Schweiz. Morbus Crohn-/Colitisulcerosa Vereinigung

In diesem Forum sind Beiträge zu Selbsthilfegruppen und Dienstleistungen willkommen.
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4112
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Schweiz. Morbus Crohn-/Colitisulcerosa Vereinigung

Beitragvon Beatrice » 25. Dezember 2010, 22:14

Morbus Crohn? Colitis ulcerosa?
Für uns kein Fremdwort, denn wir oder unsere Kinder leben damit, und wollen gemeinsam unser Schicksal meistern. Wir, die SMCCV, Schweizerische Morbus Crohn / Colitis ulcerosa-Vereinigung.

Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, hat das Ziel, das Los aller an MC oder Cu erkrankten in der Schweiz lebenden Menschen durch

•Einrichten einer Kontaktstelle,
•Gegenseitige Hilfe und Beratung Angehöriger,
•Förderung von Selbsthilfegruppen,
•Information der Betroffenen über Therapiemöglichkeiten,
•Vortragsveranstaltungen,
•Erwecken und Fördern des Verständnisses der Öffentlichkeit und
•Durchsetzung gemeinsamer Interessen der von der Krankheit Betroffenen gegenüber Behörden, Krankenversicherungen usw. wo immer möglich zu verbessern.

Mit eigenen Forum.

http://www.smccv.ch/



Speziell für Kinder bis 14 Jahre ist folgende Seite geschaffen worden:
https://www.dccv.de/betroffene-angehoerige/kids-teens/
https://www.ced-kids.de/

Morbus Crohn bei Kindern - wie erklärt man dem Kind diese Krankheit?
http://www.abbvie-care.de/cms/pub_ed/co ... ex_de.html


Die österreichische Selbsthilfegruppe für MC/CU-Jugendliche organisiert alljährlich ein Treffen. Hier wird darüber berichtet:
http://www.oemccv.or.at/1298_DE-oeMCCV- ... Bilder.123
Zuletzt geändert von Beatrice am 19. November 2014, 21:10, insgesamt 4-mal geändert.
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4112
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Schweiz. Morbus Crohn-/Colitis ulcerosa Vereinigung SMCC

Beitragvon Beatrice » 2. September 2012, 22:21

DOK-Film-Tipp

Kämpferherzen - Patricia und Anja kämpfen für eine Lehrstelle

Für Patricia Kneubühl und Anja Nussbaum war die Schulzeit alles andere als einfach. Die beiden 17-jährigen Frauen haben in der Schule oft gefehlt, wurden ausgelacht, ausgegrenzt und hatten kaum Freunde. Anja Nussbaum kam mit einer leichten Form von Spina Bifida, einem offenen Rücken, zur Welt. Sie ist gehbehindert und hat eine eingeschränkte Nierenfunktion. Patricia Kneubühl leidet unter Morbus Crohn, einer chronischen Darmentzündung.
Als Patricia und Anja endlich die Schule beendet hatten, mussten sie merken, dass die Arbeitswelt nicht auf Jugendliche wie sie gewartet hat. Wer nicht ganz gesund ist, bekommt die Realität unserer leistungsorientierten Gesellschaft oft mit voller Wucht zu spüren. Aber Anja Nussbaum und Patricia Kneubühl wollen einen Platz in unserer Arbeitswelt. Beide träumen von einer Lehrstelle als medizinische Praxisassistentin. Aber mit den vielen Absenzen in ihren Zeugnissen haben die beiden Frauen, die zur Überbrückung als Au-Pair in der Westschweiz arbeiten, einen schweren Stand. Dutzende von Absagen mussten sie schon einstecken. Aber Aufgeben kommt nicht in Frage. Auf keinen Fall wollen sie ihren Familien oder dem Staat zur Last fallen. Sie wollen ihr Leben selbständig meistern und finanziell auf eigenen Füssen stehen. So bleibt ihnen nichts anderes übrig: Anja Nussbaum und Patricia Kneubühl kämpfen weiter für eine Lehrstelle.


SF zeigt den bewegenden DOK-Film über die beiden Mädchen in 2 Wiederholungen
Montag, 3. September 2012, 04.05 Uhr / Freitag, 7. September 2012, 15.15 Uhr auf SF1


Den oben vorgestellten Film kann man in der SRF-Mediathek online anschauen:
http://www.srf.ch/player/tv/reporter/vi ... adda866103
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------

Zurück zu „Selbsthilfegruppen und Dienstleistungen für betroffene Eltern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast