Leons Bein

Hier könnt ihr Fragen zu den verschiedensten Bereichen, die Kinder mit Behinderungen betreffen, stellen. Einfach klicken, und los gehts :-)
Weiters freuen wir uns über Beiträge mit hilfreichen Tipps!
Jutta
Beiträge: 1
Registriert: 12. September 2009, 14:14

Leons Bein

Beitragvon Jutta » 12. September 2009, 14:25

Hallo,

Mein Leon sein rechter Fuß ist kürzer als der Linke und gekrümmt.Jetzt versucht man man es nach und nach zu behandeln,sodass er auch mal eine Bein Prothese bekommen kann.Welche Kinder von euch haben das auch und können mir darüber berichten?Leon ist so tapfer aber es ist auch echt gemein was für Schmerzen er manchmal,durch die Behandlungen hat :cry: :cry:

Bild
So sah es bei ihm vor der Behandlung aus

Bild
So sieht er gerade aktuell aus es ist echt keine leichte Zeit er ist total eingeschränkt usw.....er muss das leider noch eine Weile ertragen....und später wie ich geschrieben habe versucht man es mit einer Bein Prothese oh man manchmal frage ich echt wieso es ausgerechnet meinen Schatz sowas passieren konnte :cry: :cry:
Flavia
Site Admin
Beiträge: 980
Registriert: 6. Dezember 2004, 12:31
Wohnort: 8840 Einsiedeln
Kontaktdaten:

Hallo Jutta

Beitragvon Flavia » 12. September 2009, 20:49

Herzlich willkommen! Ich bin immer wieder erstaunt was es alles gibt...
Eigentlich ist es ja auch ein Wunder dass so viele Babys gesund zur Welt kommen.
Bei uns ( kommt ihr aus der Schweiz?) gibt es die Organisation Pinocchio. Hauptsächlich mit Kindern die z.B. ohne Hand, Arm, Fuss e.t.c.
Vielleicht können die auch Tipps geben wie und was mit ihren Kindern behandelt wird.
Wie stellen die sich den das vor mit der Prothese?

Kann mir vorstellen was ihr im Moment durchmacht!!! Unser Älterer hatte nur eine Spitzfuss OP, das war schon anstrengend mit zwei Gipsfüüsen, wie muss das erst bei euch sein!!!

Wünsche euch viel Durchhaltevermögen!! ganz liebe Grüsse Flavia
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3226
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Beitragvon Beatrice » 11. Oktober 2009, 00:36

Hallo Jutta, herzlich willkommen im Forum

Auch ich habe wie Flavia an Pinocchio gedacht, als ich Leons Bein sah.

Ähnliche Bilder kenne ich von Kindern, die wegen eines Knochenkrebses (nicht erschrecken) behandelt wurden, bzw. denen man den Oberschenkel amputieren musste. Ihnen wird dann der Unterschenkel mit dem Fuss mit Absicht umgekehrt wieder angenäht, die Ferse ist dann also vorne und die Zehen hinten. Das hat den Vorteil, dass die Kinder eine Umkehrplastik bekommen können, das ist eine Prothese mit biegbarem Knie, wobei die eigene Ferse des Kindes in der Prothese dann die Funktion des Knies übernimmt.

Wie das genau aussieht, kann Du hier sehen:
http://projekt-koni.klinikum.uni-muenst ... nt=4&sub=3

Ich kenne Kinder, die solch eine Prothese tragen, sie können Radfahren, Inline skaten und so gut gehen, dass ein Aussenstehender kaum etwas wahrnimmt.

Da man aber offenbar versucht, Leons Bein zu drehen, vermute ich, dass er eher doch kein Kandidat für eine Umkehrplastik ist.
Es sieht schon schmerzhaft aus, darum kann ich mir vorstellen, wie sich Dein Bub mit dieser Behandlung quälen muss.

Ich wünsche Euch sehr, dass sich die ganze Mühe lohnt und ein Ergebnis erreicht werden kann, womit alle glücklich sind. Und vor allem, dass Leon die Schmerzen für immer los wird.

Hat das, was Leon hat, auch einen medizinischen Namen? Würde mich einfach interessieren.

Ganz liebe Grüsse

Bea
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------

Zurück zu „Kinder mit Behinderungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste