Kinderkrippe für Kinder mit Behinderung?

Hier könnt ihr Fragen zu den verschiedensten Bereichen, die Kinder mit Behinderungen betreffen, stellen. Einfach klicken, und los gehts :-)
Weiters freuen wir uns über Beiträge mit hilfreichen Tipps!
Antworten
abloom
Beiträge: 2
Registriert: 22. August 2006, 21:18
Wohnort: Zürich

Kinderkrippe für Kinder mit Behinderung?

Beitrag von abloom » 22. August 2006, 21:26

Hallo zusammen

Ich bin Petra und studiere zur Zeit Sozialpädagogik und arbeite mit Kindern welche verschiedene Behinderungen haben.

In meiner Stiftung in der ich Arbeite, haben wir von Früherziehung bis Werkstätten und Wohnplätze, eigentlich ziemlich alles zum "Angebot".
Da kam mir die Idee, wie es überhaupt mit Kinderkrippen aussieht. Ich habe in einigen Krippen nachgefragt, ob sie Kinder mit Behinderung nehmen, doch wurde mir oft gesagt dies ginge nicht, da der Personenschlüssel zu wenig Hoch sei und kein Fachwissen besteht.

Nun wollte ich von euch wissen, ob ihr Erfahrungen habt damit habt? Gibt es genügend Kinderkrippenplätze, oder wäre die Nachfrage hoch einer zu bekommen? Oder ob ihr überhaupt Interesse hättet einige Tage eure Kinder in eine Krippe zu schicken?

Meine Fragen stell ich Euch, weil mir die Idee kam, in Ferner Zukunft eine Kinderkrippe zu eröffnen wo Integration stattfinden würde.

Ich wäre super Froh, wenn ihr mir eure Antwort und Anregungen zusenden würdet. Wenn ich dürfte, würde ich euch per E-Mail einen Fragebogen zusenden?

Herzlichen Dank Petra I.

Tiny@trexx.ch
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3425
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Beitrag von Beatrice » 1. September 2006, 20:52

Erfahrungen habe ich leider keine, ich weiss aber von der Existenz einers Spieltreffs für behinderte Kinder

Neues Angebot in Dübendorf und Winterthur

Spieltreff für behinderte Kinder

Freie Plätze in Dübendorf und Winterthur
Beide Spieltreffs haben noch freie Plätze. Melden Sie sich bei uns und kommen Sie unverbindlich zu einem Schnupperbesuch

Spieltreffs für behinderte Kinder
in Dübendorf und Winterthur
Im Spieltreff wird ihr Kind altersgemäss durch erfahrene Betreuerinnen begleitet und in einer Atmosphäre von Vertrauen, Geborgenheit und Wärme geführt und gestützt.
Aufgenommen werden Kinder von 2 bis ca. 15 Jahren, die aufgrund ihrer Behinderung keine öffentlichen Spielgruppen / Spieltreffs besuchen können.
Ihr Kind wird an Nachmittagen in einer Kleingruppe individuell betreut.
Weitere Informationen und Anmeldung:

visoparents schweiz
Stettbachstrasse 10, 8600 Dübendorf
Telefon: 043 355 10 20, Fax: 043 355 10 25
E-mail: visoparents@visoparents.ch
Flavia
Site Admin
Beiträge: 978
Registriert: 6. Dezember 2004, 12:31
Wohnort: 8840 Einsiedeln
Kontaktdaten:

Cinderhus Einsiedeln

Beitrag von Flavia » 2. September 2006, 21:00

Hallo

Wir konnten unseren Jungen ins Chinderhus geben. Er war da allerdings nur zwei Halbtage als Angewöhnung für den Kindergarten. Sie hatten noch zwei andere behinderte Kinder, jedoch nicht alle gleichzeitig.

Der Vorteil in einer Krippe ist dass es immer etwa "Gleichaltrige" gibt.So spielte Siro halt mit den ganz Kleinen und half beim Kisten und Schubladen ausräumen e.t.c.
Für die Kinder war die Behinderung gar nie ein Thema ,die nahmen ihn wie er war.

Die offene Art von unserer Kinderkrippe hat mir sehr zugesagt. Inzwischen geht unser Kleinster einen Tag ins Chinderhus. Er freut sich immer schon sehr auf seine Gspändli und ich mich auf eine Auszeit. Ebenfalls mit ihm ist ein Down Syndrom Mädchen.

Falls du direkt in Kontakt treten willst kann ich dir die Telefonnummer angeben.

Liebe Grüsse Flavia
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3425
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Beitrag von Beatrice » 6. September 2006, 21:54

Kinderhütte Zug

für Krabbelkinder mit Down Syndrom

Down-Syndrom Krabbelgruppe

Jeweils am ersten Montag im Monat trifft sich eine Elterngruppe mit Down-Syndrom Babys in der Kinderhütte. Zeit: 14.30 - 17.00 Uhr

Weitere Infos finden Sie auf der Website der Interessenvereinigung Down-Syndrom:
http://www.edsa.ch/ds_krabbelgruppe_zug.php

http://www.kinderhuette.ch/angebot5.html
mary
Beiträge: 10
Registriert: 2. März 2005, 00:08
Wohnort: Zuercher Unterland

Beitrag von mary » 24. September 2006, 16:54

hallo Petra

unser sohn Nicolas war in der Kinderkrippe "Papillon" in Dielsdorf (Stiftung Schulheim Dielsdorf fuer cerebral Gelaehmte).
es ist eine kinderkrippe fuer behinderte und nicht behinderte kinder (vom saeuglingsalter bis zum kindergarteneintritt). es sind 10 kinder inkl. 2 behinderten kinder pro tag. der tagestariff fuer behindertes Kind ist mit 20% reduktion gegenueber einem nicht behinderten kind. ich weiss nicht, ob das immer noch so ist.
nicolas wurde dort einen ganzen tag in der woche betreut. trotz gewisser skepsis am anfang, war es doch eine sehr gute erfahrung, nicht nur fuer unseren sohn, sondern auch fuer die ganze familie.

:) mary jane
Antworten