CP und sprechen

Hier könnt ihr Fragen zu den verschiedensten Bereichen, die Kinder mit Behinderungen betreffen, stellen. Einfach klicken, und los gehts :-)
Weiters freuen wir uns über Beiträge mit hilfreichen Tipps!
Bacci
Beiträge: 13
Registriert: 17. Mai 2012, 14:17

CP und sprechen

Beitragvon Bacci » 15. Juli 2012, 07:32

Hallo. Meine Tochter ist 30 Monate und hat eine Hemiparese links mit einer leichten Spastik. Sie macht Physio und bekommt Heilpädagogische Früherziehung. Was ich bis jetzt nirgens gefunden habe dass es auch Kinder gibt wie sie, die Mühe haben zu verstehen und zu sprechen. Ich würde mich da gerne austauschen.
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3226
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: CP und sprechen

Beitragvon Beatrice » 15. Juli 2012, 19:26

Liebe Bacci

Herzlich willkommen in unserem Forum. Ich hoffe, es melden sich bald Eltern, die zu Deiner Fragestellung etwas sagen können. Da gerade Sommerferien sind, kann es sein, dass Antworten etwas auf sich warten lassen - da viele weg fahren.
Es hat aber auf jeden Fall Eltern hier, die Kinder mit Hemiparese haben.

Ich habe/hatte auch Hemiparese rechts und bin dazu hochgradig sehbehindert. Meine Sprachentwicklung war aber sehr effizient, vor allem kannte ich viele ungewöhnliche Worte - mein erstes Wort war "Glatze". Wnn Du meinen Avatar ansiehst- passt das ja, auch wenn ich die Glatze nie freiwillig trug - sie gehört halt trotzdem zu mir.

Seid Ihr sicher, dass Valea gut sehen kann? Es gibt Fachleute, welche die Meinung vertreten, dass sehbehinderte Kinder weniger gut sprechen lernen, da sie die Mundbewegungen der sprechenden Menschen nicht sehen oder nachahmen können. Anhand meiner Erfahrungen als sehr früh sprechendes, praktisch blindes Kind, kann ich das zwar nicht bestätigen, doch vielleicht trifft es ja dennoch für manche Kinder zu.

Ich sende Dir auf jeden Fall ganz liebe Grüsse

Bea
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
s'schmocker's
Beiträge: 2
Registriert: 20. November 2006, 00:23
Wohnort: Uerikon
Kontaktdaten:

Re: CP und sprechen

Beitragvon s'schmocker's » 16. Juli 2012, 00:32

Hallo Bacci

Ich habe auch einen Sohn mit CP. Er ist inzwischen 18 Jahre. Manuel hatte auch lange Mühe mit der Sprache. Es kann ganz viele Ursachen haben, die eine Verzögerung der Sprache und des Sprachverständnisses zur Volge haben. Häufig brauchen Kinder mit motorischen Schwierigkeiten einfach mehr Zeit, da sie Ihre ganze Energie für die Bewegung aufwenden und die Sprache kommt dann etwas hinterher. Kennst Du die Ursache der CP bei Deiner Tochter ( Hirnblutung, Frühgeburt, Hirnthrombose etc )? Je nach Region des Ereignisses kann auch das Sprachzentrum betroffen sein.Unser Sohn hatte kurz vor oder kurz nach der Geburt eine Hirnthrombose. Dadurch wurde eine grosse Hirnarterie verstopft und das ganze Versorgungsgebiet der mittleren Hirnarterie ist abgestorben. Durch das Narbengewebe entwickelte sich mit etwa 2 1/2 Jahren eine schwere nicht therapierbare Epilepsie. Die vielen Absenzen hinderten unseren Sohn ganze Sätze zu sprechen und sehr oft hatte er Wortfindungsstörungen. Mit 7 Jahren musste dann operativ die linke Hirnhälfte entfernt werden ( Hemisphärektomie). Seitdem gibt Manuel "Gas". Mit viel Geduld und Logopädie kann er nun fliessend lesen und sprechen. Manchmal braucht er noch etwas länger Zeit um das richtige Wort zu finden aber Kommunikation ist für Ihn kein Problem mehr.
Ich möchte Dir ganz viel Mut zusprechen und mach Dir nicht zuviel Sorgen, denn Deine Tochter ist mit 30 Monaten noch sehr jung und das Gehirn kann noch sehr viel aufholen. CP Kinder brauchen oft einfach mehr Zeit und ich rate Dir auch möglichst bald mit Logopädie zu beginnen, denn die Mundmotorik kann betroffen sein und dazu braucht es fachliche Anleitung, wie Du Deiner Tochter helfen kannst.
Ich besitze einen Kinderkleiderladen und begegne sehr vielen Kindern in allen möglichen Altersstufen und da sind Kinder dabei, die kein Handicap haben aber mit 3 Jahren noch kaum oder sehr undeutlich sprechen. Hab ganz viel Geduld mit Deiner Tochter - Sprache und Sprachverständnis ist so etwas komplexes und braucht viel Zeit - besonders bei unseren "besonderen" Kindern.

Viel Freude mit Deiner Kleinen wünscht Dir

Elisabeth
reni
Beiträge: 45
Registriert: 1. April 2012, 19:46

Re: CP und sprechen

Beitragvon reni » 16. Juli 2012, 20:38

Hallo Bacci

willkommen im Forum.

Viel kann ich dir zu deiner Frage nicht sagen. Kann dir nur berichten, dass mein 3,5 Jahre alter Neffe nicht spricht. Nur 10 Wörter. Wenn er versucht ein neue auszusprechen, dann merkt man die Anstrengung dahinter.

Er scheint etwas zu verschlucken. Auch die Zunge scheint eine andere Bewegung zu machen als bei z.B. mir. MRT wurde gerade gemacht, da seie alles in Ordnung. Nun soll nach der missglückten Frühförderung Logopädie erfolgen.

So entwickelt es sich bei uns.
Wie schon geschrieben kann die Sprachverzögerung viele Ursachen haben. Ich denk das Schwierige daran ist es, die Ursache zu finden, damit die Behandlung optimal abgestimmt werden kann.

Wie verhält es sich denn bei deiner Tochter wenn sie versucht zu sprechen?
Wer Schmetterlinge Lachen hört, der weis wie Wolken schmecken.
Benutzeravatar
comet
Beiträge: 10
Registriert: 11. Januar 2009, 00:05
Wohnort: Adlikon

Re: CP und sprechen

Beitragvon comet » 17. Juli 2012, 12:22

Hallo Bacci

Meine Tochter ist jetzt 4 Jährig.
Sie kam auch mit spastischer Hemi auf der linken Seite zur Welt.
Bin gerade im stress....werde mich aber Heute Abend oder Morgen nochmal melden.
Falls Du Fragen hast, ich werde Sie gerne Beantworten wenn ich kann.
Lieber Gruss
Petra
Diana R.
Beiträge: 2
Registriert: 3. März 2010, 22:36

Re: CP und sprechen

Beitragvon Diana R. » 18. Juli 2012, 08:57

Hallo Bacci,

hast du einen Hörtest machen lassen?

Mein Sohn ist ja mittlerweile erwachsen (Hemi links, Sehbehindert). Die ersten ca. 10 Worte kamen relativ früh, es dauerte jedoch lange bis Zweiwortsätze gesprochen wurden. Da war er ca. 4-5 Jahre alt. Heute spricht er ganz normal und das nicht gerade wenig.
Mit 30 Monaten hat sie noch viel Zeit. Ist sie körperlich sehr aktiv? Dann steht das jetzt im Vordergrund.

Zur Zeit habe ich ein 6-jähriges Mädchen in Pflege. Sie ist auf dem Stand einer Dreijährigen, spricht ca. 10 Worte und braucht auch etwas länger um alles zu verstehen. Aber bei ihr steht zur Zeit auch die körperliche Entwicklung im Vordergrund. Sie läuft noch ein wenig unsicher, probiert aber alles aus.

Was mir noch einfällt, kann deine Tochter die Vokale aussprechen? a e i o u ?
Diana und Sohn Pascal, frühkindliche Hirnschädigung, Hemiparese links, Sehbehindert
www.dianas-seiten.de
Sändle
Beiträge: 7
Registriert: 27. Februar 2007, 21:55
Wohnort: Aargau

Re: CP und sprechen

Beitragvon Sändle » 24. Juli 2012, 23:31

Liebe Bacci
Ich habe von Bea ein Mail erhalten weil Sie sich erinnerte, dass mein Sohn (12 Jahre) auch eine Hemi hat.
Ich kann Dir leider nicht weiter helfen bezüglich Sprache. Bei unserem Sohn hat das Sprechen reibungslos, ja sogar eher erstaunlich früh und deutlich geklappt .
Ich könnte mir vorstellen, dass aber je nach betroffener Hirnregion Verzögerungen oder Schwierigkeiten auftreten. Ich würde das mit den Neurologen in der Kontrolle besprechen und nachfragen.
Könnte ja auch mal mit dem Gehör zu tun haben. Aber bestimmt wisst ihr selber bescheid ob euer Kind gut hört und reagiert, zb erschrickt bei Lärm und Knall.

Für Fragen anderer Art bin ich natürlich gerne zur Stelle.
Liebe Sommerliche Grüsse
Sandra
Wunschkind
Beiträge: 3
Registriert: 29. August 2012, 15:42
Wohnort: Norddeutschland

Re: CP und sprechen

Beitragvon Wunschkind » 30. August 2012, 10:04

Hallo :)
Sinja hat eine Tetraspatsik und es ist sehr spät eine hochgradige Schwerhörigkeit festgestellt worden, dadurch kam sie bisher nicht in die Sprache.
Die Ärzte, Therapeuten meinten immer nur zu uns das sie wahrscheinlich auch eine geistige Behinderung habe und die Spastik in der Mundpartie und solange sie nicht in die aufrichte kommt und motorisch so zu kämpfen hat, sich nicht konzentrieren kann.
Letzendlich sind die Ärzte und Therapeuten die nur mit Schwerhörigen, tauben Kinder arbeiten anderer Meinung.

Ich glaube bei ICP Kindern ist es schwer vorauszusagen, je nachdem wie schwer es eben betroffen ist.

Alles Gute
Judith+Sinja 11/07 - ICP-Tetraparese - Hg-bilateral CI versorgt - Rollifahrerin
Bacci
Beiträge: 13
Registriert: 17. Mai 2012, 14:17

Re: CP und sprechen

Beitragvon Bacci » 2. September 2012, 19:43

Danke für Eure Antworten. Wann das Gehirn eine Schädigung nahm kann man bei ihr nicht sagen. Hören tut sie super. Und die Vokale kann sie auch sprechen. Es sind sehr wenige Worte aber sie macht Fortschritte auch wenn die verglichen minim sind. Sie lernt jetzt begleitend auch die Gebärdensprache was ihr grossen Spass macht. Wir hoffen , dass die Zeit je länger je mehr awörter bringt und irgendwann sogar Sätze.
Bacci
Beiträge: 13
Registriert: 17. Mai 2012, 14:17

Re: CP und sprechen

Beitragvon Bacci » 15. August 2013, 21:26

So und die Sätze kommen. Wir staunen wie schnell das jetzt gegangen ist. Klar ist sie noch nicht so weit wie andere in ihrem Alter. Aber wir können die Gebärdensprache jetzt weglassen und sie plappert und plappert. Einfach herrlich. Wenn sie so weiter macht bin ich wirklich unsicher was die Heilpädagogische Schule angeht in einem Jahr. Aber wir haben ja noch Zeit bis ende Jahr und jetzt bekommt sie ja auch noch Logopädie

Zurück zu „Kinder mit Behinderungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste