Wenn ein krankes/behindertes Kind todkrank ist und stirbt/Trauer

Hier könnt ihr Tipps zu Bücher, Zeitschriften oder gute Texte eintragen.
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3700
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Wenn ein krankes/behindertes Kind todkrank ist und stirbt/Trauer

Beitrag von Beatrice » 20. Januar 2021, 16:48

KINDERBUCH (FANTASIEGESCHICHTE UM EIN STERNENKIND)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Die abenteuerliche Reise des kleinen Sternenkindes Emily
Autor: Jens Klapötke
Verlag: Books on Demand, Nov. 2015
ISBN 978-3739213361, Geheftet, 69 Seiten, (leider keine Illustrationen), Die Altersangabe bei amazon 3-5 Jahre scheint mir unpassend, da es keine Bilder im Buch gibt, dafür 69 Seiten und die Sprache nicht für ein 3-5jähriges Kind geeignet ist/ persönliche Altersempfehlung von Bea: ca. 9-11 Jahre

Preisinfo ca. CHF 12.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Das stärkste Band des Universums ist das der Liebe einer Mutter zum ihrem Kind. Da Emily zu schwach für ein Leben auf der Erde ist, wird sie in den Sternenhimmel hinein geboren. Dort angekommen, erlebt sie mit ihren neuen Geschwistern Fips und Liliana aufregende Abenteuer. Emily lernt den Sternenhimmel kennen, besucht die Sternenschule und wird von den Engeln in die Aufgaben der Sternenkinder eingewiesen. Während das Sternenkind die Träume der Erdenkinder als Traumwächterin und die Erdenkinder selbst als Schutzengel zu schützen versucht, wird die Sehnsucht zu ihrer Mama immer größer. Doch, auch wenn sie noch so traurig ist, und den Wunsch verspürt sie kennenzulernen, nimmt sie ihre Aufgabe als Beschützerin der Erdenkinder sehr ernst. Und irgendwann schlägt sie alle Warnungen aus, um den dunklen Stern mit den unheimlichen und bösen Kreaturen, die für die Alpträume der Kinder verantwortlich sind, aufzusuchen. Emily ist bereit den Kampf aufzunehmen, um den Kindern zu helfen.
Die abenteuerliche Reise des kleinen Sternenkindes Emily0 (Andere).jpeg
Die abenteuerliche Reise des kleinen Sternenkindes Emily0 (Andere).jpeg (22.64 KiB) 555 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3700
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Wenn ein krankes/behindertes Kind todkrank ist und stirbt/Trauer

Beitrag von Beatrice » 20. Januar 2021, 17:05

BEGLEITBUCH FÜR TRAUERNDE ELTERN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: HERZEIS
Autorin: Marion Getz (selbst verwaiste Mutter und Gründerin des Projekts: https://joma-projekt.de/)
Verlag: Books on Demand, 2. Auflage, April 2019
ISBN 978-3-7481-4056-6, Gebunden, 72 Seiten, mit 32 Farbabbildungen

Preisinfo ca. CHF 48.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Buchrückseite:
Eltern, die um ein Kind trauern, finden sich in den Texten wieder. Was trauernde Eltern oft nicht aussprechen können, tief in sich jedoch fühlen, findet hier Raum. Die Gedanken spannen einen Bogen vom Verlustschmerz über das Begreifen, die Akzeptanz hin zur Hoffnung, dass die Beziehung zum Kind über den Tod hinaus bestehen bleibt.
Die begleitenden Fotos verzaubern und bringen die Gefühlswelt eindrücklich und in erstaunlichen Details zum Ausdruck. Im Vorwort beschreibt die Autorin Marion Getz, Dipl.-Sozialpädagogin und Traumapädagogin und selbst Mutter eines verstorbenen Kindes, dass Trauer keine abzuarbeitende Aufgabe ist, sondern erst die Hingabe an den Schmerz, das Durchleben der Trauer die Wunden heilen lässt.
Ein Buch, das Eltern in ihrem Schmerz ernst nimmt und gerade dadurch tröstend wirkt in einer Situation, die keinen Trost kennt. Ein Buch für trauernde Eltern, Angehörige und Menschen, die beistehen möchten.

Marion Getz ist Dipl.-Sozialpädagogin, Traumapädagogin und Mutter eines verstorbenen Kindes. Sie ist Gründerin einer Initiative zur Unterstützung von Familien mit unheilbar kranken Kindern (JOMA-Projekt), in der psychosozialen Begleitung, als Seminarleitung und Fachreferentin tätig.
Als Buchautorin veröffentlichte sie bereits mehrere Bücher, die das Leben und Sterben von unheilbar kranken Kindern zum Thema haben und wurde mit dem TOM Medienpreis der Deutschen Kinderhospizakademie ausgezeichnet.
Herzeis (Andere).jpeg
Herzeis (Andere).jpeg (37.12 KiB) 554 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3700
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Wenn ein krankes/behindertes Kind todkrank ist und stirbt/Trauer

Beitrag von Beatrice » 2. März 2021, 18:37

ERFAHRUNGSBERICHT EINES VERWAISTEN VATERS
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Sonnenfarben
Untertitel: Vom traurig-schönen Leben mit unserem Sohn
Autor: Johannes Roller
Verlag: SCM Hänssler, Januar 2021
ISBN 978-3-7751-6018-6, Gebunden, 254 Seiten, davon 16 Seiten mit farbigen Fotos aus Tobis Leben

Preisinfo ca: CHF 34.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Entgegen aller Logik: Der kleine Tobias strahlt sich durch die Intensivstationen. Schon kurz nach seiner Geburt beginnt seine Krankenhauskarriere. Er leidet an STAT1, einer sehr seltenen Autoimmunerkrankung. Die Behandlungen kosten Tobis kleinen Körper alles, aber sein Gemüt bleibt fröhlich. Wenn er Bilder malt, liebt er die strahlenden Farben, so wie an Sonnentagen. Denn sie zeigen: Gott ist uns Menschen nah, es gibt immer Grund zur Hoffnung - mitten im Leid und auch über den Tod hinaus. Hier erzählt sein Vater die herzbewegende Geschichte von dem viel zu kurzen Leben mit seinem Sohn.

Johannes Roller (Jg. 1967) lebt mit seiner Familie in Tübingen. Er ist kaufmännischer Leiter einer Privatklinik und engagiert sich ehrenamtlich in seiner Kirchengemeinde. In seiner Freizeit ist er ein leidenschaftlicher Bastler..
Carmen Bohnacker (Jg. 1981) ist Redakteurin bei der Stiftung Marburger Medien und lebt in Giessen. Die studierte Literaturwissenschaftlerin liebt das Meer, Bücher, Kreatives und verbringt gerne Zeit mit Freunden und Hund Mina in der Natur.
Sonnenfarben (Andere).jpeg
Sonnenfarben (Andere).jpeg (17.89 KiB) 18 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Antworten