VSS -Verein Skoliose Schweiz

In diesem Forum sind Beiträge zu Selbsthilfegruppen und Dienstleistungen willkommen.
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4111
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

VSS -Verein Skoliose Schweiz

Beitragvon Beatrice » 2. Februar 2017, 22:34

VSS Verein Skoliose Schweiz


Über uns:
Wir sind Betroffene, Angehörige von Skoliosepatientinnen und- Patienten. Wir sind auch Fachleute, Aerzte, PhysiotherapeutInnen, Orthopädie-TechnikerInnen. Wir sind ein bunt zusammengewürfelter Haufen von Interessierten, und uns alle tangiert Skoliose in einer unterschiedlichen Form und Weise. Der junge Verein Skoliose Schweiz / VSS wurde im Juni 2000 in Luzern gegründet. Ihm steht ein Vorstand vor, welcher sich aus Betroffenen und Fachleuten zusammenstellt. Alle Beteiligten engagieren sich ehrenamtlich für diesen gemeinnützigen Verein.

Was wir wollen:
Wir nehmen die Interessen von Kindern und Erwachsenen, die an Skoliose und anderen Wirbelsäulendeformitäten leiden, wahr und ernst.

Wir fördern den Informationsaustausch und Kontakt zwischen Betroffenen, Angehörigen und Fachleuten. Hierfür organisieren wir Veranstaltungen und Fachtagungen.

Wir setzen uns für eine umfassende Aufklärung und Früherkennung von Skoliose ein.

Wir informieren über die verschiedenen Therapiemöglichkeiten: ambulante und stationäre Physiotherapie, Korsettbehandlung und Operation.

Wir schaffen regionale Anlaufstellen

Wir organisieren Treffen und Fachreferate

Wir sammeln und liefern Fallbeispiele und Literaturhinweise.

Wir orientieren die Mitglieder über Fachkongresse.

Wir möchten die Betroffenen unterstützen, dazu müssen wir wissen was die Bedürfnisse und Anliegen sind.

Wir möchten mit Ihnen zusammen arbeiten.

Quelle und alle weiteren Infos:
https://skoliose-schweiz.ch/
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------

Zurück zu „Selbsthilfegruppen und Dienstleistungen für betroffene Eltern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast