ich finde das immer komischer diese ganze Sache ?

Lg Sonja
-Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht
Benutzeravatar
orphan
Beiträge: 440
Registriert: 28. Juli 2008, 22:11

Beitrag von orphan » 10. September 2010, 14:57

Ich habe den Text von Magdalena auch nicht wirklich verstanden.

Kann nur weiterhin meine Zweifel an diesen Tropfen kund tun. Ich habe Kontakt aufgenommen und obwohl mir zuerst gesagt wurde, dass die Probe angekommen ist und mein Sohn die Analyse bald zugestellt bekommt, habe ich nun auf weiteres nachfragen erfahren, dass die Probe gar nicht da ist. Mitgeteilt hat mir das niemand.

ABER DAS GELD HABEN SIE GERNE GENOMMEN! Ich habe also für 75 Euro noch NICHTS bekommen!

Ich kann froh sein, dass ich nicht gleich die ganze Therapie (Euro 395) bezahlt habe, sondern zuerst auf dieser Analyse bestanden habe. So hätte ich wenigsten "nur" Euro 75 verloren.

So viel zu vertrauen ... und heilen ... und und und.
Zuletzt geändert von orphan am 11. September 2010, 14:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
orphan
Beiträge: 440
Registriert: 28. Juli 2008, 22:11

Beitrag von orphan » 10. September 2010, 15:58

Hallo Zusammen

Gibt es eigentlich noch andere hier, die mit diesen Tropfen Erfahrungen haben? Ausser Magdalena und Gabriela? Es wäre sehr interessant darüber zu lesen.

Mich würde auch interessieren, was Magdalena mit ihrem Text sagen möchte. Vielleicht könnte Goran für uns übersetzen?!? Es würde mich nämlich wirklich interessieren, ob es Tina besser geht oder nicht. Die Geschichte hier hat mich ziemlich aufgewühlt!
pipolder
Beiträge: 42
Registriert: 26. März 2010, 20:44
Wohnort: Graubünden

Beitrag von pipolder » 13. September 2010, 11:40

Hallo Orphan
hast Du unterdessen die Analyse erhalten? Wenn ja würde es mich interessieren, was Du davon hältst :)
Liebe Grüsse, schöna Tag
Gabriela

Anmerkung von Bea (Moderation) am 7.11.19
Orphan hat die Analyse NIE erhalten. Sie hatte 75 Euro im Voraus überwiesen, aber die Analyse kam nie.
Bitte vorsichtig bleiben, persönlich rate ich davon ab, diesem Institut mit Namen Allergie-Immun Geld im Voraus zu überweisen.
Flavia
Site Admin
Beiträge: 978
Registriert: 6. Dezember 2004, 12:31
Wohnort: 8840 Einsiedeln
Kontaktdaten:

Abschluss vom Thema

Beitrag von Flavia » 15. September 2010, 21:00

Hallo an die Mitschreiber zu diesem Thema

Ich bin die Administratorin von diesem Forum.

Ich möchte für niemanden hier Stellung nehmen. Da die Texte nun aber immer emotionaler werden bitte ich euch das Thema zu beenden oder privat weiter miteinander zu mailen. Ich hoffe auf Euer Verständnis!

Liebve Grüsse Flavia
Antworten