Pflegefamilien mit einem "behinderten" Pflegekind

Hier könnt ihr alles einstellen, das nicht zu einem der oben angeführten Themen passt
Antworten
steli
Beiträge: 1
Registriert: 23. Februar 2009, 10:35

Pflegefamilien mit einem "behinderten" Pflegekind

Beitrag von steli » 23. Februar 2009, 10:39

Für meine Lizentiatsarbeit im Hauptfach Sozialpädagogik suche ich Pflegefamilien, die ein "behindertes" Kind in Dauerpflege genommen haben, welche bereit sind, mir ein circa halbstündiges Interview zu geben. Die Daten werden selbstverständlich alle anonymisiert. Über eine Kontaktaufnahme per Mail (stefania.calabrese@gmx.net) würde ich mich sehr freuen.

Mit freunlichen Grüssen

Stefania Calabrese
Flavia
Site Admin
Beiträge: 978
Registriert: 6. Dezember 2004, 12:31
Wohnort: 8840 Einsiedeln
Kontaktdaten:

interessante Arbeit

Beitrag von Flavia » 23. Februar 2009, 20:45

Da wirst du es schwer haben...
Ich kenne Familien die ein behindertes Kind haben, die stehen aber alle unter Schweigepflicht.Meist sind bei denen die Hintergründe auch sehr schwierig und kompliziert, da es den Eltern nicht möglich ist diese Kinder zu betreuen.

Es gibt sicher auch Familien die ein behindertes Kind zur Pflege nehmen damit die Eltern entlastet werden, vielleicht hast du es dort leichter?

Kommst du aus der Schweiz?

Liebe Grüsse Flavia
Mebeky
Beiträge: 27
Registriert: 27. Oktober 2006, 20:33
Wohnort: Äegeri

Beitrag von Mebeky » 10. April 2009, 19:58

Wir haben ein Mädchen mit Down-Syndrom adoptiert!
Zuletzt geändert von Mebeky am 10. April 2009, 20:28, insgesamt 1-mal geändert.
Bernadette und Meinrad mit Kyra DS 8/2004
Antworten