Hast du heute schon glebt?

Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 757
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Hast du heute schon glebt?

Beitragvon CéliNico » 14. Oktober 2008, 20:44

Hast du heute schon mal gelebt?
Bill ein 90 jähriger Mann sagte folgendes:
.......... .....¤ª“˜¨¨¯¯¨¨˜“ª¤....¤ ª“˜¨
¨¯¯¨¨˜“ª¤......... ......
Wenn ich noch einmal zu leben hätte,
dann würde ich mehr Fehler machen:
Ich würde versuchen,
nicht so schrecklich perfekt sein zu wollen,
dann würde ich mehr entspannen
und vieles nicht mehr so ernst nehmen,
dann würde ich ausgelassener
und verrückter sein,
ich würde mir nicht mehr
so viele Sorgen machen um mein Aussehen,
dann würde ich mehr reisen,
mehr Berge besteigen,
mehr Flüsse durchschwimmen,
mehr Sonneaufgänge beobachten,
dann würde ich mehr Eiscreme essen,
dann hätte ich mehr wirkliche
Schwierigkeiten,
als nur eingebildete,
dann würde ich früher im Frühjahr
und später im Herbst Barfuß laufen,
dann würde ich viel mehr an Blumen riechen
und mehr Kinder umarmen,
und nicht mehr so viel über andere urteilen,
ich wäre hilfbereiter und toleranter,
ich würde viel mehr Menschen sagen,
daß ich sie liebe!
*
....Wenn ich noch einmal zu leben hätte....
......... .....¤ª“˜¨¨¯¯¨¨˜“ª¤....¤ ª“˜¨
¨¯¯¨¨˜“ª¤......... ......

Hallo zusammen,

hab hier noch was!!!

Manchmal begegnen Dir Menschen und Du spürst
sofort, dass sie aus einem bestimmten Grund
in
Dein Leben getreten sind, sie einen Zweck
erfüllen, Dich eine Lektion des Lebens lehren
oder
Dir dabei helfen, herauszufinden, wer Du bist
und
wer Du sein willst.

Und manchmal geschehen Dir Sachen die Dir
zwar
zuerst schrecklich, schmerzhaft und unfair
vorkommen aber wenn Du darüber nachdenkst,
erkennst Du, dass Du ohne die Bewältigung
dieser
Hindernisse niemals Dein Potential, Deine
Stärke,
Willenskraft und Liebe verwirklicht hättest.
Alles
was geschieht hat einen Grund. Nichts
passiert
wirklich zufällig oder durch glückliche
Umstände,
Krankheit, Verletzung, Liebe. Verpasste
Momente
wahrer Größe und reine Dummheit geschehen
Dir, um
die Grenzen Deiner Seele auf die Probe zu
stellen.
Ohne diese kleinen und großen Tests, was
auch
immer sie sein mögen, wäre das Leben eine
gut
gepflasterte, gerade, flache Strasse ins
Nirgendwo. Es wäre sicher und bequem, aber
dumm
und absolut sinnlos. Die Menschen, die Du
triffst,
die Dein Leben beeinflussen, der Erfolg und
die
Niederlage die Du erlebst, helfen Dir bei
der
Erschaffung von dem was Du bist und was Du
sein
wirst.

Sogar aus schlechten Erfahrungen kann man
etwas
lernen. Tatsächlich sind dies die STÄRKSTEN
und
WICHTIGSTEN Lektionen im Leben.

Wenn Dich jemand verletzt, Dich betrügt oder
Dir
Dein Herz bricht - vergib ihm, denn er hat
Dir
dabei geholfen eine Lektion über Vertrauen
zu
lernen, und Dir gezeigt, wie wichtig es ist,
aufmerksam zu sein wenn Du Dein Herz öffnest.
Wenn
Dich Menschen lieben gib ihnen bedingungslos
Deine
Liebe zurück, nicht nur weil sie Dich lieben
sondern auch weil sie Dich lehren, zu lieben
und
Dein Herz und Deine Augen der Welt zu
öffnen.

Nutze jeden Tag. Sei in jedem Augenblick so
bewusst wie möglich und nimm ihn an. Denn
dieser
Moment wird nie wieder kommen.

Halte den Kopf oben, denn Du hast jedes
Recht
dazu. Sage Dir selbst dass Du ein
großartiger
Mensch bist und glaube daran, denn wenn Du
selbst
nicht daran glaubst, ist es für andere schwer
an
Dich zu glauben. Du kannst aus Deinem Leben
all
das machen was Du Dir wünscht. Erschaffe
Dein
Leben und dann gehe ohne Reue Schritt für
Schritt.

Das Wichtigste zum Schluss:

Wenn Du jemanden liebst, sage es ihm, denn
Du
weißt nie was der morgige Tag für Dich
bereit
hält. Und solange Du lebst, lerne jeden Tag
eine
Lektion Deines Lebens

Dies ist nur eine Mitteilung von mir für euch!
Alles Gute
Daniela
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Sonj
Beiträge: 25
Registriert: 24. August 2008, 14:13
Wohnort: Zürich

Sinn des Lebens

Beitragvon Sonj » 18. Oktober 2008, 17:24

Danke für die zwei Gedichte.

Zitat aus deinem zweiten Text: "Ohne diese kleinen und großen Tests, was auch immer sie sein mögen, wäre das Leben eine
gut gepflasterte, gerade, flache Strasse ins
Nirgendwo. Es wäre sicher und bequem, aber dumm und absolut sinnlos."

Das bringt uns doch zur Frage was denn nun der Sinn unseres Lebens ist. Habt Ihr ihn gefunden?

Herzliche Grüsse
Sonja
Sonja mit Sohn (2003) und Töchtern (2006, 2009,2012)
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 757
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitragvon CéliNico » 19. Oktober 2008, 00:06

Hallo Sonja und Alle,
sorry ich weiss nicht wer diese Gedichte geschrieben hat! Ich habe sie nur aus einem anderen Forum die ich mitnehmen durfte!

Aber, auf deine Frage habe ich nur meine eine Antwort: (Ist nur meine eigene Vorstellung!)
Jeder Mesnch hat seine Aufgaben hier auf diesr Erde.
Manche haben leider einfachere, andere haben schwere. Doch dies kann man nicht mit allen Vergleichen. Denn alle die eine Krankheit haben ob leicht oder schwer, sehen dies alle als das grösste Problem an! Dabei sind die Unterschiede sehr gewaltig!
Damit müssen wir lernen auszukommen.

So hoffe ich immer wieder dass Gott/Liebe und die Engel immer bei uns sind! Auch bei euch!
Alles Liebe
Danilela
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch

Zurück zu „Plauderecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste