Nicola wieder im Krankenhaus

Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 716
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Nicola wieder im Krankenhaus

Beitragvon CéliNico » 10. Februar 2009, 19:53

Hallo zusammen,

Nicola wurde soeben vom Kinderarzt notfallmässig in die Klinik überwiesen. Er erbrach den ganzen Tag ohne was bei sich zu behalten.
Er hatte ja im Okt. 2007 eine Fundoplicatio OP die nicht gut heraus kam. Er erbrach seit daher ständig weiter. Konnte nicht zunehmen. Nahm eher ab, da er ja auch noch wächst....
War fast jede 3.Woche krank. Sogar die Ernährungsumstellung half nicht. Laktosenfreie Nahrung auch nicht.....

Ich bin nun zu Hause, denn ich bin nervlich am Boden.
Ich kann nicht mehr. War bei meiner Psychiaterin. Gab mir Beruhigungsmittel....
Céline geht's nicht besser. Macht nun Fieber....

Gruss Daniela
Zuletzt geändert von CéliNico am 22. April 2009, 13:22, insgesamt 1-mal geändert.
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Denise
Beiträge: 81
Registriert: 6. November 2007, 20:38
Wohnort: Bad Zurzach
Kontaktdaten:

LIEBE DANIELA

Beitragvon Denise » 10. Februar 2009, 20:04

Oje, manchmal kommt aber auch alles zusammen! Als wenn du jetzt mit Céline nicht schon genug um die Ohren hättest...!!!!

Ich wünsche natürlich auch Nicola ganz gute Besserung und hoffentlich erholt er sich wie gewünscht.

Jetzt fehlen mir fast die Worte. Lass dich einfach fest drücken.

Ich denke ganz fest an Céline, Nicola und natürlich auch an dich.

Ich hoffe, dass du von irgendwoher die Kraft bekommst, die du jetzt brauchst.

Mit ganzen vielen guten Gedanken

Denise
Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 284
Registriert: 25. Juli 2006, 14:32
Wohnort: Brislach
Kontaktdaten:

Beitragvon Gabi » 11. Februar 2009, 21:19

Hallo Daniela bin jetzt gerade sprachlos schick dir eine dicke Umarmung und hoffe das du die Kraft findest die du gebrauchst.
Du weisst ja das du mich zu jeder Zeit anrufen kannst.
Liebe Grüsse Gabi

Verein Hilfe zur Selbsthilfe
http://www.vhzs.ch

http://janosch-unser-spezielles-kind.blogspot.ch
Morbus-Hirschsprung, MEN Typ 2a, Kurzdarmsyndrom usw.

MEIN BAUCH
http://magen-darm-erkrankungen.blogspot.ch
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 716
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitragvon CéliNico » 12. Februar 2009, 00:42

Hallo zusammen,
danke dir liebe Denise für deine herzlichen Worte und gute Genesungswünsche! Herzlichen Dank! Auch dir liebe Gabi! Danke! (ok. so lieb!)

Nicola wurde gerade soeben von der Infektionsabteilung in eine andere verlegt. Er hat keinen Infekt, so wie ich dies auch auch erwartet hatte! Dies teilte ich auch schon gestern im Notfall mit. "Es liegt an der Fundoplictio OP, die seit 1 1/2 Jahren war! Seither erbricht Nicola ständig = 2 Wochen erbrechen und dann 1-2 Woche gut dann wiederholte es sich und dies seit 1 1/2Jahren. Dann kamen noch zwischendurch die Grippen, da er erst recht schneller krank wurde...

Ja und jetzt erhält er pro Std. 20ml Kuhmilch. Hm.... ist gar wenig, aber er ist venös auch angeschlossen.
Mehr vielleicht morgen?

LG Daniela
Bild
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3209
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

In Gedanken bei Euch

Beitragvon Beatrice » 12. Februar 2009, 19:01

Hoi Daniela

Ich hoffe, sie finden bei Nicola das Übel schnell, das ihn immer wieder zum Erbrechen bringt. Immer wiederkehrendes "Kotzen" (gruusiges Wort, aber Erbrechen ist viel zu milde für die Empfindung, die man hat, wenn es so häufig wiederkehrt wie bei Nicola) ist grässlich, anstrengend, kräftezehrend, auch schmerzhaft mit der Zeit und überhaupt ein riesiger Verlust von Lebensqualtität.
Das Kerzchen für Euch drei, Nicola, Céline und Dich, brennt bei mir fast den ganzen Tag.
Hat Dir die Psychiatrin etwas Hilfreiches sagen oder raten können?

Ich bete und versuche gute Gedanken bis zu euch zu senden

Liebe Grüsse und den Kindern ein dickes Küsschen von mir
Bea
Benutzeravatar
Diana & Boys
Beiträge: 3
Registriert: 11. Februar 2009, 21:23
Wohnort: Cloppenburg
Kontaktdaten:

Denken auch ganz fest an Euch

Beitragvon Diana & Boys » 12. Februar 2009, 20:07

Hallo Daniela !

Gute Besserung wünschen wir Euch , wir kennen es nur zu gut hilflos zu sein.

Wir schicken Dir ganz viel Kraft

Liebe Grüße Diana &Boys
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 716
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitragvon CéliNico » 14. Februar 2009, 18:43

Hallo zusammen,

Nicola jault die ganze Abteilung wach. Er langweilt sich und hat ständig hunger.
Bild

Er erhält nun pro Std. 50ml Milch mit Sondenmilch gemischt. Per OS darf er auch essen. Doch das wollte er nicht. Nicht einmal bei mir. Da kann ich auch nicht's tun. Vielleicht hat er's ja schon verlernt? nach 6 Wochen Dauersondierung? (nicht's über den Mund erhalten)

Gespräch folgt mit der Gastroentrologin und versch. Aerzten am Montag.
Bin mal gespannt wie sie nun weiterfahren möchten.

Danke euch herzlich die an unserem Schicksal teilhaben und an uns denken! Merci! =D> und viele Küsschen.

LG Daniela
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 716
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitragvon CéliNico » 17. Februar 2009, 18:06

Hallo zusammen,

Nicola geht's relativ gut. Er konnte bisher alles bei sich behalten. Er wird nun von 15h - 8h dauersondiert. Also 17Stunden. Durch den Tag darf er alles essen was er noch mag.

Isst aber nicht mehr so viel. Kaum was. Die Sondierung besteht aus Kuhmilch und Hirsebrei oder Jemalt.
Wenn alles so weiterhin gut verläuft dann wird er am kommenden Donnerstag entlassen.

Dann wird man sehen wie's weitergeht. Ansonsten bekommt er eine Jejundalsonde.

Lg Daniela
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Benutzeravatar
Biafrachnebeli
Beiträge: 75
Registriert: 5. März 2007, 11:50
Wohnort: Ergendwo, wos schön esch

Beitragvon Biafrachnebeli » 18. Februar 2009, 15:26

Mein Gott, was musst du noch alles mit machen, grad beide im Spital. Süsser Mocken dein Kleiner und ich hoffe er wird bald nicht mehr so viel sondiert und kann alles bei sich behalten.
Es Mami vomene gsonde Kend hed 1'000 Wönsch.
Es mami vomene "bsondere" Kend degäge nor 1 einzige!

Dean lebt mit dem 3-C-Syndrom (Dandy-Walker, Herz-Lungenfehler etc. geistiger Retadierung)

Finian lebt mit einem unklaren Dysmorphiesyndrom
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 716
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitragvon CéliNico » 20. Februar 2009, 00:38

Hallo zusammen,

@Michelle, danke, aber bei Nicola wird die Dauersondierung wohl nicht mehr abgebrochen.
Momentan läuft alles gut. Hoffe das bleibt auc so! Ansonsten muss er wieder ins KH.
Danke euch für dich guten Besserungs-Wünsche!

LG Daniela
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Benutzeravatar
Biafrachnebeli
Beiträge: 75
Registriert: 5. März 2007, 11:50
Wohnort: Ergendwo, wos schön esch

Beitragvon Biafrachnebeli » 20. Februar 2009, 09:15

Ich drück dir jedenfalls ganz fest die Daumen, dass er es über den Berg schafft und du wieder mehr Licht sehen darfst.
Es Mami vomene gsonde Kend hed 1'000 Wönsch.

Es mami vomene "bsondere" Kend degäge nor 1 einzige!



Dean lebt mit dem 3-C-Syndrom (Dandy-Walker, Herz-Lungenfehler etc. geistiger Retadierung)



Finian lebt mit einem unklaren Dysmorphiesyndrom
Denise
Beiträge: 81
Registriert: 6. November 2007, 20:38
Wohnort: Bad Zurzach
Kontaktdaten:

Liebe Daniela

Beitragvon Denise » 20. Februar 2009, 09:57

Ich wünsche Nicola und natürlich euch allen, dass es weiterhin bergauf geht.
Toi, toi, toi, ich drück euch weiterhin ganz feste die Daumen.
Mit vielen guten Gedanken bei euch.
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 716
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitragvon CéliNico » 21. Februar 2009, 18:34

Hallo zusammen,

danke euch allen!
Nicola geht's soweit gut. Doch heute morgen hatte er wieder ein wenig erbrochen.j Saures herausgegeben.
Aber er ist sonst sehr zufrieden.

LG Daniela
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 284
Registriert: 25. Juli 2006, 14:32
Wohnort: Brislach
Kontaktdaten:

Beitragvon Gabi » 22. Februar 2009, 11:13

Das freut mich
Liebe Grüsse Gabi

Verein Hilfe zur Selbsthilfe
http://www.vhzs.ch

http://janosch-unser-spezielles-kind.blogspot.ch
Morbus-Hirschsprung, MEN Typ 2a, Kurzdarmsyndrom usw.

MEIN BAUCH
http://magen-darm-erkrankungen.blogspot.ch
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 716
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitragvon CéliNico » 22. April 2009, 13:21

Hallo zusammen,

so jetzt liegt Nicola im KH. Morgen hat er den Eingriff. Endoskopisch. Hoffentlich klappt dies nun ohne Komplikationen, Darm.-Magenverletzungen!

Er bekommt wahrscheinlich die Peg-Jejunalsonde. Also direkt in den Dünndarm. Hatte die Sonde in der Verpackung gesehen. Sie haben blöderweise die falsche bestellt. Sie versuchen noch express den Doppelbutton (eingang Magen und eingang Darm) zu bestellen.

Naja, ansonsten hat er halt dann die Peg-Jejunalsonde. Die kann man auch selber wechseln aber ist schwieriger. Aber die kann auch verrutschen in den Magen. Doch macht dies nicht so viel aus wenn verdaute Nahrung im Magen landet.

So warten wir mal ab auf morgen,.

LG Daniela
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch

Zurück zu „Die Angst vor dem Ende und das danach“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast