Kondukteur: "Scheissbuggi"

Petra
Beiträge: 54
Registriert: 9. Dezember 2004, 21:15
Wohnort: Einsiedeln

Kondukteur: "Scheissbuggi"

Beitragvon Petra » 4. August 2010, 09:18

Hallo zusammen

Gestern ist mir etwas ungeheuerliches passiert. Da Yannick das Zugfahren liebt, sind wir gestern nach Melide in die Swissminiatur mit dem Zug. Wir fahren eigentlich sehr wenig Zug, weil es mit dem Rehabuggi sehr umständlich ist. Als wir in Goldau umsteigen mussten, waren zwei Konduktukteure hinter uns, haben nichts gesagt uns auch nicht geholfen. Als wir dann mit Müh und Not im Zug waren, sahen wir, dass wir gar keinen Platz für den Buggi haben geschweige für uns.
Ich habe dann mitgekriegt dass die zwei Kondukteure miteinander reden und habe nur gehört wie der eine zum andern sagt. Scheissbuggi, wo will der noch hin.
Ich habe dann gefragt (was mir sehr schwer fall, weil ich das ungeheurlich fand), wo wir ihn dann hinstellen sollen und der Kontukteur meinte nur; wir hätten eben nicht einsteigen sollen, dass wisse man das man in dem Zug mit Buggi nicht einsteigt. Wir wussten es nicht. Den ganzen Weg ins Tessin hat Yannick nur dagesessen und keinen mux gemacht, was sonst nicht der Fall ist.
Der ganze Tag war somit vermiesst.

In Glaube ich werde nicht mehr so schnell Zug fahren.

Liebe Grüsse
Petra
Benutzeravatar
Heidi+2
Beiträge: 168
Registriert: 8. Dezember 2004, 17:32
Wohnort: Trachslau
Kontaktdaten:

Beitragvon Heidi+2 » 5. August 2010, 20:27

Toll, das man immer wieder mit so Sachen konfrontiert wird. Es gibt aber auch noch hilfsbereite Leute.
Ein besonderes Kind kann einem Viel geben
Gruss Heidi

Bild
Michael: Mitochondriale Encephalopatie Complex 1 defiziens, Button, Epi, CP
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 757
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitragvon CéliNico » 8. September 2010, 22:16

Liebe Petra,

sorry dass ich mich erst jetzt melde auf dein Schreiben. Aber was ihr erleben musstet ist ja unerhört! Wenn das mir passiert wäre dann würden jetzt die SBB von mir einen Brief erhalten! Und wenn ich dich wäre würde ich dies heut noch tun! Auch wenn das schon ein Monat her ist!
Das geht wirklich nicht!!!
Du musst dich unbedingt äussern! Dies gilt für uns alle die beh. Kinder haben.

Ich weiss wovon ich schreibe. Denn ich kämpfe mit allen Mitteln durch mein Leben. Und habe schon vieles damit erreicht!
Du darfst nicht aufgeben!

Schade eigentlich! Warum man immer ums Recht kämpfen muss...

Ich wünsche euch viel Kraft!
Alles Liebe

Daniela mit Kinder
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Petra
Beiträge: 54
Registriert: 9. Dezember 2004, 21:15
Wohnort: Einsiedeln

Beitragvon Petra » 9. September 2010, 13:40

Hallo Daniela

Herzlichen Dank für Deine lieben Worte.
Eigentlich wollte ich mich bei der Bahn beschwerden. Aber ich glaube, das bringt nichts. Ich kann ja auch nichts beweisen.




Ganz liebe Grüsse

Petra
Benutzeravatar
Mags
Beiträge: 11
Registriert: 23. Juni 2006, 22:00
Kontaktdaten:

Beitragvon Mags » 9. September 2010, 15:22

hallo petra

du solltest dies dringend der bahn melden, denn die werden extra angewiesen zu helfen. mein mann ist lokführer und wenn du datum und uhrzeit noch weisst, können die ganz genau nachschauen wer das war. und dies gibt eine meldung welche für die jährliche quali notiert wird. glaub mir, so lernen die schwarzen schafe dies, wenn du aber nichts machst, können die weiter machen ohne konsequenzen!

mach es für nachfolgende passagiere, welche hilfe benötigen!

grüsse
mags
Mags und Pat mit Bastian 12/99 (36.5SSW) AD(H)S und Severin 1/04 Tibia Pseudarthrose und Verdacht auf NF1
www.pseudarthrose.ch
Petra
Beiträge: 54
Registriert: 9. Dezember 2004, 21:15
Wohnort: Einsiedeln

Beitragvon Petra » 9. September 2010, 18:42

Hallo Mags


Wow, das wusste ich nicht. Leider ist dies schon länger her und ich käme mir blöd vor, wenn ich dies erst jetzt melden würde.

Aber das nächste mal mache ich das bestimmt.

Ganz liebe Grüsse

Petra
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4111
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Beitragvon Beatrice » 22. September 2010, 21:06

Hoi Petra

Das ist wirklich ungeheuerlich, was Dir passiert ist. Du musst Dir nicht blöd vorkommen, weil es länger her ist, wenn Du trotzdem noch schreibst.
Ich rate Dir sehr, es zu tun und nicht auf einen nächsten Flegel zu warten.

Schreibe ruhig in Deinem Brief, dass es länger her ist (gut mit Datum und Uhrzeit, wenn noch möglich) und dass es Dich noch immer beschäftigt und traurig macht, was da für abfällige Worte an Dich und Dein Kind gerichtet wurden. Du hast lange darüber geschlafen, mehr als nur eine Nacht. Manchmal verraucht kleiner Kummer beim Darüberschlafen.

Aber das, was da vorgefallen ist, ist keine Kleinigkeit sondern ein grober Verstoss gegen sämtliche Regeln und die Würde von Euch allen. Das darf nicht sein und wie lange das auch immer her ist, es ist wichtig, dass Du es schreibst und nicht nur Opfer bleibst, sondern es den Verantwortlichen weiterleitest. (Personalchef SBB). Wie schon Mags schreibt, sie werden es zurückverfolgen und es ist im Interesse der SBB, Qualitätssicherung zu betreiben und schwarze Schafe herauszupicken, ehe sie noch mehr Schaden anrichten. Wenigstens eine Verwarnung wird der Betreffende bekommen und das ist nur richtig so.

Falls Du es Dir nicht vorstellen kannst, so spät zu schreiben, oder nicht weisst wie, anerbiete ich mich, das für Dich zu tun.

Auch ich habe mich schon beschwert. Ich wurde dann sogar angerufen von Brig her und musste den Sachverhalt nochmals klar schildern.
Du hast nichts zu befürchten und bekommst evtl. auch eine Entschädigung als Entschuldigung.

Darum, bitte schreibe es. Es ist sehr wichtig, dass die SBB davon erfahren.

Liebe Grüsse

Bea
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Leandrosmama
Beiträge: 137
Registriert: 9. Dezember 2007, 22:03

Re: Kondukteur: "Scheissbuggi"

Beitragvon Leandrosmama » 8. Februar 2011, 14:23

so eine frechheit !!!!!!!!!!!! was mich nervt sind Leute mit gesunden Kindern die schon älter sind und einen Buggi dabeihaben....hab mal eine getroffen im Zug deren sohn war im Kindergarten das wusste ich ich kannte die,der junge ist gesund kann laufen ist schon 6 und sass im buggi.

das mit dem brief wäre eine super idee gewesen....
Mein Bruder Matias(1989)ist behindert, er ist Autist !

Mein Sohn Leandro(2006)
www.unserbaby.ch/leandro

Zurück zu „Plauderecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste