Übersetzung Bericht

Hier könnt ihr über blinde und sehbehinderte Kinder diskutieren
nadine1982
Beiträge: 3
Registriert: 7. August 2013, 18:52

Übersetzung Bericht

Beitragvon nadine1982 » 10. August 2013, 18:03

hallo
So ich sitze mal wieder über einem bericht unseres Augenarztes und ich werde nicht Schlau daraus ich habe das ganze internet auf den Kopf gestellt aber finde nix !!! Kann mir vieleicht einer erklären was das bedeutet :

Diagnose:Hyperopie,Astigmatismus,Strab.konvergens links mit Gesichtsfelddefekte

Visus;ferne RA=0,5
La=0,1 (Hälfte Fehlt)
Obj.refraktion:Ra:+4,75-1,25/170
LA;+3,75-1,25/164

Es besteht in Ferne und Nähe ein Strabismus konvergens ohne Binokularfunktion.Die Fixation ist rechts zentralund links nystagmisch zentral


So dafür bräuchte ich mal eine einfache Übersetzung !!! ich verstehe das nicht und gilt das als Blind ???? Bitte keine Links vom Internet die habe ich alle durch

Wir waren jetzt bei einem 2 Augenarzt dieser hat diesen gesichtsfelddefekt überprüft einmal am PC einmal so per Hand ich glaube es heisst irgendwas mit goldmann.... dabei ist rausgekommen das marlon sehr starke gesichtsfelddefekte hat nun meine frage lohnt es sich beim versorgungsamt einen antrag auf bl zu stellen
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3216
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Übersetzung Bericht

Beitragvon Beatrice » 11. August 2013, 21:55

Liebe Nadine

Was ist das denn für ein Augenarzt, der nur so eine Diagnose aus lauter Fremdwörtern an Patienten oder Eltern weitergibt? Das ist das Hinterletzte. Ich würde den blitzartig wechseln - sowas muss doch erklärt werden. Vor allem, weil bei Marlon ganz verschiedene Probleme zusammen kommen.
Ich bin selber mit einer Sehbehinderung gross geworden und galt die ersten 4 Jahre meines Lebens rückwirkend als blind. Rückwirkend darum, weil meine Mutter es zwar merkte, dass ich schlecht sehe, aber es kein Augenarzt glauben konnte, weil die Untersuchungsmethoden halt zu jener Zeit auch noch nicht so weit waren wie heute.
Wie alt ist Dein Sohn Marlon? Je früher man seine Problematik erfasst hat, umso besser ist das jetzt für ihn.
Zu den Fremdwörtern:

Hyperopie - heisst Weitsichtigkeit. Dein Sohn kann also in die Weite sehen, in die Nähe aber sieht er schlecht - undeutlich. Es kommt aber fest darauf an, welchen Grad der Weitsichtigkeit er hat. Vielleicht ist weit weg für ihn 10 Meter und dort sieht er scharf. Vielleicht ist es aber auch schon 5 Meter - das ist eine Sache, die der Augenarzt erklären muss. Weitsichtigkeit lässt sich meist auch mit Brille korrigieren und sehr gut verbessern.
Astigmatismus heisst Hornhautverkrümmung - auch dort gibt es unterschiedliche Grade, die aber eine Brille auskorrigieren kann.
Strab. konvergens links - heisst Strabismus konvergens links und bedeutet, dass Dein Sohn mit dem linken Auge nach innen schielt und darum vermutlich nach links aussen Gesichtsfeldausfälle hat - weil das Auge ja Richtung Nase gerichtet ist, bleibt das links aussen für ihn nicht wahrnehmbar. Es kann sein, dass er gegen Hindernisse stösst, die links sind, da er sie nicht erkennen kann.
Strabismus heisst also Schielen, konvergens bedeutet: Nach innen.
Schielen kann man teilweise auch mit Brille korrigieren - bei sehr starker Ausprägung und Augenmuskelschwäche kann man das auch operieren.
Nystagmus ist Augenzittern - viele sehbehinderte Menschen haben dies. Bei Deinem Sohn scheint es sowohl in die Nähe wie in die Ferne aufzutreten. Weil das Auge nicht ruhig nach vorne schauen kann, sondern immerzu hin und her tanzt, entgehen Deinem Kind z.B. jene Details, die man nur einschätzen kann bei ruhigem Sehen.
Binokular bedeutet, dass man mit beiden Augen sieht - beidäugig sehen. Das ist bei Deinem Sohn eingeschränkt, weil er ja links eben mehr zur Nase hin schielt.

Mit den genannten Zahlen kenne ich mich leider zu wenig aus. Ich habe genau das Gegenteil von Marlon - ich bin hochgradig kurzsichtig. Doch es ist die Pflicht Eures Augenarztes, Euch das zu erklären. Ich denke nicht, dass Marlon blind ist, doch er ist stark im Sehen beeinträchtigt. Nehme mal an, dass es ein Brillenrezept gegeben hat.
Prinzipiell kann das meiste vermutlich auch ein Optiker übesetzen, oder vielleicht jemand hier mit ähnlich betroffenem Kind.
Ich finde es schlimm, dass dieser Augenarzt es versäumt hat, Euch als Eltern richtig aufzuklären. Es ist wichtig, dass man weiss, was das Kind sehen kann - es ist einer der wichtigsten Fernsinne -für die Sicherheit des Kindes und für seine Entwicklung enorm wichtig.

Bitte ruf da nochmals an und sage, Du verstehst diese Fachwörter-Diagnose logischerweise nicht und möchtest wissen, was das denn jetzt heisst für die visuelle Wahrnehmung Deines Kindes, für das, was er sieht. Ob Du ihn alleine zu spielen vor die Haustüre lassen kannst, z. B. oder wenn er jünger ist, halt was anderes. Und auch ganz wichtig - ob er jetzt Sehfrühförderung bekommt?
Lass nicht locker - der muss Dir das erklären.

Ich sende Dir liebe Grüsse

Bea

PS: Was genau Du mit "beim versorgungsamt einen antrag auf bl zu stellen" meinst, weiss ich jetzt dafür nicht. Bist Du evtl. aus Deutschland? Dort läufts ganz anders als bei uns in der Schweiz.
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
nadine1982
Beiträge: 3
Registriert: 7. August 2013, 18:52

Re: Übersetzung Bericht

Beitragvon nadine1982 » 12. August 2013, 13:14

Hallo
Ja ich komme aus Deutschland :-) marlon ist schon 8 jahre alt und wir gehen seit jahren zum arzt und immer hies es er brauch zwar ne brille mehr aber nicht ....jetzt bei der letzten untersuchung wurde die ärztin ganz blass um die nase und sagte nur marlon sei fast blind . Mehr nicht ....Er hat auch ein Gesichtsfelddefekt ..... ich habe mir für heute vorgenommen dort nochmal hinzufahren die möchten mir das mal richtig erklären
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3216
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Übersetzung Bericht

Beitragvon Beatrice » 12. August 2013, 18:46

Liebe Nadine

Hoffentlich hast Du diesmal mehr Glück und bekommst eine anständige Diagnose. Hast Du den Link des Sehsimulators auch schon entdeckt?
http://www.optiker.at/sehschaerfen-simulator/
Das ist eine echt tolle Sache, die helfen kann, in etwa zu verstehen, was das Kind ohne Sehhilfe erkennen kann. Ich habe den Simulator gerade mit Marlons Daten des rechten Auges abgefüllt und mir angeschaut, was er sehen kann - es ist tatsächlich sehr verschwommen.

Du kannst das auch mal machen:


Alter - 10

sph +4.75

cyl 1.25

Dann auf Berechnen - so erhältst Du ein Bild.

Ich habe das auch gerade noch für mich ausgefüllt:

Alter: 41-50
sph: über - 15 Dpt
cyl: -3.75

Das Ergebnis entspricht in der Tat dem, was ich ohne Brille sehen kann. Mein Visus ohne Brille ist 0.00 - nicht messbar. Normal wäre bei mir ein Visus von 1.00

Bei Marlons Werten hat der Simulator einen Visus von 0.45 errechnet, normal wäre in seinem Alter ein Visus von 1.20.

Aber lass Dir das mal von der Ärztin erklären - auch das Recht auf eine Zweitmeinung würde ich in Anspruch nehmen, nachdem man Marlons Sehkraft so lange falsch interpretiert hat.
Ich stelle mir gerade vor, wie es ihm wohl in der Schule ging. Hat er auch häufig Kopfschmerzen - so angestrengt, wie er wohl gucken muss?
Ich hoffe, man kann ihm jetzt eine Sehhilfe machen, die ihn wirklich unterstützt.

Bin gespannt, Dich wieder zu lesen.

Liebe Grüsse

Bea
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
nadine1982
Beiträge: 3
Registriert: 7. August 2013, 18:52

Re: Übersetzung Bericht

Beitragvon nadine1982 » 14. August 2013, 13:57

Hallo
So ich wahr beim Arzt und habe mir das mal Angehört Marlon sieht sehr sehr schlecht ..Natürlich hat er eine Brille die hat er ja schon 3 Jahre (wir wussten nur nicht das es so schlimm ist )

Die Gesichtsfeld messung hat ergeben das er sehr Stark eingeschränkt ist ...inwieweit wird sich in der nächsten zukunft ergeben da der Arzt sagte es wahr der erste test er würde gern in 3 Monaten noch mal weitersehen .
Ausserdem gab er die Empfehlung ihn an der Karl -Tietenberg Schule in Düsseldorf Anzumelden diese Schule ist extra für sehbehinderte die kommen dann nach Hause und machen auch noch mal ein paar test ...

So das war das Neuste allerdings weiss ich jetzt immer noch nicht ob ich einen Antrag auf Bl stellen soll denn darüber hat er nicht mit mir geredet ...
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3216
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Übersetzung Bericht

Beitragvon Beatrice » 4. September 2013, 21:53

Liebe Nadine

Ich denke, ich würde diesen Antrag mal stellen. Eine starke Gesichtsfeldbeeinträchtigung kombiniert mit anderer Sehbehinderung sollte für dieses Merkzeichen nach meinem Ermessen infrage kommen. Bei uns in der Schweiz kann auch der Augenarzt noch Hilfestellung geben, bzw. er muss einen Bericht nachreichen, wenn ein Antrag gestellt wird.
Ich würde es auf jeden Fall versuchen. Gibt es nicht auch einen Elternverein sehbehinderter Kinder in Deiner Nähe?
Kennst Du das Forum www.rehakids.de

Da es unendlich viele User aus Deutschland hat, könnte man Dir dort vermutlich noch effizienter helfen.

Liebe Grüsse

Bea
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------

Zurück zu „Blinde und sehbehinderte Kinder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast