bitte um tipps privat-,oder regelschule

Hier kann man sich austauschen wenn das Kind eine Sprachserwerbsstörung hat.
wuschi
Beiträge: 2
Registriert: 6. Juni 2016, 15:23

bitte um tipps privat-,oder regelschule

Beitragvon wuschi » 7. Juni 2016, 15:43

hallo zusammen

da wir von behörden etc. im stich gelassen werden wende ich mich an euch, die vielleicht schon erfahrungen mit damit gemacht haben.
Zuerst zu meinem sohn, er hat eine spracherwerbsstörung sonst aber ein aufgeweckter junge.
Und das schlimmste man liess ihn abklären adhs, autismus, aber das gewisse verhaltenauffälligkeiten klar von diesem defizit kommt!
anstatt auf dem aufbauen, lauter andere sachen. damit wir auch ein werkzeug in die hände bekommen ihn da zu fördern.
von der schulbehörde bestimmt, er gehört in einen spezial kindergarten mit logopädie. wir wollten ihn in aber in einen integrierten kindergarten, eben das er von "normalen" kindern lehren darf. dies wurde uns verweigert.
auch die privatschule ist noch so das gelbe vom ei, weil er auswärts in die schule muss. niemand hätte sich aber in dieser zeit das gespräch gesucht, wie es ihm geht, was er noch braucht etc. und da werden horrorszenario gepredigt was passieren könnten, wenn er eine regelklasse besuchen würde.

aber nach mittlerweile bald 3 Jahren! sonderschule habe ich das Bedürfnis ihn die 1.regelklasse zu wiederholen mit betreuung. da er aber für sein alter gross ist, er wird im sept. 8Jahre! habe ich da leichte befürchtungen, aber ich sehe eine riesen chance entlich sein defizit aufzuholen, was ihm in diesen 3 Jahren kaum geboten wurde ausser logo.
welches mami hat ähndliches erlebt, wo auch nicht immer ja und amen sagt sondern was gut ist für das kind und nicht wo die anderen darüber bestimmen.
danke euch jetzt schon

Zurück zu „Kinder mit einer Spracherwerbsstörung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast