Glauben?!

Hier könnt ihr Fragen zu den verschiedensten Bereichen, die Kinder mit Behinderungen betreffen, stellen. Einfach klicken, und los gehts :-)
Weiters freuen wir uns über Beiträge mit hilfreichen Tipps!
tragos
Beiträge: 24
Registriert: 26. Oktober 2007, 12:21
Wohnort: Kanton Luzern

Glauben?!

Beitragvon tragos » 21. September 2010, 00:06

Hallo ihr lieben,

meistens hab ich mich in lezter Zeit gemeldet, da ich mit der Bürokratie und der ganzen Vorgehensweise mit unserem Sohn betr. Integration in Regelkindergarten im Katon St. Gallen sehr unzufrieden war.

Nun, Got sei dank! Wir sind entlich Angekommen im neuen Kanton Luzern und es gefällt uns sehr! Unser Sohn wird akzeptiert und nicht mehr als "auserirdischer" betrachtet!

Ich möcht einfach das Thema "Glauben" aufwerfen. Und als Katholikin und Kristin bezeugen, dass uns der Glauben an Gott Kraft gibt und uns über holprige Wege doch ans richtige Ort und zu den richtigen Leuten führt.

Ich hab mal von einem Pfarrer eine schöne Geschichte gehört als Mutter Theresa mit einer Totkranken Freundin sprach.
Die Freundin hatte Krebs und sehr starke schmerzen. Mutter Theresa meinte zu ihr"du glückliche" wie Jesus dich liebt!! Die Freundin meinte, sag ihm doch bitte es soll mich ein bisschen weniger lieben, den es tut so weh....

Ich musste schon schmunzeln, als ich diese Geschichte hörte. Aber irgendwie ergiebt es für mich/uns einen Sinn. Wir/Ihr wir sind doch alle irgendwie auserwählt mit unseren besonderen Kindern. Man denk zwar manchmal man hält es fast nicht mehr aus...aber plötzlich kommt doch immer wieder von irgendwo die Kraft und der Glauben her :)...Oder nicht?!?

Also können wir uns alle zu etwas besonderem fühlen, nennen. Ich glaube irgendwann wird auch unser "Leid" belohnt...wer weiss...aber der Gedanke daran macht mich Glücklich :)

Allen einen guten Wochenstart und viel Kraft und Gottes Segen
Benutzeravatar
orphan
Beiträge: 403
Registriert: 28. Juli 2008, 22:11

Beitragvon orphan » 21. September 2010, 00:53

In welcher Region im Kanton LU? Frage nur, weil ich auch im Kanton LU wohne!

Das mit dem Glauben ist so eine Sache. Seit wir wissen, dass unser Sohn unheilbar krank ist, tun wir uns schwer mit dem "Glauben"!
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 716
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitragvon CéliNico » 14. Oktober 2010, 13:41

Hallo,

finde es schön dass ihr den Glauben trotz allem behalten habt.
DU hast recht. Die Kraft wird einem irgendwie weiterhin gegeben. Wenn du mehr über meine Gedanken wissen möchtest dann schau' doch mal unter Intensiv-kids unter: Plauderecke / Glaube nach Schicksalsschlag.

Alles Liebe
Daniela
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch

Zurück zu „Kinder mit Behinderungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste