Cerebralparese, Plexusparese, PVL, Atemstillstand, Schlaganfall, Ataxie bei Kindern, Kinderlähmung

Hier könnt ihr Tipps zu Bücher, Zeitschriften oder gute Texte eintragen.
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3083
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Cerebralparese, Plexusparese, PVL, Atemstillstand, Schlaganfall, Ataxie bei Kindern, Kinderlähmung

Beitrag von Beatrice » 4. Januar 2019, 21:56

KOCHBUCH FÜR JUGENDLICHE ODER ERWACHSENE MIT HALBSEITENLÄHMUNG
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Kochen mit Links
Bestellen via:
http://www.kochen-mit-links.de/html/rezepte.html
Kochen mit Links.JPG
Kochen mit Links.JPG (15.63 KiB) 855 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3083
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Cerebralparese, Plexusparese, PVL, Atemstillstand, Schlaganfall, Ataxie bei Kindern, Kinderlähmung

Beitrag von Beatrice » 9. Januar 2019, 18:45

KINDERBUCH (
empfohlen für Kinder zwischen 8 - 10 Jahre)
°°°°°°°°°°°


Titel: Ferien nur mit Papa
Autorin: Gudrun Mebs
Illustratorin: Catharina Westphal
Verlag: Hanser - Sauerländer, Januar 2019
ISBN 978-3-7373-5547-6, Gebunden, 144 Seiten

Preisinfo ca: CHF 12.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Buchrückseite:
Ein warmherziger Vater-Tochter-Roman von der grossartigen Gudrun Mebs!
»Mausi« - Maja kann es nicht leiden, wenn ihr Vater sie so nennt. Und auch nicht, dass sie ihn »Daddy« rufen soll. Sie hätte viel lieber einen richtigen Papa. Einen, der ihre Kleidergrösse kennt und weiss, welche Bücher sie mag. Als die beiden im Urlaub statt in einem todschicken Ferienhaus unverhofft in einer verfallenen Waldhütte landen, müssen sie sich zusammenraufen. Und das funktioniert eigentlich richtig gut.
Ach ja, Maja sitzt in Max, ihrem Rollstuhl. Und ist ein ganz normales Mädchen.
Wie aus »Mausi« und »Daddy« Maja und Papa werden, davon erzählt Gudrun Mebs mit Tiefgang und erfrischender Leichtigkeit.

Portrait
Mebs, Gudrun
Gudrun Mebs, geboren 1944, aufgewachsen in Frankfurt am Main, schreibt seit 1980 für Kinder. Ihre Hörspiele und Bücher wurden vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis, und gehören zu den beliebtesten im deutschsprachigen Raum, vor allem ihre Geschichten rund um Oma und Frieder.

Ferien nur mit Papa (Andere).jpg
Ferien nur mit Papa (Andere).jpg (17.07 KiB) 826 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3083
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Cerebralparese, Plexusparese, PVL, Atemstillstand, Schlaganfall, Ataxie bei Kindern, Kinderlähmung

Beitrag von Beatrice » 24. März 2019, 21:34

ERFAHRUNGSBERICHT
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Behindert? - Was soll's!
Untertitel: Mein Leben im Internat für Körperbehinderte in der DDR
Autor: Mario Ganss (Mario Ganß )
Verlag: Engelsdorfer, März 2015
ISBN 978-3-95744-533-9, Gebunden, 304 Seiten

Preisinfo ca: CHF 26.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Mit erstaunlicher Genauigkeit, leisem Humor und grosser Dankbarkeit erinnert sich der Autor an eine Lebensphase, die ihn ausserordentlich geprägt hat: seine Schulzeit in einem Internat für Körperbehinderte in der DDR. Wäre da beispielsweise nicht sein wunderbarer Lehrer Herr Reimert gewesen, der mit seinem unerschöpflichen Ideenreichtum und Basteltalent zum Funktionieren einer der ersten Spezialschreibmaschinen, die aus dem Westen importiert wurden, beigetragen hat, dann würde es dieses Buch offensichtlich nicht geben. Man stelle sich heute vor: Ein Pfleger wirft sich einfach ein behindertes Kind über die Schulter und trägt es die Treppe hinauf, nicht aus Spass, nein, weil es weder eine Schräge noch einen Aufzug gibt. Das war Alltag und in eben jenem Alltag selbstverständlich, ebenso selbstverständlich wie das Staunen über den ersten Elektrorollstuhl, kleine und grössere Missgeschicke, Tränen und Erfolge, die sich in kleinen Schritten einstellen. Es herrscht ein leichter, ja heiterer Ton in diesem Buch, in dem nicht geurteilt, sondern auf beeindruckende Weise erzählt wird, wie wunderbar Leben sein kann, auch mit Handicap.

Zur Geschichte des Autors:
Bei der Geburt bei Mario Ganß 1967 gab es Komplikationen. So kam es zum Sauerstoffmangel. Deshalb ist er Spastiker. "Das heißt, ich kann die Bewegungen meiner Arme und Beine nicht richtig koordinieren", erzählt er selbst. Auch seine Sprache sei recht undeutlich. "Doch geistig bin ich voll auf der Höhe", fügt er optimistisch und selbstbewusst an.
https://www.volksstimme.de/nachrichten/ ... Tabus.html
Behindert was solls (Andere).jpg
Behindert was solls (Andere).jpg (14.45 KiB) 470 mal betrachtet

PORTRAIT EINES DURCH SAUERSTOFFMANGEL BEHINDERTEN MANNES
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Hannes, ein Leben mit Behinderung
Autor: Jürg Speich
Verlag: Novum, Juni 2015
ISBN 978-3-99048-032-8, Gebunden, 114 Seiten

Preisinfo ca: CHF 29.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt.
Hannes‘ Geburt wurde am 28.4.1948 zu spät eingeleitet und es kam zu einem Sauerstoffmangel während der Geburt. Dies führte zu einer Gehirnschädigung. Deshalb blieb Hannes lebenslang rechtsseitig behindert. Die körperliche Behinderung wurde bei seinen ersten Gehversuchen festgestellt. Die geistige Einschränkung wurde dann in der Schule offenkundig. Doch Dank der Unterstützung seiner Familie konnte Hannes trotz seinen Einschränkungen eine glückliche Kindheit verbringen. Im Laufe der Jahre entwickelte er viele Eigenheiten und spezielle Verhaltensweisen, die seiner Nachwelt noch lange in Erinnerung bleiben werden.
Hannes ein Leben mit Behinderung (Andere).jpg
Hannes ein Leben mit Behinderung (Andere).jpg (9.77 KiB) 295 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3083
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Cerebralparese, Plexusparese, PVL, Atemstillstand, Schlaganfall, Ataxie bei Kindern, Kinderlähmung

Beitrag von Beatrice » 26. April 2019, 21:51

THEMA: Schlaganfall bei Kindern

ERFAHRUNGSBERICHTE VON 13 FAMILIEN MIT EINEM SCHLAGANFALL-KIND
++++++++++++++++++++++++++++++


Titel: Unser Leben mit einem SCHAKI
Untertitel: Wie der Schlaganfall unseres Kindes unser eigenes Leben veränderte!
132 Seiten, Paperback


Ab sofort kann man für eine Spende von 17,50 Euro (15,00 Euro für das Buch, 2,50 Euro für den Versand in Deutschland - 4,00 Euro für den Versand in das europäische Ausland) das Buch über das untere Formular anfordern.

Zu bestellen via:
https://www.schlaganfall-kinder.de/2019 ... /index.php


Buchrückseite:
Kinder mit einem Schlaganfall?
Das gibt es?


Ja - und leider öfter, als man denkt.

Dieses Buch schildert die Erfahrungen von 13 Familien mit einem SCHAKI - einem eigenen Kind, welches einen Schlaganfall hatte. Und sie berichten offen und ehrlich, was sie erlebt haben.
Von der erschütternden Diagnose über fehlende Unterstützung bis hin zum Kampf mit Ämtern, Behörden und Krankenkassen.

Und doch haben sie eins alle gemeinsam - sie kämpfen wie Löwen um das Wohl ihres Kindes.

Mit ihrer Geschichte liefern sie dabei nicht nur einen wichtigen Beitrag dazu, das Thema "Schlaganfall bei Kindern" in der Öffentlichkeit bekannter zu machen.
Sie wollen mit ihren Berichten auch anderen Familien mit einem Handicap-Kind Mut machen, damit offen umzugehen.

Denn viele Familien mit einem Handicap-Kind werden oder sind schon Aussenseiter in unserer Gesellschaft. Integration und Inklusion gibt es in vielen Fällen nur auf dem Papier, nicht jedoch in der Realität.

Dieses Buch zeigt tiefe Einblicke in die Situation von betroffenen Eltern und Familien - und sorgt so in Zukunft vielleicht dafür, dass manche Dinge hierzulande vielleicht einfacher, bedarfsgerechter und menschlicher werden.

Ein Buch, das viele berühren wird.
Unser Leben mit einem SCHAKI (Andere).JPG
Unser Leben mit einem SCHAKI (Andere).JPG (29.07 KiB) 296 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Antworten