Zähne

Hier könnt ihr Fragen zu den verschiedensten Bereichen, die Kinder mit Behinderungen betreffen, stellen. Einfach klicken, und los gehts :-)
Weiters freuen wir uns über Beiträge mit hilfreichen Tipps!
Antworten
Flavia
Site Admin
Beiträge: 978
Registriert: 6. Dezember 2004, 12:31
Wohnort: 8840 Einsiedeln
Kontaktdaten:

Zähne

Beitrag von Flavia » 6. Dezember 2009, 11:18

Hallo

Unserem Siro wachsen auf der linken oberen Seite die 2.Zähne in alle Richtungen(erst auf dem Röntgenbild ersichtlich). Dadurch ist ihm bereits ein 2.(!) Zahn ausgefallen und zwei weiteren droht dasselbe Schicksal.
Unter Vollnarkose wird ihm nun ein Zahn gezogen und die die im Gaumen sind an einer Kette fixiert, zusätzlich bekommt er eine Gaumenplatte, die wir drei mal täglich rausnehmen müssen damit er essen kann und wir die Platte reinigen können. Wird wohl eine ziemliche Herausforderun sein ; )!!

Zwar sagt man uns das hätte nicht mit seiner Behinderung zu tun sondern sei Zufall.
Uns interessiert aber doch ob eure Kinder auch solche (Zusatz)- Probleme haben.... Kann manchmal nicht glauben was immer wieder kommt und denke deshalb dass dies alles zusammenhängt, wie bei einem Syndrom wo man ungefähr weiss was die Kinder alles haben könnten...

Liebe Grüsse Flavia
Benutzeravatar
orphan
Beiträge: 443
Registriert: 28. Juli 2008, 22:11

Beitrag von orphan » 6. Dezember 2009, 19:49

Hallo Flavia

Ich könnte mir auch vorstellen, dass die Probleme mit den Zähnen in einem Zusammenhang stehen könnten.

Tut mir leid, dass ihr nun zusätzlich auch noch damit klar kommen müsst.

Zu den Zähnen kann ich nicht viel sagen. Wir haben absolutes Glück, dass unser Sohn bisher keine Löcher oder sonst etwas hat. Und das obwohl wir ihm die Zähne nur unregelmässig putzen können.

Er hat noch keine Zähne verloren und ich kann mir im Moment noch gar nicht vorstellen, wie das bei ihm dann funktionieren soll ...

Habe auch noch nie von einer solchen Gaumenplatte gehört. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass dieser Aufwand fordern wird ...

Ich wünsche dir, dass alles ganz gut klappen wird! Bin gespannt, ob es hier jemand gibt, der ähnliches erlebt hat!

Einen schönen Adventsabend wünscht
orphan
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3348
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

2. Eckzähne kamen nicht

Beitrag von Beatrice » 8. Dezember 2009, 21:43

Hoi zäme

Ich glaube, es gibt ziemlich viele Zahnbesonderheiten, die genetische Ursachen haben.
Ich selber habe sowas. Bei mir kamen die 2 Eckzähne nicht und weil bekannt war, dass es in der Verwandschaft ebenfalls Kinder gab, die manche 2. Zähne nicht bekamen wurde mit 13 dann geröntgt. Dabei sah man, dass ich nur so Zahnstummel hatte, zerfallene Zahnteile eigentlich und weil die Gefahr gross war, dass sich das entzündet, wurden diese Zahnstückchen dann chirurgisch entfernt und ich bekam Stiftzähne.
Ich weiss leider nicht, wie dieser Gendefekt heisst, werde mal den Zahnarzt fragen. Leider habe ich auch sonst ganz miese Zähne, Karies seit ich denken kann, obwohl ich die Zähne fleissig putze, schon immer. Mein Zahnarzt sagt dem schlechtes Mundklima und dass es angeboren ist - sehr sauer.
Ich kaue dauernd V6-Kaugummis um dagegen zu gehen, aber es nützt eben nicht wirklich.
Leider kann ich gerade wegen Grippe nicht so toll viel im Internet forschen, wie ich gerne würde, aber für die Interessierten habe ich doch mal im Schnell-Lauf was gefunden:

Amelogenesis imperfecta (Gendefekt) (Zähne haben keinen Zahnschmelz)

Mikrodeletion 22q11 - ein Gendefekt, der sich auch an den Zähnen äussert
http://www.gesundheit.com/gc_detail_3_gc24100515.html

Ganz liebe Grüsse sendet Euch allen

Bea
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Flavia
Site Admin
Beiträge: 978
Registriert: 6. Dezember 2004, 12:31
Wohnort: 8840 Einsiedeln
Kontaktdaten:

Beitrag von Flavia » 8. Dezember 2009, 22:10

Euch ganz herzlichen Dank für das Feedback!
Da wir für Siro ja keine "richtige" Diagnose haben kann auch nicht nachgeforscht werden.
Interessiert mich einfach wie es anderen Kindern (oder ehemaligen
; )...)ergeht.

Ganz liebe Grüsse Flavia
Andrea mit Roman
Beiträge: 86
Registriert: 12. September 2006, 14:44
Wohnort: Appenzellerland

Beitrag von Andrea mit Roman » 8. Dezember 2009, 23:15

hoi Flavia
Roman bekommt seine zweiten Zähne oft, bevor die Milchzähne ausgefallen sind, er hat erst 2 zweite Zähne auf normale Weise bekommen, die anderen 6 kamen hinter den noch festsitzenden Milchzähnen.(sogenannte Haifischzähne, er hat dann 2 Zahnreihen im Mund). Als Limit gab uns der Zahnarzt 1 Jahr an, länger sollte man sie nicht doppelt lassen.
ide erst 2 sind nach einem Jahr in doppelter Reihe im Juli vor einem Jahr ausgefallen.Dann kamen wieder vier weitere, von denen heute einer bei einem Kinderzahnarzt in St. Gallen gezogen wurde. ER sagte, oben sei das ganz blöd, da die Zunge die Zähne nicht in die richtige Position schieben kann, bei den 2 unteren hats geklappt.
Den zweiten Zahn , den er heute ziehen wollte, hat sich Roman vor einem Monat auf dem Schulweg ausgeschlagen, als er stürzte, zusätzlich ein Nasenbeinbruch. Das war eine Radikalmethode zur Zahnentfernung.
Die unteren beiden zweiten Zweireihigen Zähne sollen im Februar 2010 dranglauben, wenn der Zahnarzt es schafft, sie zu ziehen,er will es mit SEdierung (Dormicum) plus unempfindlichmachen + Spritze versuchen.
Heute wars einfacher, da der Zahn schon seit 3 Monaten gewackelt hat, aber nie rausfiel, da reichte eine Tupfbetäubung und Ablenkung.
Hört sich heftig an,die Behandlung von Siro.
Zahlt das wenigstens die IV?
Kaut Siro auch so fest auf den Fingern, bevor die Zähen irgendwo herauswachsen? Roman kaut wieder extem auf den Fingern, ich befürchte es kommen noch mehr Haifischzähne!
viele Grüsse
herzliche Grüsse
Andrea mit Roman (5/2000), Downsyndrom (Trisomie 21),Hörbehindert und schwerer Sprechdyspraxie. Verständigt sich mit Sprache, Gebärden und Mintalker.
Flavia
Site Admin
Beiträge: 978
Registriert: 6. Dezember 2004, 12:31
Wohnort: 8840 Einsiedeln
Kontaktdaten:

Beitrag von Flavia » 9. Dezember 2009, 09:36

Hallo Andrea

So heftig sollte der Eingriff nicht sein. Ahscheinend wird das auch bei Gesunden gemacht, aber in mehreren Etappen. Da Siro aber eine Vollnarkose braucht macht man alles auf einmal. Die Gaumenplatte wird uns eher danach "stressen".

Das ist ja auch verrückt bei euch! Habe ich noch nie gehört. Haben sie euch gesagt dass das Zufall ist oder mit der Behinderungbzu tun haben könnte?

Werde mich erst wieder am Samstag melden können. Gehe jetzt ins Spital meine Nebenhöhlen und Nase operieren. Dummerweise hatte Siro gerade heute einen Epianfall. Hätte so gut alles organisiert gehabt! Gehe nun aber doch, mein Mann bleibt heute hier.

Liebe Grüsse Flavia
Benutzeravatar
Krümelchen
Beiträge: 17
Registriert: 30. Juni 2009, 16:28
Wohnort: Grub SG
Kontaktdaten:

Viel Glück!

Beitrag von Krümelchen » 9. Dezember 2009, 11:22

Hallo Flavia

Für deine bevorstehende OP wünsch ich dir alles Gute, denke ganz fest an dich. Hoffentlich geht es Siro wieder besser.
Die Zähne sind so ein leides Thema. Vorallem bei der IV. Nadine leidet seit Geburt an Reflux (Magensäure kommt hoch). Dies wird wohl mit Medis behandelt. Doch für die Zähne gibt das kein genügenden Schutz. Wir gehen alle 3 Monate ihre Zähne neu versiegeln und die Löcher flicken. Die offensichtlich vom Reflux und nicht vom schlechten Putzen her kommen.
Die IV bezahlt nichts, weil sie für ihre Zähne kein IV Nümmerli besitzt.
Ich hoffe, das die IV bei euch wenigstens einen Teil der Kosten übernimmt.
Ich drück dir die Daumen!
Liebe Grüsse
Letizia
Mami zweier toller Mädchen, Nadine (2002) geboren mit Oesophagusatresie, Duodenalatresie usw. (VACTERL) und unsere kleine Nina (2003) Kerngesund und meistens fröhlich ...
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 706
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitrag von CéliNico » 26. Januar 2010, 20:56

Hallo Flavia und alle,

oh weh oh weh. Armer Siro! Das ist Mist. Das hätte nicht auch noch sein müssen. Aber das stimmt was der Zahnarzt sagt. Dies kann auch bei gesunden Kindern passieren. Die 2.Zähne oben links sind alle schief gewachsen, habe ich dies richtig verstanden? Und desshalb werden die verbunden. So können sie sich in die normale Position richten. Die Gaumenplatte stützt dies zusätzlich ab. Das Bekannteste ist ja die Spange. Da sind dann alle oberen Zähne links wie rechts verbunden oder im Unterkiefer.
Ich hoffe dass Siro die Gaumenplatte akzeptiert. Muss er sie auch in der Nacht tragen?

Bei Céline und Nicola ist bisher noch nichts bekannt. Sie haben wohl meine Zähne erhalten mit normalem PH-Wert.
Die Menschen die einen sauren Speichel haben können nicht viel dagegen tun aussert saure Sachen zu meiden und viel Elmex-Fluor Spühlmittel gebrauchen. Und bloss keine Abrassive Zahnpaste gebrauchen. Und nicht die Zähne schrubben!

Drücke die Daumen für Siro!
Leider zahlt man Zahneingriffe immernoch selber.

LG Daniela
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Antworten