Céline wurde vom Notarztwagen intubiert abgeholt.

Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 716
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Céline wurde vom Notarztwagen intubiert abgeholt.

Beitragvon CéliNico » 7. Februar 2009, 03:25

Hallo zusammen,

schreibe noch unter Schockzustand.
Céline wurde um 16h bei mir zu Hause von den Notärzten abgeholt. Sie krampfte und schäumte immer wieder von 10.30h bis 13h. Essen wollte sie nicht und sondieren konnte ich sie auch nicht. Sie würgte. Bauch steinhart. Führte ihr ein Glyzerin Zäpfchen ein. Wenig Stuhl weich.

Weitere Bauchkrämpfe/Microklis nutzte nicht's. 1/2Temesta (Lorazepam) nutzte nicht's, Dafalgan 300mg nutzte nicht's. Ab 13 h schloss ich sie an die Sauerstoffflasche an. Sie hatte weiterhin Bauchkrämpfe und wurde abwesend. Apathisch.

Spitex kam 15.45h sah auch, Céline hat blaue Lippen. Kinderarzt abgesagt und Ambulanz angerufen.

Céline wurde intubiert und ins künstliche Koma gelegt......


Bin um 0.30h gerade erst nach Hause gekommen. Kann nicht schlafen....
Drückt' die Daumen. Jetzt hängt alles in Gottes Hand ab!

Céline wird jetzt gerade notoperiert.


Der Bauch ist steinhart. Und der Darm wahrscheinlich entzündet. Auf dem Röntgenbild sah man das Kontrastmittel vom Darm aus in den Bauchraum fliessen.... Darm hat ein Loch.

Die Aerzte haben mir schon gesagt. Ob sie's überlebt, wird ein Wunder sein.
Wie lange die OP dauert?
Céline hat urplötzlich Luft im Bauchraum und oder sogar Sondennahrung....

Ich zittere und heule nur noch.... Ich habe Angst!Bild
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Geborgenheit
Beiträge: 122
Registriert: 9. Mai 2006, 23:21
Wohnort: Zürich

Beitragvon Geborgenheit » 7. Februar 2009, 10:35

Hallo Daniela,
Wir Denken und Beten für Euch alle das es alles ein gutes Ende nimmt. Wir sind in Gedanken bei Euch!!!
Alles Gute
Sonja , Kurt, Simone und Michelle
-Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3232
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Ich mal Dir einen Regenbogen

Beitragvon Beatrice » 7. Februar 2009, 14:14

Liebe Daniela

Ich sitze da und lese und weine und fühle einfach mit Dir. Bist Du alleine? Ich hoffe nicht.
Was ich aber hoffe, wofür ich bete und wofür ich nun gleich in die Kirche gehen werde, um dort eine Kerze anzuzünden ist, dass Céline es schafft, dass sie wieder zu Dir kommen kann nach der OP, dass es Euch beide auch weiterhin zusammen gibt und auch Nicola. Dass ich Euch eines Tages wieder sehe, alle drei, in diese zauberhaften Augen Deines Engelskindes Céline schauen darf und spüre, wie gerne sie trotz allem lebt und wie sehr sie es geniesst, bei Dir zu sein.


Ich umarme Dich, wünsche Dir die Kraft vom Himmel und den Trost und den Halt in diesen schweren Stunden von Menschen, die Dir tief verbunden sind. Und halt das Plätzchen frei für die Hoffnung - Du weisst schon.

Ich werde es auch Reinhard schreiben. Jetzt braucht es viele, die gute Gedanken senden, die ihm da oben zeigen, dass dieses Kind hier so geliebt wird.
Weiss es Bianca? Auch sie sollte es wissen, denn sie kennt Céline noch besser als ich, hat sie auch gerne und auch sie hat einen Draht nach oben.


Schreibe wieder, bitte.
Ich fühle mit Dir und viele andere hier auch. Manchmal macht das Mitgefühl sprachlos und Worte sind in so einem Moment immer so klein, egal wie tief sie aus dem Herzen kommen.


Möge die Liebe, die Dich mit Deinem Kind verbindet und es mit Dir, dieses Leid in der Seele lindern, und Celine heilen und weiter da sein lassen.

Herzlichst
Beatrice


PS: Ich mal Dir einen Regenbogen, als Zeichen der Hoffnung, die wir alle mit Dir teilen und die wir nicht verlieren dürfen.

Bild

Das ist das Bild (leider nicht so tolle Qualität) zu dem Gedicht: die Hoffnung findet Ihren Platz, das ich Dir geschickt habe.
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 716
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitragvon CéliNico » 7. Februar 2009, 16:12

Hallo zusammen,

danke euch herzlich dass ihr alle in Gedanken bei Céline ward/sind. Das ganze ist noch nicht 100%sicher wie's Céline nun in den kommenden Tagen ergeht.....


Zusammenfassung: Freitagmorgen war noch alles i.O. Ich konnte sie normal sondieren. Ich war kurz mit ihr einkaufen. 10.30h wollte ich ihr zu Mittag per OS geben. Sie würgte und fing an zu krampfen. Der Bauch fühlte sich hart an. Der Button zog es regelrecht nach innen. Sie hatte starke Schmerzen. So wollte ich gerade ihr Essen um 11h sondieren. 50ml brachte ich rein, aber die Schmerzen von Céline wurden stärker. Also hörte ich auf. Bereitete Fenchel-mit Kamillen Tee vor. Liess unterdessen den Sondenschlauch offen.... damit wieder alles rausfliessen konnte. Aber es kam nicht's raus. So versuchte ich mit der Blasenspritze es rauszuziehen. Funktionierte nicht. Es zog mir alles zurück. Es kam nur grüne Flüssigkeit raus.

Also hängte ich sie an den Sondomaten. 300ml Tee. Ab 13h wurde Céline apathisch. Den Rest seht ihr oben beschrieben.

Céline wurde geröngt und dadurch sah man, dass sie Luft im Bauchraum hatte. Um 23h wurde sie nochmals geröngt mit Kontrastmittel. Es wurde festgestellt dass der Button direkt in den Darm führte. Komisch, dabei war nach der Fundoplicatio 2007 der Button in den Magen gelegt worden.

Die Aerzte und Chirurgen mussten handeln. Um 0.10h wurde sie in den OP's geschoben.

Ja und nun seit 2.45h liegt sie wieder in der Intensiv.
OP verlief gut.

Befund: Magenschleimhaut hatte sich entzündet und ist gebrochen, ein Loch entstand. So verteilte sich Nahrung in den Bauchraum.
Infekt.
Die Chirugin hat alles notwendigste getan. Das Magenloch wurde wieder zugenäht und den Infekt, weiss nicht abgesaugt? Jedenfalls entfernt.

Jetzt heisst es abwarten und hoffen dass die Antibiotkas wirken und die Entzündung heilt.

Und hoffen dass es keine Komplikationen gibt. Céline ist momentan stabil aber hat mächtige Schmerzen. Die linke Bauchhälfte ist total blau. Bauch ist immernoch hart aber nicht mehr so aufgebläht.

Wie der Button vom Magen in den Darm kam erfahre ich erst am Montag, da die Chirurgin nun frei hat.

LG Daniela

PS. @Beatrice, nein Bianca weiss es noch nicht. Du darfst ihr schreiben. Ich bin zu müde. Danke dir herzlich für deine lieben Worte!
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Denise
Beiträge: 81
Registriert: 6. November 2007, 20:38
Wohnort: Bad Zurzach
Kontaktdaten:

IN GEDANKEN GANZ FEST BEI EUCH

Beitragvon Denise » 7. Februar 2009, 16:40

Ich habe deine Zeilen gerade erst gelesen und es kullern mir nur so die Tränen über die Wangen. Ich hoffe, ganz fest, dass Céline nicht allzu grosse Schmerzen erdulden muss. Auch wenn du weisst, dass jederzeit etwas mit Céline passieren kann, ist es dann doch ein RIESENGROSSER Schock.
Ich habe auch eine Kerze für Euch angezündet und hoffe fest, es hilft.
Ich drück euch ganz fest die Daumen, dass Céline alles gut übersteht und sie noch nicht von dieser Welt gehen muss.
Mit ganz vielen guten Gedanken und fester Umarmung.
Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 284
Registriert: 25. Juli 2006, 14:32
Wohnort: Brislach
Kontaktdaten:

Beitragvon Gabi » 7. Februar 2009, 20:08

Hallo Daniela

Ich drücke euch ganz fest die Daumen und hoffe das wir euch wider hier hören..
Liebe Grüsse Gabi

Verein Hilfe zur Selbsthilfe
http://www.vhzs.ch

http://janosch-unser-spezielles-kind.blogspot.ch
Morbus-Hirschsprung, MEN Typ 2a, Kurzdarmsyndrom usw.

MEIN BAUCH
http://magen-darm-erkrankungen.blogspot.ch
Sîlvan91
Beiträge: 18
Registriert: 18. Mai 2007, 14:24
Wohnort: Engelburg

Beitragvon Sîlvan91 » 8. Februar 2009, 19:31

Hallo Daniela!

Hoffe auch das Beste für euch!
Beste Grüsse
Silvan
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 716
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitragvon CéliNico » 8. Februar 2009, 20:00

Hallo zusammen,

danke euch herzlich dass ihr an uns denkt und Céline Kraft und sendet!

Bin vom Spital zurück. Sie liegt nun auf der chirurgischen Abteilung da kein Platz mehr war auf der Intensivstation. Céline geht's nicht gut. Hat ständig Schmerzen. Hatte heute einen Anfall wurde apathisch. Sauerstoffsättigung sank vermehrt auf 78

Habe heute die Chirurgin doch noch gesprochen. Der Button lag nicht falsch. Sie erkannte nicht auf dem Röntgenbild ob der Button in den Darm ging oder in den Magen. Aber als sie operierte war alles i.O. Button steckte im Magen.

Ihre Ausage: "Es ist noch nicht durchgestanden. Wenn die Medikamente nicht wirken, dann ist sie verloren. Sie hat eine Bauchfellentzündung." Gruss
Daniela
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Denise
Beiträge: 81
Registriert: 6. November 2007, 20:38
Wohnort: Bad Zurzach
Kontaktdaten:

LIEBE DANIELA

Beitragvon Denise » 8. Februar 2009, 20:12

Oje, das tönt ja noch nicht so gut.

Wir drücken ganz fest die Daumen, dass die Medikamente nützen und Céline es schafft.

Ich habe dieses Wochenende viel an euch gedacht. Denke weiterhin an euch und schicke euch viele gute Gedanken.

Von Herzen alles, alles Gute.
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 716
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitragvon CéliNico » 9. Februar 2009, 20:28

Hallo Denise und alle,

danke dir dass du an Céline denkst.

Heute sah Céline schon ein bisschen besser aus. Sie war ruhiger und entspannter. So gefiel sie mir viel besser. Und als sie zum ersten Mal endlich per OS Tee trinken durfte, wollte sie gar nicht mehr aufhören. Sie sog regelrecht den Tee ein. Ihre Augen wurden wacher.
Doch das Blutbild wegen der Infektion ist ziemlich erhöt. Wert von 327. (keine Ahnung was das heisst) Das ist nicht gut. Das Risiko besteht.... Aber der Assistenzarzt meinte auch: "Nach einer kürzlichen OP ist dieser Wert noch eher so zu erwarten. Klinisch sieht sie ansonsten gut aus. Bauch ist schön."

Ja, jetzt heisst es einfach weiter bangen und hoffen das es sich bessert.

Das Auf und Ab macht mich ganz kaputt. Habe für morgen zum Glück einen Termin bei der Psychiaterin.

Wenn ihr mehr über Céline wissen möchtet. http://www.chblog.ch/CeliNico

LG Daniela
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Flavia
Site Admin
Beiträge: 980
Registriert: 6. Dezember 2004, 12:31
Wohnort: 8840 Einsiedeln
Kontaktdaten:

Beitragvon Flavia » 10. Februar 2009, 17:36

Liebe Daniela

Habe deinen Bericht erst heute gelesen, da unser Internet mehrere Tage ausser Betrieb war.

Ich wünsche Celine dass sie genug Kraft hat gegen die Bakterieninvasion anzukämpfen.Es tut mir sehr leid was du im Moment durchmachen musst.

Ich denke fest an euch und drücke die Daumen!!

Ganz liebe Grüsse Flavia
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 716
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitragvon CéliNico » 12. Februar 2009, 00:51

Hallo zusammen,

Céline durfte ab heute schon pro Stunde 100ml Tee trinken. Und Gläschennahrung von Hipp schlang sie im nu hinunter. Also, 150g. im Moment, denn der Magen soll ja nicht gleich wieder überfordert werden. Sie würde aber noch lieber den ganzen Liter Tee auf einmal trinken. So durst hat sie. (Trinkt mit Glas super gut.)

Sie schwatzt auch wieder eher mit mir. Gutes Zeichen. Aber sie hat immernoch sehr starke Schmerzen. Céline bekommt Dafalgan und noch ein anderes Schmerzmittel und dazu Morphium intravenös.

Doch was mich geschockt hatte. Die Chirurgin hat das Antibiotika einfach stoppen lassen. Céline erhält nun keines mehr. Dabei ist der CrP- Wert ja auf 327. Das verstehe ich nicht! (Céline erhielt für 4Tage also nur 2Antibi.)

Mein Freund (nicht mehr mein Partner) praktiziert nicht mehr, wegen seiner Sehbeh. aber ist Arztsekretär in einer Baslerklinik. Ihm hatte ich alles auch geschildert und er meinte: "Jetzt bin ich aber etwas beruhigter, ABs müssen (v.a) direkt gegen bakteriellen Infekte (oder zur prophylaktischen Abschirmung davor) eingesetzt weden. (Entzündungen ohne Bakt. - Infekte - wie whs. nach "Céline's Magendurchbruch" mit erhöhtem CrP - heilen auch so ohne ABs, ab.)

Ich hoffe er hat recht. Aber das können wir nur abwarten!
Hoffen! LG Daniela
Bild
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 716
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitragvon CéliNico » 14. Februar 2009, 18:51

Hallo zusammen,

Freitag, 13.2.09
Céline darf wieder per OS essen. Sie verschlang gestern mittag, 11h, 220g Griesbrei. Um 14.15h dann einen Gemüsebrei 80g. Nach jeder Nahrung wird es ihr schlecht. Sie schwitzt, und rümpft die Nase, Zunge nach aussen. Trinken tut sie nun auch nicht mehr so gut wie am Donnerstag.

Heute:
endlich kann ich euch mal ein bisschen bessere Nachrichten schreiben.
Der CrP Wert ist gesunken. Er ist nun noch auf 100. Puh. Welch eine Freude. Aber ich hoffe auch das er so bleibt! Oder besser gesagt noch mehr sinkt und nicht mehr steigt! Eure Kraft hat Céline viel gebracht. Danke! Bild

Sie hat einfach immernoch starke Schmerzen wegen ihrer riesigen Narbe und beim Essen wird's ihr danach immer schlecht. Durchfall meldet sich nun auch an. Hoffe nicht nochmals auf Dumping Syndorm!
Hoffe auch nicht dass es noch Komplikationen gibt!

Heute ass sie bei mir zu Mittag um 11h 90g Gemüsebrei. Was ich nicht verstehe ist, warum die Pflegefachfrauen nicht das machen was ich ihnen sage! Denn wenn ich meine: "Um 7h wird Céline per Sonde bei mir zu Hause ernährt." Dann sollte man dies auch im KH ausführen. Und nicht erst um 10h! Um 11h hat sie ja ihr Mittagsessen per OS.
Dafür ass sie mir dann um 14h gleich 200g. Wenn ich ihr kein Essen gegeben hätte, dann hätte sie auch nicht's erhalten.
Das Personal ist überfordert! Furchtbar!!!

Heute holte ich Nicola von der Kinderklinik unterirdisch in die Frauenklinik zu Céline rüber. (Inselspital ist in Umbau)
Bild
Bild
LG Daniela
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 284
Registriert: 25. Juli 2006, 14:32
Wohnort: Brislach
Kontaktdaten:

Beitragvon Gabi » 14. Februar 2009, 19:58

Hallo
Daniel es scheint besser zu werden das Freut mich echt wünsche euch weiter gute Besserung.
Liebe Grüsse Gabi

Verein Hilfe zur Selbsthilfe
http://www.vhzs.ch

http://janosch-unser-spezielles-kind.blogspot.ch
Morbus-Hirschsprung, MEN Typ 2a, Kurzdarmsyndrom usw.

MEIN BAUCH
http://magen-darm-erkrankungen.blogspot.ch
Benutzeravatar
Heidi+2
Beiträge: 145
Registriert: 8. Dezember 2004, 17:32
Wohnort: Trachslau
Kontaktdaten:

Beitragvon Heidi+2 » 15. Februar 2009, 11:03

Hallo Daniel

Freue mich das Du gute News hast. Habe auch mit Euch fest mit gefiebert. Schön das es besser geht. Hoffen wir das wieder alles gut wird.

Das mit den Zeiten kenne ich auch ein wenig. Kommt im Kispi Zürich auch vor. Aber mann muss sich einfach durchsetzen und mit der zeit geht es. Wir haben einen Plan für Michael gemacht und geben den immer ab, wenn er ins Spital muss. So geht es besser.
Ein besonderes Kind kann einem Viel geben
Gruss Heidi

Bild
Michael: Mitochondriale Encephalopatie Complex 1 defiziens, Button, Epi, CP

Zurück zu „Die Angst vor dem Ende und das danach“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste