Wenn ein Geschwister/Spielkamerad behindert/chronisch krank ist

Hier könnt ihr Tipps zu Bücher, Zeitschriften oder gute Texte eintragen.
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 2975
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Wenn ein Geschwister/Kamerad behindert/chronisch krank ist

Beitrag von Beatrice » 14. Mai 2018, 00:50

GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT CEREBRALER BEWEGUNGSSTÖRUNG

BILDERBUCH ÜBER EIN MÄDCHEN MIT SPASTIK (für Kinder von 5-12 Jahre)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Paula und die Zauberschuhe
Untertitel: Ein Bilderbuch über körperliche Behinderung
Autorin: Alexandra Haag
Verlag: Mabuse,
ISBN 978-3-86321-317-6, Gebunden, 56 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Preisinfo ca. CHF 21.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Paula ist ein Vorschulkind und fährt einen Rollator. In ihrem Körper wohnt eine Spastik, aber sie geht mit ihren körperlichen Unvollkommenheiten ganz natürlich um: „Zusammen sind meine Hände echt prima.“ Paula weiss, was sie will und was sie kann. Manchmal kommt Paula mit ihrer körperlichen Behinderung auch an ihre Grenzen und kann dann richtig sauer, traurig oder wütend werden.
Kindgerechte Erklärung und Zuwendung in der Bewegungsambulanz führen zu neuem Wissen und geben Paula und ihrer Familie viele nützliche Informationen über Paulas Spastik, Therapiemöglichkeiten, Hilfsmittel und Medikamente. Dadurch verschwindet die Behinderung zwar nicht, aber sie tritt in den Hintergrund und Platz macht für Spielen und Bewegen, Räuberhöhlen bauen und auch Zimmer aufräumen – für echtes Kinderleben eben.
Das liebevoll illustrierte Buch wendet sich an alle, die mit Vor- und Grundschulkinder zum Körperbehinderung und Spastiken lesen möchten.
Paula und die Zauberschuhe [50%].jpg
Paula und die Zauberschuhe [50%].jpg (20.81 KiB) 1029 mal betrachtet
----------
BILDERSACHBUCH
***************


Titel: Ich bin Julia und Du?
Untertitel: Der Alltag mit einer cerebralen Bewegungsstörung
Autorin: Evi Graf, Illustration von Rolf Imbach
Verlag: SVCG/Schweizerische Vereinigung zugunsten cerebral Gelähmter, Solothurn, 1996
ISBN 3-9521126-0-7, Gebunden, 32 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Erhältlich via:
https://www.vereinigung-cerebral.ch/de/ ... n/buecher/



Beschreibung:
Der Alltag mit einer cerebralen Bewegungsstörung
Julia lebt seit ihrer Geburt mit einer cerebralen Bewegungsstörung. Wir begleiten die 13Jährige auf ihrem ersten Ausflug mit ihrem neuen Rollstuhl. Dabei lernen wir die Schwierigkeiten im Alltag von Julia kennen und erfahren gleichzeitig mehr über ihre Behinderung, ihre Familie, die Schule und ihre Wünsche.

Das Buch richtet sich an Kinder ab 12 Jahren, die mehr über das Leben mit einer cerebralen Bewegungsstörung erfahren möchten.
Ich bin Julia und du1.jpg
Ich bin Julia und du1.jpg (21.32 KiB) 1029 mal betrachtet
--------
5-SPRACHIGES KINDERBUCH MIT DVD
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Julian
Untertitel: Hürden eines Alltags/ Vsakdanje ovire/Ostacoli quotidiani/ Les obstacles quotidiens/ The Hurdles of Everyday Life
Herausgegeben durch FSF. Förderschule an der ASO Feldkirchen und HLFS Pitzelstätten
Verlag: Eigenverlag , 2011
Keine ISBN, Gebunden, 48 Seiten, durchgehend farbig,
Beilage 1 DVD Trickfilmprojekt 7-11.2.2011 "Hürden eines Alltags - aus dem Wochenplan eines schwerstbehinderten Rollstuhlkindes"

Preis: Euro 15.00 (plus Porto ins jeweilige Land)

Nicht im Buchhandel erhältlich, Anfrage bei Interesse bitte an FSF Förderschule an der ASO Feldkirchen, Sparkassenstrasse 1, AT-9560 Feldkirchen/Österreich

Zu diesem Buch/Film:
Das mehrsprachige Kinderbuch in deutscher, slowenischer, italienischer, französischer und englischer Sprache und der mehrsprachige Film, auch in Gebärdenversion, beschreiben den Alltag eines schwerstbehinderten Rollstuhlkindes in Schule, Therapie und zu Hause.
Der Reinerlös aus dem Verkauf des Buches kommt zur Gänze Julian und der Förderschule Feldkirchen zugute.

Siehe auch:
Hintergrundinfo zum Trickfilmprojekt
http://www.ksn.at/default.aspx?pagetype ... id=267&a=l
http://www.culture-connected.at/projekt ... 905bccb159
CP Julian (Andere).JPG
CP Julian (Andere).JPG (23.07 KiB) 1029 mal betrachtet
KINDERBUCH
************************


Titel: Kathrin spricht mit den Augen
Untertitel: Wie ein behindertes Kind lebt
Autoren: Kathrin Lemler / Stefan Gemmel
Verlag : edition zweihorn , November 2005
ISBN : 978-3-935265-21-8, Paperback, 44 Seiten, 48 farbige Fotos

Preisinfo : 9,90 Eur[D] / 9,90 Eur[A] / CHF 14.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Obwohl Kathrin nicht sprechen kann, hat sie doch viel zu sagen. Es war ihr Wunsch anderen mitzuteilen, was ihr wichtig ist. Als 10-jährige Schülerin beschreibt sie ihren Tagesablauf.

8 Jahre später macht Kathrin Abitur und erzählt in einem Interview, was sie heute denkt und wie sie sich jetzt fühlt. Sie erzählt auch über ihr wichtigstes Hilfsmittel ERIC (Efficient Reduced Input Communication)- eine Software, die sie zum Schreiben und Sprechen verwendet.

Kathrins Lebensmotto ist:

Nicht lachen können ist schlimmer als nicht reden können
kathrin spricht mit den Augen lesebuch.JPG
kathrin spricht mit den Augen lesebuch.JPG (23.58 KiB) 1029 mal betrachtet
Thema: Freundschaft zu einem Jungen und dessen cerebral gelähmten Bruder

Hervorragendes Kinderbuch zu einem wichtigen Thema:

KINDERBUCH (ab 10 Jahren) auch als Klassenlektüre geeignet
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Rolfs Geheimnis
Untertitel: Und wir dachten alle immer, der spinnt nur
Autor: Stefan Gemmel
Verlag : edition zweihorn, 6. Auflage
ISBN : 978-3-935265-13-3 , Paperback, 80 Seiten

Preisinfo : 8.40 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Als Sebastian in eine neue Stadt kommt, findet er schnell Freunde: Phillip, Max und Ina. Ebenso schnell nimmt er aber auch deren Vorurteile an, vor allem gegen den Außenseiter Rolf. Auf Anraten der drei hält sich Sebastian von ihm fern. Erst als Rolf ihm bei einer Klassenarbeit überraschend aus der Klemme hilft, beschließt Sebastian, selbst herauszubekommen, was an den Gerüchten über Rolf dran ist. Und nachdem er Rolfs Geheimnis entdeckt hat, muss Sebastian erkennen, dass Rolf mehr Mut hat als alle anderen zusammen.
Nun gilt es, dies den anderen klar zu machen. Nach einer spektakulären Aktion sehen Sebastians Freunde schließlich manche Dinge mit ganz anderen Augen.

Ein Buch über Zivilcourage und Toleranz.
„Eine flotte und spannende Geschichte über ein unbequemes Thema. Note:l." (Neue Presse Coburg (in Deutschland ist die 1 die Bestnote!)

Anmerkung von Beatrice:
Ein ganz enorm wichtiges und sehr einfühlsam geschriebenes Buch. Empfohlen auch als Klassenlektüre
Rolfs Geheimnis Doppel (Andere).JPG
Rolfs Geheimnis Doppel (Andere).JPG (27.13 KiB) 1029 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------------------------------
BILDERBUCH ( ab 6 Jahren)
°°°°°°°°°°°°


Titel: Ralph und Luc im Freakland
Untertitel: Wo Behindertsein normal ist
Autorin: Ursula Eggli
Illustrationen: Rolf Imbach
Verlag : Vereinigung Cerebral Schweiz , 1998
ISBN : 978-3-9521126-2-5, Pappband, 32 Seiten, durchg. farbig bebildert

Preisinfo : 34.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel
Ebenfalls erhältlich bei im Shop der Vereinigung Cerebral
http://www.vereinigung-cerebral.ch/Buec ... L=ignopgue


Verlagstext:
Ralph und Luc leben beide in einem Schulheim für behinderte Kinder. An einem verregneten Wochenende ist es wieder so schrecklich langweilig. Da machen sich die beiden auf eine Reise in die Phantasiewelt: Sie begegnen Margarulla, die sie zur Freakkönigin bringt. Behindert zu sein ist im Freakland völlig normal. Deshalb wundern sie sich weder über die Fee mit den Rädern am Hintern noch darüber, dass andere Kin¬der aus dem Schulheim auch da sind. Schliesslich gehen die beiden auf eine gewagte Abenteuerfahrt, bei der sie Wesen begegnen, die sich nur auf Rädern fortbewegen....

Die Akteure in diesem Buch sind also:
Ralph, der immer mit seinem E-Rolli unterwegs ist und darum träumt, ein Held zu sein.
Luc, der ein echter Sunnyboy ist ganz nebenbei ein Kind mit Down-Syndrom.
Annekäthi, die an der Schule die Pausen mag und eine leichte Lernbehinderung hat.
Julia, die mit einer cerebralen Bewegungsstörung lebt, im Rolli flitzt, aber auch kurze Strecken gehen kann, etwas Mühe mit dem Sprechen hat, aber dennoch offen Leute anspricht.
Rosemarie, die fast immer liegt, aber herzhaft lachen kann.
Paul, der Schnellsprecher, der aber wegen der Epilepsie oft müde ist und an Krücken geht.
Eine Geschichte für Behinderte und Nichtbehinderte, für Kinder und Erwachsene.
Ralph und Luc im Freakland.jpg
Ralph und Luc im Freakland.jpg (23.96 KiB) 1029 mal betrachtet
----------------------------------------------------------------------------------
BILDERBUCH (für Kinder ab 4 Jahren)
°°°°°°°°°°°°


Titel: Michael und Kerstin werden dicke Freunde
Untertitel: Eine Geschichte zur Integration von Kindern mit Behinderung
Autorin: Lilo Galley
Herausgegeben von Caritas Innsbruck im Rahmen d. Aktion "Was uns Kinder zeigen"
Verlag : Tyrolia, 2002
ISBN : 978-3-7022-2485-1, Gebunden, 32 Seiten, durchgehend farbig illustriert
Vergriffen im Buchhandel

Beschreibung:
Michael ist flugbegeistert und schaut gerne den Flugzeugen beim Starten und Landen zu. Bei der Flugschau lernt er eine kleine Rollstuhlfahrerin kennen, Kerstin. Gemeinsam freuen sie sich an den Kunststücken der Flieger und Fallschirmspringer. Als ihm seine Oma von einer Flugreise aus Ägypten einen großen Baukasten mitbringt, baut er mit Kerstin einen Flughafen und zwei Flugzeuge. Und schon machen die beiden eine Flugreise zu den Pyramiden. Als sie eine Stunde später wieder zurück sind, schließen sie dicke Freundschaft. Die Eltern freuen sich darüber, und Michael darf bald darauf zu Kerstin in den Integrierten Kindergarten gehen. So haben sie am Vormittag im Kindergarten und am Nachmittag daheim viel Spaß miteinander. Als Kerstin eines Tages Fieber hat und der Onkel Doktor kommt, holt ihr Michael die Medizin. Beide haben dabei ein merkwürdiges Erlebnis mit der Apothekenfee Gabriele.

Kerstin im Rollstuhl ist wie ihr Freund Michael und die anderen Kinder. Diese zarte Geschichte einer Freundschaft – illustriert von Kindern eines Integrierten Kinderhortes – wirbt für die Idee der Behindertenintegration.


LILO GALLEY, 1947 in Mauthausen/OÖ geboren, verheiratet, 2 Söhne, lebt in Tirol. Arbeitet als dipl. Lebenslehrerin, geprüfte Reiseleiterin, Referentin, Kursleiterin, Autorin (Mundartgedichte, Märchen), Mitarbeit im ORF, in Anthologien und Zeitungen. Sie hat das vorliegende Buch gemeinsam mit Kindern des Integrierten Kinderhortes der Caritas Innsbruck entwickelt.
Michael und Kerstin werden dicke Freunde.JPG
Michael und Kerstin werden dicke Freunde.JPG (27.09 KiB) 1029 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------------------------

JUGENDBUCH
°°°°°°°°°°°°°


Titel: Ein Wunsch geht in Erfüllung
Autorin: Jean Little
Verlag: Carlsen, 1991
ISBN 3-551-55065-4, Gebunden, 167 Seiten

Vergriffen im Buchhandel, nur noch antiquarisch

Beschreibung:
Endlich darf die zwölfjährige Sally das Spezialinternat für behinderte Kinder verlassen und zu Hause eine normale Schule besuchen. Zwar trägt sie Beinschienen und braucht Krücken, da sie spastisch gelähmt ist, aber ihre Eltern haben alles so eingerichtet, daß sie ein fast normales Kinderleben führen kann. Sally hat sehr lange auf diesen Tag gewartet und ist nun ganz entsetzt, als sie merkt, daß ihre Angst vor dem neuen Leben sehr viel größer ist als die Freude darauf. Diese Angst wird Sally noch eine Weile begleiten. Und einer der schlimmsten Momente für sie ist die Erkenntnis, daß sie eine Außenseiterin ist. Doch dann beginnt ein Mädchen, sich um Sally zu kümmern und mit ihr Freundschaft zu schließen ...

Jean Littles erster Roman zeigt bereits das Engagement der Autorin für behinderte Kinder; wie in ihren späteren Büchern (»Der Ruf der Eule«) gelingt es ihr, ein kompliziertes Schicksal anrührend und mit viel Wärme zu schildern und so Verständnis für Außenseiter jeder Art zu wecken. Das Entstehen des Buches schildert die Autorin in ihrer Autobiographie »Ein Leben wie ein Roman«.
Ein Wunsch geht in Erfüllung.jpg
Ein Wunsch geht in Erfüllung.jpg (18.08 KiB) 1029 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------------------

JUGENDBUCH (ab 12 Jahren)
***********


Titel: Romeos Küsse
Autorin: Martina Dierks
Verlag : Baumhaus Buchverlag , 2000
ISBN : 3-8339-6081-7 , Gebunden, 303 Seiten
Vergriffen im Buchhandel]

Aus der Amazon.de-Redaktion
Für Paulas 15. Geburtstag haben sich alle mächtig ins Zeug gelegt. Ihre Mutter mit einer selbst gebackenen Torte, Josie, die Schwester, hat die Wohnung auf Hochglanz gebracht, doch eine richtige Festtagsstimmung will bei Paula nicht aufkommen: "Dass ich nun fünfzehn Jahre auf dem Planeten verbracht habe, ändert nichts an der Tatsache, dass ich niemals Schlittschuhlaufen oder eine Schleife richtig binden kann."

Paula ist seit ihrer Geburt behindert, "ein paar Sekunden Sauerstoffmangel und ein ganzes Leben war ruiniert." Aber nur weil Paula ihre Beine und Arme schwer unter Kontrolle hat, ist sie trotzdem ein junges Mädchen mit ganz normalen Wünschen und Sehnsüchten. Sie interessiert sich für Jungs, träumt von der ersten Liebe und möchte um jeden Preis ein selbständiges Leben führen.

Die Vorlage für Paula ist Antonia, die ebenfalls behinderte Tochter der Berliner Schriftstellerin Martina Dierks. Ihr hat sie dieses Buch gewidmet. Übrigens verdiente Antonia ihr erstes eigenes Geld mit ihrem Foto auf dem gut gelungenen Buchumschlag.

Doch die Behinderung ist nur ein Aspekt in Romeos Küsse. Es geht in der Hauptsache um die Pubertät, die erste Liebe und Erfahrungen mit Jungs. Damit hat Paulas nicht-behinderte Schwester Josie ebenso viele Probleme wie Paula selbst.

Eine Stütze bei dieser emotionalen Achterbahnfahrt ist für Paula und Josie ihre Liebe zum Theater. Paulas Selbstbewusstsein wächst um ein entscheidendes Stück, als ihr in der Schultheater-Aufführung eine Rolle in ihrem Lieblingsstück von Shakespeare angeboten wird. Jetzt kann sie allen zeigen, was in ihr steckt. --Manuela Haselberger
Romeos Küsse.jpg
Romeos Küsse.jpg (16.69 KiB) 1029 mal betrachtet
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

JUGENDROMAN
°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Das grüne Leuchten
Autor: Ian Strachan
Verlag: Spectrum spontan, 1993
ISBN 3-7976-1466-0, Gebunden mit Schutzumschlag, 246 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Es ist der letzte Schultag vor den Sommerferien und Shonas letzter Tag in der kleinen schottischen Inselschule. Wie schon die älteren Brüder soll sie von nun an auf dem Festland zur Schule gehen.
Doch Shona ist nicht wie die Brüder. Sie kann nur mühsam gehen, ihre Bewegungen kaum koordinieren und fast nicht sprechen, sie ist Spastikerin.
Eines Tages geraten die Inselbewohner in Aufregung. Ein Amerikaner hat die Insel gekauft und zieht nun mit seiner Familie im Herrenhaus ein. Keiner weiss, was nun werden wird.
Die erste Begegnung zwischen dem Sohn des neuen Besitzers und Shona verläuft unglücklich, doch dann rettet sie ihm das Leben, als sie ihn vor dem gefährlichen Treibsand am Strand warnt. Die beiden schliessen Freundschaft und er zeigt ihr den Umgang mit dem Computer und sie lernt, sich damit zu verständigen
Das grüne Leuchten.jpg
Das grüne Leuchten.jpg (12.53 KiB) 1029 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------------------------
KINDERBUCH (Ab 7 JAHREN)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Wer fängt Kitty?
Autorin: Renate Welsh
mit Bildern von Siglint Kessler
Verlag: dtv junior Lesebär, 1992
ISBN 3-423-75021-9, Taschenbuch, 32 Seiten
Vergriffen im Buchhandel, nur noch antiquarisch

Beschreibung:
Eine Geschichte, bei der behinderte und nichtbehinderte Kinder miteinander spielen. Kitty ist eine Katze, und Maxi ein Mädchen im Rollstuhl. Schön an diesem Buch ist schon das Deckblatt, welches unter anderen Kindern auch Maxi mit dem Rollstuhl zeigt.

Wer fängt Kitty? Die flinke Katze saust durchs Kellerfenster, flüchtet auf eine Baustelle und verschwindet dann in Richtung Supermarkt. Fünf Kinder jagen hinterher -auch Maxi im Rollstuhl. Aber erst als Kitty im Supermarkt ein Chaos angerichtet hat, rollt sie sich schnurrend zusammen - wo?
Eine temporeiche, witzige Geschichte, die zeigt, wie selbstverständlich gesunde und behinderte Kinder miteinander spielen können.
Wer fängt Kitty1.jpg
Wer fängt Kitty1.jpg (18.97 KiB) 1029 mal betrachtet
hervorragender Roman um einen spastisch behinderten Jungen

KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°°


Titel: Der Sommer mit Alfred
Autorin: Jan Slepian
Einbandillustration: Jacky Gleich
Aus dem Amerikanischen von Uwe Michael Gutzschhahn
Verlag: Cecilie Dressler Verlag, Hamburg 2004
ISBN-13 9783791519531, Gebunden, 192 Seiten
im Buchhandel vergriffen

Klappentext
Die Freundschaft zwischen Alfred und Lester beginnt an dem Tag, als Lester Alfred das Leben rettet. Alfred ist ein ganz besonderer Junge: Er kennt keinen Ehrgeiz und keinen Neid und nimmt den körperlich behinderten, aber geistig hellwachen Lester so an, wie er ist. Zu ihnen stoßen bald zwei weitere Jugendliche, Myron und Claire. Gemeinsam und unbeirrt von den Einwänden ihrer Eltern bauen die vier ungleichen Freunde ein Boot und erleben den wunderbarsten Sommer ihres Lebens...

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 25.09.2004
Rezensentin Gundel Mattenklott lobt dieses Kinderbuch, in dessen Zentrum ihren Informationen zufolge "ohne Schönrederei und Integrationsappelle" zwei behinderte Jungen stehen. Aus verschiedenen Erzählperspektiven entstanden für sie außerdem dichte Bilder vom Brooklyn der späten dreißiger Jahre, Familienskizzen und "bewegende kleine Porträts von Müttern", die von der Fürsorge für ihre Problemkinder aufgerieben werden. Vor allen aber hat die Rezensentin an dieser "präzis komponierten sommerlichen Novelle" die darin beschriebene Freundschaft zwischen dem geistig behinderten Alfred und dem spastisch gelähmten Lester beeindruckt, die ihren "seltsamen Freundschaftsbund" schließlich mit dem "tolpatischen Myron" und der "vorurteilsfreien" Claire zum Quartett runden würden.

Quelle:
http://www.perlentaucher.de/buch/18905.html
Der Sommer mit Alfred.jpg
Der Sommer mit Alfred.jpg (15.91 KiB) 1029 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------------------------

KINDERERZÄHLUNG
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
(für Kinder ab 9 Jahren)


Titel: Freundin auf Rollen
Autorin: Solfried Rück
Verlag: Kerle, 1995
ISBN 345123565X, Gebunden, 69 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Kurzbeschreibung
Nele ist umgezogen. Sie vermißt ihre alte Umgebung. Da lernt sie Kirsten kennen und diese ist anders: Sie sitzt im Rollstuhl. Nele will Rollstuhlfahren lernen und hat so ihre Schwierigkeiten damit. Sie fällt heraus, jemand möchte ihr helfen und sieht: Dieses Mädchen kann ja laufen! Kirsten besucht die Sonderschule und ist nachmittags erst später zu Hause als Nele. So entzweien sich die beiden wieder ein Stück. Eines Tages bei einem Ausflug springt Nele die Treppen einer Burg hinunter und landet zuerst auf den Beinen und dann auf dem Po. Im Krankenhaus wacht sie mit zwei großen Gipsen an den Beinen auf. Kirsten leiht ihr ihren alten Rollstuhl. Nele darf mit Gips und Rollstuhl nicht in die Schule, die Schulleitung will es nicht. Kerstin und Nele schmieden einen Plan. Nach Neles Gipszeit beschließen sie, zusammen mit Neles Klassenkameraden/innen einen Brief an den Bürgermeister zu schreiben, damit Kerstin in diese Klasse im Wohngebiet gehen darf. Dieses Buch hat ein gutes Ende.
Freundin auf Rollen.jpg
Freundin auf Rollen.jpg (20.09 KiB) 1029 mal betrachtet
----------------------------------------------------------------------------------------
Thema: Freundschaft mit einem körperbehinderten Kind

KINDERERZÄHLUNG ( ab 7 Jahren)
****************


Titel: Die Rollstuhlprinzessin
Autorin: Martina Dierks
Verlag : Baumhaus Buchverlag , 1997
ISBN : 3-8339-6080-9 , Gebunden, ca. 96 Seiten, Zahlreiche farbige Abbildungen
Vergriffen im Buchhandel

Kurzbeschreibung:
Was soll Kitty denn mit einer spielen, die im Rollstuhl sitzt? Doch im Laufe eines aufregenden Feriensommers werden sie und Laura gute Freundinnen. Kompetent, unsentimental und voller Humor erzählt die bekannte Autorin Martina Dierks vom Alltag mit einem spastisch gelähmten Kind und von den vielen kleinen Schwierigkeiten der Gesunden.
Die Rollstuhlprinzessin1.jpg
Die Rollstuhlprinzessin1.jpg (16.41 KiB) 1029 mal betrachtet
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
gleicher Titel, jedoch anderer Inhalt

KINDERBUCH
***********


Titel: Kathrin spricht mit den Augen
Autorin/ Illustrator:Kathrin Lemler/Stefan Gemmel
Verlag Butzon & Bercker, Kevelaer, Dez. 2002,
ISBN 3-7666-0455-4, 23 Seiten, gebundene Ausgabe, Preis: 9,60 EUR
Leider vergriffen im Buchhandel


Kurzbeschreibung
Kathrin ist zehn Jahre alt und tobt gerne mit ihrem Bruder. Das erfährt der (junge) Leser auf Seite 2 des autobiografischen Kinderbuches "Kathrin spricht mit den Augen". Kathrin kann nur mit großen Schwierigkeiten sprechen und weder ihre Arme noch ihre Beine gut koordinieren, weshalb sie im E-Rollstuhl sitzt und sich über eine Buchstabentafel mit ihrer Umwelt verständigt. Aber lachen kann sie, und das tut sie auch gerne. (Es ist anzunehmen, dass sie Spastikerin ist, aber das Buch kommt bestens ohne Fachbegriff aus.) Das ansprechend illustrierte Bilderbuch schildert ansehnlich den Alltag des aufgeweckten Mädchens, vom Aufstehen über die Fahrt in die Schule bis hin zu ihren Hobbys. Kathrin weiß, dass bei ihr alles etwas länger dauert als bei anderen Kindern und lässt auch nicht unerwähnt, dass sie dies zuweilen traurig stimmt, genau wie die Tatsache, dass sie aufgrund der Entfernung zur Sonderschule kaum Freunde in der Nähe hat und die Nachbarskinder nicht mit ihr spielen wollen.

Das Buch lebt von Kathrins Ehrlichkeit und der liebevollen Zuwendung ihrer Familie, die ganz klar herausgearbeitet wird, vor allem seitens der Mutter.

Obgleich es sich um ein Kinderbuch handelt, ist es für alle Generationen lesenswert und stellt eine ausgesprochen gute Geschenkidee für kommende Anlässe dar - vor allem für besagte Nachbarskinder, die es zuhauf in unserem Land gibt!
Kathrin spricht mit den Augen BIBU1 (Andere).png
Kathrin spricht mit den Augen BIBU1 (Andere).png (50.12 KiB) 1028 mal betrachtet

FOTOBILDERBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Stefan
Autorin: Renate Welsh
Fotografien: Ulrich Schwecke
Verlag: Jungbrunnen, 1989
ISBN 3-7026-5621-9, Gebunden, 30 Seiten, durchgehend mit schwarzweissen Fotografien
Leider vergriffen,

Verlagstext:
Stefan mag Luftballons. Am liebsten hat er die, die fliegen können. Vielleicht wird Felix ihm einen schenken, zum nächsten Geburtstag, einen grossen roten. Felix wird eine Karte dran hängen, auf die wird er schreiben:
Viele Grüsse von Felix und Stefan und Susanne und Rabea, und von Mama und Papa auch.
Dann werden sie zusehen, wie der Luftballon wegfliegt.
Weit wird er fliegen, sehr weit. Bis nach Afrika? Es könnte ja sein.
Und es könnte sein, dass einer die Karte findet und zu Besuch kommt. Dann wird Felix die Tür weit auf machen.

Erläuterungen zum Inhalt:
Der Verlagstext sagt in diesem Fall eher wenig aus. Das Buch zeigt in Fotos das Leben einer Familie, in welcher 4 Kinder leben.
Felix ist 6 Jahre alt und der Erzähler. Rabea ist seine kleine Schwester, sie ist 3 und kann noch nicht so viel, aber es wird immer mehr, was sie lernt. Die beiden haben auch eine grosse Schwester- Susanne- sie ist 14 Jahre alt und schon fast erwachsen. Sie hilft der Mutter schon sehr viel.
Alle drei haben noch einen grossen Bruder: STEFAN, er ist 17 und er kann viel weniger als Rabea. Er kann nicht allein essen, und gehen auch nicht, denn Stefan ist behindert, cerebral gelähmt um genau zu sein. Er kann auch nicht reden. Aber er kann sich ganz enorm freuen und wenn er lacht, dann müssen alle mitlachen und das sind immer ganz tolle Momente.
In eindrücklichen Fotos zeigt das Buch das Leben der 4 Geschwister, den Alltag der Familie. Ein wunderbares Buch, das nicht nur den Schwächen und Einschränkungen Aufmerksamkeit schenkt sondern ganz viel auch den leisen Tönen , den Gefühlen und dem mitmenschlichen Miteinander, das in so einer Familie wirkt.
STEFAN CP.jpg
STEFAN CP.jpg (19.33 KiB) 1029 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------------------

Thema: Cerebral gelähmter Zwillingsbruder

BILDERBUCH
***********


Titel: Ein Geburtstag
Autorin: Doris Meißner-Johannknecht
Ill. v. Melanie Kemmler
Verlag : BAJAZZO , August 2007
ISBN : 978-3-907588-89-5 , Halbleinen, 32 Seiten, durchgehend farbige Illustrationen
Die deutsche Ausgabe ist leider vergriffen im Buchhandel

Titel: Un cumpleaños, 978-84-96646-27-8 - die Spanische Ausgabe dieses Buches ist im Buchhandel noch erhältlich


Verlagstext:
Zwei Jungen, Zwillinge, haben von ihrer Geburt an ein völlig unterschiedliches Schicksal. Denn einer ist schwerstbehindert auf die Welt gekommen und lebt nicht bei der Familie. Ihren Geburtstag aber feiern die Jungen gemeinsam, zu Hause bei ihren Eltern wie auch alle anderen großen Feste.
Wir erleben am Vortag des Geburtstages, wie der gesunde Junge diesen Tag liebevoll vorbereitet, sein Zimmer aufräumt und dabei in Gedanken mit seinem Bruder spricht. Er wird ihm wie immer seine Lieblingskassette vorspielen und seine Lieblingsgeschichte mit ihm spielen? Er weiss, sein Bruder wird andere Geschenke erhalten als er. Und wie immer fragt er sich: Warum gerade du und nicht ich?
Eine ernste und bewegende Geschichte, erzählt in grossartigen Bildern voller Fantasie, Leben und Farben.
Ein Geburtstag.jpg
Ein Geburtstag.jpg (11.32 KiB) 1029 mal betrachtet
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

KINDERBUCH ( AB 8 JAHREN)
************


Titel: Kein Beinbruch
Autorin: Heidi Hassenmüller
Verlag: Ellermann, 2002 ,
ISBN: 377073081X, Gebunden, 115 Seiten
Leider im Buchhandel vergriffen, nur noch gebraucht erhältlich, z.B. bei booklooker.de

Beschreibung:
"Gerhard ist acht Jahre alt und am liebsten würde immer nur im Fussballtor stehen. So wie Oliver Kahn. Aber leider besteht das Leben nicht nur aus Fussball. Da gibt es etwas, das Gerhard am liebsten vor der ganzen Welt verstecken würde: seine Zwillingsschwester Jeanette. Sie ist geistig behindert, kann nicht sprechen und laufen wie andere Kinder und deshalb schämt sich Gerhard für sie. Erst als er sich ein Bein bricht, beginnt er sich mit dem Thema "Behinderung" auseinanderzusetzen.

Eine sensible Geschichte, in der Rücksicht, Einsicht und Verständnis füreinander im Mittelpunkt stehen."
kein Beinbruch (Andere).jpg
kein Beinbruch (Andere).jpg (10.35 KiB) 1029 mal betrachtet
JUGENDBUCH
°°°°°°°°°°°°


Titel: Die Wahrheit über Ivy
Autorin: Kathy Stinson
Übersetzer Rusalka Reh
Verlag: Cbt, April 2014
ISBN 978-3-570-30912-4, Paperback, 185 Seiten (Altersempfehlung 13 - 99)

Als gedrucktes Buch leider vergriffen im Buchhandel, als E-Book noch erhältlich (ISBN-Nr. E-Book: 9783641139070 )

Beschreibung:
In Davids Familie dreht sich alles nur um seine kleine Schwester Ivy. Sie ist zwar 11 Jahre alt, aber in gewisser Hinsicht hilflos wie ein Baby, denn sie wurde mit multiplen Behinderungen, einer Zerebralparese und Epilepsie geboren und muss rund um die Uhr betreut werden. David liebt seine Schwester, aber oft blamiert sie ihn auch in der Öffentlichkeit. Und für seine Eltern scheint er hauptsächlich ein Betreuungshelfer zu sein. Als Ivy eines Tages beim Schwimmen tödlich verunglückt und der Vater von der Polizei verhaftet wird, gerät alles aus den Fugen ...

Rezension "(...) obwohl die Geschichte so kurz und schnörkellos ist, hallt sie ungewöhnlich lange nach. (...) Ähnliche Reaktionen ruft längst nicht jedes Jugendbuch hervor." Goslarsche Zeitung

Portrait
Kathy Stinson wuchs in Toronto auf, sortierte Briefe, unterrichtete an Schulen und arbeitete als Bedienung, bevor sie (zu Hause mit ihren beiden Kindern) herausfand, dass sie am liebsten schreiben wollte. Seither hat sie mehr als 30 Titel veröffentlicht – Bilderbücher, Jugendbücher, historische Romane, Kurzgeschichten, Biografien und andere Sachbücher. Viele ihrer Bücher wurden ausgezeichnet. Kathy Stinson lebt heute mit ihrer Familie in der kanadischen Provinz Ontario auf dem Land.
CP die_wahrheit_ueber_ivy [50%].jpg
CP die_wahrheit_ueber_ivy [50%].jpg (18.74 KiB) 1029 mal betrachtet
-------------------
JUGENDBUCH
°°°°°°°°°°°°


Titel: Flieg, so hoch Du kannst
Autor: Barry Jonsberg
Übersetzerin: Ursula Höfker
Verlag: cbt, März 2015
ISBN 978-3-570-30964-3, Paperback, 256 Seiten, (Altersempfehlung 12 - 15 )

Preisinfo ca. 9.99 Euro/ CHF 14.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung Und dann kam Cassie …
Als ob Holly nicht schon genug Probleme hätte … Jetzt zieht auch noch Tante Fern mit ihrer Tochter Cassie bei ihnen ein. Cassie leidet an Zerebralparese, sie kann nicht sprechen und sitzt im Rollstuhl. Holly ist genervt. Doch nach und nach entdeckt Holly, dass hinter Cassies Behinderung ein wunderbarer, kluger und einfühlsamer Mensch steckt, der sie als einziger richtig zu verstehen scheint. Der Beginn einer aussergewöhnlichen Freundschaft.

Rezension "Empfehlung? JAHAHAA!" Bloggerstimme

Portrait
Barry Jonsberg ist einer der renommiertesten australischen Kinder- und Jugendbuchautoren. Er studierte Englisch und Psychologie und arbeitete als Lehrer, bevor er freiberuflicher Schriftsteller wurde. Seine Bücher wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Children¿s Peace Literature Award für "Das Blubbern von Glück", und sind in den USA, in England, Frankreich, Polen, Deutschland, China, Ungarn und Brasilien erschienen. Barry Jonsberg lebt mit seiner Frau, seinen Kindern und zwei Hunden in Darwin, Australien.
CP flieg_so_hoch_du_kannst [50%].jpg
CP flieg_so_hoch_du_kannst [50%].jpg (16.39 KiB) 1029 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 2975
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Wenn ein Geschwister/Kamerad behindert/chronisch krank ist

Beitrag von Beatrice » 14. Mai 2018, 00:52

------------------------------
GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT DOWN-SYNDROM Vergriffene Titel

Thema: Wenn ein Kind, ein Enkelkind, eine Nichte, ein Geschwister, eine Cousine/ein Cousin mit Trisomie 21 zur Welt kommt

FOTOBILDERBUCH ( gebunden)
****************


Titel: Albin Jonathan:
Untertitel: - unser Bruder mit Down-Syndrom.
Hrsg.: Selbsthilfegruppe für Menschen mit Down-Syndrom und ihre Freunde. Am Berg 7/b. 91301 Forchheim.
Verlag: Helmut Seubert, 3. Auflage 2002.
ISBN 3-926849-12-6, Gebunden, 36 Seiten mit 48 Farbfotos
Leider im Buchhandel vergriffen

Beschreibung:
Albin Jonathan hat Trisomie 21. Seine Schwester erzählt, wie das Zusammenleben mit ihrem besonderen Bruder aussieht. Ein bisschen mehr Geduld muss man schon haben.
An erster Stelle aber ist Albin ein Bruder wie die anderen, mit dem man lachen, toben, spielen, streiten und schmusen kann
GB Albin Jonathan (Andere).jpg
GB Albin Jonathan (Andere).jpg (8.51 KiB) 1027 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------------------
BILDERBUCH (für Kinder ab 5 Jahren)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: TOM
Untertitel: Eine Bildergeschichte über Waldmausgeschwister
Text und Illustrationen: Anna Jung
Verlag: Bülbül-Verlag im Girardet-Haus, 2006
ISBN 3-931036-99-5, Hardcover, A5 quer, Fadenbindung, durchgehend farbig illustriert, 29 Seiten
Preis: 15 € exkl. Versand (Porto für ein Einzelbuch in die Schweiz beläuft sich auf 2.70 Euro)
Nicht im Buchhandel erhältlich, aber evtl. direkt beim Verlag zu bestellen:
http://www.kulturakademie-ruhr.de/impressum/
siehe auch:
http://beryosa.blogspot.ch/2009_01_01_archive.html



Beschreibung:
In der Waldmausfamilie, in der schon 3 Kinder leben, ist Nachwuchs angesagt und er kommt im Doppelpack - putzige und spitznasige Zwillinge. Doch etwas ist anders an Tom, das fällt den Kleinen sofort auf - die schrägen Augen unterscheiden ihn von seinem Geschwister. Die Eltern erklären den Kindern, dass Tom das Down-Syndrom hat und was das für ihn und die Familie bedeutet.

Anmerkung von Beatrice:
Ein wundervolles, kleines Bilderbuch mit tiefgründiger, leicht verständlicher und liebevoller Aussage und allerliebsten Illustrationen, die auch Eltern berühren werden. Ein wichtiges Buch, das offen und kindgerecht informiert, aber mit speziellem Augenmerk auf die positiven Eigenschaften solch besonderer Kinder aufmerksam macht. Ein Buch, das ich als Schwester in all seinen Aussagen nur bestätigen kann.
Eines meiner Lieblingsbücher zu diesem Thema, das ich allen sehr empfehlen kann. Bravo!



Zur Entstehung dieses Buches:
Die 26 Jahre alte Anna Jung hat selber eine Schwester mit Down-Syndrom, die sie sehr liebt. Anna weiss aus eigener Erfahrung, dass viele Menschen oft nicht wissen, wie sie sich einem behinderten Kind gegenüber verhalten sollen. Aus dem Bedürfnis heraus, den Umgang mit besonderen Kindern unverkrampfter zu machen und das Down-Syndrom zu erklären, vor allem auch Kindern zu helfen, die ein Geschwister mit Down-Syndrom haben oder eines bekommen werden, hat sie ihr zauberhaftes Buch geschrieben und gezeichnet.
Und die Botschaft ist so einfach wie eindrücklich: “Tom ist einfach Tom!” und “Behindert ist man nicht. Behindert wird man!”.
eine weitere Rezension:
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/ ... 12182.html
GB _tom_waldmaus_1 (Andere).jpg
GB _tom_waldmaus_1 (Andere).jpg (9.64 KiB) 1027 mal betrachtet
----------------------------------------------------------------------------------

Thema: Down Syndrom/Ausgrenzung des grossen Bruders

BILDERBUCH AB 3 JAHREN
**********************


Titel: Lukas ist wie Lukas
Autorin: Dagmar H.Müller
Illustriert von Susanne Szesny
Verlag : Ravensburger Buchverlag , Juli 2006
ISBN : 978-3-473-32338-8, Gebunden, 32 Seiten, durchgängig farbig illustriert
Leider vergriffen, nur noch gebraucht

Verlagstext:
Lukas ist ein toller grosser Bruder, findet Tord: Er hat nie schlechte Laune, immer Lust zum Spielen und hilft Tord, wenn er allein nicht weiterkommt. Die beiden sind die besten Freunde. Bis die anderen Lukas beim Fussball nicht mitspielen lassen. Sie finden er ist blöd und einfach anders. Tord weiß nicht, was er machen soll. Da sagt Lukas leise, aber deutlich: "Lukas ist wie Lukas!" Und da erkennt Tord, dass er zu seinem Bruder Lukas halten will - auch wenn er anders ist, weil er Down-Syndrom hat.
Lukas ist wie Lukas1 (Andere).jpg
Lukas ist wie Lukas1 (Andere).jpg (10.09 KiB) 1027 mal betrachtet
BILDERBUCH
°°°°°°°°°°°°


Titel: Claudine und ihre Schwestern
Autorin: Edith Egli
Verlag: Säntis, 1982
Gebunden, 29 Seiten, 14 ganzseitige, farbige Abbildungen
Vergriffen im Buchhandel,

Beschrieb:
Claudine wohnt in St.Gallen. Sie hat 4 Schwestern. Claudine hat das Down-Syndrom und manchmal sagen die Leute von ihr, sie sei ein armes Mädchen.
Doch das stimmt gar nicht finden Claudine und auch ihre Mama und die Schwestern, von denen zwei schon ganz erwachsen sind. Sie und Claudine erzählen in diesem Bilderbuch über das besondere Leben von und mit Claudine, was ihr Freude macht (das ist vieles), was ihr Mühe oder Angst macht, was sie selber schön finden und warum sie Claudine lieben und nie mehr hergeben möchten.
GB claudine_und_ihre_schwestern_1 (Andere).jpg
GB claudine_und_ihre_schwestern_1 (Andere).jpg (10.98 KiB) 1027 mal betrachtet
KINDERBUCH (ab 7 Jahren)
************


Titel: Regenbogenkind
Autorin: Edith Schreiber-Wicke
Illustriert von Carola Holland
Verlag : Thienemann , 2000
ISBN : 978-3-522-17298-1, Pappband, 64 Seiten, farbig illustriert
Leider vergriffen im Buchhandel

Kurzbeschreibung:
Im Land unter dem Regenbogen beginnt die Geschichte von Naomi, einem mongoloiden Mädchen. Ein Buch voller Probleme, aber auch wieder ganz leicht. Ein philosophisches Buch, in dem es auch um den Sinn des Lebens geht.
Bevor sich ein Kind auf die große Lebensreise macht, sucht es sich eine Aufgabe aus, die es auf der Welt erfüllen will. Naomi, ein mongoloides Mädchen, hat sich vorgenommen, dass jeder, der ihr begegnet, darüber nachdenken soll, was wirklich wichtig ist im Leben. Als Bruder hat sie sich Jakob ausgesucht und weiß, dass er ihr bei ihrer Aufgabe helfen wird.

Leseprobe: Jakob betrachtete den Winzling im Babykorb. "War ich auch so klein"?, fragte er. "Mit so kurzen Fingern?" Er merkte, wie seine Eltern einen schnellen Blick wechselten. "Kann mir vielleicht irgendwer sagen, was los ist?", beschwerte sich Jakob. Wieder dieser Blick. "Es ist doch nicht, weil es ein Mädchen ist?", forschte Jakob weiter. Jetzt wenigstens lachten die beiden ein bisschen. "Nein, das ist es nicht." "Was dann?", fragte Jakob. "Naomi ist ein Down-Syndrom-Kind", sagte Jakobs Vater langsam. "Was für ein Kind?" fragte Jakob. "Ich denke, es ist unser Kind?" Darüber lachten sie wieder. "Na, immerhin, sie haben's nicht verlernt, das Lachen", dachte Jakob. "Down Syndrom, das bedeutet, Naomi ist anders als andere Kinder." "Ja, und?", fragte Jakob. "Macht das was?" "Sie wird manches weniger können", sagte Jakobs Mutter. "Meinst du Basketball?", fragte Jakob. "Das macht gar nichts. Ist mir sowieso nicht so wichtig wie früher." "Nein, es geht nicht um Basketball", sagte Jakobs Vater. "Naomi wird später als andere Kinder laufen und sprechen lernen." "Dann eben später", sagte Jakob. "Ist doch nicht eilig, oder?"
Regenbogenkind (Andere).jpg
Regenbogenkind (Andere).jpg (14.28 KiB) 1027 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------------------

Thema: Down Syndrom bei der jüngeren Schwester

KINDERBUCH (ab 8 Jahren)
*************************************


Titel: Und dann kam Lena
Autorin: Ulrike Escher
Verlag : Katercom & Rotblatt , Februar 2006
ISBN : 978-3-937221-94-6, Paperback, 80 Seiten, s/w-illustriert
Leider vergriffen im Buchhandel

Klappentext:
"Lena, Lena, Lena, bei uns gibt es gar kein anderes Thema mehr. Lena ist erst sechs Monate alt und behindert ... na gut. Aber ich bin schließlich auch noch da!
Auch wenn ich meine Schwester sehr lieb habe, sollten Mama und Papa endlich wieder mal Zeit für mich haben", denkt die zehnjährige Nele traurig und wütend zugleich. Ihre Eltern, die sich intensiv um Lena kümmern, verstehen, dass sich Nele zurückgesetzt fühlt.
So wird eine vierwöchige Urlaubsreise in den Sommerferien ohne Lena geplant, auf die sich alle sehr freuen. Während die Mutter in den Wochen bis zur Abreise noch hektischer wird - zahlreiche Arzttermine mit Lena wahrnimmt ... - flüchtet Nele immer öfter in den Reitstall und lernt das alte Pony Tom kennen und lieben.

Rezensentin Barbara Weber bei amazon:
Das Kinderbuch "Und dann kam Lena" von Ulrike Escher ist eine Familiengeschichte. Sie erzählt aus der Perspektive der zehnjährigen Nele, wie sich das Zusammenleben innerhalb der Familie nach der Geburt ihrer behinderten Schwester Lena verändert.
Am Ende erkennt sie, dass durch Lena der Zusammenhalt aller noch viel stärker wird.
Auf unterhaltsame und realistische Art wird hier ein eher ernstes Thema kindgerecht vorgestellt.
Dem kindlichen Leser wird die Möglichkeit zur Identifikation und zum Gewinn neuer Erfahrungen gegeben.
Die Wortwahl ist lebendig und treffend und macht ein selbständiges, verständliches Lesen sicher möglich.
Nicht nur im häuslichen Bereich, sondern auch in der Schule ist
dieses Buch absolut einsetzbar.
Es bietet interessante Ansätze für eine intensive inhaltliche Auseinandersetzung im Sachunterricht, Deutsch- oder Religionsunterricht.
und dann kam Lena (Andere).jpg
und dann kam Lena (Andere).jpg (10.29 KiB) 1027 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------------------------------

KINDERBUCH (ab 11 Jahren)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Am liebsten alle zusammen
Autorin: Gabriele Kosack
Zeichn. v. Iris Hardt
Verlag : dtv , September 2004
ISBN : 978-3-423-70867-8, Kartoniert, 176 Seiten
leider vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Max und Paul sind Leonies liebste Spielkameraden. Zwar sind die zwei geistig behindert, aber deswegen gehören sie doch nicht in ein Heim!

»Ich hab mir lange gewünscht, dass Max auch jemanden hat, mit dem er knutschen kann. Aber wie es passierte - wie Max eine Freundin fand - , das lief ganz anders, als ich es hätte mir ausdenken können ….«

Und das will bei Leonie etwas heißen! Denn die Elfjährige ist von ihren beiden Brüdern Max und Paul einiges gewöhnt. Nicht nur, weil sie älter sind als Leonie, sondern auch, weil sie geistig behindert sind. Doch allem Chaos zum Trotz, das die beiden Jungs anrichten und mit dem sie ihre Familie und den Rest der Welt in Atem halten, kann Leonie sich ein Leben ohne sie nicht vorstellen.

Als die Brüder in ein Heim kommen, setzt sie alles daran, die Familie wieder zusammen zu bringen. Die größte Überraschung steht ihr allerdings noch bevor ….
am liebsten alle zusammen (Andere).jpg
am liebsten alle zusammen (Andere).jpg (9.88 KiB) 1027 mal betrachtet
----------------------------------------------------------------------------------------
KINDERBUCH (ab 10 Jahren)
************


Titel: Tage mit Eddie oder Was heißt schon normal
Autorin: Janet Tashjian
Übersetzt von Harald Tondem
Verlag : dtv , 2003
ISBN : 3-423-70756-9 , Kartoniert, 176 Seiten
Vergriffen im Buchhandel,

Kurzbeschreibung
Tru hat nicht die geringsten Probleme mit Eddie. Nur andere Menschen kommen manchmal nicht sofort mit ihm klar. Eddie ist nämlich geistig behindert. So nennt man das. Manche verbinden damit Autismus oder das Down-Syndrom. Das hat Eddie nicht. Er ist einfach so geistig behindert. Darum, und um ihm das Leben leichter zu machen, sucht Tru überall nach einem Heilmittel für ihren behinderten Bruder. Aber allmählich erkennt sie, dass sie ihm am besten hilft, wenn sie einfach nur seine fürsorgliche Schwester und gute Freundin ist.
Tage mit Eddie Doppel (Andere).JPG
Tage mit Eddie Doppel (Andere).JPG (11.89 KiB) 1027 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------
KINDERERZÄHLUNG
°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Ausgerechnet Tobi!
Autorin: Heidi Schmidt
Verlag: Brunnen, 2000
ISBN 3-7655-6658-6, Paperback, 137 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Eigentlich findet Hanna ihren kleinen Bruder Tobi ganz in Ordnung. Er kann zwar nicht richtig sprechen, und man sieht auch, dass er das Down-Syndrom hat. Aber das macht Hanna normalerweise nicht viel aus - bis zu dem Tag, als die Familie in das kleine Dorf Bärbeck zieht...
Plötzlich ist Tobi Anziehungspunkt, mehr als es ihr lieb ist
Wie es gerade Tobi gelingt, eine sehr verbitterte Frau wieder fröhlich zu machen, das erzählt dieses Buch
Ausgerechnet Tobi (Andere).jpg
Ausgerechnet Tobi (Andere).jpg (10.56 KiB) 1027 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------
Thema: Älterer Bruder mit Down-Syndrom

KINDERBUCH ( AB 9 JAHREN)
************


Titel: Mein kleiner grosser Bruder
Autorin: Tore Tveit
Verlag. Georg Bitter, 1991
ISBN: 3790304085, Gebunden, 64 Seiten
Leider nicht mehr im Buchhandel, suchen über
http://www.eurobuch.com


Beschreibung:
"Ich habe einen kleinen grossen Bruder, Kjell. Er ist grösser als ich. Und er ist drei Jahre älter. Trotzdem ist er klein gewesen, solange ich mich erinnern kann.
Wenn ich sage, dass er klein ist, obwohl er grösser ist als ich, ist es, weil er irgendwie klein ist in sich drin. Mutter sagt, dass er in sich drin immer klein bleiben wird. Deswegen wird er allein nie zurechtkommen, er wird jemanden brauchen, der ihm hilft."

Ein ausserordentlich sensibles Kinderbuch, warmherzig und direkt geschrieben. Ein Buch, das mit dem Leben eines Kindes mit Down-Syndrom (Trisomie21)* bekannt macht und erzählt, wie eine Familie und der "normale" kleine Bruder damit umgehen und fertig werden können.

Der Umgang seiner Familie mit Kjell, insbesondere der seines jüngeren und doch weiter entwickelten Bruders, steht hier im Vordergrund.
Sehr feinfühlig erzähltes Kinderbuch mit bezaubernden Zeichnungen, sehr empfehlenswert!

*Anmerkung: Das Buch erschien im Jahr 1991, darum wird noch der Ausdruck mongoloid für die Behinderung Kjells verwendet. Ansonsten ist dieses Buch auch heute noch aktuell und sehr lesenswert für Geschwister.
mein kleiner grosser Bruder (Andere).jpg
mein kleiner grosser Bruder (Andere).jpg (10.21 KiB) 1027 mal betrachtet
Weitere Buchtipps
http://www.kohlibri.de/xtcommerce/index ... html?tpl=2


KINDERBUCH (AB 10 JAHREN)
************


Titel: Eine Schwester so wie Danny
Autor: Rolf Krenzer
Verlag: Arena, 1985
Vergriffen im Buchhandel

Beschreibung:
Oliver, 11 Jahre alt, hat eine ältere Schwester, Danny, die das Down-Syndrom hat.
Einmal kommt sie morgens nicht wie gewohnt mit dem Schulbus in der Schule an. Eifriges Suchen beginnt. Sogar Olivers Klasse beteiligt sich.
Eine Schwester so wie Danny (Andere).JPG
Eine Schwester so wie Danny (Andere).JPG (12.43 KiB) 1027 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------
DDR-KINDERBUCH ( AB 10 JAHREN)
****************


Titel: Rene ist mein Bruder (früherer Titel: René und die 66)
Autor: Volker Kessling
Verlag: Jungbrunnen, 1990
Gebunden, 111 Seiten
Nur noch antiquarisch erhältlich

Inhalt:
In einem Dorf lebten zwei Brüder. Der eine, Rene, war mit einer Krankheit geboren und seither einfältig. Der andere, Jens, war klein und noch dazu recht mager. Was ihm an Gewicht fehlt, hat er an Verstand, wurde im Dorf gesagt. Er liebte seinen Bruder und erzählte ihm von tausend Dingen, die er wissen muss. Einmal wollten sie gemeinsam ins Ferienlager fahren. Doch sie kamen vom Weg und Ziel ab, machten Fehler, bereiteten Kummer und wurden einen Tag lang von der Polizei gesucht.
Rene und die 66 Rene ist mein Bruder (Andere).JPG
Rene und die 66 Rene ist mein Bruder (Andere).JPG (13.86 KiB) 1027 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Thema: Zwillingsschwester mit Down-Syndrom

KINDERERZÄHLUNG (ab 10 Jahren)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Alice im Mongolenland
Autorin: Ulrike Kuckero
illustriert von Maja Bohn
Verlag : Thienemann, Juli 2009
ISBN : 978-3-522-18156-3, Gebunden, 224 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Beschreibung
Nein, Alice ist nicht adoptiert. Alice stammt auch nicht aus der Mongolei. Das hat Zoe nur gesagt, weil wieder mal jemand gefragt hat, warum ihre Schwester so anders aussieht. Doch nun sitzt der Gedanke in Alice fest: Sie will unbedingt dahin, wo sie glaubt herzukommen. Und zwar mit der ganzen Familie. Und was Alice sich einmal in den Kopf setzt, das wird auch geschehen ...
Alice im Mongolenland (Andere).jpg
Alice im Mongolenland (Andere).jpg (8.98 KiB) 1027 mal betrachtet

JUGENDBUCH
************


Titel: Die Entscheidung
Autorin: Rosmarie Thüminger
Verlag: Jugend & Volk 1992
ISBN 3-224-11463-0, Gebunden, 123 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Kurzbeschreibung
Christine, Einzelkind, ist 14, ihre Mutter 39, als sich völlig unerwartet nochmals Familienzuwachs ankündigt. In der Heranwachsenden mischen sich Freude und Skepsis, wird doch auch ihr Leben dadurch verändert.
Noch schwieriger wird die Situation, als Christines Mutter mit dem Risiko konfrontiert wird, ein behindertes Baby zur Welt zu bringen.
Wie wird sie sich entscheiden: Für oder gegen das Kind?
Der Kontakt zu einer Familie, die bereits ein Kind mit Down-Syndrom hat, hilft bei der Entscheidung

Rosmarie Thüminger hat hier ein Thema aufgegriffen, wie es in dieser Dimension nur selten im Jugendbuch behandelt wird.
die Entscheidung (Andere).jpg
die Entscheidung (Andere).jpg (7.78 KiB) 1027 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------------------------
JUGENDBUCH (ab 11 Jahren)
************


Titel: Septemberliebe
Autor: Rolf Krenzer
Verlag: Patmos: 1989
ISBN 3-491-79329-7, Paperback, 174 Seiten
Nur noch antiquarisch erhältlich

Klappentext:
Hanna hat das Down Syndrom. Als ihre Eltern nach und nach begreifen, was das bedeutet, setzen sie alles dafür ein, sie so weit wie nur möglich zu fördern. Besonders ihre Mutter nimmt dies immer stärker in die Hand, wird Vorsitzende der Ortsvereinigung der Lebenshilfe, entwickelt Initiativen für den Schulkindergarten, kämpft für eine Schule, dann für die Werkstatt und schließlich für die Errichtung des notwendigen Wohnheims. Hanna empfindet wie jeder andere und muss erleben, dass die Liebe, die sie zu anderen verbinden könnte, nicht erwidert wird. Gerade die Liebe zu einem behinderten Menschen hat es schwer, weil sie immer wieder unter die Reglements der Nichtbehinderten fällt. Dagegen steht Martin, der sehr jung aus seiner Familie heraus in ein Heim gekommen ist, in dem nur Männer untergebracht sind. Hanna und Martin haben sich zuletzt in der Schule gesehen, die Martin verlassen hat, als sein Vater gestorben war und er in das Heim übersiedeln musste.
Das neue Wohnheim, das auf Betreiben von Hannas Mutter geschaffen wurde, macht es möglich, daß Hanna und Martin sich wiederfinden. Aber was steht ihrer Liebe nicht alles im Weg, bis es endlich doch eine Chance gibt, zusammenzuleben so wie andere Menschen, die nicht behindert sind?!

Ein Buch, zu einem wenig beachteten, aber wichtigen Thema, das zum Nachdenken und Überdenken anregt. Auch für Eltern hilfreich zum Lesen.
Septemberliebe (Andere).jpg
Septemberliebe (Andere).jpg (8.16 KiB) 1027 mal betrachtet
Thema: Adoptivgeschwister mit Down-Syndrom

JUGENDERZÄHLUNG (ab 12 Jahren)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Eine zuviel
Autorin: Nira Harel
Verlag: Alibaba, 1998
ISBN 3-86042-251-0, Englisch Broschur, 111 Seiten
Leider vergriffen

Es begann alles mit einer Fernsehsendung über behinderte Kinder. Mejravs Mutter erklärte, sie würde ein solches, im Stich gelassenes Kind, aufnehmen.
Die Reaktion in der Familie ist feindselig. Mejrav, die junge Erzählerin der Geschichte, fragt sich: Warum müssen wir immer besser sein als alle anderen?
Aber auch: Hätten ihre Eltern sie, wenn sie behindert gewesen wäre, bei sich behalten oder in ein Heim abgeschoben?
Mejrav erzählt sehr offen und klar von den widersprüchlichen Erfahrungen und Gefühlen einer grossen Familie, die plötzlich ein Kind mit Down-Syndrom in ihrer Mitte hat.
eine Zuviel1 (Andere).jpg
eine Zuviel1 (Andere).jpg (12.11 KiB) 1019 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------
Thema: Kleiner Bruder mit dem Down Syndrom

JUGENDROMAN
°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Grosser Bruder, kleiner Bruder
Autor: Sverre Henmo
Übersetzt von: Gabriele Heafs
Verlag: Carl Hanser, August 2009
ISBN : 978-3-446-23383-6, Gebunden, 224 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Beschreibung:
Ein Leben ohne Tobias kann Adrian sich nicht vorstellen: Sein kleiner Bruder ist immer gut gelaunt, und das nicht nur, wenn sie gemeinsam Motorrad fahren. Dass Tobias das Down-Syndrom hat, ist für Adrian kein Problem. Manchmal geht er mit ihm schwimmen, manchmal in den Zirkus, und an besonderen Tagen erzählt er Tobias sogar ein Geheimnis. Nur von Vilde, in die er furchtbar verliebt ist, hat Adrian noch nicht erzählt. Ob sein Bruder sie mögen würde?
Der in Norwegen preisgekrönte Autor Sverre Henmo erzählt die unsentimentale und witzige Geschichte vom Erwachsenwerden zweier Brüder. Von Tobias und seiner Liebe zum Leben und von Adrian, der zuweilen glaubt, für die Eltern immer nur die Nummer zwei gewesen zu sein.
Grosser Bruder kleiner Bruder2 (Andere).jpg
Grosser Bruder kleiner Bruder2 (Andere).jpg (9.83 KiB) 1019 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------------
JUGENDBUCH
************


Titel: Herz- und Beinbruch
Autorin: Jutta Treiber
Verlag : Carlsen , 2002
ISBN : 3-551-36166-5 , Kartoniert, 176 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Kurzbeschreibung
Wie kann man bloß am ersten Ferientag vom Kirschbaum fallen und sich den Knöchel brechen?! Zwei Wochen Krankenhaus samt Liegegips für Petra - wahrlich kein Grund zur Freude. Doch Petra hofft, dass ihr Freund Harry sie oft besuchen kommen wird. Schließlich ist sie schrecklich verliebt in ihn ... Die aufgezwungene Bewegungslosigkeit führt dazu, dass Petra sich intensiv mit ihren Gedanken und Gefühlen auseinander setzt. Es wird eine spannende Reise in ihr Inneres. Erinnerungen tauchen auf - auch an den kleinen Bruder Miki, der das Down-Syndrom hat und, um den sie sich manchmal Sorgen macht. Doch worum ihre Gedanken vor allem kreisen, ist die Frage: Was ist Liebe? Was erwartet sie sich von der Zukunft? Und was von Harry? Wird er Miki auch annehmen, so wie er ist?
Herzundbeinbruch (Andere).jpg
Herzundbeinbruch (Andere).jpg (10.28 KiB) 1019 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------------------------

JUGENDBUCH
°°°°°°°°°°°°°


Titel: Der gestohlene Sommer
Autorin: Hanna Jansen
Verlag: Thienemann, 2001
ISBN 3-522-17402-X, Gebunden, 190 Seiten
Leider vergriffen im Buchhandlung, nur noch bei der Autorin erhältlich.
Bezugsmöglichkeit und Pressenstimmen auf
:
http://www.hannajansen.de/book-sommer.htm

Verlagstext:
Andis sitzt am See und erzählt Theresa das Märchen von der Wassernixe.
Da taucht plötzlich jemand aus dem See auf: Lilo, eine junge Frau, die dort gebadet hat. Theresa, Andis kleine Schwester hat das Down Syndrom und ist sich sicher: Lilo ist niemand anders als die Wassernixe. Andis dagegen ist hin- und hergerissen. Niemals zuvor ist er einer derart unkonventionellen Frau begegnet. Lilo spielt Bluesstücke auf einem Grashalm, lebt in den Tag hinein und tut, was ihr gefällt. Eines Tages verschwindet Lilo plötzlich spurlos und mit ihr Andis kleine Schwester Theresa …
der gestohlene Sommer1 (Andere).jpg
der gestohlene Sommer1 (Andere).jpg (7.9 KiB) 1019 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------------------
Thema: Geistig behinderter kleiner Bruder

JUGENDBUCH (AB 11 JAHREN)
************


Titel: Nancy und ihr Johnny
Autorin: Bianca Bradbury
Verlag Schweizer Jugend , 1973
199 Seiten

nur noch antiquarisch erhältlich
In manchen öffentlichen Bibliotheken im Verleih. z.B. in Fischenthal,


Beschreibung:
Ein feinsinniges Mädchenbuch, das ein Problem aufgreift, mit dem sich viele Familien auseinandersetzen müssen: die Anwesenheit eines behinderten Kindes in der Familie. Nancy ist besonders betroffen, denn sie fühlt sich zurückgesetzt; dies bringt Konflikte mit den Eltern und es entsteht eine Hassliebe zum Bruder.
Ein älteres Buch, das aber auch noch heute aktuell ist.
Nancy und ihr Johnny (Andere).jpg
Nancy und ihr Johnny (Andere).jpg (9.7 KiB) 1019 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------------------
Thema: Geistig behinderter Zwillingsbruder

JUGENDBUCH ( AB 14 JAHREN)
************


Titel: Lieber Niemand
Autorin: Grete Randsborg-Jenseg
Aus d. Norw. von Gabriele Haefs
Verlag : dtv , 1997
ISBN : 3-423-78104-1 , Kartoniert, 288 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Beschreibung:
Karin ist 15, genau wie ihr Zwillingsbruder Kato. Doch Kato ist geistig behindert und von seiner Entwicklung her nicht weiter als ein Sechsjähriger. Obwohl er die ganze Aufmerksamkeit der Familie auf sich zieht und Karin oft eifersüchtig ist, stehen sich die beiden Geschwister sehr nah. Als Karin sich zum ersten Mal so richtig verliebt und die Beziehung zu ihrem Bruder damit an Intensität verliert, hat sie das Gefühl, ihn im Stich zu lassen. Doch auch Kato geht immer mehr eigene Wege und für Karin und ihre Eltern ist es gar nicht so leicht, langsam loszulassen ..
Lieber Niemand (Andere).JPG
Lieber Niemand (Andere).JPG (14.43 KiB) 1019 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------------------------------

Buchvorstellung, jedoch kein Tipp:

Thema: Geistig behinderte Schwester


JUGENDBUCH
************


Titel: Meine Schwester Goldi
Autorin: Marit Kalstad
Verlag: Engelbert, 1971
ISBN: 3536003214 , Leinen in Schutzumschlag, 144 Seiten
Nur noch antiquarisch erhältlich

Anmerkung:
Dieses, zum Erscheinungstermin 1971 für Jugendliche herausgegebene Buch, dürfte sowohl inhaltlich wie von der Schreibweise her, den Jugendlichen von heute nicht mehr zusagen.
Konkret geht es um ein 12-jähriges Mädchen in dessen Familie ein geistig behindertes Nachzüglerkind geboren wird. Anfangs ist die kleine Goldi noch einfach süss, aber mit zunehmendem Alter wird sie anstrengend und muss schliesslich in ein Heim, wobei dem Kind unterstellt wird, dass es sowieso nicht merke, wo es lebt.
Manche der im Buch als Tatsache von einem Arzt geäusserten Bemerkungen über die Unfähigkeiten von Goldi sind haarsträubend und beweisen eigentlich nur, dass sich die Autorin nicht wirklich mit dem Thema Down-Syndrom auseinandersetzte. So wird geschrieben, Goldi würde nie laufen können, nie alleine essen, nicht sprechen.
Dass so ein Buch früher als Erklärungsbuch für betroffene Geschwister abgegeben und verkauft wurde, ist in der heutigen Zeit zum Glück nicht mehr realistisch.
Allenfalls könnte die Anschaffung dieses Buches, das nur noch antiquarisch erhältlich ist, jenen nützlich sein, die eine Diplomarbeit über das Thema Geschwister behinderter Kinder oder über behinderte Kinder in der Literatur schreiben.
[/i]
Ansonsten aber ist das Buch nicht zu empfehlen.
[/i]
meine Schwester Goldi (Andere).jpg
meine Schwester Goldi (Andere).jpg (8.95 KiB) 1019 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 2975
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Wenn ein Geschwister/Kamerad behindert/chronisch krank ist

Beitrag von Beatrice » 14. Mai 2018, 00:54

GESCHWISTER/SPEILKAMERADEN MIT ENTWICKLUNGSVERZÖGERUNG


KINDERBUCH AB 10 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Das 1.000.000-Euro-Problem
Autorin: Marie-Christophe Ruata-Arn
Bilder von Dagmar Geisler
Übersetzt von Christine Gallus
Verlag: Gabriel, 2014
ISBN 978-3-522-30385-9, Gebunden, 160 Seiten, mit schwarzweissen Illustrationen

Preisinfo: 11,99€ [D], 12,40€ [A], 17,90 CHF
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Klappentext:
Wer träumt nicht von einem Koffer voller Geld? Für Maria geht der Wunsch ganz unerwartet in Erfüllung, als ihr entwicklungsverzögerter und über alles geliebter grosser Bruder, den sie über alles liebt, so einen Koffer ohne Argwohn mit nach Hause in die elterliche Wohnung in Genf bringt, aber ruck, zuck hängt deswegen der Familiensegen schief. Nicht nur, dass sich jeder an dem Geld fröhlich bedient, obwohl das Gegenteil vereinbart war. Denn plötzlich tauchen auch noch Ganoven auf, die großes Interesse an diesem Gepäckstück bekunden. Doch Maria wäre nicht Maria, wenn ihr nicht sogar dafür eine Lösung einfallen würde. Eine turbulente und witzige Geschichte darüber, was Geld mit uns anstellt.
EV Das einmillioin Euro Projekt.png
EV Das einmillioin Euro Projekt.png (77.96 KiB) 1011 mal betrachtet
BILDERBUCH
°°°°°°°°°°°


Titel: In der Mitte Maxi
Autorin: Maria Hageneder
Illustriert von Margarethe Khuen-Belasi
Verlag : Projekte-Verlag Cornelius, Januar 2012
ISBN : 978-3-86237-718-3, Gebunden, 29 Seiten
Leider vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Mimi, ein Blaumeisenmädchen, gibt Einblick in das Leben ihrer Familie, welches geprägt ist von den besonderen Herausforderungen durch die Behinderung ihres Bruders Maxi. Maxi ist anders als andere. Er kann nicht fliegen, obwohl er schon alt genug dafür wäre und oft ist er recht langsam. Manchmal ist es wirklich mühsam mit Maxi. Die Eltern sind sehr mit Maxi beschäftigt, für Mimi und ihre Schwester Lilli ist das nicht immer einfach. Was sie als Geschwister eines Kindes mit Behinderung so erleben, wie sie mit ihrer außergewöhnlichen Situation umgehen und daraus etwas fürs Leben lernen, findet sich in diesem Buch.
In der Mitte Maxi (Andere).jpg
In der Mitte Maxi (Andere).jpg (15.22 KiB) 1011 mal betrachtet
Entwicklungsverzögertes Geschwisterkind

KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°°°


Titel: Tommy ist mein Bruder
Autor: Joe Lasker
Verlag: Carlsen, 1979
ISBN 3-551-51-161-6, Gebunden, 26 Seiten, durchgehend farbig
Vergriffen, erhältlich bei amazon

Beschreibung:
Mein Bruder Tommy hat nicht viele Freunde. Meist spielt er mit kleineren Kindern.
Die großen spielen nur mit ihm, wenn sie sonst niemanden finden.
Oft machen sich die anderen Kinder über ihn lustig. Tommy weiß nicht, wie er sich wehren soll. Er verliert immer. Dann geht er lieben nach hause. Er geht zu Mia. Mia ist unsere Schwester. Sie hat Tommy gern.
Wenn die Kinder aus unserer Straße Ball spielen, wird Tommy immer als letzter in
eine Mannschaft gewählt.
Es hat lange gedauert, bis Tommy seine Schuhe allein zubinden konnte. Er kann seine Kleider immer noch nicht richtig aufhängen. Aber das kann ich auch nicht.
Ich gehe gern zur Schule. Aber Tommy hat es schwer. Er ist immer ganz durcheinander, besonders, wenn die anderen Kinder toben.
Wenn eine Klassenarbeit geschrieben wird, glaubt Tommy immer, dass er alles weiß.
Aber dann geht alles schief.
Manchmal ärgern ihn die anderen Kinder. Sie nehmen ihm die Brote weg und verschütten seine Milch.
Manchmal bin ich wütend auf Tommy, weil er so langsam ist. Aber dann tut es mir leid, und ich spiele Dame mit ihm.
Es gibt auch Sachen, die Tommy mag. Er mag Babys, und er mag Tiere. Er würde ihnen nie wehtun.
Einmal sagte Tommy: „Wäre es nicht schön, wenn alle Tiere unsere Freunde wären?“ Das hätte ich auch gern gesagt!
Manchmal ist Tommy wütend. Dann knallt er die Tür zu, wenn er nach Hause kommt, und sagt: „Ich hasse die Schule!“
„Komm her, Tommy!“ sagt Mutter. War es wieder so schlimm?“ Dann geht Tommy in sein Zimmer und spielt ganz laut Schlagzeug. Tommy spielt gut Schlagzeug. Das sagen alle Kinder. Er spielt: „Bumm-bumm! Bumm!“ Und es geht ihm wieder besser.
Die Lehrer sagen, Tommy merkt gar nicht, dass er im Unterricht immerzu einen Rhythmus schlägt.
Tommy zeichnet gern. Einmal hat er zweihundert Feuerwehrautos gezeichnet.
Wirklich! So etwas macht Tommy öfter.
Mutti hilft Tommy bei den Schulaufgaben. Vater liest ihm vor. Und ich denke mir
Geschichten für Tommy aus.
Ich mag Tommy. Er ist mein Bruder.
Tommy ist mein Bruder.png
Tommy ist mein Bruder.png (86.56 KiB) 1011 mal betrachtet
GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT EPILEPSIE

Wenn ein Geschwisterkind Epilepsie hat

KINDERSACHBUCH FÜR GESCHWISTER EPILEPSIEKRANKER KINDER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Unser Ben hat Krampfanfälle
Untertitel: Das Buch für Geschwisterkinder
Autor: Rolf Vortkamp
Idee von Susanne Lutz. Herausgegeben von Susanne Lutz. Illustriert von Martin Speyer
Verlag : Engelsdorfer Verlag, September 2011
ISBN : 978-3-86268-424-3., Gebunden, 28 Seiten, zahlreiche Illustrationen

Preisinfo : 14,95 Eur[D] / 15,40 Eur[A] /CHF 21.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Mit Ben muss man immer darauf gefasst sein, dass etwas passiert. Mein Bruder bekommt nämlich manchmal einen Krampf. Aus heiterem Himmel wird er unruhig, dann kippt er plötzlich um, zuckt mit den Armen und Beinen und am Schluss wird er ohnmächtig. Natürlich sind dann immer alle total aufgeregt und laufen hin und her. Nur meine Eltern bleiben ganz ruhig, sie kennen das schon ...
Emma erzählt von ihrem Bruder, der manchmal einen Krampf bekommt und wie ein Krampf entsteht. Der Vergleich mit der Organisation auf einem großen Schiff macht die Zusammenhänge deutlich, die Zeichnungen, die mit Liebe und Fachkenntnis erstellt wurden, machen dies für Kinder leicht verständlich. Susanne Lutz (Herausgeberin), Rolf Vortkamp (Autor) und Martin Speyer (Illustration) zeigen auch im zweiten Geschwisterbuch, wie schwierige Zusammenhänge für Kinder leicht verständlich dargestellt werden können. Nicht nur Geschwisterkinder profitieren von diesem Buch, auch für Kindergruppen, Kindergärten, Grundschulen, Eltern, Großeltern und viele andere ist es hervorragend geeignet.
Unser Ben hat Krampfanfälle (Andere).jpg
Unser Ben hat Krampfanfälle (Andere).jpg (47.28 KiB) 1011 mal betrachtet
KINDERSACHBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Lisa und die besondere Sache
Untertitel: – Ein Kinderbuch über Epilepsie
Autorin: Daniela Abele
Illustratorin: Regina Damala
Verlag: Epilepsie 2000, erschienen im Dezember 2014

Nicht im Buchhandel erhältlich, im Verleih bei Epi Suisse
https://epi-suisse.ch/angebote/mediathe ... d-familie/


Bezugsmöglichkeit:

Das Kinderbuch kann kostenlos gegen Erstattung der Versandkosten in Höhe von 3,50 Euro bei der Deutschen Epilepsievereinigung e.V. angefordert werden (Kennwort: Versandkosten Kibu Lisa; Deutsche Bank Berlin, IBAN: DE 67 1007 0024 0643 0029 03) ACHTUNG: Diese Versandkosten von 3,50 Euro beziehen sich auf Deutschland, für Schweiz und Österreich bitte Versandkosten anfragen
Deutsche Epilepsievereinigung e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Zillestraße 102
10585 Berlin
Tel.: 030 3424414
info(ät)epilepsie-vereinigung.de
http://www.epilepsie-vereinigung.de


Bei Abnahme von 15 Stück betragen die Versandkosten 25,00 Euro. Bestellungen von mehr als 15 Exemplaren sind auch möglich, dann bitte aber vorher die Höhe der Versandkosten bei der Geschäftsstelle der Deutschen Epilepsievereinigung e.V. anfragen.

Beschreibung:
In dem Kinderbuch geht es um Lisa, einem ganz normalen, lustigen Mädchen, welches mit ihren sechs Jahren von der besonderen Sache E-pi-lep-sie erzählt. Gegenüber stehen sich Ängste und Sorgen, Gelassenheit, Neugier und Lebensfreude beim Erfahren von und im Umgang mit Epilepsie. Kindgerecht werden Untersuchungsmethoden und Therapiemöglichkeiten dargestellt. Einfühlsam wird vermittelt, dass Lisa, als Betroffene, nicht allein mit ihrer Krankheit ist. Ihre Eltern und ihre Schwester Emily sind für Lisa ständige Begleiter, ebenso der neue Freund Yoshi. Etwas Besonderes an diesem Buch ist, dass Emily den epileptischen Anfall von Lisa als „Wirbelsturm im Kopf“ aus der Sicht der kleinen Schwester erzählt, welcher für kurze Zeit scheinbar alles durcheinander bringt. Diese Geschichte beginnt auf der Rückseite und im wahrsten Sinne auf dem „Kopf“- stehend.
Die farbenfrohen Illustrationen lassen den Betrachter und Leser nicht aus ihrem Bann. Sie bereiten von der ersten bis zur letzten Seite Freude.

Bärbel Teßner
Quelle: http://www.epilepsie-vereinigung.de/201 ... inderbuch/
http://www.epikurier.de/Neues-Kinderbuch.2181.0.html

Wir danken dem Bundesverband der KNAPPSCHAFT für die freundliche Unterstützung bei der Erstellung des vorliegenden Buches.
EPI Lisa und die besondere Sache.jpg
EPI Lisa und die besondere Sache.jpg (7.61 KiB) 1011 mal betrachtet
geistig behinderte Schwester mit Epilepsie

KINDERBUCH ( Lesealter 7 - 12 Jahre)
***********


Titel: Karin und Max
Untertitel: Geschichten von einem Jungen und seiner geistig behinderten, epilepsiekranken Schwester
Autorin: Lotte Habermann-Horstmeier
Verlag : Petaurus , 1998
ISBN : 978-3-932824-01-2, Gebunden, 120 Seiten, 9 Abbildungen
Im Buchhandel vergriffen. Für Interessierte aus der Schweiz im Verleih bei
https://epi-suisse.ch/angebote/mediathe ... d-familie/


Zum Inhalt:
Karin ist ein zehnjähriges, geistig behindertes Mädchen. Ihr Bruder Max ist sieben. Ihre alltäglichen Abenteuer in einem kleinen Ort im äußersten Westen Deutschlands zeigen, dass das Leben mit einem behinderten Menschen etwas Normales, Selbstverständliches sein kann. Und ganz nebenbei erfährt man zum Schluss auch noch, wie es zu Karins Behinderung kam, und was Epilepsie für eine Krankheit ist.
Dieses Buch wurde vor allem, aber nicht nur für Kinder geschrieben. Es zeigt, dass das Leben mit einem behinderten Menschen etwas Normales, Selbstverständliches sein kann - genauso lustig oder genauso traurig wie ohne Behinderung. Die Geschichten sind mit bunten Kinderzeichnungen illustriert und eignen sich auch für jüngere Kinder zum Vorlesen. Ein Buch also, das man miteinander lesen sollte, um anschliessend darüber zu sprechen.
Karin und Max.JPG
Karin und Max.JPG (24.18 KiB) 1011 mal betrachtet
[/i]

BILDERBUCH
***********


Titel: Carla
Untertitel: Eine Geschichte über Epilepsie
Autorin: Silke Schröder
Illustratorin: Elisabeth Reuter
Verlag: Ellermann, 1996
ISBN 3-7707-6386-6, Gebunden, 32 Seiten, durchgängig farbig illustriert

Leider vergriffen im Buchhandel, Nachdruck 2007 erhältlich bei Epilepsieverbänden http://www.epilepsie-elternverband.de/s ... ilderbuch/, für Schweizer bei: https://epi-suisse.ch/angebote/mediathe ... d-familie/


Verlagstext:
Epilepsien sind alltäglich, auch im Kindergarten. Ein epileptischer Anfall Carlas gibt der Kindergärtnerin Anlass, den Kindern zu erklären, was Epilepsien sind und was es mit den Anfällen von Carla auf sich hat. Durch das sachliche, den Kindern angepasste Gespräch erhält der Zwischenfall den richtigen Stellenwert: Carla ist ein Kind wie jedes andere auch, nur hat sie hin und wieder einen epileptischen Anfall.Das Grundwissen über Epilepsien wird von Silke Schröder in kindgerechter Sprache erzählt. Es ist eingebettet in eine Rahmengeschichte wie sie in jedem Kindergarten vorkommt.
Carla eine Geschichte über Epilepsie Doppel.JPG
Carla eine Geschichte über Epilepsie Doppel.JPG (33.72 KiB) 1011 mal betrachtet
--------------------------
Die Mami eines Kindes mit Lennox-Gastaut-Syndrom schreibt ein Kinderbuch

KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°


Titel: Felicitas oder Geschichte einer Epilepsie
Untertitel: Ein Buch für grosse und kleine Menschen
Autorin: Maria Klünner
Aquarelle von Gisela Böhle
Verlag: Eigenverlag Maria Klünner, 2006
Keine ISBN, Format A4, wasserabweisendes Cover, Paperback, 48 Seiten, farbig illustriert

Preisinfo: 9.80 Euro plus Porto, für die Schweiz beläuft sich dieses auf 3.45 Euro

Erhältlich über die HP der Autorin:
Maria Klünner [mkluenner@web.de]
http://www.mariakluenner.de/


Zu diesem Buch:
Die kleine Ratte Felicitas und der Menschenjunge Jani sind Freunde.
Wie sie sich kennenlernten, das erzählt Felicitas im Kinderbuch gleich selber. Sie erzählt aber auch von Jani, von seiner Krankheit, die man Epilepsie/Fallsucht nennt, oder noch genauer: Lennox-Gastaut-Syndrom. Sie erzählt, was das für Jani bedeutet und für sie, wenn sie einen Anfall miterlebt oder wenn Jani ins Kinderkrankenhaus muss.
Sie erzählt aber auch von der Freude, die sie beim gemeinsamen Spiel erleben und von vielen weiteren Erlebnissen.

Das Buch basiert auf realen Erfahrungen, welche die Autorin als Mutter eines Kindes mit Lennox-Gastaut-Syndrom im Alltag machte und macht.
Es eignet sich gut, für eine kindgerechte Information über die Krankheit Epilepsie für Geschwister oder Kameraden, bzw. auch selbstbetroffene Kinder
Epi Felicitas Geschichte einer Epilepsie.jpg
Epi Felicitas Geschichte einer Epilepsie.jpg (13.46 KiB) 1011 mal betrachtet
KINDERBUCH
************


Titel: Jakob und seine Freunde
Autor: Willi Fährmann
Illustriert von: Daniela Chudzinski
Verlag: Cbj, April 2013
ISBN 978-3-570-22377-2, Taschenbuch, 160 Seiten

Preisinfo ca: CHF 9.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel, in vielen Bibliotheken, auch Episuisse-Bibliothek via:
https://epi-suisse.ch/angebote/mediathe ... d-familie/


Verlagstext:
Eine Dohle und die Kinder Marie, Andreas und Simon sind die Hauptpersonen in diesem Buch. Es berichtet von einer beginnenden Freundschaft, die jedoch durch die Krankheit (Epilepsie) Simons überschattet wird. Eine Geschichte über Verständnis, Mitmenschlichkeit und Toleranz. Sie eignet sich für Leseratten, aber ebenso zum Vorlesen und Erzählen. Im Anhang gibt der Arzt Dr. med. H.E. Boenigk sach- und kindgerecht Antwort auf Fragen zum Thema Epilepsie.
Jakob und seine Freunde Doppel (Andere).JPG
Jakob und seine Freunde Doppel (Andere).JPG (23.42 KiB) 1011 mal betrachtet

GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT FASD

Thema: Wenn ein Kind an den Folgen des Fetalen Alkoholsyndroms (FASD) leidet

KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°


Titel: Carla wird Schülerin der Woche
Herausgegeben durch: FASD Deutschland e.V, 2012
Paperback, 35 Seiten

Das Buch ist zu beziehen bei [giselamichalowski@fasd-deutschland.de]

Zum Inhalt:
Das 35-seitige Kinderbuch “Carla wird Schülerin der Woche” erklärt Kindern im Grundschulalter die Schwierigkeiten von Kindern mit fetalen Alkoholspektrumstörungen. Es soll den Kindern helfen, sich und andere so anzunehmen wie sie sind, ungeachtet ihrer ganz individuellen Fähigkeiten und Beeinträchtigungen.

Das Büchlein ist eine Übersetzung des Originaltitels “Karli and the Star of the Week” (Hrsg: National Organisation on Fetal Alcohol Syndrome – NOFAS), der im Auftrag von FASD Deutschland e.V. aus dem Amerikanischen übersetzt wurde.

Quelle:
http://pfad.wordpress.com/2012/06/13/ki ... der-woche/
FASD Carla wird Schülerin der Woche [50%] (Andere).gif
FASD Carla wird Schülerin der Woche [50%] (Andere).gif (33.65 KiB) 1011 mal betrachtet
GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN, DIE ALS FRÜHCHEN GEBOREN WURDEN
Frühgeborenes Geschwisterkind (nicht zwangsläufig behindert)

VORLESE-BUCH FÜR KINDER UND ERWACHSENE ZUR ERKLÄRUNG DER FRÜHFÖRDERUNG
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Max, Lena und das Baumhaus
Untertitel: Ein Vorlese-Buch für Kinder und Erwachsene zum Thema Frühförderung
Autorin: Helga Kroner
Vorwort von Kristin Alheit. Illustriert von Marion Vina. Fotos von Gabriele Kascha
Verlag : Diakonisches Werk Hamburg-West-/Südholstein , Februar 2013
ISBN : 978-3-00-040228-9, Paperback, 92 Seiten, farbig bebildert

Preisinfo : 9,85 Eur[D] / 9,85 Eur[A] / 31.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Kurzbeschreibung:
Ein Buch für die ganze Familie. Der 8-jährige Max hat eine kleine Schwester, die viel zu früh geboren wurde und damit das Familienleben ziemlich durcheinander wirbelt.
Wie übersteht Max diese Zeit? Und was kann ihm dabei helfen?
Das Buch erzählt von Angst und schwierigen Situationen, von Mut und Vertrauen.
Im Anschluss an die Vorlesegeschichte gibt es Fragen und Antworten rund um die Frühförderung sowie Beispiele aus der Praxis und Berichte von Eltern.
Empfohlen von VIFF - Vereinigung für interdisziplinäre Frühförderung.
Max Lena und das Baumhaus [50%].jpg
Max Lena und das Baumhaus [50%].jpg (29.5 KiB) 1011 mal betrachtet
Thema: Wenn ein Geschwister zu früh geboren wird (nicht zwangsläufig behindert)

BILDERBUCH FÜR KINDER AB 5 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Unsere Lisa ist ein Frühchen.
Untertitel: Das Buch für Geschwisterkinder
Autor: Rolf Vortkamp
Illustriert von Martin Speyer
Verlag : Engelsdorfer Verlag, Februar 2011
ISBN : 978-3-86268-221-8, Gebunden, 28 Seiten, durchgehend farbig , siehe auch unter:
http://www.geschwisterbuch.de/

Preisinfo : 14,95 Eur[D] / 15,40 Eur[A] /CHF 21.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Immer wieder fragen die Eltern von Frühchen: Wie erklären wir es den Geschwistern? Schließlich dürfen diese ihr neues Geschwisterchen oft wochenlang nicht besuchen und manchmal glauben sie sogar, dieses Kind gäbe es gar nicht. Von der oft plötzlichen und unerwarteten Geburt über den Kaiserschnitt und die ersten schweren Wochen bis zur Entlassung eines Frühchens sind alle Themen erfasst. Die kindgerechte Sprache hilft den Kindern, das Thema besser zu verstehen. Susanne Lutz, zweifache Frühchenmutter und seit Jahren in der Elternarbeit aktiv, hatte die Idee, ein Buch speziell für Geschwisterkinder herauszugeben.

Dr. Rolf Vortkamp ist Kinderarzt, Neonatologe und vierfacher Vater. Er hat die Herausforderung, Medizin in kindgerechter Sprache zu vermitteln, angenommen.

Martin Speyer ist Kinderkrankenpfleger und zweifacher Vater. Zeichnerisches Talent gepaart mit Fachkenntnis geben dem Buch sein unverwechselbares Gesicht
Unsere Lisa ist ein Frühchen.JPG
Unsere Lisa ist ein Frühchen.JPG (15.65 KiB) 1011 mal betrachtet
KINDERSACHBUCH FÜR KINDER VON 5 BIS 8 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: "Mama, wann kommt das Baby nach Hause?"
Untertitel: Ein Bilderbuch für Geschwister frühgeborener Kinder
Autorin/Illustration: Kerstin Speller / Claudia Wegener
Verlag : Shaker, März 2008
ISBN : 978-3-8322-6818-3, Paperback, 24 Seiten

Preisinfo : 12,00 Eur[D] / 12,00 Eur[A] / 25.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Das Buch richtet sich an Kinder im Alter von fünf bis acht Jahren“, so die Autorinnen Kerstin Speller und Claudia Wegener. „Es bietet Eltern eine Möglichkeit, mit ihrem Kind leichter ins Gespräch zu kommen, Hemmungen zu überwinden, Fragen zu beantworten, Gefühle wahrzunehmen und gemeinsam Zeit zu verbringen“, erklären die beiden Sozialpädagogik-Studentinnen die Beweggründe für ihr Projekt. Das Buch erzählt die Geschichte des Eichhörnchenkindes Eddi, der ein Geschwisterchen bekommen soll.

Allerdings kommt die kleine Schwester Emma zu früh auf die Welt. Alles, was Eddi nun durchlebt und fühlt, wird vom Storch Sam als Erzählerfigur kindgerecht begleitet und erklärt. Weiterhin beinhaltet das Buch Spiel- und Bastelseiten als Möglichkeit des spielerischen Zugangs zur Thematik: So können zum Beispiel in einer Fotoecke Bilder des neuen Geschwisterchens eingeklebt werden.

Storch Sam begibt sich als literarischer Freund mit den kleinen Lesern auf einen imaginären Klinikrundgang und erklärt kindgerecht alles Unbekannte.
Mama wann kommt das Baby nach hause.jpg
Mama wann kommt das Baby nach hause.jpg (8.37 KiB) 1011 mal betrachtet

KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°°°


Titel: Leo - früh geboren
Autorin/Illustration: Daniela Greiner / Mathias Nelle
Verlag : Huber, Hans, November 2007
ISBN : 978-3-456-84501-2, Gebunden, 48 Seiten, reich illustriert

Preisinfo : 19,95 Eur[D] / 34,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Kurzbeschreibung
Reich illustriertes Kinderbuch über den frühgeborenen Leo, mit dem Eltern und Großeltern Geschwistern erklären können, warum ein frühgeborenes Brüderchen oder Schwesterchen noch so lange auf der Neugeborenenstation verbleibt. Die Autorin beschreibt mit dem erfahrenen Kinderderarzt anschaulich und verständlich, wie es auf einer Frühchenstation aussieht, welche Rolle Eltern dort spielen, wer die Frühchen betreut, was ein Frühchen dort erlebt, um Geschwister mit der neuen Situation vertraut zu machen.
Im Anhang finden sich wichtige Adressen und Hinweise auf Selbsthilfegruppen.
Kinderbuch über den frühgeborenen Leo, mit dem Eltern und Großeltern Geschwistern erklären können, warum ein frühgeborenes Brüderchen oder Schwesterchen noch so lange im Krankenhaus verbleibt.
Leo früh geboren2.jpg
Leo früh geboren2.jpg (11.6 KiB) 1011 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 2975
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Wenn ein Geschwister/Kamerad behindert/chronisch krank ist

Beitrag von Beatrice » 14. Mai 2018, 00:58

GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT GEISTIGER BEHINDERUNG (ohne Down-Syndrom)

KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°°°


Titel: Eine Chance für Barbara
Autorin: Gisela Kautz
Verlag: Thienemann, 1994
ISBN: 3-522-17099-7, Gebunden, 142 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Kurzbeschreibung
Schimmelstute Jetta nähert sich Barbara ganz vorsichtig und sanft. Sie scheint zu bemerken, daß dieses Mädchen anders ist. Barbara ist nämlich geistig behindert. Diese Geschichte erzählt von einer außergewöhnlichen Freundschaft.
Eine chance für Barbara.jpg
Eine chance für Barbara.jpg (17.56 KiB) 1009 mal betrachtet
BILDERBUCH (ab 6 Jahren)
°°°°°°°°°°°°


Titel: Dann kroch Martin durch den Zaun
Illustrationen/ Autorin: Dorothea Desmarowitz / Eveline Hasler
Verlag: Ravensburger, 5.Auflage 1984
ISBN 3-473-33370-0, Gebunden, 25 Seiten, durchgehend farbig und einfühlsam illustriert
Leider vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Martin ist anders als die Kinder in der Siedlung.
Er ist behindert. Er kann nicht so schnell laufen und denken wie sie, und deshalb treiben sie ihren Scherz mit ihm.
Martin ist nicht traurig. Er hat seine Freunde und er liebt Aurora, das rotbraune Pferd, auf dem er reiten darf. Eines Tages ist er der einzige, der
Aurora helfen kann, als sie aus der Koppel ausbricht.
Zum ersten Mal begreifen die Kinder staunend, daß Martin fühlen und handeln kann wie sie selbst.

Die hohe Auflage, die dieses Buch erhalten hat, beweist seine Beliebtheit und seinen pädagogischen Wert.
Dann kroch Martin durch den Zaun.jpg
Dann kroch Martin durch den Zaun.jpg (22.6 KiB) 1009 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------------------------------

BILDERBUCH (für Kinder ab 4 bis 10 Jahre)
°°°°°°°°°°°°


Titel: ANDI
Autorin/ Illustrationen: Barbara Zimmermann/ Bruno Ryter
Verlag: Verein zur Förderung geistig Behinderter, Region Emmental, 1989
Keine ISBN Nummer vorhanden
Gebunden, 31 Seiten, 15 farbige, ganzseitige Illustrationen
Nicht im Buchhandel erhältlich

Beschreibung:
Andi ist ein seh- und geistigbehinderter Bub, bei welchem alles etwas langsamer geht. Sein bester Freund ist sein kleiner Hund Mutz, aber er sucht auch gerne den Kontakt zu gleichaltrigen Kindern in der Nachbarschaft, die an einer Seifenkiste bauen. Andi würde so gern mitmachen, doch die Buben schicken ihn unter dem Vorwand weg, er soll auf dem Autofriedhof für sie Steuer suchen. Andi kann die List, die dahinter steckt nicht verstehen und geht eifrig auf die Suche.
Er findet kein Steuerrad und verletzt sich, aber dann findet er einen richtigen Freund, einer der ihm hilft, eine Seifenkiste zu bauen und einer, der schlussendlich auch hilft, das Eis aus Unverständnis der Nachbarkinder Andi gegenüber zum Schmelzen zu bringen.
Eine zarte Geschichte, einfühlsam erzählt.
ANDI.jpg
ANDI.jpg (13.92 KiB) 1009 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------------------

JUGENDBUCH
°°°°°°°°°°°°°


Titel: Ausser der Reihe?
Untertitel: Geschichten und Texte über Behinderungen
Autor: Rolf Krenzer
Verlag: Georg Bitter, 1990
ISBN 3-7903-0402-6, Gebunden, 196 Seiten
Leider vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Der Autor, der engagiert und leidenschaftlich zu erzählen versteht, berichtet in diesem Buch vom Leben der körperlich und geistig Behinderten. Dass sie genauso verletzbar sind wie wir, die "Normalbehinderten". Dass sie sich nach Liebe sehnen, und sie verlieben sich auch - etwas, was die Nichtbehinderten verwirrt und was ihnen Angst macht. Sie äussern ganz spontan ihre Gefühle, verstecken sich nicht. Krenzers Texte geben Einblicke in ihren Tagesablauf, in ihr Denken und Fühlen. Sein Anliegen ist, Verständnis zu wecken für eine Minderheit, die mitten unter uns lebt und von der wir mehr lernen können, als wir glauben.

Über den Autor:
ROLF KRENZER wurde 1936 in Dillenburg geboren und ist jetzt dort Rektor der Otfried-Preußler-Schule für geistig und körperlich behinderte Kinder. Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher pädagogischer Bücher, einiger Vorlesebücher und Spielliedersammlungen, mehrerer Schallplatten und hat selbst Jugendbücher geschrieben.
Ausser der Reihe.jpg
Ausser der Reihe.jpg (15.8 KiB) 1008 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------------

JUGENDBUCH ( AB 11 JAHREN)
************


Titel: Und darum muss ich für dich sprechen
Untertitel: Ein Roman in Geschichten
Autor: Rolf Krenzer
Verlag: Georg Bitter, 1981
ISBN: 3790302791, Gebunden, 128 Seiten
Nicht mehr im Buchhandel erhältlich

Kurzbeschreibung:
Kurze Geschichten und Gedichte aus dem Alltag von geistig und körperlich behinderten Kindern, Erwachsenen und deren Eltern.

Verlagstext:
Rolf Krenzer, Rektor der Otfried-Preußler-Schule für geistig und körperlich behinderte Kinder in Dillenburg, schrieb einen Roman in Einzelgeschichten. Oder richtiger: in kurzen Berichten aus seiner Arbeit, die in ihrer eher schlichten und unaufdringlichen Zurückhaltung um so bewegender und erschütternder sind. Denn all das, was Rolf Krenzer hier aus seiner Schule und ihrem Umkreis erzählt, hat sich genauso ereignet — nur die Namen der Kinder wurden geändert. Krenzer berichtet von Schicksalen, die so unerträglich scheinen, dass sie jedes vorstellbare Mass übersteigen, aber auch von Erlebnissen, die wiederum so viel Liebe, Dankbarkeit und Vertrauen der Schüler offenbaren, daß die Lehrer und Erzieher für ihre Arbeit reich entschädigt werden. Denn das ist der Trost und der grosse Vorteil des Lehrers von Behinderten. Er hat Schüler, die gern| zur Schule gehen, die sich auf jeden Schultag freuen, die traurig sind, wenn sie einmal nicht kommen dürfen, die ihre Lehrer lieben und ihnen vertrauen, die dankbar den Arm um die Schulter des Lehrers legen und sagen: ,,Du bist mein Freundl"

Wie alle Krenzer-Bücher acht- und einfühlsam erzählt. Sehr lesenswert!
Und darum muss ich für Dich sprechen.jpg
Und darum muss ich für Dich sprechen.jpg (19.71 KiB) 1008 mal betrachtet
----------------------------------------------------------------------------

KINDER/ JUGENDBUCH (AB 10 JAHREN)
*******************


Titel: Nur weil ich 5 Minuten zu langsam denke
Autor: Rolf Krenzer
Verlag: Georg Bitter, 1983

Nur noch antiquarisch erhältlich z.B. bei:
http://www.buechergarage.ch/oscommerce/ ... f67db06612


Kurzbeschreibung:
"Nur weil ich fünf Minuten zu langsam denke, werde ich als behindert bezeichnet" , sagte ein geistigbehinderter Mitmensch zu mir. Vielleicht sind es gerade diese fünf Minuten, die jeden von uns zum Nachdenken bringen sollten.
Ein achtsames Buch. Es greift Alltagsprobleme behinderter Menschen und deren Familie auf,ohne wehleidig zu werden,und es hilft Vorurteile abzubauen und lehrt Toleranz. Sehr einfühlsam erzählt!!!
Nur weil ich 5 Minuten zu langsam denke.jpg
Nur weil ich 5 Minuten zu langsam denke.jpg (18.62 KiB) 1008 mal betrachtet
Thema: Geistig behinderter Spielkamerad im Kindergarten/Unterbringung in einer Sonderschule

KINDERERZÄHLUNG
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Markus sitzt im Hexenhaus
Autorin: Susi Johada
Illustrationen von: Ursula Miller
Verlag: St.Gabriel, 1983
ISBN 3-85264-200-0, Gebunden, 55 Seiten, mit Glossar der österreichischen Ausdrücke, schwarzweiss illustriert
Nur noch antiquarisch erhältlich

Beschreibung:
"Knusper-knäuschen!", brüllt Markus. "Ich bin die Hexe!" Der tut gerade so, als würde ihm das Hexenhaus allein gehören! Dabei haben es alle Kinder der Klasse gemeinsam gebastelt. Ein Hexenhaus aus Karton und Packpapier.
Die Kinder haben es nicht leicht mit dem Markus, der ist nicht so wie sie.
Der Markus ist anders
Ein Buch, das behutsam für Verständnis wirbt, gegenüber einem behinderten Spielkameraden.
GB Markus sitzt im Hexenhaus.jpg
GB Markus sitzt im Hexenhaus.jpg (42.95 KiB) 1008 mal betrachtet
KINDER-ERZÄHLUNG ( ab 10 Jahren)
******************


Titel: Georgie
Autorin: Inge Obermayer
Verlag Carl Ueberreuter , Erschienen: 1989
ISBN: 3800023059, Gebunden, 144 Seiten
Verlag: Arena, 1991, ISBN 3-401-01689-X, Taschenbuch, 150 Seiten
Vergriffen im Buchhandel, erhältlich bei amazon

Beschreibung:
Georgie hat dunkle Augen und dunkle Haare. Georgie lacht oft. Georgie ist geistig behindert. Als Georgies Mutter die Wohnung gekündigt werden soll, halten die Kinder aus dem Hochhaus zu ihm. Eine Geschichte zum Lachen und zum Weinen, unsentimental, versöhnlich, hoffnungsvoll und von einer bei diesem Thema ganz unerwarteten Schwerelosigkeit.
Georgie.jpg
Georgie.jpg (15.47 KiB) 1008 mal betrachtet
GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT GLASKNOCHEN

GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT GUILLAIN-BARRE-SYNDROM

Thema: Guillain-Barré-Syndrom des Bruders

JUGENDERZÄHLUNG
*****************


Titel: Die Magie der Masken
Autorin: Gloria Hatrick
Verlag: Loewes, 1994
ISBN 3-7855-2645-8, Gebunden mit Schutzumschlag, 140 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Kurzbeschreibung
Die Tiermasken im Arbeitszimmer des Vaters übten immer eine große Anziehungskraft auf Will und Peter aus. Aber der Vater warnte seine Söhne vor der Magie der Masken.
Jahre später erkrankt Will am Guillain-Barré-Syndrom. Er wird zum Gefangenen in seinem eigenen Körper. Da erinnert sich Peter an die Masken. Ob sie Wills Heilung bewirken können?

Mehr zum Guillain-Barré-Syndrom unter:
http://www.gbs-shg.de/
Die Magie der masken (Andere).JPG
Die Magie der masken (Andere).JPG (12 KiB) 1008 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 2975
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Wenn ein Geschwister/Kamerad behindert/chronisch krank ist

Beitrag von Beatrice » 14. Mai 2018, 01:00

GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT HERZFEHLER

Thema: Wenn ein Geschwister einen Herzfehler hat

KINDERSACHBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Unser Leon hat einen Herzfehler
Untertitel: Das Buch für Geschwisterkinder
Autor: Dr. Rolf Vortkamp
Herausgegeben von Susanne Vortkamp-Lutz. Illustriert von Martin Speyer
Verlag : Engelsdorfer Verlag, 31.12.2013
ISBN : 978-3-95488-426-1, Gebunden, 36 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Preisinfo : 14,95 Eur[D] / 15,40 Eur[A] / 21,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Eine Großbaustelle ist sehr unübersichtlich, aber trotzdem läuft alles nach Plan. Hierfür sorgt Leons Vater. Ausgerechnet an seinem Geburtstag aber passiert etwas Ungewöhnliches. Die Laster, die Sand und andere Materialien zur Baustelle bringen sollen, nehmen einen falschen Weg. Und jetzt wird es turbulent.
In diesem Buch erzählt Hanna, dass es bei ihrem Bruder Ben ganz ähnlich ist. Das Blut fließt in vielen Adern mit tausend Verzweigungen durch den Körper. Sauerstoffreiches und sauerstoffarmes Blut haben normalerweise eigene Adern. Doch Leon hat ein Loch in der Herzscheidewand. Deshalb mischt sich das Blut und Leons Herz muss mehr arbeiten als ein gesundes Herz. Susanne Vortkamp-Lutz hat ihr Wissen und Talent als Herausgeberin eingebracht, die Texte stammen aus der Feder von Dr. Rolf Vortkamp. Damit Kinder auch eine bildliche Vorstellung bekommen können, hat Martin Speyer für liebevolle, anschauliche Zeichnungen gesorgt. Eltern können den Geschwistern von herzkranken Kindern anhand dieses Buches auf einfühlsame Art verständlich machen, was das Besondere an einem Herzfehler ist und wie er sich auswirkt. Aber auch für Großeltern, Erzieher oder Lehrer kann es eine wertvolle Hilfe dabei sein, Kindern dieses Thema zu erklären.
Herz Unser Leon hat einen Herzfehler.jpg
Herz Unser Leon hat einen Herzfehler.jpg (53.13 KiB) 1007 mal betrachtet
GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT HÖRBEHINDERUNG

KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°


Titel: Bibbi & Bobbo - Freunde für immer!
Herausgeber: Peter Kaiser/ Pamela Maringer
Illustriert von Lena Hattinger / Peter Schauer/ Lukas Rastinger / Rene Berchtaler / Peter Langer
Verlag : net-Verlag, Nov. 2012
ISBN : 978-3-942229-89-0, Gebunden, 34 Seiten, durchgehend farbig, mit Gebärdensprache

Preisinfo : 15,00 Eur[D] / 15,50 Eur[A] / 21,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Ein weltweit wohl einzigartiges Bilderbuchprojekt der Volksschule Pinsdorf und der Lebenswelt Pinsdorf (eine Einrichtung des „Konventhospital der Barmherzigen Brüder Linz“ für gehörlose und taubblinde Menschen mit zusätzlichen Beeinträchtigungen) in Schrift- und Gebärdensprache.
Ein hörendes und ein gehörloses Fantasiewesen erleben miteinander ein packendes Abenteuer und werden schließlich Freunde für immer.
Bibbi und Bobbo Freunde für immer_ (Andere).jpg
Bibbi und Bobbo Freunde für immer_ (Andere).jpg (12.67 KiB) 1007 mal betrachtet
KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°


Titel: Bibbi & Bobbo - Die Freundschaftsprobe
Untertitel: Ein Gemeinschaftsprojekt der Volksschule und der Lebenswelt Pinsdorf
Herausgegeben durch: Peter Kaiser, Pamela Maringer
Verlag: NET-Verlag, Januar 2016
ISBN 978-3-95720-111-9, Gebunden, 36 Seiten, durchgehend farbig

Preisinfo : 21,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Die Fortsetzung eines weltweit wohl einzigartigen Buchprojekts der Volksschule Pinsdorf und der Lebenswelt Pinsdorf (eine Einrichtung des Konventhospitals der Barmherzigen Brüder Linz für gehörlose und taubblinde Menschen mit zusätzlichen Beeinträchtigungen) in Schrift- und Gebärdensprache. Ein hörendes und ein gehörloses Fantasiewesen bekommen Nachwuchs. Dadurch wird ihre Freundschaft zu einem riesigen Monster gehörig auf die Probe gestellt.
Bibbi & Bobbo - Die Freundschaftsprobe .jpg
Bibbi & Bobbo - Die Freundschaftsprobe .jpg (27.62 KiB) 1007 mal betrachtet
-------------------------------------
Titel: Maria hats nicht leicht,
Bruder in der Förderschule, spielt im Buch nur eine Nebenrolle
http://www.inkenweiand.de/html/maria_ha ... eicht.html

Titel: Tomis Krone,
Behindertes Geschwisterkind spielt im Buch nur eine Nebenrolle
http://www.grünkreuzverlag.com/Bilderbu ... rbuch.html

GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT KLUMPFUSS

GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT KREBS

siehe dazu bitte hier: https://www.krebsforum.ch/forum3_de/vie ... 207#p16207
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 2975
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Wenn ein Geschwister/Kamerad behindert/chronisch krank ist

Beitrag von Beatrice » 14. Mai 2018, 01:03

GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT MEHRFACHEN BEHINDERUNGEN

Sebi ist 2003 geboren, also ist er 10 Jahre alt. Sebi ist aber klein wie ein 5 Jahre alter Bub. Das, was er schon alleine kann, entspricht etwa einem 2 Jahre alten Kind. Sebi ist ein Kind mit einer Behinderung. Er hat das sehr seltene Ringchromosom-18-Syndrom.
Er sieht anders aus als andere Kinder, aber er ist ein ganz Süsser. Und er freut sich, wenn andere mit ihm spielen, so dass er folgen und verstehen kann, was passiert.


KINDERBUCH fürs 1. Lesealter
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Sebi will spielen
Untertitel: Eine Geschichte zum Lesen und Vorlesen
Autorin und Zeichnungen von: Kornelia Laurin
Verlag: Heyn, Mai 2013
ISBN 978-3-7084-0501-8, Gebunden, 32 Seiten, zahlreiche Zeichnungen, die Sebi in seiner Welt zeigen
Ausgezeichnet mit dem Kärtner Kinderbuchpreis 2013

Preisinfo: 14,50 Eur[D] / 14,50 Eur[A] / 19.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel oder via:
http://www.heyn.at/list/9783708405018


Buchrücken:
In der Welt von Sebi, der eigentlich Sebastian heisst, einem Kind mit Behinderung, muss alles "gaaaanz laaaangsam" gehen. Immerhin ist es auch ganz anstrengend, gleichzeitig zehn, fünf und zwei Jahre alt zu sein. Doch wie kann das überhaupt sein und wie nimmt Sebi eigentlich seine Umwelt wahr? Wie hört, sieht und fühlt er?

All dies erfährt man in diesem Buch, in dem Sebis Mama über seinen Alltag und seine Lieblingsbeschäftigungen erzählt.

Anmerkung von Bea:
Behutsam und liebevoll, mit kindgerechten Worten erklärt Sebis Mama die Art, mit der Sebi seine Umwelt wahrnehmen kann. Sie schildert, warum Sebis Augen nicht so schnell hin und her fahren können, warum man ihm manches einige Male gaaanz laaangsam erklären muss. Warum er Wiederholungen braucht.
Dieses für Kinder geschriebene Buch kann auch den Eltern oder Paten helfen, die Wahrnehmungsweise eines besonderen Kindes nachzuvollziehen. Ganz besonders aber hilft es auch den Geschwistern oder Kameraden, z. B. in einer integrativen Kita oder Schule, die Beeinträchtigungen eines behinderten Kindes zu begreifen.
Die Zeichnungen, die Sebi in verschiedenen Situationen zeigen, bringen einem dieses Kind noch näher.
Ein unendlich sympathisches Buch ohne Zeigefinger, dafür mit ganz viel Menschlichkeit, Verständnis und Liebe!
Zu Recht hat dieses Buch den Kärtner Kinderbuchpreis 2013 bekommen
Sebi will spielen 001 [50%].jpg
Sebi will spielen 001 [50%].jpg (26.17 KiB) 1006 mal betrachtet
Schwer mehrfach behindertes Geschwisterkind

KINDERBUCH
************

Titel: Drachenflügel
Autorin: Renate Welsh
Verlag: dtv, 1992
ISBN : 978-3-423-70265-2, Kartoniert, 96 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Kurzbeschreibung:
Lea ist die jüngere Schwester von Jakob. Und Jakob ist schwerst mehrfachbehindert. Er kann nicht sprechen, nicht gehen, hat häufig Krampfanfälle und muss wie ein Baby gewickelt werden. Zunehmend fühlt sich Lea für ihren Bruder verantwortlich und gleichzeitig überfordert, wenn sie merkt, wie ablehnend vor allem manche Erwachsene auf den behinderten Jakob reagieren.
In Annes Flötenklasse ist eine neue Schülerin eingetreten: Lea, und die scheue Anne versteht sich gut mit ihr. Bis zu dem Tag, als sich Anne verspätet und Lea sagen hört:
"Welche Anne meinst du?" - "Die mit dem behinderten Bruder." Wie kann Lea nur so etwas sagen? Anne will kein Mitleid, weder für sich noch für Jakob. Aus lauter Liebe zu ihrem Bruder zieht Anne einen schützenden Wall um sich und ihre Familie. Sie isoliert sich immer mehr von ihrer Umwelt - und damit auch von ihrer Freundin Lea. Doch Lea ist hartnäckig und lässt sich nicht so leicht abschütteln...
Dieses Buch deckt ganz deutlich einen Konflikt auf, in dem Geschwister eines behinderten Kindes stehen können.
Ausgezeichnet mit der Silbernen Feder des Deutschen Ärztinnenbundes.
Drachenflügel Doppel.JPG
Drachenflügel Doppel.JPG (27.06 KiB) 1006 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------------------------
Thema: schwerbehinderte Schwester

KINDERBUCH (Lesealter 8-12 Jahre)
************


Titel: Schlafanzug und Schokotorte
Autorin: Jacqueline Wilson
Illustriert von Giulia Orecchia
Aus dem Englischen von Kathrin Hägele
Verlag : Erika Klopp, Juli 2003
ISBN : 3-7817-2410-7 , Gebunden, 128 Seiten
Vergriffen im Buchhandel,

Beschreibung:
Daisy ist ein Mädchen wie viele andere auch. In ihrer Clique sind Übernachtungspartys zum Geburtstag gerade besonders angesagt. Daisy sieht ihrem Geburtstag mit gemischten Gefühlen entgegen, da sie nicht weiß, wie ihre Freundinnen, besonders Chloe, auf ihre schwerstbehinderte Schwester Lily reagieren werden...
Lily ist schwerstbehindert, kann nicht sprechen, nicht gehen, schreit oft laut und ist eigentlich nur zu ertragen, wenn man mit ihr allein ist. Oder könnten die andern vielleicht doch etwas mit ihr anfangen?

In diesem Kinderroman wird die Rolle der Schwester eines sehr schwer behinderten Kindes genau beleuchtet. Er ist besonders gut geeignet für 8 - 12jährige.
Schlafanzug und Schokotorte.jpg
Schlafanzug und Schokotorte.jpg (19.14 KiB) 1006 mal betrachtet
--------------------------------------------------------
Thema: Freundschaft mit einem schwer körperbehinderten Kind

BILDERBUCH
°°°°°°°°°°°


Titel: Marta
Autorin und Illustratorin: Hetty Krist
Verlag : Lychatz Verlag, Oktober 2013
ISBN : 978-3-942929-26-4 , Gebunden, 36 Seiten, durchgehend farbig illustrier
Leider vergriffen im Buchhandel

Produktbeschreibung
Ein Kinderbuch soll spannend, geheimnisvoll, lustig, interessant und mit schönen Bildern gestaltet sein. Das alles hat dieses Buch. Es will aber mehr. Du sollst in die phantastische Welt von Marta eintauchen, in eine Welt, die du dir vielleicht schon manchmal gewünscht hast. Marta ist ein Mädchen, das ihren Körper nicht selber bewegen kann. Aber ihre Augen schauen dich an, als wüsste sie alles oder vielleicht mehr. Was Marta sieht, was Mama oder Papa, andere Kinder oder Freunde ihr erzählen oder vorlesen, verwandelt sich bei ihr vielleicht in ein verrücktes durcheinander, in eine kunterbunte Zauberwelt. Wir können Martas wundervolles Gesicht mit den lebhaften, tiefen Augen nicht ergründen. Wir spüren nur, dass das mehr ist, als wir sehen - ein Geheimnis? Wie bei dem Mann aus England. Er heisst Stephen Hawking und soll der klügste Mensch der Welt sein. Auch er sitzt im Rollstuhl und denkt viel. Das siehst du in seinem blick. Aber nur ein Spezial-Computer kann uns seine unglaubliche Welt vermitteln. Und Marta? Ihr blick sagt: "Komm in meine Welt. Komm einfach zu mir. Schau nicht auf das, was ich nicht habe. Das Äussere ist egal. Erkenne mit mir mein 'Ich'. Freue dich mit mir - vielleicht hast du Lust, alleine oder mit anderen in mein 'Ich' einzutauchen. Den Schlüssel dazu findest du in diesem Buch." Marta lacht, denn eines kann sie von Herzen: LACHEN!
Marta.jpg
Marta.jpg (12.06 KiB) 1006 mal betrachtet
Körperlich und geistig behindertes Geschwisterkind

FOTOBILDERBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: MICHAEL
Autorin: Ragnhild Tangen
Fotos von Odd Furenes
Verlag: Oncken, 1983
ISBN: 2789326895, Gebunden, 32 Seiten, durchgehend farbige Fotos
Vergriffen im Buchhandel, erhältlich bei http://www.booklooker.de

Beschreibung:
Michael ist sechs Jahre alt. Er sieht genauso aus wie viele andere Kinder. Er kann sehen, hören und schmecken. Wenn er glücklich ist, lächelt er, und er weint, wenn er traurig ist. Aber Michael kann weder laufen noch reden oder alleine essen. Michael ist ein geistig behindertes Kind, Dieses Buch will uns mit Michael, seiner Familie und seinen Freunden bekannt machen. Es hilft Kindern, verstehen zu lernen, wie das Leben für Michael aussieht und für alle diejenigen, die ihn liebhaben und für ihn sorgen.
GB Michael (Andere).jpg
GB Michael (Andere).jpg (6.61 KiB) 1006 mal betrachtet
GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT MUSKELERKRANKUNG

KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°


Titel: Als die Steine noch Vögel waren
Autorin: Marjaleena Lembcke
Verlag : Fischer Taschenbuch, 2. Auflage Januar 2009, ISBN : 978-3-596-80804-5, Paperback, 128 Seiten

Als gedrucktes Buch leider vergriffen im Buchhandel


Erhältlich noch als Hörbuch (CD)
Verlag: Uccello - gut zu hören, 2013
ISBN 9783937337593 Spielzeit 103 Minuten, Empfohlenes Alter 8-10 Jahre

Preisinfo ca: CHF 21.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich als Hörbuch im Buchhandel


Beschreibung:
Pekka ist ein ganz besonderer Junge - er liebt alle und alles. Aber am meisten liebe ich die Vögel und die Steine, weil sie einmal Vögel waren." Er hat seine eigene Art, die Welt zu betrachten. Für ihn gibt es nichts Vergängliches, sondern alles kehrt in einer anderen Form wieder, so wie aus Steinen Vögel werden.
Pekka und seine Art, die Welt zu sehen, sind nicht erfunden. In diesem Buch erzählt die Autorin aus dem Leben mit ihrem eigenen, besonderen Bruder, der seit Geburt eine Muskelkrankheit hatte.

Verlagstext:
Pekka liebt alles: sein Bett, den Mond, den Duft seiner Mutter und alle Vögel dieser Welt. Gleich nach den Vögeln kommen die Steine, weil sie, so behauptet er, in früheren Zeiten Vögel waren und fliegen konnten. Pekka stellt die merkwürdigsten Fragen, auf die kein Mensch eine Antwort weiß. Er ist freundlich, fröhlich und ein kluger Philosoph. Und er ist behindert. Was macht man mit so einem Kind? »Es wird sich zeigen«, meint Pekkas Großmutter. »Erst einmal scheint er nur zu unserer Freude auf der Welt zu sein.«
Als die Steine noch Vögel waren dreifach (Andere).JPG
Als die Steine noch Vögel waren dreifach (Andere).JPG (9.22 KiB) 1006 mal betrachtet
JUGENDBUCH
************


Titel: Freak
Autor: Rodman Philbrick
Aus dem Englischen von Werner Schmitz
Verlag : Ravensburger Buchverlag ,18. Auflage
ISBN : 978-3-473-58147-4
, Kartoniert, 192 Seiten

Preisinfo : 5,95 Eur[D] / 6,20 Eur[A] / 12.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Freak und Max sind beide 13 Jahre alt und Außenseiter. Freak hat eine schwere Körperbehinderung und einen schlauen Kopf, Max besucht die Förderklasse und hat einen Vater, der im Gefängnis sitzt. Die beiden Jungen werden Freunde. Max ist sehr betroffen, als Freak stirbt.

Dies ist die Geschichte der ungewöhnlichen Freundschaft zweier ungewöhnlicher Jungen. Beide sind sie 13 Jahre alt, aber während Max ein scheinbar tumber, stiller Riese ist, den ein dunkles Geheimnis quält, sprüht Kevin, dessen Körper vor einigen Jahren aufgehört hat zu wachsen, vor Lebenslust und Intelligenz.
Diesem von der Kritik hoch gelobten Buch gelingt etwas sehr Seltenes: Es ist so traurig und bewegend, dass es zu Tränen rühren kann. Aber dann ist es wieder so optimistisch, stellen-weise sogar ausgesprochen witzig und lustig, dass es den Leser zum Lachen bringt.
FREAK Doppel.JPG
FREAK Doppel.JPG (17.35 KiB) 1006 mal betrachtet
KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°°°


Titel: Babs und Cliff
Autorin: Elisabeth Ebenberger
Verlag: Dachs, 2005
ISBN 3-85191-365-5, Gebunden, 96 Seiten, schwarzweisse Zeichnungen

Leider vergriffen im Buchhandel

Klappentext:
Barbara ist fröhlich, quirlig und dickköpfig. Ihr Bruder Martin ist sanftmütig, nachdenklich und Rollstuhlfahrer. Die beiden helfen mit Schlauheit und Witz zusammen, um Barbaras allergrößten Wunsch zu erfüllen: Cliff kommt in die Familie, der allerschlimmste, allerlustigste Hund der Welt! Das finden alle, Familie und Freunde, ob es ihnen nun passt oder nicht. Dann passiert etwas so Trauriges, dass auch der beste Bruder nicht mehr darüber hinwegtrösten kann ...
Die zutiefst anrührende Geschichte einer großen Hundeliebe -und zugleich die lustige, traurige und zärtliche Liebeserklärung eines Bruders an seine tapfere und erstaunlich »große« kleine Schwester.
Anerkennungspreis der Steiermärkischen Landesregierung für Kinder- und Jugendliteratur

Beschreibung:
Martin hat Muskelschwund. Er versteht sich prima mit seiner Schwester Babs. Zusammen schaffen es die beiden, dass die Eltern Babs Wunsch nach einem eigenen Hund erfüllen. Ein wunderbar sensibles Buch über eine besonderer Geschwisterbeziehung, fröhlich und traurig zugleich
Babs und Cliff.jpg
Babs und Cliff.jpg (13.23 KiB) 1006 mal betrachtet
Thema: Freundschaft mit einer körperbehinderten Jugendlichen
Dem Buch liegt eine wahre Begegnung des Autors mit einem jungen Mädchen* zugrunde, das mit der Werdnig-Hoffmannschen Krankheit geboren worden war.

JUGENDBUCH ( ab 14 Jahren)
***********


Titel: Die Reise zum Meer
Autor: Herbert Günther
Verlag: Oetinger, 1994
ISBN 3-7891-3601-8, Gebunden, 118 Seiten

Im Buchhandel vergriffen


Kurzbeschreibung
Malte lernt im Urlaub Bettina kennen, die seit ihrer Geburt bewegungsunfähig ist. Tag und Nacht sind ihre Eltern für sie da. Nie hätte Malte gedacht, daß man eigene Ansprüche so zurückstellen kann. Er stellt fest, daß Bettina einen Optimismus ausstrahlt, der jeden ansteckt und verändert - auch ihn...

*Annette, das in der Realität existierende junge Mädchen, das wegen seiner Krankheit keinen Finger selberkrümmen konnte, hat ihren Lebenstraum erfüllen können. Zum Ende des Buches wird berichtet, dass sie nun 23jährig wie immer erhofft, Englisch und Französich studiert.
Die Reise zum Meer.jpg
Die Reise zum Meer.jpg (18.05 KiB) 1006 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------------------------
KINDERROMAN
*************


Titel: Sammelbammel und Rollstuhlräder
Autorin: Ursula Eggli / Illustrationen: Hagen Stieper
Verlag: Zytglogge, 1991
ISBN 3-7296-0410-4, Gebunden, 93 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Ein eingeschworenes Trio: Marlies, Paul und Struppi. Das muskelschwundbehinderte Mädchen Marlies gibt es. Auch den Elektrorollstuhl, die anderen Kinder, Paul und Struppi und die Helferinnen und Helfer vom Lager.
Es fängt damit an , wie Marlies Paul kennenlernt, mit der Geschichte vom Bamm Muschel, der Bammel sammeln geht. Struppi tritt in Erscheinung, und wir hören, was die Moffel mit ihrer Einflüsterung anrichtet.
Von Mutter und Rolf und einem schlimmen Streit ist die Rede. Von Ostern, die Marlies auswärts beim Vater verbringen muss. Eine tolle Überraschung steht bevor und die Geschichte von Struppi als Fernsehstar.
Ärger mit den Nachbarn - und Tränen gibts.
Marlies sollte in ein Ferienlager für behinderte Kinder gehen, hat aber keine Lust dazu.
Trotzdem kommt es zur Ankunft im Ferienlager und zur Geschichte von Ritter Tomatius di Pomodori.
Rittertourniere und eine Nachtübung und Claudius werden zur beleibenden Erinnerung.
Marlies erzählt von Claudius ' Beerdigung, an der die Stimmung wie ein Apriltag war.
Dann wird es Herbst. Rita hat Geburtstag und Marlies hat wieder Hoffnung.
Sammelbammel und Rollstuhlräder doppel.JPG
Sammelbammel und Rollstuhlräder doppel.JPG (33.28 KiB) 1006 mal betrachtet
GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT NEUROFIBROMATOSE

Wenn man selber oder ein anderes Kind von Neurofibromatose betroffen ist

KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°


Titel: Ich bin anders - und doch gleich!
Autoren: verschiedene Kinder mit NF1
Herausgegeben durch: BUNDESVERBAND NEUROFIBROMATOSE
Paperback, 114 Seiten, wundervoll und farbig illustriert

Der Bezug ist auch für Schweizer möglich. Mit dem Porto belaufen sich die Kosten auf Euro 13.50,
bei Interesse bitte Mail an E-Mail: [info@bv-nf.de]
oder direkt via dem Online-Shop: https://www.bv-nf.de/publikationen/broschueren


Zum Inhalt:
Dieses Kinderbuch enthält Geschichten über Pünktchen und seine Freunde. Pünktchen ist ein Teddybär, der selber von Neurofibromatose betroffen ist und seine Erlebnisse schildert. Dabei wird auch die Krankheit NF1 kindgerecht erklärt. Es werden die Besonderheiten von NF-Kids deutlich gemacht, aber auch gezeigt, dass auch ein Leben mit NF Spass machen kann.
Von den jungen Autoren haben viele selber Neurofibromatose oder es sind Angehörige, Geschwister von betroffenen Kids.
Auch die Illustratorin Anja hat NF1, sie erkrankte an einem Optikusgliom (Tumor) auf dem linken Sehnerv und sieht darum auf den linken Auge nichts mehr.
Die Zeichnungen von Anja sind herausragend, sie machen deutlich, was für ein Talent die junge Frau hat, wie sie trotz verändertem Sehen durch Einäugigkeit dennoch wundervoll zeichnen kann.


Mehr Infos zum Buchprojekt:
Wie die jungen Autoren steht sie für viele Menschen mit einer seltenen chronischen Erkrankung, die Talente in sich tragen und oftmals gar keine Chance bekommen zu zeigen, was in ihnen steckt. Meist richtet sich das Augenmerk auf die Erkrankung und Wege der Unterstützung. Wie viel Kraft und Energie aber in diesen Menschen „lebt“, gerät häufig in den Hintergrund.

Wir möchten die Kinder und Jugendlichen weiter fördern, ein zweites Buch veröffentlichen und suchen Wege, das Buch zu vermarkten.

Vielleicht gibt es hier Chancen für den nächsten Basar oder ähnliche Veranstaltungen.

Auch hier sind wir für jede Art der Unterstützung dankbar.

BUNDESVERBAND NEUROFIBROMATOSE
Von Recklinghausen Gesellschaft e. V.
Bianka Gause
Sekretariat
Martinistrasse 52/Haus O54
20246 Hamburg
Tel.: 040-46092414
montags bis donnerstags 10 - 16 Uhr oder
Anrufbeantworter (bitte besprechen)
Fax: 040-5277462
E-Mail: [info@bv-nf.de]

http://www.bv-nf.de
NF Ich bin anders und doch gleich 001 [50%].jpg
NF Ich bin anders und doch gleich 001 [50%].jpg (37.39 KiB) 1006 mal betrachtet
GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT PLEXUSPARESE

Wenn ein Kind eine Plexusparese hat


Über alle drei Herbie Bücher
Drei wunderschön illustrierte Kinderbücher mit dem Plexuskind Herbie, der von seinem Arm, seinen Operationen und seinen Therapien erzählt. Mit Hilfe von Herbie können betroffene Kinder und ihre Geschwister, Familie und Freunde besser verstehen, was eine Plexusparese ist und was ein Plexuskind anders macht.



ERKLÄRENDES KINDERBUCH, BAND 1
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Herbie und sein Plexusarm
Untertitel: Ein Buch für Kinder über die Plexusparese
Autorin: Debbie Robinson
Illustrationen: Heidi Sharpe
Adaption: Mirjam Mahler

Zum Inhalt:
Herbie wurde mit einer Plexusparese geboren. Was bedeutet das für ihn. Bleibt der Arm immer so? Diese und weitere Fragen beantwortet dieses Buch.

Erhältlich via:
http://shop.plexuskinder.de/


Einzelversand gegen eine Schutzgebühr von € 4,00 pro Exemplar plus €2,00 Verpackung u. Versand (innerhalb Deutschland)
Versand außerhalb Deutschland €3,50. Bitte nutzen Sie hierfür das Bestellformular Ausland).

Alle 3 Herbie-Bücher zusammen versenden wir gegen eine Schutzgebühr von € 10,00 plus €2,00 für Verpackung und Versand innerhalb von Deutschland
(Versand außerhalb Deutschland €3,50. Bitte nutzen Sie hierfür das Bestellformular Ausland).
auf der oben genannten Homepage.
Plexusp Herbie und sein Plexusarm [50%].jpg
Plexusp Herbie und sein Plexusarm [50%].jpg (18.58 KiB) 1006 mal betrachtet
------------------------------------------------

ERKLÄRENDES KINDERBUCH, BAND 2
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Herbie wird operiert
Untertitel: Ein Buch für Kinder über die Plexusparese
Autorin: Debbie Robinson
Illustrationen: Heidi Sharpe
Adaption: Mirjam Mahler

Zum Inhalt:
Herbies Plexusarm wird operiert. Was wird bei dieser Operation genau gemacht? Ist er danach wieder ganz gesund? Diese und weitere Fragen rund um das Thema Operation eines Plexusarmes klärt dieses Kinderbuch.

Erhältlich via:
http://shop.plexuskinder.de/


Einzelversand gegen eine Schutzgebühr von € 4,00 pro Exemplar plus €2,00 Verpackung u. Versand (innerhalb Deutschland)
Versand außerhalb Deutschland €3,50. Bitte nutzen Sie hierfür das Bestellformular Ausland).

Alle 3 Herbie-Bücher zusammen versenden wir gegen eine Schutzgebühr von € 10,00 plus €2,00 für Verpackung und Versand innerhalb von Deutschland
(Versand außerhalb Deutschland €3,50. Bitte nutzen Sie hierfür das Bestellformular Ausland).
auf der oben genannten Homepage.
Plexusp Herbie wird operiert [50%].jpg
Plexusp Herbie wird operiert [50%].jpg (16.78 KiB) 1006 mal betrachtet
---------------------------------

ERKLÄRENDES KINDERBUCH, BAND 3
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Herbie und seine Übungen
Untertitel: Ein Buch für Kinder über die Plexusparese
Autorin: Debbie Robinson
Illustrationen: Steve Chadburn
Adaption: Mirjam Mahler

Zum Inhalt:
Herbie ist nun operiert. Um den Arm weiter zu kräftigen hat er Übungen vom Doktor bekommen. Wozu genau sind die gut? Darf man sie auch mal vergessen? Muss man sie das ganze Leben lang machen?
Diese und weitere Fragen rund um das Thema Rehabilitation nach Operation klärt dieses Kinderbuch.

Erhältlich via:
http://shop.plexuskinder.de/


Einzelversand gegen eine Schutzgebühr von € 4,00 pro Exemplar plus €2,00 Verpackung u. Versand (innerhalb Deutschland)
Versand außerhalb Deutschland €3,50. Bitte nutzen Sie hierfür das Bestellformular Ausland).

Alle 3 Herbie-Bücher zusammen versenden wir gegen eine Schutzgebühr von € 10,00 plus €2,00 für Verpackung und Versand innerhalb von Deutschland
(Versand außerhalb Deutschland €3,50. Bitte nutzen Sie hierfür das Bestellformular Ausland).
auf der oben genannten Homepage.
Plexusp Herbie und seine Übungen [50%].jpg
Plexusp Herbie und seine Übungen [50%].jpg (14.58 KiB) 1006 mal betrachtet
GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT SCHWERER ERKRANKUNG

GESCHWISTER VON KINDERN IM HOSPIZ ERZÄHLEN VON IHREN GEDANKEN UND GEFÜHLEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Geschwister im Klartext
Untertitel: Seelenlandschaften der Trauer
Autorinnen: Geschwister von Kindern mit lebensverkürzender Erkrankung
Verlag: didactus, April 2015
ISBN 978-3-941567-36-8, Gebunden, 48 Seiten, farbig und künstlerisch gestaltet durch die Geschwister

Preisinfo: Euro 14.90** / CHF 21.90**
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

**Der Erlös dieses Buches geht ans Kinderhospiz St. Nikolaus
http://www.kinderhospiz-nikolaus.de

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Die Geschwistergruppe des Kinderhospizes St. Nikolaus im Allgäu hat Texte geschrieben, in denen sie sich mit ihren eigenen Erfahrungen und Gefühlen als Geschwister eines unheilbar und lebensverkürzend erkrankten oder verstorbenen
Kindes auseinandersetzt.
Das Buch gibt tiefgehende Einblicke und Eindrücke in die Gefühls- und Gedankenwelt von Jugendlichen, die mit Ängsten,
Sorgen, Zweifeln und auch Hoffnungen dem Abschied von Schwester oder Bruder entgegensehen oder auf die gemeinsame Zeit zurückblicken.
Die Vielfalt an Texten und Bildern bietet jungen und erwachsenen LeserInnen Einblick in die Themen „Leben, Krankheit, Sterben und Trauer“
und bietet viel Raum für eine intensive Auseinandersetzung.

Nähere Infos über die Autoren:
Die Beiträge in diesem Buch sind in der Schreibwerkstatt für Geschwister von 14-18 Jahren entstanden. In diesem Buch malen und erzählen folgende Geschwister:

Joshua: älterer Bruder von 2 jüngeren Kindern. Einer seiner Brüder verstarb im Alter von 9 Jahren an den Folgen einer seltenen Stoffwechselerkrankung (Progressive Leukenzephallopathie)

Celine: älteste Schwester von 4 Kindern. 2 ihrer Schwestern verstarben im Alter von 1,5 Jahren an Spinaler Muskelathrophie (SMA Typ 1)

Geno: Schwester eines älteren, bereits verstorbenen Bruders.

Gerrit: Bruder von 2 Geschwistern. Der jüngere Bruder ist an Spinaler Muskelatrophie erkrankt.

Sophia: hat 4 Geschwister. Ein Bruder ist an Lissenzephalie erkrankt.

Miriam: jüngste Schwester von insgesamt 3 Geschwistern. Sowohl die Schwester wie der Bruder haben das Kohlschütter-Syndrom. Der Bruder ist 22jährig verstorben.


Das Projekt "Geschwister im Klartext" kann für eine Ausstellung in Form von 16 Rollups ausgeliehen werden. Kontakt via:
[verein(ät)kinderhospiz-nikolaus.de]
Geschwister im Klartext [50%].jpg
Geschwister im Klartext [50%].jpg (25.45 KiB) 1006 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 2975
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Wenn ein Geschwister/Kamerad behindert/chronisch krank ist

Beitrag von Beatrice » 14. Mai 2018, 01:05

GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT SPINA BIFIDA

KINDERBUCH fürs erste Lesealter
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Rikki und der Schatz der Löwen
Autorin: Rahel Träger
Verlag : Adonia 2006
ISBN : 978-3-03783-138-0, Gebunden, 160 Seiten

Preisinfo : 10,95 Eur[D] / 11,30 Eur[A] / 21.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Rikki und Pit sind Außenseiter in der Klasse. Rikki, weil er im Rollstuhl sitzt und Pit, weil er ein wenig rundlicher ist. Serafina gehört auch nicht so wirklich dazu. Ihre Eltern sind Künstler und ihre Kleidung sind ein wenig schräg. Doch besonders Rikki und Pit bekommen es zu spüren, dass sie nicht dazugehören. Sie werden von drei Mitschülern, die sie "Lackaffen" nennen, regelmäßig gehänselt.
Für eine Hausarbeit tun sich Rikki, Pit und Serafina zusammen und stoßen bald auf ein altes Geheimnis,
welches sie lüften wollen. Ein versteckter Schatz, den sie finden wollen, doch nicht nur die drei sind hinter dem Schatz her. Und das wird ganz schön gefährlich für die drei.
Siehe auch die Kundenrezension und die Kinderrezension auf:
http://monesleseinsel.blogspot.ch/2013/ ... rahel.html
Rikki und der Schatz der Löwen [50%].jpg
Rikki und der Schatz der Löwen [50%].jpg (29.26 KiB) 1004 mal betrachtet
KINDERHÖRSPIEL
°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Min bsundere Fründ
Untertitel: 10 Tipps/Freundschaft mit Behinderten
Musicassette, Hörspiel in Schweizerdeutsch
Altersgruppe: 8 - 12 Jahre
Verlag: ERF Verlag, 1998

Erhältlich via:
https://www.adoniashop.ch/index.php?act ... w&var=1775


Thema: Freundschaft mit Behinderten

Ein Neuer kommt in die Klasse: Jonathan, ein Junge im Rollstuhl. Die Kinder reagieren neugierig und mitleidig. Nur Roger hat einen dummen Spruch auf Lager - übrigens der gleiche, der auch den kleinen Michi immer hänselt. Doch Michi und Jonathan werden Freunde und Verbündete, die ihre Schwierigkeiten gemeinsam meistern (1998: Magdalena Meier-Pfeifer)

Ausgezeichnet mit dem Prädikat "empfohlen" vom goldigen Chrönli (Vereinigung zur Förderung Schweizer Jugendkultur
Min bsundere Fründ (Andere).jpg
Min bsundere Fründ (Andere).jpg (32.05 KiB) 1004 mal betrachtet
Körperbehindertes Geschwisterkind

KINDERBUCH ( AB 9 JAHREN)
************


Titel: Alle lieben Malle
Autorin: Reinhild Schario
Verlag: Ensslin, 1991
ISBN: 3770908945 , Gebunden, 159 Seiten
Nur noch antiquarisch erhältlich, z.B. bei booklooker.de

Beschreibung:
Zu gern möchte Malle Freunde haben und richtige Abenteuer erleben. Doch dies in die Tat umzusetzen, ist für den behinderten Jungen im Rollstuhl fast unmöglich. Eines Tages besucht er statt der Sonderschule die Schule seiner nichtbehinderten Zwillingsschwester Trixi. Malle glaubt sich am Ziel seiner Wünsche. Doch bis es soweit ist, gilt es viel Aufregendes, aber auch Problematisches zu bewältigen ...

Zusammenfassung
Die Geschichte handelt von Zwillingen. Markus (Malle) und Trixi. Malle sitzt im Rollstuhl und geht in die Sonderschule, während Trixi Fußgängerin ist und in die Regelschule geht. Gemeinsame Erlebnisse veranlassen sie und ihre Freunde, einen Brief an den Herrn Minister zu schreiben, damit Malle in die gleiche Schule gehen kann.
Alle lieben Malle (Andere).jpg
Alle lieben Malle (Andere).jpg (10.73 KiB) 1004 mal betrachtet
Thema: Inklusion im Spiel für einen Jungen mit Spina bifida

FOTOBILDERBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Mark macht mit
Autorin: Camilla Jessel
Verlag: Ravensburger, 1981
ISBN 3-473-38687-1, Paperback, 112 Seiten, mit schwarzweissen Fotos von Marks Alltag und den Spielen
Leider vergriffen, gebraucht in mehreren Angeboten z. B. b. http://www.booklooker.de

Beschreibung:
Behinderte Kinder können in die alltäglichen Spiele der anderen Kinder einbezogen worden.
Ohne große Worte zu machen, zeigt dieses Buch ein überzeugendes Beispiel.
Das Buch berichtet von Mark, einem Jungen, der auf den Rollstuhl angewiesen ist, da er mit Spina bifida geboren wurde. Er zieht mit seiner Familie in eine neue Wohnung um. Die Nachbarkinder wissen zunächst nicht so recht, was sie mit ihm anfangen sollen. Sie merken aber bald, dass sie gemeinsam eine Menge Spaß haben können: sie spielen Fußball, gründen eine Musikgruppe, führen ein Theaterstück auf und werden sogar mit anderen Kindern fertig, die sich über die Behinderten lustig machen wollen.

Viele Fotos belegen, wie behinderte Kinder in den Alltag integriert werden können.
Mark macht mit.jpg
Mark macht mit.jpg (12.49 KiB) 1004 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------------------------

GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT TOURETTE-SYNDROM

BROSCHÜRE FÜR KINDER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Tims Erwachen

Erhältlich via:
https://www.iv-ts.de/shopsystem/product ... n9qrn96vi7


Beschreibung:
Die Geschichte erzählt von dem zehnjährigen Tim, der kaum Freunde hat. Tim leidet unter seinen Tics. Auf seiner Suche nach Normalität begegnet er BiBie.
Menschen, die Tics und das Tourette-Syndrom nicht kennen, sind manchmal unsicher. Dieses Büchlein möchte aufklären, Kinder mit dieser eigenartigen Tic-Symptomatik besser zu verstehen und ihnen entgegenzukommen.
Kinder mit dem Tourette-Syndrom sind besonders gute Freunde. Sie schätzen es hoch ein, wenn Andere sie 'trotzdem' oder 'gerade deshalb' zum Freund wählen.
Tims Erwachen.jpg
Tims Erwachen.jpg (12.91 KiB) 1004 mal betrachtet
----------------------------------------------------------------------------------------
BROSCHÜRE FÜR KINDER, INSBESONDERE KLASSENKAMERADEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Lukas - oder - Was ist in unserer Klasse los?

Erhältlich via:
https://www.iv-ts.de/shopsystem/product ... n9qrn96vi7


Beschreibung:
Lukas besucht eine ganz normale Regelschule. Lukas hat das Tourette-Syndrom. Die anderen Kinder konnten zunächst das Verhalten von Lukas nur schwer verstehen.
Warum verhält er sich so? Wird er wieder gesund? Darf er alles?
Diese Fragen wurden in dem vorliegenden Büchlein von der Pädagogin Gisela Bamberger-Escher aufgegriffen. Es bietet sowohl Antworten auf elementare Fragen als auch Freiräume zur persönlichen Ausgestaltung und Begegnung im Unterricht. Es eignet sich gleichermaßen für die konkrete integrative Arbeit in Lerngruppen mit einem TS-betroffenen Mitschüler als auch für nicht betroffene Lerngruppen im Rahmen des Religions-, Ethik- oder Sachunterrichts.
Kinder können sich in diesem Mitmachbuch der Thematik nähern. Die bewusst schlichte Gestaltung sowie die gegebenen Freiräume laden dazu ein, sich über deren individuelle Ausgestaltung in selbst gewählte Nähe bzw. Distanz zu begeben. Es werden darüber hinaus Gesprächsanlässe geboten, um die Kinder zu ermutigen, Worte zu finden, 'darüber' zu sprechen - und so eine authentische Haltung zu entwickeln.
lukas_was_ist_in_unserer_schule_los_1.jpg
lukas_was_ist_in_unserer_schule_los_1.jpg (11.8 KiB) 1004 mal betrachtet
----------------------------------------------------------------------------------
Kinderseite zum Tourette-Syndrom
https://www.iv-ts.de/tipps/tipps-fuer-b ... ne-kinder/

---------------------------------------------------------------------------------------

BROSCHÜRE FÜR KINDER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Ein Saurier mit Tourette-Syndrom
Untertitel: Die Geschichte des Sauriers Ticco, der auch mit Tics Spass am Leben hat
Autor: Hermann Krämer

Online anzuschauen via:
http://docplayer.org/27944465-Ein-sauri ... ndrom.html



Die Erlebnisse von Ticco haben einen realistischen Bezug zu den alltäglichen Problemen von betroffenen Kindern, Jugendlichen und deren Angehörigen. Dieses Buch will Mut machen, das Leben mit "Tourette" anzunehmen.
Ein Saurier mit Tourette.jpg
Ein Saurier mit Tourette.jpg (4.24 KiB) 1004 mal betrachtet
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
BROSCHÜRE FÜR KINDER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: was ist denn bloss mit Kalle los?
Autorin: Angela Scholz
Illustratoren: Janina Aschoff, Rolf Schoch
15 Seiten - 2.00 Euro

Dieses und weitere Bücher kann man bestellen bei:
https://www.tourette.de/ts_kids/kalle.shtml



Ein kleines Lese- und Vorleseheft für Kinder
Dieses Heftchen ist kindgerecht geschrieben und wendet sich an alle Kinder mit Tourette-Syndrom und deren Geschwister. Die erzählte Geschichte versucht zu erklären, weshalb tourette-betroffene Kinder manchmal etwas anders behandelt werden als ihre Brüder und Schwestern.
Was ist denn bloss mit Kalle los neu (Andere).jpg
Was ist denn bloss mit Kalle los neu (Andere).jpg (9.55 KiB) 1004 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Geschwisterkind mit dem Tourette-Syndrom

JUGENDBUCH
°°°°°°°°°°°°


Titel: Das ganz normale Leben des Sasha Abramowitz
Autorin: Sue Halpern
Deutsch von Monika Schmalz
Verlag: August 2009
ISBN-13: 9783827051905, 268 Seiten
Leider vergriffen im Buchhandel, erhältlich via
http://www.berlinverlag.de/bucher/buche ... 3827051905
oder bei amazon


Zum Inhalt:
»Wunsch Nr. 1: Ich wünschte, mein Bruder wäre normal.
Wunsch Nr. 2: Ich wünschte, ich könnte ganz locker sagen: ›Mein Bruder hat das Tourette-Syndrom.‹«

In Sasha Marie Curie Abramowitz' Leben ist nichts normal. Es fühlt sich schon seltsam genug an, dass da inmitten ihres eigenen Namens noch der einer Nobelpreisträgerin steht. Doch damit nicht genug: Sasha hat einen dreibeinigen Hund, außerdem wohnt sie in einem Studentenwohnheim, denn ihre Eltern sind Professoren am Krieger College. Am peinlichsten ist Sasha jedoch ihr älterer Bruder, der das Tourette-Syndrom hat und dessen Ticks und Ausbrüche unberechenbar sind.

Mit intelligentem Witz und einer gehörigen Portion Ironie erzählt die elfjährige Sasha ihre Geschichte: Dass es auch etwas Gutes hat, wie eine berühmte Physikerin zu heißen, und wie sie ihren Bruder schließlich lieben lernt.
Tourette Das ganz normale Leben (Andere).jpg
Tourette Das ganz normale Leben (Andere).jpg (7.07 KiB) 1004 mal betrachtet
GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT TUBERÖSE SKLEROSE

Wenn ein Geschwister oder ein Gspänli Tuberöse Sklerose hat

BILDERBUCH MIT REIMEN ÜBER EIN HÄSCHEN MIT TUBERÖSER SKLEROSE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Blümels Welt - Einzigartig - Wunderbar
Autorin: Dr. med. Carmen Gallitzendorfer
Herausgegeben durch die Deutsche TS-Gesellschaft
Hardcover, 48 Seiten, durchgehend farbig

Für nur 14,95 € zzgl. Versandkosten erhalten Sie jedoch nicht nur dieses ganz besondere Buch, sondern unterstützen auf Wunsch der Autorin zudem den Tuberöse Sklerose Deutschland e. V. mit 5,00 € je Buch, das von der Verlags- und Werbegesellschaft für politische Meinungsbildung mbH (Wiesbaden) vertrieben wird.
Bestellformular siehe:
https://www.dw-formmailer.de/forms.php?f=3027_50208


Zum Inhalt:
Einzigartig und wunderbar – Worte, die auf jeden Menschen zutreffen, wenn man nur bereit ist, sich auf die Individualität des Einzelnen einzulassen. So beschreibt Dr. med. Carmen Gallitzendorfer, Mutter eines TSC-betroffenen Kindes und bis vor kurzem noch Bundesvorstandsmitglied des Tuberöse Sklerose Deutschland e. V., auf Grundlage dieser Erkenntnis das Leben eines ganz besonderen Hasen, dessen Schwächen zu Stärken werden und ihn zum Helden der Geschichte werden lassen. Kaum spürbar, versteckt in einem Märchen, wird dem Leser auf diese Weise das Leben von und mit Tuberöse Sklerose betroffenen Menschen mit ihren besonderen Bedürfnissen näher gebracht. Ein bunt bebildertes Werk mit kurzen kindgerechten Reimen auch für Erwachsene, das in Ihrer Sammlung nicht fehlen sollte.

Kontaktdaten für Rückfragen zur Bestellung:

Verlags- und Werbegesellschaft
für politische Meinungsbildung mbH
Frau Sabine Lauer
Frankfurter Straße 6
65189 Wiesbaden

Tel.: (0611) 1665-513
Fax: (0611) 1665-485
E-Mail: slauer(at)vwg-wiesbaden.de
Tuberöse Sklerose Blümels Welt.png
Tuberöse Sklerose Blümels Welt.png (78.85 KiB) 1004 mal betrachtet

GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT EINER BEHINDERUNG ALS UNFALLFOLGE

Wenn ein Geschwister nach einem Unfall schwerstbehindert ist

KINDERBUCH für Kinder ab 6 Jahre
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Rudi erzähl von früher
Autorin und Illustrationen: Bärbel Hiltscher
Verlag: Eigenverlag
Lesebuch, 16 Seiten, illustriert, A4-Format zu 6,00 EUR plus 2,10 EUR Versand ( innerhalb Deutschlands ) Versandkosten für Schweiz oder Österreich sind bei der Autorin zu erfragen, Kontakt via : [reinhard.hiltscher@freenet.de] oder [jeschi_h@web.de]

Zu beziehen ist das Kinderbuch direkt bei der Autorin. Voreinzahlung des Kaufpreises inkl. Porto auf Konto erwünscht, direkt nach Zahlungseingang wird das Buch versendet. Die genauen Bankdaten finden Sie auf der "alten" Homepage von Jan-Pascal http://www.hypoxischerhirnschaden.de (Link :Informationen ...).
Verwendungszweck: "Rudi" angeben


Zum Inhalt:
Die 7-jährige Jana lebt in einer ganz besonderen Familie.Ihr großer Bruder Pascal ist seit einem Unfall schwerstbehindert und rund um die Uhr pflegebedürftig. Aber das wissen die meisten Kinder in Janas Klasse gar nicht so genau. Oder sie wollen es auch gar nicht so genau wissen. Aus Unsicherheit oder Unwissenheit gehen sie Janas Familie lieber aus dem Weg . So macht es auch Laura, die Jana mit ihrem Bruder Pascal eines Tages zufällig auf dem Bürgersteig trifft und beide ignoriert. Und dann kommt der Nachmittag, an dem Laura zunächst unfreiwillig Janas Zuhause und auch ihrem kranken Bruder kennen lernt. Aus den Geschichten von früher, die der zottelige Teddybär "Rudi" spritzig, humorvoll, aber auch ein wenig nachdenklich den beiden Mädchen erzählt, erfährt die 8-jährige Laura nun zum ersten Mal, wie schnell sich im Leben alles ändern kann. Sie erahnt das Geheimnis, dass es sich immer lohnt, sich auf das Fremde, das Andersartige oder wie hier auch auf einen behinderten Menschen einzulassen, ihm nicht mit Ablehnung sondern mit Liebe und Verständnis zu begegnen. Mit Pascals Geschichte verändern sich auch Jana und Laura grundlegend in diesem Buch, welches zum Vorlesen oder Selbstlesen für Kinder ab ca. 6 Jahren geeignet ist.
Hirnschaden Rudi erzähl von früher [50%].jpg
Hirnschaden Rudi erzähl von früher [50%].jpg (18.45 KiB) 1004 mal betrachtet
---------------------------------------------------------
KINDERBUCH für Kinder von 4-8 Jahre)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Wie gehts Jan?
Autorin und Illustratorin: Bärbel Hiltscher
Verlag: Eigenverlag

Lesebuch, 16 Seiten, illustriert, A4-Format zu 6,00 EUR plus 2,10 EUR Versand ( innerhalb Deutschland )
Malbuch, 40 Seiten, A4-Format zu 8,00 EUR plus 2,10 EUR Versand ( innerhalb Deutschland ) Versandkosten für Schweiz oder Österreich sind bei der Autorin zu erfragen, Kontakt via : [reinhard.hiltscher@freenet.de] oder [jeschi_h@web.de]

Zu beziehen sind beide Bücher (Lesebuch und/oder Malbuch) direkt bei der Autorin. Voreinzahlung des Kaufpreises inkl. Porto auf Konto erwünscht, direkt nach Zahlungseingang wird das Buch versendet. Die genauen Bankdaten finden Sie auf der "alten" Homepage von Jan-Pascal http://www.hypoxischerhirnschaden.de (Link :Informationen ...).
Verwendungszweck: Bitte "Malbuch Jan" oder für das Lesebuch "Jan" angeben.


Der Erlös der Bücher war bis zu Jan-Pascals Tod für Therapiezwecke zu seinen Gunsten bestimmt, nun verwendet sie Frau Hiltscher für die Herausgabe eines 3. Buches "Im Kokon", das voraussichtlich im Frühjahr 2013 erscheinen soll.


Zum Inhalt:
Der jetzt 18-jährige Jan-Pascal ist ein Junge,der nach einem Ertrinkungsunfall vor 12 Jahren sehr schwer behindert ist. Er kann nicht laufen, nicht sprechen und eigentlich gar nichts selbständig tun; nicht einmal für längere Zeit im Rollstuhl sitzen kann er. Dennoch ist das Leben für ihn nicht gänzlich ohne Spaß und Freude. Und das liegt wohl zum größten Teil an seiner großen Familie, vor allem an seinen drei Geschwistern. Die 7-jährige Schwester Janina schildert in diesem Buch ein wenig ihren Alltag mit Jan-Pascal. Sie beschreibt die Probleme, die Einschränkungen, die Therapie und die Ängste genauso wie gemeinsam erlebte Freude und Geborgenheit in einer ganz besonderen Familie. Janina will Kindern im Alter von ca. 4 - 8 Jahren einen Einblick in das Leben mit einem schwerstbehinderten Geschwisterkind geben und damit etwas mehr Verständnis und Annäherung im Umgang mit ,,ein wenig anderen" Menschen erreichen.

Die Bücher sind auch als Lehrmaterialen für Kindergärten und Schulen geeignet.
Hirnschaden Wie gehts Jan [50%].jpg
Hirnschaden Wie gehts Jan [50%].jpg (24.04 KiB) 1004 mal betrachtet

KINDERBUCH AB 10 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Sag was, Bruno
Autorin: Frauke Kühn
Verlag: Herder, 1988
ISBN 3-451-21236-6, Gebunden, 141 Seiten
Vergriffen im Buchhandel, nur noch gebraucht

Verlagstext:
Bruno sagt nichts mehr. Ob er bei dem Unfall mit seinem Fahrrad doch stärker verletzt wurde, als die Ärzte meinten? Äusserlich sieht er doch längst wieder ganz gesund aus. Hat Bruno ein Geheimnis, das ihn schweigen lässt, oder macht Angst ihn stumm?
Niemand in der Familie weiss es genau. In der Hoffnung, dass eine neue Umgebung Bruno helfen wird, zieht die Familie aufs Land. Und da lernt Bruno Opa Sowieso kennen.
Mit viel Humor erzählt Frauke Kühn von einer ungewöhnlichen Freundschaft.
sag was Bruno.jpg
sag was Bruno.jpg (13.73 KiB) 1004 mal betrachtet

GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT XERODERMA PIGMENTOSUM XP

Wenn ein Kind Xeroderma Pigmentosum (XP) hat

BILDERBUCH
°°°°°°°°°°°


Titel: Mondscheinkind
Test: Alexandra Moser
Illustrationen von Wolfgang Hametner
Verlag: BOD, 2013
ISBN: 978-3-7322-3022-8 , Gebunden, 24 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Preisinfo: € 17.90 /27,90 CHF
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich via Buchhandel

Kurzbeschreibung:
Lisa feiert heute Geburtstag. Sie ist ein Mondscheinkind und muss sich ganz besonders vor Sonnenlicht schützen.
Zu ihrer Party kommen ihre besten Freunde und die ganze Familie.
Kein Wunder, dass da auch eine besondere Überraschung auf sie wartet...

Über die Autorin/den Illustrator:
Alexandra Moser:
Autorin, lebt in der Nähe von Wien
Mitglied der Selbsthilfegruppe XP-Freu(n)de, http://www.xerodermapigmentosum.de, die sich für die Interessen der von der "Mondscheinkrankheit" betroffenen Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz einsetzt.
Wolfgang Hametner:
Illustrator und Grafiker, lebt in Zürich
Unter anderem veröffentlich: Katharina Katzenkind, bei BoD
Xere Mondscheinkind.jpg
Xere Mondscheinkind.jpg (17.8 KiB) 1004 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 2975
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Wenn ein Geschwister/Kamerad behindert/chronisch krank ist

Beitrag von Beatrice » 14. Mai 2018, 01:09

PRAXISHANDBUCH FÜR FACHPERSONEN ODER LAIEN, DIE MIT GESCHWISTERN CHRONISCH KRANKER KINDER ARBEITEN MÖCHTEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: GeschwisterTREFF - "Jetzt bin ICH mal dran"
Untertitel: Praxishandbuch zur Förderung der Resilienz von Geschwistern chronisch kranker, schwerkranker und/oder behinderter Kinder
von Christa Engelhardt, Kerstin Kowalewski, Thore Spilger
Illustrator: Cornelius Weiss
Verlag : Bundesverband Bunter Kreis, August 2015
ISBN 978-3-9816958-1-6, Taschenbuch, 184 Seiten

Preisinfo ca. Euro 84.00/ CHF 129.00
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Das präventive Programm GeschwisterTREFF „Jetzt bin ICH mal dran!" entstand aus der engen Kooperation des Bundesverbands Bunter Kreis e. V. und des Verbunds für Geschwister. Der Kurs beinhaltet die grundlegenden Elemente der Versorgungskonzepte „GeschwisterCLUB" und „Jetzt bin ICH mal dran!" und stellt ein Kernangebot für die Begleitung von Geschwisterkindern im Alter von 7 bis 14 Jahren dar.
Die Ziele des GeschwisterTREFFS „Jetzt bin ICH mal dran!" sind die Stärkung der Resilienz und die Förderung der psychischen Gesundheit der Geschwister von chronisch kranken, schwer kranken und /oder behinderten Kindern. Durch die gezielte, ressourcenorientierte Stärkung sozial-emotionaler Lebenskompetenzen und die gemeinsame Auseinandersetzung mit der spezifischen Lebenssituation der Geschwisterkinder werden sowohl gering als auch höher belastete Geschwisterkinder beim Aufbau persönlicher Bewältigungsfähigkeiten unterstützt.
Der GeschwisterTREFF „Jetzt bin ICH mal dran!" ist eines der ersten über die gesetzliche Krankenversicherung abrechenbaren Angebote für Geschwisterkinder in Deutschland. Das vorliegende Handbuch erläutert die psychologischen Grundlagen, das Konzept und die Evaluation des Kurses. Im Mittelpunkt stehen eine ausführliche Durchführungsanleitung der 9 Module des GeschwisterTREFFS sowie Arbeitsmaterialien für die praktische Umsetzung.
Geschwistertreff_Jetzt bin ich mal dran 001 [50%].jpg
Geschwistertreff_Jetzt bin ich mal dran 001 [50%].jpg (33.79 KiB) 1005 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 2975
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT DOWN-SYNDROM - TEIL 2

Beitrag von Beatrice » 14. Mai 2018, 21:40

GESCHWISTER/SPIELKAMERADEN MIT DOWN-SYNDROM - TEIL 2

Spielkamerad mit Down-Syndrom

BILDERBUCH (Altersempfehlung 4-6 Jahre)
°°°°°°°°°°°


Titel: Mit Eddie ist es toll!
Autorin: Virginia Fleming
Illustratoren Floyd Cooper
Übersetzerin:Andrea Grotelüschen
Verlag: Lappan, Neuauflage 17.6.15 (1998 erschien das Buch unter dem Titel: Sei nett zu Eddie!)
ISBN 978-3-8303-1238-3, Gebunden, 32 Seiten, mit zahlreichen bunten Illustrationen

Preisinfo: 12.95 Euro / CHF 23.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
An einem sonnigen Frühlingstag beschliessen Leonie und Lukas, zum Waldsee zu gehen und nach Froschlaich zu suchen. Darüber, dass der Nachbarsjunge Eddie mitkommen will, sind sie zunächst gar nicht erfreut. Eddie hat das Down-Syndrom, und es fällt ihnen nicht leicht, nett zu ihm zu sein. Aber schliesslich ist es Eddie, der an diesem Tag eine wunderbare Entdeckung macht.

Anmerkung von Bea:
Dies ist die Neuauflage eines älteren, sehr beliebten Buches, an dessen damaligem Titel (Sei nett zu Eddie) sich aber viele störten. Mit dem neu gewählten Titel für die gleiche Geschichte hoffen die Verleger, dass Eddie wiederum Herzen erobern wird und Kindern die Berührungsängste zu Kindern mit Down-Syndrom nehmen kann.
Mit Eddie ist es toll_Sei nett zu Eddie.JPG
Mit Eddie ist es toll_Sei nett zu Eddie.JPG (31.4 KiB) 1003 mal betrachtet
Wenn ein Geschwister das Down-Syndrom hat

KINDERBUCH AB 7 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Das ganze halbe Haus
Autorin: Claudia Weiand
Verlag : Books on Demand, 3. Auflage Februar 2016
ISBN : 978-3-7347-6084-6, Taschenbuch, 168 Seiten,

Preisinfo : CHF 14.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Fiene ist zehn Jahre alt und heißt eigentlich Josefine. Den Namen hat sie von ihrer Großmutter geerbt. Und das ganze halbe Haus, das hat ihre Familie irgendwie auch geerbt. Von Oma Böhnchen. Fienes Papa ist Pastor, der natürlich nicht nur sonntags arbeiten muss und den Leuten viel über Jesus beibringt. Und auch sonst ist so einiges los bei Familie Herz. Nicht zuletzt wegen Mo, der das Downsyndrom hat und durch sein Lachen immer ganz viel Helligkeit versprüht. Eine Geschichte voller Wärme, Witz und Charme, zu der traurige Dinge genauso gehören wie die Freude an der Familie, am Alltag und am Leben. Und ganz nebenbei
lernen die jungen Leser noch eine Menge über Kinder mit Down Syndrom
. Tiefgründig, frech und mit ganz viel Herz!
Das ganze halbe Haus neu.jpg
Das ganze halbe Haus neu.jpg (32.37 KiB) 1003 mal betrachtet
-------------------------
KINDERBUCH AB 7 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Neues aus dem ganzen halben Haus
Autorin: Claudia Weiand
Verlag : Books on Demand, 2015
ISBN 978-3-7386-4282-7, Taschenbuch, 168 Seiten

Preisinfo ca. CHF 11.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Buchrückentext:
Ein Papa aus Afrika, ein Brandschutzdingsbums und der gruselige Herr Blühm von nebenan – bei uns im ganzen halben Haus ist echt was los! Wir, das sind: Mama und Papa, meine Zwillingsbrüder und Mo, der das Down-Syndrom hat. Und natürlich ich, die Fiene. Ich muss euch unbedingt was erzählen ...

Familie Herz hat ein Haus geerbt – na ja, zumindest ein ganzes halbes Haus. Die andere Hälfte gehört Herrn Blühm, der Kinder so gern hat wie Zahnschmerzen. Jetzt muss er feststellen, dass noch mehr Kinder einziehen werden! Ob das wohl gut geht? Ein großer Lese-Spaß für die ganze Familie!
Neues aus dem ganzen halben Haus neu.jpg
Neues aus dem ganzen halben Haus neu.jpg (6.64 KiB) 1003 mal betrachtet
KINDERBUCH AB 7 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Besuch im ganzen halben Haus
Autorin: Claudia Weiand
Verlag : Books on Demand, April 2017
ISBN 978-3-7431-2739-5 , Taschenbuch, 232 Seiten

Preisinfo ca. CHF 16.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Die Familie Herz ist endlich wieder da!
Und als wäre das nicht bereits chaotisch genug, kündigt sich auch noch Besuch an! Tante Irmchen aus Südamerika kommt! Und die Frau hat es nun wirklich in sich.

Herrlich komisch und ganz normal - wie das eben so ist, in einer Familie.

Portrait
Claudia Weiand lebt, liebt und kritzelt im südwestlichsten Zipfel Deutschlands. Und ab und an schreibt sie Kinderbücher. Schliesslich müssen gute Geschichten unbedingt erzählt werden.
Besuch im ganzen halben Haus gross.jpg
Besuch im ganzen halben Haus gross.jpg (36.96 KiB) 1003 mal betrachtet

LESEHEFT
********


Titel: Delfin und Froschstein
Untertitel: Lukas, das Sonnenscheinkind
Autor: Siegfried Bliem
Verlag : Schoolcrown-Verlag, 2007
ISBN : 978-3-9502141-4-7 , Geheftet, 36 Seiten, 29 schw.-w. Abb

Preisinfo : 2,75 Eur[D] / 2,75 Eur[A] /CHF 8.90
Alle Preisangaben in Schweizer Franken (CHF) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Eine fröhliche Geschichte über ein Kind mit Down Syndrom und seinen Erlebnissen, die zum Nachdenken anregen soll. Das Leseheft will Verständnis wecken für Mitmenschen, die "gleich, aber doch anders sind", damit Integration und soziales Lernen nicht nur leere Schlagworte sind. (Bei Bestellungen in Klassenstärke gibt es eine Activity Map mit Lesequiz, Rätsel- und Ausschneideseiten kostenlos dazu!)
Delfin und Froschstein.jpg
Delfin und Froschstein.jpg (7.09 KiB) 1003 mal betrachtet
KINDERBUCH AB 8 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Denni, Klara und das Haus Nr. 5
Autorin: Brigitte Werner
Illustriert von Birte Müller
Verlag : Freies Geistesleben, 2. Auflage Nov. 2017
ISBN : 978-3-7725-2146-1, Gebunden, 149 Seiten, Mit Schwarzweißillustrationen

Preisinfo : 14,90 Eur[D] / 15,40 Eur[A] / 24.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Eine Geschichte über das Anderssein und den Umgang damit. Und über eine Freundschaft, die vieles verändert – selbst Menschen, von denen man es nie geglaubt hätte.

Zwei Tage vor den Sommerferien ziehen in Klaras Haus neue Mieter ein: Denni, Dennis Papa und Rübe. Klara weiß zuerst nicht, ob sie Denni mag, denn er ist ganz anders als alle, die sie kennt – er hat besondere Augen und spricht komisch. Doch dann stellt sie fest, dass sie mit Denni viel Spaß hat. Und Rübe und Hugo vertragen sich auch. Plötzlich geschehen in der Bebelstraße Nr. 5 die seltsamsten Dinge: Lothar, die Dackelschäferhundpudel-Bestie wird ein zahmes Lämmlein, Frau Schönegans, die blöde Gans, bekommt glänzende Augen, und ein Engel ist nicht mehr grün. Und das ist noch längst nicht alles …

Leseprobe:
…Denni klappte den Mund zu und sah Frau Schönegans lange und stumm an. Und Frau Schönegans schaute zurück. Ihre harten, kleinen Gänseaugen huschten in Dennis Gesicht herum, dann sagte sie laut: So einer hat uns hier gerade noch gefehlt! Und dann schloss sie, trotz Mittagszeit, mit einem lauten Knall die Wohnungstür.
Frau Miera tippte sich an die Stirn und flüsterte: Was weiß die denn schon vom Leben? Das Leben hat Platz für alle! Das kapierte Klara nicht so richtig, aber sie tippte sich auch an die Stirn und Denni sofort auch, und alle drei flüsterten sie wie Verschwörer um Mitternacht: Das Leben hat Platz für alle! …
Down Denni.png
Down Denni.png (120.05 KiB) 1003 mal betrachtet
----------------------------------
BILDERBUCH AB 4 JAHREN (besonders auch für Geschwisterkinder geeignet)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Planet Willi
Autorin: Birte Müller (Mutter von 2 Kindern, eines davon mit Down-Syndrom)
Illustriert von Birte Müller
Verlag : Klett Kinderbuch, erscheint Ende September 2012
ISBN : 978-3-95470-064-6, Gebunden, 32 Seiten, durchgehend farbig

Preisinfo : 13,90 Eur[D] / 14,30 Eur[A] / 21.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Dieses Bilderbuch strotzt vor Energie! So wie Willi. Willi kommt von einem fremden Planeten. Auf Willis Planet ist einiges anders als bei uns. Willi zeigt uns, was ihm wichtig ist, was er liebt und auch, was er nicht mag. Wir
sehen unsere vermeintlich „normale“ Welt mit seinen Augen und fühlen sie mit seinen Sinnen, wir spüren seine Lebenslust. Ganz klar: Dieses Leben ist schön und wild und bunt und laut!
Unverkrampft, direkt und liebenswert: Birte Müller zeigt mit klaren Worten und starken Bildern, wie ihr Sohn Willi die Welt erobert.

Die Autorin:
Birte Müller, Jahrgang 1973, liebte schon als Kind das Häkeln und Malen. Nach dem Abitur studierte sie Freie Malerei und Buchillustration in Mexiko und Hamburg und veranstaltet seitdem weltweit Lesungen und Workshops mit Kindern. Ihre Bilderbücher wurden bereits in über vierzehn Sprachen übersetzt. „Planet Willi“ ist Birte Müllers erstes Bilderbuch bei Klett Kinderbuch. Sie lebt mit ihrem Mann, Willi und seiner Schwester Olivia in Hamburg.

Anmerkung von Bea:
Dieses Buch ist einfach KLASSE - irgendwie auch ausserirdisch im Vergleich mit fast allen anderen Büchern, die es in dieser Sparte gibt -meilenweit von denen entfernt und genau darum so nahe an der Realität, am Leben mit einem besonderen Bruder, der in vielem anders reagiert als die meisten und damit zutiefst das Menschliche lebt. Ich hatte selbst so einen ausserirdischen Bruder - er lebt leider schon lange im Land hinter den Sternen -im Herzen aber trage ich ihn mit mir durchs Leben- unvergessen und oft vermisst.
Danke an Birte Müller, dass sie "Planet Willi" für die Menschenkinder und deren Eltern geschaffen hat!!! Als Bücherfee kenne ich viele derart gelagerte Bücher aus der Vergangenheit und der Gegenwart. Dieses ist eines der überzeugendsten, liebevollsten, wahrsten, erstaunlichsten und buntesten. Wie ein Stern am Bücherhimmel -wirklich ein Lichtblick!


Siehe auch:
http://planetwilli.blogspot.ch/

Birte Müller schreibt auch sehr beliebte Kolumnen für Erwachsene über ihren Willi
http://www.a-tempo.de/overview.php?c=4
Planet Willi.jpg
Planet Willi.jpg (38.27 KiB) 1003 mal betrachtet
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
KINDER-BILDERBUCH FÜR GESCHWISTER VON KINDERN MIT DS
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Mein Bruder kann fliegen
Autorin: Barbara Camenzind, Zug
Die Sujets fotografiert von Paula Gisler, sind wie Bühnenbilder und mit unzähligen Requisiten gestaltet.

Beschreibung:
Eine Familie, zu der ein Kind mit einer Behinderung gehört, kann genauso eine zufriedene und fröhliche Familie sein wie jede andere. Das vorliegende, liebevoll gestaltete Büchlein führt uns das ganz deutlich vor Augen. Es sind glückliche und lebhafte Kinder, die wir bei allen möglichen Alltagstätigkeiten beobachten können - ein ganz normaler Streit inklusive! Die Alltagstätigkeiten sind aus der Perspektive der Schwester geschildert, die ihren Bruder mit Down-Syndrom
vorstellt. Dabei steht jedoch eben gar nicht die Behinderung im Vordergrund, sondern der Bruder als Person.
Geschwister sehen auf ganz natürliche Weise vor allem die Qualitäten ihrer speziellen Schwester oder ihres speziellen Bruders. Dies wird im vorliegenden Büchlein ganz deutlich dargestellt: mein Bruder KANN das und jenes, sagt die Schwester, und nicht: was kann er alles nicht oder noch nicht.

Bestellen: Sekretariat insieme Down-Syndrom, 061 307 38 90
http://www.downsyndrom.ch
Preis: CHF 8.–
Mein Bruder kann fliegen.jpg
Mein Bruder kann fliegen.jpg (24.6 KiB) 1003 mal betrachtet
KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°


Titel: Lizzy und die Gewächshauselfe
Autorin: Christa Garbe http://christa-garbe.de/
Illustrationen: Karin Haslinger
Verlag: Mellinger, März 1999
ISBN 3-88069-355-2, Pappband, 149 Seiten, 2 Bilder in Vierfarbdruck, 12 Schwarzweissabb.
Vergriffen im Buchhandel, nur noch gebraucht erhältlich, z.B. über booklooker.de

erschienen im März 2005 auch in
Brailleschrift bei der Deutschen Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig (DZB)

Inhalt:
Lizzy, ein geistig behindertes Kind, kann Elfen sehen und hören und freundet sich in einem Gewächshaus, in dem sie arbeitet, mit einer Blumenelfe an.
In dieser Umgebung kann das - außerhalb ihrer Familie unter den Mitmenschen leidende - Kind ebenso aufblühen, wie die Pflanzen, die sie und die Blumenelfe gemeinsam züchten. Bis, ja bis eines Tages die kleine Blumenelfe spurlos verschwunden ist,....
Lizzy und die Gewächshauselfe.jpg
Lizzy und die Gewächshauselfe.jpg (35.57 KiB) 1003 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
KINDERBUCH
***********


Titel: Ich bin Laura
Untertitel: Ein Mädchen mit Down-Syndrom erzählt
Autorin: Florence Cadier
Illustriert von Stéphane Girel
Aus dem Französischen von Wilhelm Topsch
Verlag : Oetinger , 2002
ISBN : 3-7891-6354-6 , Gebunden, 32 Seiten, farbig illustriert
Vergriffen im Buchhandel

Kurzbeschreibung
Eigentlich ist Laura ein Kind wie alle anderen. Doch ihre Augen sind schräger und es sieht immer ein bisschen so aus als ob sie lächelt. Weil Laura ein Mädchen mit Down-Syndrom ist, besucht sie eine besondere Schule. Aber seit kurzem geht Laura einmal in der Woche in die Grundschule. Und siehe da, es gibt Dinge, die Laura viel besser kann als die anderen Kinder
Ich bin Laura.jpg
Ich bin Laura.jpg (11.39 KiB) 1003 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------------------
KINDERBUCH ab 10 Jahre
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Eine wunderbare Liebe
Autorin: Kirsten Boie
Verlag: Oetinger, 1996
ISBN : 978-3-7891-3115-8, Pappband, 80 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Beschreibung:
Mona lernt nach ihrem Umzug in eine andere Stadt den viel älteren Marlon kennen, der eine Sonderschule besucht. Er besucht schon die 8. Klasse und sie erst die Dritte. Obwohl sie Marlon nicht immer versteht, freundet sie sich mit ihm an. Die Freundschaft zerbricht, als ihre SchulkameradInnen Marlon zu hänseln beginnen und ablehnen.
eine wunderbare Liebe.jpg
eine wunderbare Liebe.jpg (18.77 KiB) 1003 mal betrachtet
BILDERBUCH
***********
(ab 3 Jahren)


Titel: Malte und Sebastian
Untertitel: Eine besondere Freundschaft
Autorin: Vera Krott-Unterweger
Illustriert von Alexandra Junge
Verlag : KeRLE, Januar 2006
ISBN : 3-451-70710-1 , Pappband, 28 Seiten
durchgängig vier farbig Illustriert
Vergriffen im Buchhandel

Beschreibung:
Malte freut sich: Eine neue Familie zieht ins Nachbarhaus. Doch der kleine Sebastian, der dort einzieht, sieht anders aus als andere Kinder. Er hat Schlitzaugen und kann noch nicht richtig sprechen. Maltes Mutter sagt ihm, dass Sebastian von Geburt an anders sei. Er ist ein Kind mit Down-Syndrom. Malte ist enttäuscht und hat Scheu, auf Sebastian zuzugehen. Doch als Malte mit dem Skateboard an Sebastian vorbeifährt, nimmt dieser die Sache kurzerhand selbst in die Hand, denn Skateboards findet er grossartig. Malte verliert seine Unsicherheit und eine besondere Freundschaft beginnt.
Malte und Sebastian1.jpg
Malte und Sebastian1.jpg (17.19 KiB) 1003 mal betrachtet
BILDERBUCH
***********


Titel: Karl-Heinz vom Bilderstöckchen
Autor/ Illustrator: Willi Fährmann / Lukas Ruegenberg
Verlag: Middelhauve, 1990
ISBN: 3787692886, Gebunden, 32 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Kurzbeschreibung:
Karl-Heinz wächst im Kölner Stadtteil Bilderstöckchen auf, in dem alle Familien viele Kinder haben. Karl-Heinz hat Down-Syndrom. Das Buch erzählt seine Geschichte von der Geburt bis zum Erwachsenenalter. Im Anhang gibt es eine Erklärung zu Down-Syndrom in Interview-Form.
Karl Heinz vom Bilderstöckchen1.jpg
Karl Heinz vom Bilderstöckchen1.jpg (14.91 KiB) 1003 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------------

KINDERBUCH (AB 10 JAHREN)
************


Titel: Eine Freundin wie Zilla
Autorin: Rachna Gilmore
Verlag: Erika Klopp, 1997
ISBN 3781706605, Gebunden, 124 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Kurzbeschreibung
Während ihrer Ferien am Meer lernt die 10jährige Nobby eine neue Freundin kennen. Die beiden verstehen sich auf Anhieb und haben viel Spaß zusammen, obwohl Nobby es anfangs etwas seltsam findet, daß Zilla ein bißchen langsam begreift - denn Zilla ist schon 17. Schwierig wird es, als Onkel Chad auftaucht, der Zilla mit seiner herablassenden Art so verletzt und verunsichert, daß sie sich zurückzieht...
GB eine Freundin wie Zilla (Andere).jpg
GB eine Freundin wie Zilla (Andere).jpg (10.29 KiB) 1003 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------------------------------
Thema: Geistig behinderter Freund

JUGENDBUCH ( AB 12 JAHREN)
**************************************


Titel: Carlo grande
Autor: Peter J. Rens
Verlag: Beltz & Gelberg, Edition Anrich, 1997
ISBN: 3891063075, Gebunden, 125 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Kurzbeschreibung
Die Ferien beginnen für Carlo ereignisreich. Kaum hat er seinen Ferienjob in der italienischen Ferienhaussiedlung angetreten, verliebt er sich Hals über Kopf in Janneke, ein Mädchen aus Holland. Außerdem lernt er Enzo, einen geistig Behinderten, kennen, der ihm trotz seiner Andersartigkeit schnell ein Freund wird. Doch eines Tages verschwindet Enzo, weil Carlo ihn ungerecht behandelt hat. Carlo fühlt sich schuldig und ist verzweifelt. Zusammen mit Janneke macht er sich auf die Suche. (Ab 12 Jahre.)
GB Carlo Grande1 (Andere).jpg
GB Carlo Grande1 (Andere).jpg (9.69 KiB) 1003 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------------------------
KINDERBUCH ( ab 8 Jahren)
**********************3


Titel: Johanna ist anders
Untertitel: Die Geschichte eines geistig behinderten Mädchens
Autor: Hans Gärtner
Verlag: Echter, Würzburg (1996)
ISBN: 3429018102, Gebunden, 54 Seiten
Nur noch antiquarisch erhältlich

Kurzbeschreibung
In Bernds Nachbarschaft ist eine Familie mit zwei Kindern eingezogen, Peter und Johanna.
Johanna hat das Down-Syndrom. Bernd erfährt viel von Johannas Leben und ihrer Behinderung und erlebt auch Unverständnis und Ablehnung ihr gegenüber mit.

Schade!
Aufgrund falscher Aussagen und diskriminierender Äußerungen absolut nicht empfehlenswert! Der an sich christliche Verlag hat hier im Lektorat versagt.
Johanna ist anders.JPG
Johanna ist anders.JPG (10.6 KiB) 1003 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 2975
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Wenn ein Geschwister/Spielkamerad behindert/chronisch krank ist

Beitrag von Beatrice » 17. Mai 2018, 22:02

BÜCHER FÜR DIE ELTERN

FAMILIEN-RATGEBER für Geschwister behinderter Kinder
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Geschwister behinderter Kinder
Untertitel: Fragen, Risiken, Chancen - Ein Ratgeber für Familien
Autor: Eberhard Grünzinger
Verlag : Care-Line, 2005
ISBN : 978-3-937252-68-1, Paperback, 120 Seiten

Preisinfo : 19.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Das Aufwachsen mit behinderten Geschwistern stellt für Kinder und Jugendliche häufig eine besondere Belastung dar. Wenn die Eltern durch die Pflege und Betreuung ihres behinderten Kindes im Übermass gefordert sind, fühlen sich diese Kinder oft zurückgesetzt. Zusätzlich sind sie überfordert, wenn ihnen manchmal zu viel Verantwortung für die behinderten Geschwister übertragen wird.
Hier ermöglicht das Buch konkrete Unterstützung: Der Autor lässt u. a. Geschwisterkinder zu Wort kommen und bietet wertvolle Hilfen für Geschwister und Eltern an, um die schwierige häusliche Situation zu Gunsten der nicht behinderten Kinder zu verbessern. Mögliche Risiken können sich so zu Chancen für die ganze Familie wandeln.
Geschwister behinderter Kinder.jpg
Geschwister behinderter Kinder.jpg (8.4 KiB) 1013 mal betrachtet
-----------------------------------------------------------------------------------------

BROSCHÜRE
°°°°°°°°°°°


Titel: Meine spezielle Schwester - mein besonderer Bruder
Untertitel: Aufwachsen mit einem Geschwister mit geistiger BehinderungHerausgegeben durch insieme, 2007

Erhältlich via: http://www.insieme.ch

Beschreibung:
Diese Broschüre konnte dank der Mitarbeit vieler betroffener Brüder und Schwestern entstehen. In zahlreichen Gesprächen erzählten sie vom gemeinsamen Aufwachsen mit einem Geschwister mit einer geistigen Behinderung, von den Besonderheiten und dem Gewöhnlichen, von ihren Gedanken und Gefühlen. Ihre Erfahrungen und Aussagen flössen direkt in den Text ein und machen die Broschüre authentisch, lebendig und greifbar. Ihnen allen sei an dieser Stelle gedankt.
Meine spezielle Schwester mein besonderer Bruder.jpg
Meine spezielle Schwester mein besonderer Bruder.jpg (13.74 KiB) 1013 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------------------

ELTERN-RATGEBER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: ... und um mich kümmert sich keiner
Untertitel: Die Situation der Geschwister behinderter und chronisch kranker Kinder
Autorin: Ilse Achilles
Verlag : Ernst Reinhardt, 5. aktualisierte Auflage
Website: http://www.reinhardt-verlag.de
ISBN : 978-3-497-01738-6, Taschenbuch, 192 Seiten

Preisinfo : CHF 27.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Wenn in einer Familie Kinder mit und ohne Behinderung miteinander aufwachsen, sind nicht nur die Eltern gefordert. Auch die Geschwister sind beteiligt: wenn es darum geht, auf den autistischen Bruder aufzupassen, oder wenn sie zur Therapiestunde der geistig behinderten Schwester mitgenommen werden - vielleicht mehrmals pro Woche. Die Geschwister stellen ihre Wünsche oft zurück, weil das behinderte Kind zuerst versorgt werden soll. Sicherlich nicht immer freiwillig und nicht immer gern. Die Geschwister nehmen Rücksicht, und sie tragen früh einen Teil der Verantwortung für das behinderte Kind. Die Belastungen für die Geschwister können schwer wiegen, sie können aber auch eine Chance sein. Ilse Achilles beschreibt, wie sich die Geschwister der Kinder mit einer Behinderung entwickeln. Sie erklärt, welche Chancen und Risiken mit der besonderen Familienkonstellation verbunden sind. Und sie zeigt an vielen Beispielen, wie Eltern und soziales Umfeld die Entwicklung der Geschwister unterstützen und Gefährdungen vermeiden oder verringern können. Ein bereicherndes Buch für einen ungezwungenen Umgang mit den Kindern - ob mit oder ohne Behinderung.

Portrait:
Ilse Achilles, geboren 1941 in Bückeburg, ist Journalistin in München und arbeitete mehrere Jahre als Redakteurin bei einer Frauenzeitschrift. Sie hat drei Kinder: einen Sohn mit geistiger Behinderung und zwei Töchter. Sie ist Co-Autorin bei mehreren Fachpublikationen zu Themen von Menschen mit Behinderung und im Vorstand der Lebenshilfe München. Im Ernst Reinhardt Verlag ist auch ihr Buch "Was macht Ihr Sohn denn da?" erschienen.
und um mich kümmert sich keiner.jpg
und um mich kümmert sich keiner.jpg (15.27 KiB) 1013 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------------------------------

SACHBUCH
°°°°°°°°°°°

Titel: Meine Schwester ist anders als ich...
Untertitel: Geschwister behinderter Kinder – Ihre Entwicklungs-Chancen und -Risiken
Autorin: Sejla Badnjevic
Verlag : Tectum, März 2008
ISBN : 978-3-8288-9548-5, Paperback, 77 Seiten

Preisinfo : 29,90 CHF
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
In Familien mit behinderten Kindern spielen gesunde Geschwister oft ungewollt eine Nebenrolle. Sie müssen Rücksicht nehmen auf die Bedürfnisse von Schwester und Bruder, oft auch selbst zum reibungslosen Ablauf des Familienalltags beitragen. Das stärkt die Eigenverantwortung. Es kann aber auch emotionale Defizite fördern, weil die Eltern stets ein Auge auf das behinderte Kind werfen müssen. Sejla Badnjevic wuchs selbst mit einem behinderten Geschwisterkind auf. Aus dieser persönlichen Erfahrung heraus untersucht sie, wie sich diese Prägung speziell auswirkt und ob daraus ein Bedarf für begleitende Sozialarbeit entsteht.
Meine Schwester ist anders als ich1.jpg
Meine Schwester ist anders als ich1.jpg (5.99 KiB) 1013 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------------------
DIPLOMARBEIT ALS BUCH, VON EINER FRAU,DIE SELBER EINE BEHINDERTE SCHWESTER HATTE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Wie wär ich ohne dich?
Untertitel: Identitätsentwicklung von Geschwistern behinderter Kinder
Autorin: Kathrin Hornung
Verlag: Tectum, Dezember 2010
ISBN-13: 978-3-8288-2533-8, Broschiert, 110 Seiten

Preisinfo: 36.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Buchrückseite:
Geschwister behinderter Kinder nehmen in einem Familiengefüge eine ganz besondere Position ein. Müssen sie einerseits ihre Bedürfnisse oft in den Hintergrund stellen und bereits in frühen Jahren Verantwortung übernehmen, entwickeln gerade sie häufig eine individuelle und starke Identität. Kathrin Hornung wuchs selber mit einer behinderten Schwester auf. Ihre persönlichen Erfahrungen vergleicht sie mit aktuellen Erkenntnissen der Wissenschaft. Zudem zeigt sie Möglichkeiten auf, diese besondere Lebenssituation durch pädagogische Maßnahmen zu unterstützen und somit eine gesunde, individuelle Identitätsentwicklung zu fördern.

Die Autorin:
Kathrin Hornung wuchs selber mit einer drei Jahre jüngeren Schwester auf, welche eine Behinderung hatte. Aufgrund einer sehr schwachen Muskulatur ging Christine schwankend, brauchte bald einen Rolli und speichelte viel. Sie fiel auf und mit ihr ihre Schwester. Christine starb im Alter von 27 Jahren. Für Kathrin war das Aufwachsen mit einem Geschwisterkind mit Behinderung nicht vordergründig ein Problem, aber sehr wohl ein Thema. So wählte sie auch für Ihre Studienarbeit dieses vielschichtige Thema.
Wie wär ich ohne Dich.jpg
Wie wär ich ohne Dich.jpg (5.81 KiB) 1013 mal betrachtet
Diagnose von Muhammed: Therapieresistente Epilepsie und schwere geistige Behinderung

ERLEBNISBERICHT EINER MUTTER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Überlebensfeier
Autorin: Safinaz Hallioglu
Nachwort von Marlies Winkelheide
Verlag : Geest-Verlag, Oktober 2005
ISBN : 978-3-937844-93-0, Paperback, 160 Seiten, 2 schw.-w. u. 5 farb. Fotos

Preisinfo : 10,00 Eur[D] / 10,10 Eur[A]/CHF 15.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Die Autorin dieses Buches lebt in Berlin, machte dort ihr Abitur, studierte Medizin. Dann die Brustkrebsdiagnose, Amputation. Geburt dreier Kinder, das älteste Kind schwerst geistig behindert. Facharztausbildung, Promotion, eigene Augenarzt-Praxis. Dann die Gewissheit der Metastasenbildung und nur noch weniger Monate Lebenszeit.

In ihren Texten vermittelt die Autorin viel über ihr eigenes Schicksal und die sich auch aus ihrem Glauben heraus entwickelnde Kraft zu kämpfen. Nicht allein für sich.

Dieses Buch ist auch ein Buch ihrer Familie. Es ist der Kampf ihres geistig behinderten Sohnes Muhammed um jeden kleinen Entwicklungsschritt. Es ist aber auch der Kampf des jüngeren Bruders Yavuz um seine Rechte gegenüber dem behinderten Bruder. In der Geschwistergruppe der Le-benshilfe um Marlies Winkelheide findet er einen wichtigen Anlaufpunkt
(http://www.Geschwisterkinder.de).

Angesichts solcher Probleme sollte man meinen, dass die Autorin verzweifelt. Doch wir werden von ihr Sätze wie diesen lesen: “Und selbst jetzt ist meine Zufriedenheit groß. Denn es gibt immer noch sehr vieles, was meine Neugier weckt, und Lebensfreude. Vieles, wofür es sich lohnt zu leben, dankbar zu sein.”


Auch in einer türkischen Ausgabe erhältlich:
unter der ISBN : 978-3-86685-014-9
Überlebensfeier [50%].jpg
Überlebensfeier [50%].jpg (14.27 KiB) 1013 mal betrachtet
ERFAHRUNGEN EINER MUTTER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Doran und seine Schwester
Untertitel: Eine Familie bewältigt ihr Schicksal
Autorin: Linda Scotson
Verlag: Knaur, 1989
ISBN 3-426-02388-1, Paperback, 316 Seiten
Vergriffen im Buchhandel, nur noch antiquarisch

Verlagstext:
In ihrem erschütternden Buch »Doran - Ein Kind lernt leben« beschrieb Linda Scotson, wie ihr Sohn unendlich langsam von seinem Gehirnschaden geheilt wurde. Hier nun geht es um ihr anderes Kind, um die kleine Lili, die erst zwei Jahre alt war, als das kranke Brüderchen geboren wurde. Sie war Dorans Gefährtin, Pflegerin und Freundin, sie motivierte ihn, wenn er aufgeben wollte, und hatte dabei mit so vielen eigenen Problemen zu kämpfen: dem Verlust des Vaters, eigener Krankheit, der Haltung der Umgebung gegenüber ihrer Familie...
Linda Scotson lenkt in diesem Buch die Aufmerksamkeit auf die Geschwister und Verwandten kranker und behinderter Kinder und weckt Verständnis für ihre Probleme und Nöte, die neben den Schwierigkeiten des Kranken oft zu kurz kommen.
Doran und seine Schwester.jpg
Doran und seine Schwester.jpg (18.88 KiB) 1013 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------------------------------
DIALOGBUCH MIT PIKTOGRAMMEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Wir - Geschwister
Autorin: Susanne Kremer
Verlag: Quirl, 1997
ISBN 3-931008-01-0, Geheftet, 28 Seiten, mit zweifarbigen Piktogrammen
Vergriffen im Buchhandel, nur noch antiquarisch

Beschreibung:
Wir- ist ein Dialogbuch das
Basis für ein Gespräch sein kann

Wir - zeigt durch einfache Texte und Piktoramme Vertrautheit und Reibungspunkte zwischen Geschwistern, von denen das eine unbehindert und das andere behindert ist.

Wir - ist ein Versuch die Vielschichtigkeit menschlicher Beziehungen in einfacher Form zu beschreiben - in diesem Buch die Beziehungen zwischen Geschwistern, von denen das eine Kind unbehindert (Symbol - Füße) und das anderer behindert ist (Symbol - Rolli).

Wir - ist durch die eindeutigen Piktogramme und die kurzen Texte
auch für Kinder und Jugendliche gut geeignet, deren Fähigkeit im Lesen geringer ist als ihre emotionale Reife.

Wir - zeigt alltägliche Begebenheiten, die man erzählen darf und über die man sprechen sollte.

Wir - ermutigt in der Familie, der Klasse oder der Gruppe über
eigene Erfahrungen zu sprechen, Erlebnisse zu verarbeiten und Handlungsalternativen zu entwickeln.

Wir - ermutigt Eigenständigkeit UND Zusammengehörigkeit

Susanne Kremer ist Sonderschulpädagogin und arbeitet an einer Schule für Kinder mit einer Körperbehinderung
[/i]
Wir Geschwister (Andere).JPG
Wir Geschwister (Andere).JPG (6.33 KiB) 1013 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 2975
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Wenn ein Geschwister/Spielkamerad behindert/chronisch krank ist

Beitrag von Beatrice » 22. Mai 2018, 20:35

Wenn Geschwister sich im Schatten fühlen

BILDERBUCH (ab 5 Jahren)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Ich bin auch noch da!
Text und Illustration: Sandra Werner-Kressmann
Herausgegeben durch: Deutscher Kinderschutzbund, 2001
Gebunden, 29 Seiten, durchgehend farbig

Preis: 11 Euro (plus 3 € Porto für die Schweiz)

Nicht im Buchhandel, erhältlich bei:
Deutscher Kinderschutzbund, Ortsverband Frankenthal, Carl-Theodor-Str. 11,
D- 67227 Frankenthal
Tel: (06233) 29 90 90
Fax: (06233) 29 90 92
[dksb-frankenthal@imail.de]
http://www.dksb-frankenthal.de/



Zu diesem Buch
"Ich bin so allein!"... "Niemand kümmert sich um mich!"... Keiner liebt mich!"...

Was bewegt ein Kind, wenn der Bruder oder die Schwester krank oder behindert ist? Welche Sorgen, Ängste und Gefühle hat dieses Kind?
Wie ist es, wenn der Bruder im Rollstuhl nicht die Spiele mitspielen kann, die das Geschwister gerne spielt?

Die Geschichte um die kleine Pulma greift diese Fragen auf und
versucht, das Thema "Behinderung" aus einem Blickwinkel zu
betrachten, der oft in den Hintergrund gerückt ist.

Anmerkung von Bea:
Ein wunderschönes Bilderbuch, das die Gefühle der Geschwisterkinder ernst nimmt und ihnen Mut macht.
ich bin auch noch da.jpg
ich bin auch noch da.jpg (15.74 KiB) 1014 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 2975
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Wenn ein Geschwister/Spielkamerad behindert/chronisch krank ist

Beitrag von Beatrice » 22. Mai 2018, 20:37

WENN EIN BESONDERES GESCHWISTERKIND IM HEIM LEBT ODER LEBEN SOLL

Wenn ein besonderes Kind auch noch in einem Heim wohnt

Lisa ist ein Kind mit Behinderung und sie ist 8 Jahre alt. Sie hat zwei Zuhause: Ihre Familie und das Heim.
Ein Buch in leichter und kindgerechter Sprache - zum Lesen und Vorlesen für das besondere Kind und auch seine Geschwister.


KINDERBUCH (mit einem Erwachsenenteil für Eltern)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: LISA, FAST DA-HEIM - Ein Buch für Kinder
Autorin: Michaela Witt
Illustriert von Anna Donska. Bearbeitet von Paul Steghöfer
Verlag : Dominikus-Ringeisen Werk, Oktober 2011
ISBN : 978-3-00-032232-7, Kartoniert, 47 Seiten

Preisinfo : 12,80 Eur[D] / 12,80 Eur[A] / 18,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Bei Direktbestellung beim Herausgeber
erhalten soziale Einrichtungen und Beratungsstellen
20% Rabatt.

Bestelladresse beim Herausgeber:
Dominikus-Ringeisen-Werk
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Klosterhof 2
86513 Ursberg
eMail [info@dominikus-ringeisen-werk.de]


Zum Inhalt:
Lisa ist ein besonderes Kind – mit einer Behinderung. Und sie führt ein besonderes Leben, denn sie hat zwei Zuhause.
Dies ist die Geschichte von Lisa und ihrer Familie. Sie erzählt, wie Lisa lebt und was sie dabei alles erlebt.
Das Buch ist bestens geeignet zum Vorlesen, selber Lesen und Ansehen, denn die Bilder sprechen für sich.
Das Buch kann Kinder informieren und auf einen Umzug in ein Heim vorbereiten.
Es soll Mut machen und zeigen, wie ein Leben in einem Heim aussehen kann.
Der Erwachsenenteil enthält hilfreiche Informationen zu Heimen und Internaten.
Das ideale Buch in der Beratung von Kindern und Eltern.

Für weitere Details und Bilder siehe Flyer:
http://www.dominikus-ringeisen-werk.de/ ... r_Lisa.pdf

Siehe auch Rezension im Epikurier:
http://www.epikurier.de/Rezensionen.1557.0.html
Lisa fast daheim Doppel.JPG
Lisa fast daheim Doppel.JPG (29.29 KiB) 1008 mal betrachtet
JUGENDBUCH
°°°°°°°°°°°°


Titel: Der Tag, an dem wir wegliefen
Autorin: Laura Summers
Übersetzt von Eva Riekert
Verlag : dtv, November 2011
ISBN : 978-3-423-76041-6, Gebunden, 272 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Berschreibung:
Wer Teenager darauf aufmerksam machen möchte, dass das Leben manchmal ganz schön schwierig, und dass auch ein geistig behindertes Kind ein echter Kumpel sein kann, hat mit „Der Tag, an dem wir wegliefen“ das ideale Geschenk für heranwachsende Leser ab elf Jahren an der Hand. Die deutsche Übersetzung des englischen Originaltitels verrät (leider) schon sehr viel, von dem, was in Laura Summers dickem Buch passiert. Hätte man den englischen Titel „Desperate measures“ einfach als „Verzweifelte Maßnahmen“ übersetzt, wäre man der Dringlichkeit und Verzweiflung dessen, was den drei Hauptpersonen passiert, eher näher gekommen. Denn das spannende Buch zeigt – aus der Kinderperspektive - ganz genau, dass verzweifelte Augenblicke nach verzweifelten Maßnahmen verlangen. Aus der wechselnden Sicht der vierzehnjährigen Zwillinge Vicky und Rihanna geschrieben, werden wir auf eine unfreiwillige Reise durch Großbritannien mitgenommen. Rihanna, die eine Erzählerin, ist geistig behindert. Ihre Schwester Vicky ist siebenundvierzig und eine halbe Minute älter als sie. Und diese siebenundvierzig und eine halbe Minute machen den großen Unterschied zwischen beiden aus: Vicky ist „normal”, so sieht es jedenfalls ihre Schwester Rihanna, denn Vicky hat ja nur Schuhgröße 38, während Rihanna, bei deren Geburt es Probleme gab, so dass sie nicht genug Luft bekam, „besonders” ist. Sie blieb übrigens in Mammas Bauch stecken, meint sie, weil sie „echt große Füße“ hat, nämlich Größe 41. Vicky, die wie ihre Schwester erst 14 Jahre alt ist, kümmert sich rührend um Rihanna und ihren vier Jahre jüngeren Bruder Jamie. Das ist für ihr Alter natürlich oft zu viel.
Nach dem Tod ihrer Mutter sind die drei gemeinsam bei Pflegeeltern untergebracht. Dort gefällt es ihnen gut, doch genau an ihrem 14. Geburtstag passiert das Unglück. Sie erfahren, dass sie getrennt und einzeln untergebracht werden sollen. Da muss eine schnelle Entscheidung her und die lautet: Wir bleiben zusammen! Das geht aber, so meinen sie, nur, wenn sie gemeinsam türmen. Gesagt, getan. Das Ziel ist ihre alte Großtante, in deren Haus am See sie früher glücklich waren. Wir werden auf den Weg dorthin mitgenommen. Er ist voller Gefahren für die drei Ausbüchser, aber er ist auch voller Abenteuer. Endlich im Haus am See angekommen, müssen die Geschwister nämlich feststellen, dass die alte Dame mittlerweile verstorben ist. Und jetzt? Es wird spannend.

Die Autorin Laura Summers war früher Lehrerin und wurde durch ihr eigenes, behindertes Kind dazu animiert, ein Buch zu schreiben, in dem Behinderung Thema ist.
Der Tag an dem wir wegliefen [50%] (Andere).jpg
Der Tag an dem wir wegliefen [50%] (Andere).jpg (9 KiB) 1008 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 2975
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Wenn ein Geschwister/Spielkamerad behindert/chronisch krank ist

Beitrag von Beatrice » 22. Mai 2018, 21:31

In der kostenfreien Buchreihe, welche die Aktion Mensch in Zusammenarbeit mit dem Carlsen Verlag herausgibt, werden die jungen Leserinnen und Leser auf kindgerechte Weise an die Themen gesellschaftliche Vielfalt und Inklusion herangeführt. Die Geschichten der Bunten Bande richten sich an Kinder im Alter von acht bis elf Jahren, eignen sich aber natürlich auch zum Vorlesen bei jüngeren Kindern. Weitere Bände sind in Vorbereitung.

KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°


Titel: Der neue Bandentreff
Untertitel: Band 1
Autor: Ronald Gutberiet
Illustrationen: Julia Fenn
Verlag: Carlsen
Geheftet, 29 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Direkt zur Bestellung (pro Person können maximal 2 Bücher kostenfrei bezogen werden)
https://www.aktion-mensch.de/kinderundj ... ellung.php

Henry, Tessa, Leo, Tom und seine kleine Schwester Jule sind die dicksten Freunde der Welt. Zusammen bilden sie die Bunte Bande, die alle möglichen Abenteuer erleben und dabei immer zusammenhalten. Tom ist ein Junge mit Down Syndrom und Leo ist Rollifahrer. Mit ihren unterschiedlichen Stärken und Schwächen sind sie ein tolles buntes Team und entwickeln für fast jedes Problem eine Lösung.

Mehr über die 5 Freunde aus der bunten Bande findet man via:
http://www.aktion-mensch.de/kinderundju ... /index.php

Band 1: Der neue Bandentreff
Es herrscht große Aufregung bei der Bunten Bande! Der Kellerraum ist plötzlich leer geräumt und kann ab sofort nicht mehr als Treffpunkt genutzt werden. Das können die Freunde auf gar keinen Fall auf sich sitzen lassen. Doch wo werden die Fünf ein neues Zuhause für ihre Bandentreffen finden?
Der neue Bandentreff.jpg
Der neue Bandentreff.jpg (19.99 KiB) 1008 mal betrachtet
Band 2: Turnier mit Hindernissen
Tessa hat ein Basketballturnier, und ihre Freunde begleiten sie natürlich, um sie anzufeuern. Aber die Fahrt zur Sporthalle entpuppt sich als Riesenproblem. Können die Freunde es überhaupt noch schaffen, rechtzeitig dort anzukommen?
Turnier mit Hindernissen.png
Turnier mit Hindernissen.png (90.45 KiB) 1008 mal betrachtet
-------------------------------------------------
http://mirellas-testparadies.de/?p=13051

KINDERBUCH, empfohlenes Lesealter 7-10 Jahre
°°°°°°°°°°°


Titel: Die Bunte Bande - Gemeinsam sind wir stark!
Aus der Reihe: Aktion Mensch-Bücher/ LESEMAUS zum Lesenlernen Sammelbände
Autoren/Herausgeber: Ronald Gutberlet, Corinna Fuchs
Illustrationen von: Ulrich Velte
Verlag: Carlsen, Mai 2015
ISBN 978-3-551-06623-7, Gebunden, 128 Seiten, durchgehend farbig

Preisinfo: CHF 14.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung Ein fröhliches buntes Buch über unser Zusammenleben!
Henry, Tessa, Leo, Tom und seine kleine Schwester Jule sind die dicksten Freunde. Mit ihren unterschiedlichen Stärken und Schwächen sind sie ein tolles Team – und erleben gemeinsam viele aufregende Abenteuer.
Spannende Geschichten und kindgerechte Sachinfos zum Thema Inklusion und gesellschaftliche Vielfalt vermitteln kleinen Lesern, dass niemand ausgeschlossen werden darf und alle Menschen dazugehören.
In Kooperation mit Aktion Mensch
Mit Hörbuch als MP3-Download
Mit Aufgaben und Fragen auf Antolin
LESEMAUS zum LESENLERNEN – die Reihe für Erstleser! Spannende und leichte Geschichten für Jungs und Mädchen, lustige Leserätsel und kindgerechte Sachinfos motivieren Leseanfänger zum Weiterlesen und Mitdenken.
Gemeinsam sind wir stark [50%].jpg
Gemeinsam sind wir stark [50%].jpg (25.83 KiB) 1008 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 2975
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Wenn ein Geschwister/Spielkamerad behindert/chronisch krank ist

Beitrag von Beatrice » 10. Oktober 2018, 21:47

KINDERSACHBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Wie ist das mit dem Krebs?
Autorin: Dr. Sarah Roxana Herlofsen
Illustratorin: Dagmar Geisler
mit einem Vorwort von Cornelia Scheel
Verlag: Gabriel, Juli 2018
ISBN 978-3-522-30504-4, Gebunden, 94 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Preisinfo ca: CHF 23.90**
** 50 Cent pro verkauftem Buch gehen als Spende an die Deutsche Krebshilfe www.krebshilfe.de

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Ein Kinderbuch über die Krankheit Krebs für Kinder ab 6 Jahren und ihre Familien.
In Kooperation mit der Stiftung Deutsche Krebshilfe. Mit einem Nachwort für die Eltern.
Wenn Kinder auf Krebs treffen - weil sie selbst erkrankt sind oder ein Familienmitglied, ein Geschwister, Elternteil oder die Grosseltern oder ein Patenonkel - haben sie meist viele Fragen. In diesem Buch gibt Dr. Sarah Herlofsen ehrliche und offene Antworten. Anschaulich und kindgerecht erklärt sie, wie ein Tumor entsteht, was bei der Krankheit im Körper passiert. Kinder erfahren, wie Zellen krank werden und wie wir dem Körper helfen können, wieder gesund zu werden. Dabei werden auch schwierige Fragen nach dem Tod und Sterben nicht ausgeklammert.

Portrait
Sarah Roxana Herlofsen ist Doktor der Molekularen Biomedizin und hat viele Jahre in der klinischen Stammzellforschung gearbeitet. Nach eigenen Erfahrungen mit Krebs in Familie und Freundeskreis möchte sie nun anderen Familien helfen, die Krebskrankheit zu verstehen und offen mit ihr umzugehen.
Wie ist das mit dem Krebs (Andere).jpg
Wie ist das mit dem Krebs (Andere).jpg (19.54 KiB) 1011 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 2975
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Wenn ein Spielkamerad oder Schulkamerad autistisch ist

Beitrag von Beatrice » 18. Oktober 2018, 21:44

BILDERGESCHICHTEN UND LEHRMITTEL ZUR ERKLÄRUNG DES ASPERGER-SYNDROMS
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Was ist mit Tom?
Untertitel: Geschichten zur Aufklärung über Autismus (Aspergersyndrom) in Kindergarten und Grundschule
Autorin: Britta Seger
Illustriert von Anika Wilms
Verlag : Loeper Literaturverlag , Juni 2014
ISBN : 978-3-86059-274-8 , Paperback, 64 Seiten

Preisinfo ca: CHF 18.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Lernen und lehren Sie den Umgang mit autistischen Kindern! Mit kindgerechten Geschichten und Bildern führt die Musiktherapeutin Britta Seger Lehrer/innen, Erzieher/innen und Eltern an das Thema Autismus heran.
Da sich Autismusspektrumstörungen (ASS) in vielen Facetten zeigen, bieten die Geschichten rund um Tom konkrete Beispiele, mit denen in Gruppen und Klassen gearbeitet werden kann. Sie befassen sich mit seiner Lebenswelt, seinen Bedürfnissen und den daraus entstehenden Problemen und nimmt den Lesern so die Berührungsängste.
Vor allem im Rahmen der Inklusion wird diese Thematik mehr und mehr Schulen und Kindergärten betreffen und Britta Segers Buch bietet einen unterhaltsamen und lehrreichen Einstieg in diese neue Herausforderung.
Mit Lehrmaterialien zum Download!
Was ist mit Tom.jpg
Was ist mit Tom.jpg (29.57 KiB) 1008 mal betrachtet
EKLÄRENDES BILDERBUCH FÜR KITA-UND KIGA-KAMERADEN VON AUTISTISCHEN KINDERN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Empfohlen ab 3 Jahren

Titel: Mia - meine ganz besondere Freundin
Autorin: Dagmar Eiken-Lüchau
Illustratorin: Tanja Husmann
Verlag: Neufeld, Oktober 2016
ISBN 978-3-86256-079-0, Gebunden, 31 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Preisinfo ca: CHF 21.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Ich bin Lotte. Und das ist Mia. Wir gehen in denselben Kindergarten. Mia ist ein bisschen anders. Manchmal kann ich sie nicht verstehen, und manchmal versteht sie mich nicht. Daher beobachte ich sie ganz genau und lerne so, wie Mia wirklich ist.
Mia ist besonders. Und sie ist toll! – Mia ist besonders toll! Und daher ist Mia meine ganz besondere Freundin.

Diese Geschichte hilft, das Verhalten und die Gefühle von autistischen Kindern besser zu verstehen – was manchmal gar nicht so leicht ist. Sie lehrt bereits die ganz Kleinen, wie schön es sein kann, Menschen, die anders sind, zu entdecken und so zu akzeptieren, wie sie sind. So lernen Kinder im Kita-Alter, mit besonderen Kindern umzugehen und sie gelassen in ihre Gemeinschaft zu integrieren.
Altersgerecht und situationsorientiert, ohne zu verurteilen oder zu beängstigen, klärt dieses Buch auf. Es geht zwar um Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung (ASS), der Begriff „Autismus“ kommt allerdings gar nicht darin vor.

Portrait:
Dagmar Eiken-Lüchau ist gelernte Erzieherin und Mutter von fünf Kindern. Die leidenschaftliche Geschichtenerzählerin hat allerdings überwiegend als Projektleiterin in der PR-Branche sowie als Eventmanagerin bei einer Gastro- & Veranstaltungsagentur gearbeitet.
Mia, die Hauptperson in diesem Buch, gibt es wirklich - sie ist ihre jüngste Tochter. Familie Eiken-Lüchau lebt überwiegend in Meppen im Emsland.

Weitere Stimmen zum Buch siehe auch auf der Homepage der Autorin:
http://www.lockenkopf-mia.de/mia-das-bilderbuch/inhalt/
Mia meine ganz bes. Freundin doppel (Andere).JPG
Mia meine ganz bes. Freundin doppel (Andere).JPG (19.49 KiB) 1008 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Antworten