AD(H)S: Uebersicht im Medikamentenjungel

Simba9
Beiträge: 6
Registriert: 15. März 2015, 23:50

AD(H)S: Uebersicht im Medikamentenjungel

Beitragvon Simba9 » 20. Mai 2016, 23:52

Hallo Zusammen

bei meiner Tochter 5 1/2 wurde eine Sprachverständnistörung (vorallem Sprachverständnis) und eine ADS mit leichter Hyperaktivität (Mischform?) diagnostiziert. Sie geht zur Zeit in einen Integrationskindergarten und es gefällt ihr sehr gut. Ihren Entwicklungsrückstand wird immer kleiner (vielleicht noch etwa 1/2 Jahr). Hauptprobleme sind im Moment noch das Sprachverständnis und die Feinmotorik vorallem beim Malen. Sie hat Ergotherapie und Logopädie.

Seit März 16 bekommt sie 10 mg Medikinet retard und seither kann sie sich besser konzentrieren. Man merkt zwar das es besser ist, aber nicht im dem Ausmass wo erwartet wurde. Wenn man die Dossis erhöht (haben wir zwei Tage ausprobiert nach Absprache mit dem Arzt) auf 20mg (das ist die nächst höhere Dosis) wird sie total teilnahmslos, redet nicht mehr und verliert ihre sonstige Fröhlichkeit.

Nun stellen wir uns die Frage, ob wir evt. ein anderes Medikament probieren sollen. Aber wir sehen da einfach nicht durch, da gibt es so viele verschiedene Präparate. Gerne würde ich nächste Woche beim Arzttermin etwas mehr informiert sein.
Was sind die Vor- Nachteile der verschiedenen Medis (Ritalin, Medikinet, Concerta etc)? Wie habt Ihr rausbekommen, was am besten bei Euren Kindern wirkt?

Danke für Eure Antworten, Eure Hilfe.
Gruss
Simba9
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4086
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: AD(H)S: Uebersicht im Medikamentenjungel

Beitragvon Beatrice » 23. Mai 2016, 20:50

Liebe Simba

Leider sind hier nicht mehr allzuviele Eltern mit AD(H)S-Kids aktiv und es ist möglich, dass Du lange auf eine Antwort warten musst. Bist Du auch bei Elpos?
http://www.elpos.ch
http://www.elpos.ch/links.htm
Elpos-Regionalgruppen gibt es grad einige, evtl. auch in Deiner Nähe. Dort könntest Du vor Ort die Fragen stellen und mehrere Meinungen gleichzeitig bekommen. http://www.elpos.ch/veranstaltung.htm
Tatsache ist, dass nicht bei allen Kindern die Medis gleich wirken - oder besser gleich nebenwirken. Dennoch kann der Erfahrungsaustausch sicher helfen beim Entscheid, welches andere Medi man evtl. versuchen möchte.

Ich hoffe, dass Du bald von anderen Eltern mehr erfährst - auf welchem Weg auch immer

Herzlichst
Bea
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Simba9
Beiträge: 6
Registriert: 15. März 2015, 23:50

Re: AD(H)S: Uebersicht im Medikamentenjungel

Beitragvon Simba9 » 23. Mai 2016, 21:49

Hallo Bea

Danke für Deine Antwort.

Ich werde mich dann wohl auch noch auf Elpos umschauen. Und vielleicht meldet sich ja mal noch jemand hier.
Gruss
Simba
Benutzeravatar
orphan
Beiträge: 425
Registriert: 28. Juli 2008, 22:11

Re: AD(H)S: Uebersicht im Medikamentenjungel

Beitragvon orphan » 24. Mai 2016, 14:26

Hallo Simba

Leider ist es bei all diesen Medikamenten so, dass man sie ausprobieren muss, um zu sehen, wie es beim eigenen Kind wirkt! Sie wirken nämlich nicht bei jedem Kind gleich.
Die Erfahrung, die du gemacht hast mit der nächst höheren Dosierung, habe ich bei meinem Sohn auch gemacht. Die eine Dosis ist gut, wirkte aber für uns nicht vollumfänglich und bei der nächst höheren Dosis, die vom Arzt verschrieben wurde, war er apathisch, müde und nicht mehr sich selbst.

Aber man kann Tabletten halbieren, vierteln was auch immer!!! Es müsste nicht von 10 mg auf 20 mg erhöht werden. Wir haben das damals ausprobiert. Mittlerweilen geben wir ihm ein Medikament in flüssiger Form, weil es einfacher zu dosieren ist. Wir haben mit einer kleinen Dosis angefangen und diese dann gesteigert und optimal eingestellt ohne dass er apathisch oder müde wird.
Eine schöne Zeit wünscht
orphan
.
Sohn 2004 (MPS IIIa) / Sohn 2005 / Tochter 2010
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem Sturm. Bild Geh' lachend durch den Regen, und du überwindest die Flut.

Zurück zu „ADS und ADHS“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast