Kinderlangstock - warum er wichtig ist

Hier könnt ihr über blinde und sehbehinderte Kinder diskutieren
Antworten
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3345
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Kinderlangstock - warum er wichtig ist

Beitrag von Beatrice » 15. November 2019, 20:55

Hoi zäme

Ich bin selber Trägerin eines Langstockes - auch bekannt als Blindenstock. Vor zahlreichen Stürzen, Zusammenstössen und Stolperern hat er mich schon bewahrt, trotzdem braucht es manchmal Überwindung, ihn zu benutzen. Da lange nicht alle LangstockträgerInnen voll blind sind, also gar nichts sehen, im Gegenteil, viele haben einen mehr oder weniger grossen Sehrest, aber dennoch eine schwerer wiegende Beeinträchtigung (bei mir ist es die Einäugigkeit, die mich keine Dimensionen, Höhen oder Tiefen sehen lässt sowie die hochgradige Kurzsichtigkeit des verbleibenden Auges, welche zusammen Schwierigkeiten bereiten)
Wenn man also so mit beschränkendem Sehrest durch die Strassen geht und den Stock perfekt vor einem hin und her führt - und dann plötzlich an einem Schaufenster stehen bleibt, um die Auslage zu bestaunen - passiert es mit Stock nicht selten, dass mich jemand fragt, ob ich mich verlaufen hätte und wenn ich dann sage, nein, ich schaue mir nur das Schaufenster an, dann erkennt man konsternierte Blicke, jemand lacht auf, weil die denken, das war jetzt ein Scherz und auch schon passiert, jemand sagte Simulantin oder Scheininvalide zu mir.

Im folgenden Artikel geht es um Kinderlangstöcke, und warum sie so wichtig sind und warum schon ein Kind mit ca. 1 Jahr davon profitieren kann
https://openyoureyes-worldtour.com/kinderlangstock/
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Antworten