Spielgruppe.. ein schritt weiter!

Benutzeravatar
batida
Beiträge: 148
Registriert: 29. Juni 2005, 16:36
Wohnort: Bad Zurzach
Kontaktdaten:

Spielgruppe.. ein schritt weiter!

Beitragvon batida » 7. Mai 2008, 22:48

Ab August darf Mael auch "alleine" in ein kleines Spielgrüppchen im ZEKA, wenn alles wie geplant läuft. 8)

Das heisst: Eine Kinderkrankenschwester begleitet ihn und überwacht ihn vor dem Zimmer, während Mael es mit 2 anderen Kids und der Leiterin alleine seine ersten selbständigen Erfahrungen ausserhalb von zu Hause und von Spital und Therapie sammeln kann.

Das bedeutet für mich eine enorme Hürde zu nehmen :oops: : Darauf vertrauen, dass es auch unser Junior schafft, seine "ersten" Erfahrungen "auf sich alleine" gestellt zu machen und vorallem - und das ist vielleicht die grössere Herausforderung - darauf zu vertrauen, dass jemand anderes die Situation auch unter Kontrolle hat und zusammen mit meinem Sohn in der Lage ist, gewisse Krisen zu bewältigen.

Naja.. es ist sooooo zweischneidig: einerseits Freude an der Gelegenheit und andererseits: ANGST... und die Feststellung, dass auch mein besonderer Sunnyboy langsam KEIN Baby mehr ist und die Welt entdecken will und kann :shock: . - Hmmm... irgendwie kommt mir das soooo von der "Grossen" her bekannt vor: Die ersten Schritte in der Spielgruppe ohne Mami :-S... wer kennt das schon nicht ;-) - Abnabelungsprozess ist wohl das Zauberwort und auch hier: mit einem besonderen Kind die grössere Herausforderung!!
Wir lassen uns nicht behindern!
Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 284
Registriert: 25. Juli 2006, 14:32
Wohnort: Brislach
Kontaktdaten:

Beitragvon Gabi » 8. Mai 2008, 07:30

Betida schön für Mael bei Janosch scheint es nicht zu klappen für dieses Jahr der Kanton will nicht zahlen und es sei ja noch nicht der obligatorische Kindergarten.
Liebe Grüsse Gabi

Verein Hilfe zur Selbsthilfe
http://www.vhzs.ch

http://janosch-unser-spezielles-kind.blogspot.ch
Morbus-Hirschsprung, MEN Typ 2a, Kurzdarmsyndrom usw.

MEIN BAUCH
http://magen-darm-erkrankungen.blogspot.ch
Benutzeravatar
Biafrachnebeli
Beiträge: 75
Registriert: 5. März 2007, 11:50
Wohnort: Ergendwo, wos schön esch

Beitragvon Biafrachnebeli » 26. Juni 2008, 15:19

@Batida Dean geht ja seit Anfangs Jahr auch in ein kleines Spielgrüppchen im ZK.

Fr. K. kommt ja jetzt wieder und sie hat mir gesagt, dass sie ja auch Mael beteut. Ev. kann es ein, dass dann Dean und Mael noch im selben Grüppli sind :-)

Denn sie kommt nach den Sommerferie erst mal wieder nach Hause. Wegen mir und dem Baby und auch um Dean den Werdegang wieder schmackhaft zu machen. Da er momentan nicht mehr sehr gerne geht.

Der Kindergarten wird bei Dean nun um ein Jahr verschoben und ab nächstem Herbst 09 kommt er wohl dann gestaffelt in die HPS Windisch. Anfangs wohl noch nicht oft, aber wenns dann geht mehr.
Es Mami vomene gsonde Kend hed 1'000 Wönsch.
Es mami vomene "bsondere" Kend degäge nor 1 einzige!

Dean lebt mit dem 3-C-Syndrom (Dandy-Walker, Herz-Lungenfehler etc. geistiger Retadierung)

Finian lebt mit einem unklaren Dysmorphiesyndrom
Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 284
Registriert: 25. Juli 2006, 14:32
Wohnort: Brislach
Kontaktdaten:

Beitragvon Gabi » 26. Juni 2008, 21:45

Janosch kann nicht in den Kindergarten bekommt weiterhin Heilpädagokig zu Hause
Liebe Grüsse Gabi

Verein Hilfe zur Selbsthilfe
http://www.vhzs.ch

http://janosch-unser-spezielles-kind.blogspot.ch
Morbus-Hirschsprung, MEN Typ 2a, Kurzdarmsyndrom usw.

MEIN BAUCH
http://magen-darm-erkrankungen.blogspot.ch
Benutzeravatar
batida
Beiträge: 148
Registriert: 29. Juni 2005, 16:36
Wohnort: Bad Zurzach
Kontaktdaten:

auch hier ein update

Beitragvon batida » 9. Februar 2009, 19:52

hmm.. also im mai letzten jahres hiess es, junior könne auf sommer in eine spielgruppe ins zeka.

war leider - offenbar aus organisatorischen gründen - nicht realisierbar. - das mussten wir dann soo im september erfragen und zaghaft erfahren.

naja.. jetzt geht mael in eine "normale" spielgruppe.. wir konnten eine rollstuhlgängige gruppe finden, deren leiterin bereit ist, mael zu integrieren.

wir waren erst 2x da.. aber, mael gefällt es sehr gut dort und er scheint recht de plausch an den anderen kindern zu haben.

maels heilpädagogin begleitet ihn vorläufig noch und gibt tipps und ideen an die leiterin weiter, sodass es für junior eine gute sache wird.

bin froh und fühle mich einmal mehr in folgender haltung bestätigt: wenn man will, dass es läuft, muss man selber ran!
Wir lassen uns nicht behindern!
Benutzeravatar
Noelia05
Beiträge: 61
Registriert: 21. Februar 2007, 23:10
Wohnort: Kt.Aargau

Beitragvon Noelia05 » 10. Februar 2009, 21:57

Hallo zäme
Schön etwas von euch zu lesen! Es freut mich das es Mael in der Spielgruppe gefällt und hoffe es klappt gut dass er in Zukunft regelmässig gehen kann. Noelia geht ja auch seit November 1 x pro Woche in die Spielgruppe Glückspilz und es klappt sehr gut. Ein paar mal hat sie beim Abschied geweint aber immer nur kurz bis ich aus dem Raum war! Sie hat auch schon eine beste Freundin gefunden! Das kann ihr einfach nur gut tun! Das Grüppli im Zeka Aarau ja ist auch noch immer 1 x pro Woche, dort sind es immer noch 3 Kinder und neben der Heilpädagogin ist auch eine Logopädin dabei.

Habe gelesen das Mael im Spital ist, ich drücke euch ganz fest die Daumen dass alles schnell vorbei ist und es ihm bald wieder gut geht! Dann können wir ja wieder mal etwas abmachen, würd mi freue!

Liebi Grüess
Mama S.mit 3 Kindern 2003,2005,2008
das mittlere mit Cerebralparese, spastische Diparese (Beinbetont), allgemeine Entwicklungsstörung und sprachverzögerung aber ein kluges Köpfchen...seit Juni 2009 fröhliches Rollikind...

Zurück zu „Schulkariere von Intensivkids“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast