Haare schneiden

Maura
Beiträge: 12
Registriert: 3. Januar 2010, 23:31

Haare schneiden

Beitragvon Maura » 14. Juni 2010, 21:42

Salü zusammen

Mich würde es mal interessieren, wie Eure besonderen Kids eine neue Frisur erhalten. Könnt Ihr mit Ihnen zum Friseur oder müsst Ihr ihnen die Haare selbst schneiden?

Mit meinem Sohn kann ich nicht zum Coiffeur, unmöglich. Einerseits kann er nicht sitzen und hat auch nur eine beschränkte Kopfkontrolle, andererseits akzeptiert er fremde Menschen kaum - sowieso nicht, wenn sie ihn anfassen wollen! Das heisst also, dass ich wohl oder übel auch noch fürs Haareschneiden zuständig bin. Und das spielt sich dann wie folgt ab: mein kleiner Junge liegt zuerst am Boden und erhält dort einen ersten Schnitt, wobei er immer wieder den Kopf dreht oder sich auf den Bauch dreht und dabei heftig protestiert trotz allen Ablenkungsmanövern. Er hat dann die geschnittenen Haare überall - im Gesicht, im Mund, an den Händen... Danach bekommt er im Therapiestuhl aufrecht noch den Feinschliff - auch das wiederum unter grossem Protestgeschrei und Kopfbewegungen. Damit ich diese Prozedur möglichst selten über uns ergehen lassen muss, schneide ich die Haare jeweils ultra kurz :wink:
Ueberigens bin ich am Ende auch von Kopf bis Fuss mit seinen Haaren bedeckt, so dass wir beide erst mal ein Wellness-Bad benötigen....

Jetzt bin ich auf Eure Erfahrungsberichte gespannt :D

Liebe Grüsse
Maura
Seid so mutig und tapfer wie unsere besonderen Kinder!
Benutzeravatar
orphan
Beiträge: 389
Registriert: 28. Juli 2008, 22:11

Beitragvon orphan » 15. Juni 2010, 00:20

Hallo Maura

Bei uns läuft das ähnlich nur, dass wir zu zweit sein müssen. Mein Mann hält unseren Sohn während ich die Haare mit der Maschine schneide. Mit Schere würde überhaupt nicht gehen. Unser Sohn schreit und wehrt sich während dem Schneiden - danach haben alle blaue Flecken!
Würden wir in einem Mehrfamilienhaus wohnen, würde ich mich das nicht trauen und mein Sohn würde wohl mit langen Haaren rumlaufen.
Wobei bei langen Haaren wieder das Problem wäre, weil er alles in die Haare schmiert und man bald von unseren Mahlzeiten den Wochenrückblick sehen würde.
Bei uns geht das mit allem so: Haare waschen, Zähne putzen etc.

Das ist schon ziemlich anstrengend und mein Sohn tut mir immer unendlich leid, wenn ich das machen muss. Aber manches geht halt einfach nicht anders.

Für mich ganz schlimme Momente ...

Grüessli
orphan
Flavia
Site Admin
Beiträge: 980
Registriert: 6. Dezember 2004, 12:31
Wohnort: 8840 Einsiedeln
Kontaktdaten:

Beitragvon Flavia » 15. Juni 2010, 14:00

Ich würde euch auch die Maschine empfehlen! So ist es sehr kurz und es kann keine Verletzungen geben.(Abgesehen von den Stössen an die Eltern ; )..)
Wir halten den Kopf jeweils im "Schwitzkasten", vorallem um die Ohren wenn dann doch noch die Schere zum Zuge kommt....
Hinten geht es bei uns, allerdings mit viel Geduld der Coiffeuse.
Wobei die ersten Jahre waren auch viel schwieriger, da machte es manchmal eine Kolegin im Schlaf.

Ich könnte es schon gar nicht!!!

Liebe Grüsse Flavia
Maura
Beiträge: 12
Registriert: 3. Januar 2010, 23:31

Beitragvon Maura » 16. Juni 2010, 21:18

Ja Orphan, diese schlimmen Momente gehen einem schon nahe. Wenn man ein Kind festhalten muss um eben die notwendigen Massnahmen durchführen zu können. Mit dem Zähneputzen ist es bei uns auch so schlimm. Es geht nicht ohne Festhalten und Weinen. Manchmal ertrage ich diese Situationen besser und manchmal könnte ich selbst gleich mitweinen aus Mitleid. Ich hasse es, meinen Sohn festhalten zu müssen.

Zum Haareschneiden habe ich auch auf die Maschine umgestellt. Beim ersten Mal fand es mein Sohn so lustig (das Geräusch und das Vibrieren am Kopf), dass es ihn schüttelte vor Lachen. Leider ist dieser Effekt vorbei. So schneide ich ihm an der Seite und hinten mit der Maschine und oben mit der Schere. Aber eben alles zweimal - am Boden und dann im Stuhl.

Grüsschen, Maura
Seid so mutig und tapfer wie unsere besonderen Kinder!
Benutzeravatar
Heidi+2
Beiträge: 145
Registriert: 8. Dezember 2004, 17:32
Wohnort: Trachslau
Kontaktdaten:

Beitragvon Heidi+2 » 28. Juni 2010, 15:58

Hallo

Ich schneide Michael selber die Haare. Ich habe eine Haarschneidemaschiene und mit der schneide ich Michael die Haare. Mein Mann hält ihn dann ihm Arm und so kann ich Michael die Haare schneiden. Wenn wir dann den Rollstuhl haben werde ich es dann im Rollstuhl versuchen. Geht so eigentlich noch recht gut.
Ein besonderes Kind kann einem Viel geben
Gruss Heidi

Bild
Michael: Mitochondriale Encephalopatie Complex 1 defiziens, Button, Epi, CP
PapiPaddy
Beiträge: 10
Registriert: 16. Oktober 2017, 10:09

Re: Haare schneiden

Beitragvon PapiPaddy » 31. Mai 2018, 19:45

Haare schneiden wir bei uns in der Familie generell selbst. Es dauert aus den bekannten Gründen natürlich ein wenig länger, aber wir haben gemeinsam Spaß daran.

Zurück zu „Plauderecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste