FIAS Therapiezentrum Muttenz BL

Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4118
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

FIAS Therapiezentrum Muttenz BL

Beitragvon Beatrice » 31. Januar 2015, 02:09

FIAS Therapiezentrum Muttenz BL

FIAS - Intensivtherapie in Basel / Schweiz

- 3 Wochen - stationäre - Nachbetreuung -


Das FIAS-Therapiezentrum Basel für Kleinkinder mit autistischen Störungen hat im März 2010 seinen Betrieb in Muttenz / BL aufgenommen. Es steht den kleinen Patienten und ihren Familien aus den Kantonen Basel-Stadt und Basel-Landschaft, aber auch aus anderen Kantonen und dem angrenzenden Dreiland, offen.

Das FIAS-Therapiezentrum der Universitären Psychiatrischen Kliniken Basel (UPK) ist eine Abteilung der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Klinik Basel (KJPK) und entspricht in seiner Funktionsweise einer Tagesklinik. Das therapeutische Angebot richtet sich an Kleinkinder im Alter von 1½ - ca. 4 Jahren mit einer Störung aus dem autistischen Spektrum und bezieht die Familienangehörigen mit ein. Die Behandlung umfasst eine dreiwöchige Intensivphase (7 Tage/Woche), an der die gesamte Kernfamilie teilnimmt. In dieser Zeit lebt die Familie in einer bereitgestellten Wohnung in Muttenz. Die FIAS-Therapiemethode legt den Fokus auf die Beziehungsgestaltung, d.h. auf die wechselseitige sozial-emotionale Interaktionsfähigkeit und die zugrundeliegende Motivationsbildung. Bei den Eltern wird besonders auf die Entwicklung von Verständnis und Veränderungsmöglichkeiten hinsichtlich der besonderen Bedürfnisse und Verhaltensweisen des autistischen Kindes geachtet. Die Behandlung wird - unter Berücksichtigung der Gesamtentwicklung des betroffenen Kindes - ressourcenorientiert individuell auf die Familie abgestimmt.

Das FIAS-Therapiezentrum der Universitären Psychiatrischen Kliniken Basel (UPK) ist eine Abteilung der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Klinik Basel (KJPK) und entspricht in seiner Funktionsweise einer Tagesklinik. Das therapeutische Angebot richtet sich an Kleinkinder im Alter von 1½ - ca. 4 Jahren mit einer Störung aus dem autistischen Spektrum und bezieht die Familienangehörigen mit ein. Die Behandlung umfasst eine dreiwöchige Intensivphase (7 Tage/Woche), an der die gesamte Kernfamilie teilnimmt. In dieser Zeit lebt die Familie in einer bereitgestellten Wohnung in Muttenz. Die FIAS-Therapiemethode legt den Fokus auf die Beziehungsgestaltung, d.h. auf die wechselseitige sozial-emotionale Interaktionsfähigkeit und die zugrundeliegende Motivationsbildung. Bei den Eltern wird besonders auf die Entwicklung von Verständnis und Veränderungsmöglichkeiten hinsichtlich der besonderen Bedürfnisse und Verhaltensweisen des autistischen Kindes geachtet. Die Behandlung wird - unter Berücksichtigung der Gesamtentwicklung des betroffenen Kindes - ressourcenorientiert individuell auf die Familie abgestimmt.


http://www.autismus-fias.ch/sites/wer.html
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------

Zurück zu „Autismus, autistische Züge e.t.c.“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast