Kinderspitex 2010

Antworten
Benutzeravatar
batida
Beiträge: 148
Registriert: 29. Juni 2005, 16:36
Wohnort: Bad Zurzach
Kontaktdaten:

Kinderspitex 2010

Beitrag von batida » 22. Dezember 2010, 08:53

Jetzt gibt es also ein Bundesgerichtsurteil, welches die IV als wunderbaren Anlass nimmt, vielen von Euch (wir wären vermutlich auch betroffen gewesen), die Kinderspitexstunden zu streichen.

Wie kurzsichtig ein solches Handeln ist, muss ich Euch ja nicht erzählen... ich denke, es wird nicht allzu lange gehen, dass sich diese Rechnung als Fehlkalkulation herausstellt.. allerdings ist dieses Urteil nun ein willkommener Frass für alle Neueinschätzungen, so wie es aussieht. - Und Familien, die eh schon zuviel Kraft für unnötige Diskussionen aufwenden, müssen an einer weiteren Front in den Krieg ziehen!

Wer von Euch ist alles davon betroffen? - Wie wurde die Abweisung/Streichung der Kinderspitexstunden begründet.

Wie bietet Euch die Kinderspitex selber Hand, hier aktiv zu werden? (Wisst Ihr, ob auf dieser Seite schon aktiv was geht??)

Selber kann ich Euch in erster Linie raten, falls Ihr "Besuch" bekommt, unbedingt darauf zu achten, dass Ihr nicht von Entlastung sprecht, sondern von medizinischer Betreuung, die Euer Kind braucht.. überlegt gut, was da alles reinfällt (PEG-Sondenpflege, Stomapflege, Nahrungsautomat bedienen, Trachealkanülenwechsel u.v.m).... alles, was (für nicht medizinisches Fachpersonal) vor dem Erlernen des Handlings mit dem Kind nicht gekonnt gewesen wäre, müsst Ihr Euch vor Augen führen... das ist Arbeit, die Ihr unbedingt als "durch den Arzt oder auf seine Anordnung durch medizinische Hilfspersonen vorzunehmen" geltend gemacht werden müssen. - Es kann ja wohl nicht sein, dass wir durch unseren Goodwill, unser Kind daheim in der Familie zu betreuen, nun wieder einmal mehr die Geprellten sein sollen!

UNBEDINGT, das rate ich Euch: Stellt Euch nicht stärker hin, als ihr seid.. bzw. wäre es - dem Wortlaut des Urteils zu folge - sogar besser, Ihr seid in vielerlei Hinsicht nicht kompetent genug, die medizinische Facharbeit zu leisten.. es läuft uns Eltern oft gegen den Strich, uns als "nicht in der Lage" zu outen es liegt einfach in unserer Natur, "selber in der Lage zu sein".. ABER, es ist nun einmal mehr nötig, dass der Kostenträger mit seinen eigenen Waffen geschlagen sein will.... Achtung also auf die Wortlaute beim Formulieren. - Entlastung und medizinisch notwendige Massnahme sind zwei paar Schuhe!

Es tut mir leid und weh zu sehen, welche Kämpfe da wieder auf viele von Euch zukommen...

Macheds guet!
Wir lassen uns nicht behindern!
Geborgenheit
Beiträge: 122
Registriert: 9. Mai 2006, 23:21
Wohnort: Zürich

Beitrag von Geborgenheit » 22. Dezember 2010, 15:26

Hallo Badita,

Schön das du das Thema eröffnet hast. Danke Dir !! Ja bei uns ist das gerade der Fall und wir wissen im moment nicht was auf uns zukommt. Die wollen uns alle Kispexstunden streichen . Weiss im moment echt nicht wo mir der Kopf steht. Halt euch auf dem laufendem.

Lg Sonja
-Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht
Geborgenheit
Beiträge: 122
Registriert: 9. Mai 2006, 23:21
Wohnort: Zürich

Positiv

Beitrag von Geborgenheit » 8. Januar 2011, 19:32

Hallo ,
Das kämpfen hat sich gelohnt. Wir können die Stunden die wir hatten behalten :D . Es gibt zwar keine zusätzlichen stunden, wir hatten mehr beantragt, doch ich bin schon froh das wir wieder gleich viel haben.

Lg Sonja
-Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht
Benutzeravatar
Heidi+2
Beiträge: 145
Registriert: 8. Dezember 2004, 17:32
Wohnort: Trachslau
Kontaktdaten:

Beitrag von Heidi+2 » 27. Januar 2011, 09:06

Hallo zusammen

Wir bekommen jetzt die Spitex für am Morgen, für Michael, für die Pflege mal für 2 Monate und dann wird wieder geschaut. Wir haben vorerst 8 Stunden bekommen. Aber die Spitex hat länger als acht Stunden. Mal sehen was dabei raus kommt.
Ein besonderes Kind kann einem Viel geben
Gruss Heidi

Bild
Michael: Mitochondriale Encephalopatie Complex 1 defiziens, Button, Epi, CP
Antworten