Kennt jemand ein guter Verlag für Autobiographie

Hier könnt ihr alles einstellen, das nicht zu einem der oben angeführten Themen passt
Raphael
Beiträge: 101
Registriert: 21. Mai 2007, 15:53
Wohnort: Malans (GR)
Kontaktdaten:

Kennt jemand ein guter Verlag für Autobiographie

Beitragvon Raphael » 5. Mai 2010, 07:15

Hallo zusammen

Nachdem ich bei meinem letzten Ziel "normal gehen" definitiv gescheitert bin, habe ich mich entschieden, mich aus dem Leistungssport zurückzuziehen. Der Entscheid kommt nicht überraschend. Ich spielte diese Saison öfters mit dem Gedanken. Mehr darüber ist auf meiner Homepage nachzulesen.

Während das neue Abenteuer bereits schon unter der Tür steht, möchte ich einem vielseitigen Wunsch nachkommen, und meine bisherige doch sehr spezielle Geschichte in einem Buch verfassen. 28'000 Zeichen hab ich bereits, und es werden immer mehr. Ich halte momentan auch ausschau nach einem Verlag, hat jemand Tips. Ich will mit dem Buch übrigens vorwärts machen, denn es warten noch ettliche Projekte vor meiner Tür.

Mein nächstes Ziel ist übrigens nicht mehr unmöglich. Ich möchte "nur" meine eigene Firma gründen. Jaja, ich weiss, ich bin verrückt, als unausgebildeter Behinderter eine eigene Firma gründen zu wollen. Da werden mich wieder einige als Krank bezeichnen. Ich hab ein paar wirklich coole Ideen. Und vorallem bin ich gespannt was passiert, wenn jemand wie ich die ganze Energie, die er vorher in den Sport gesteckt hat, plötzlich in eine Firma investiert.

Ich wünsche Euch einen schönen Tag, und danke für die Tips
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3211
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Beitragvon Beatrice » 30. Mai 2010, 00:30

Hoi Raphael

Warst Du heute evtl. auch mit der Krebsliga-Wanderung on Tour? Ist mir zu spät eingefallen, mit Dir Kontakt aufzunehmen.

Gerade habe ich einen "Kollegen" von Dir gefunden und dabei Deine Frage zwecks Buchverlagen entdeckt.
Möglicherweise kann ich Dir da was dazu sagen, zuerst aber noch das Buch eines Kollegen von Dir:

ERLEBNISBERICHT

Titel: Das Unmögliche erreichen
Untertitel: ... kann man erst, wenn man das Absurde versucht hat - Mein Leben mit einem Handicap
Autor. Jonas Helgesson
Verlag: Brunnen, Februar 2009
ISBN: 978-3-7655-1705-1, Paperback, 160 Seiten, s/w-Fotos

Buch-Preis: € 12,95 / SFr *23,40 / *13,30 (A)

Erhältlich im Buchhandel


Beschreibung:
Jonas Helgesson überlebte nach seiner Geburt 40 Minuten ohne Sauerstoff , wuchs als spastisch Gelähmter auf und war lange Jahre auf den Rollstuhl angewiesen.

Doch heute lebt er ganz ohne Rollstuhl und ohne Behindertenausweis, weil er zu gesund dafür ist: Es sei zwar anstrengend, meint er, nicht mehr direkt vor IKEA parken zu können … aber er läuft fröhlich, wenn auch eingeschränkt, gerne jeden extra Meter, denn er hat ein Ziel: dass ihm irgendwann kein Mensch mehr glaubt,
welche Prognose die Ärzte bei seiner Geburt abgaben, nämlich dass er niemals laufen und niemals sprechen würde.

Wie er mit seinem Handicap lebt, mit den Herausforderungen des Alltags fertig wird und sich mit Humor und Dankbarkeit immer neue Ziele setzt, ist beeindruckend, berührend und ansteckend zugleich!

„Als Kind hätte ich mir das Leben, das ich heute habe, in meinen wildesten Träumen nicht vorstellen können. Ich will den Menschen gerne helfen, ihr Leben aus einer anderen Perspektive zu sehen als aus der, die sie gewohnt sind. Ich möchte die Menschen dankbarer für ihr Leben machen. Sie leben es ja nur ein Mal. Jedenfalls ihr Leben hier in dieser Welt.“
Jonas Helgesson
-----------------------------------------------------------------------------------------

Du siehst, Helge veröffentlichte im Brunnen-Verlag. Dies ist generell ein christlicher Verlag, wobei nicht auf jeder Seite was von Gott stehen muss. Sie publizieren aber auch Bücher, in denen die Achtung vor dem Leben eine Rolle spielt.
Ähnlich wie der Brunnen-Verlag sind Hänssler, Triga und Herder, wobei Herder auch anderes verlegt.

Rüffer&Rub hat schon mehrere spezielle Biografien verlegt und es ist ein Schweizer Verlag.

Bei kleineren Verlagen besteht leider die Möglichkeit, dass sie Dir Geld abknöpfen für die Publikation. Früher konnte man davon ausgehen, dass dies ein seriöser Verlag nicht tut, heute aber kommen kleine Verlage mehr und mehr unter die Räder, werden vom Grossbuchhandel nicht mehr unterstützt, deren Publikationen nicht aufgelegt, sodass sie fast gezwungen sind, sich ihre Auslagen vorfinanzieren zu lassen.
Sogenannte Demand-Verlage sind Books on Demand, Reinhold Liebig (dort, wo unsere Daniela (CeliNico) ihr Buch verlegte- der Verlagsleiter ist aber vor kurzem verstorben), Rita Fischer,Pro Business - alle nehmen gerne Biographien, aber eben, Du musst einiges hinblättern. Ich war dazu nicht in der Lage

Weiters gibt es öfter Biographien oder Erlebnisberichte bei Goldmann (HC), Bastei Lübbe (die Taschenbücher, die es auch an Kiosken zu kaufen gibt), Projekte Verlag, Knaur, dtv taschenbuch, Bundesverband f. körper- u. mehrfachbehinderte Menschen, Weltbild, Hase-Verlag, Frankfurter Literaturverlag, Rowohlt, edition fischer, Frieling, Pendo, Geest-Verlag,

Dies fällt mir zu so später Stunde mit einem Gichtzeh spontan ein - es gibt noch mehr. Ich melde mich hier wieder mit den Restergebnissen, wenn ich wieder klar denken kann

Liebe Nachtgespenstgrüsse sendet Dir

Bea/Ladina
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Raphael
Beiträge: 101
Registriert: 21. Mai 2007, 15:53
Wohnort: Malans (GR)
Kontaktdaten:

Beitragvon Raphael » 27. Juni 2010, 10:09

Hallo Bea

Eigentlich wurde es mir ja profezeit: "Du kannst ohne Unihockey nicht sein", und auch ich wusste das. Eigentlich wollte ich ja ein Jahr Pause machen, bevor ich als Trainer starte, doch aus dieser wurde nichts ;-) Und so übernahm ich in den letzten Wochen das Unihockey U16 Team von Davos. Da die übernahme sehr kurzfristig war - eine Woche vor Trainingsbeginn - musste ich viel organisieren. Aber jetzt ist das übelste mal vorbei, und der Karre läuft.

Ich weiss noch nicht, ob ich das Buch wirklich gedruckt präsentieren will. Meine Homepage wäre eine Alternative. Wie auch immer, ich habe tatsächlich jemand gefunden für die Korrektur. Erst werde ich schreiben, und dann korrigieren lassen. Dann schaue ich weiter.

Aber danke schon mal für deine Bemühungen.

Gruss Raphael

Zurück zu „Verschiedenes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste