Raphael, der etwas andere Sportler

In diesem Forum könnt ihr euch und eure Familie vorstellen und mehr über die anderen Mitglieder erfahren
Raphael
Beiträge: 106
Registriert: 21. Mai 2007, 15:53
Wohnort: Malans (GR)
Kontaktdaten:

Beitrag von Raphael » 11. April 2009, 11:56

Hier noch ein neues Video über mich und mein Unihockeykönnen

http://www.youtube.com/watch?v=M278t5rpQb0
Denise
Beiträge: 81
Registriert: 6. November 2007, 20:38
Wohnort: Bad Zurzach
Kontaktdaten:

Beitrag von Denise » 11. April 2009, 18:48

Lieber Raphael

Einfach super!!! Ich bin wirklich beeindruckt. Du hast ja einen Superschuss drauf! Einfach toll. Diese Bilder machen doch wirklich Mut.
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 706
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitrag von CéliNico » 12. April 2009, 07:20

Guten Morgen Raphael,

super klasse Aufnahme! Toll wie du das machst. Weiter gut trainieren! Bravo. Macht bestimmt enormen Spass?!
Alles Gute!
LG Daniela
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Raphael
Beiträge: 106
Registriert: 21. Mai 2007, 15:53
Wohnort: Malans (GR)
Kontaktdaten:

Neues Video

Beitrag von Raphael » 4. Januar 2010, 03:02

Hallo zusammen

Seit etwas mehr als einer Woche habe ich ein neues Video auf YouTube im Rennen. Meiner Meinung nach das beste bis jetzt.

http://www.youtube.com/watch?v=JBx08dH1Sj0

Viel Spass damit
Raphael
Beiträge: 106
Registriert: 21. Mai 2007, 15:53
Wohnort: Malans (GR)
Kontaktdaten:

Re: Raphael, der etwas andere Sportler

Beitrag von Raphael » 24. März 2011, 16:32

Hallo zusammen

Nach Bea's positiven Nachrichten ziehe ich hinterher. Bei mir geschieht momentan extrem viel. Im Vergleich zu fünf Jahren zuvor halten meine Schuhe 5mal länger!!! (von 1 auf 5 Monate) Angesichts dieser Situation braucht man nicht über Fortschritte zu diskutieren, sie sind mehr als nur bewiesen. Auch wenn man die Verbesserungen kaum sieht. so ist es halt doch Fakt. Ich habe das gefühl, dass ich 95 % des Kampfes für meine ersten normalen Schritte hinter mir habe. Die Behinderung hat irgendwie aufgegeben.

Für mich selbst ist es allerdings ziemlich schwehr mit der ganzen Situation umzugehen. Einerseits liebe ich meine Behinderung. Ich bin mit ihr aufgewachsen, ich kenne nichts anderes, und sie stöhrt mich nicht. Ich habe meiner Behinderung extrem viel zu verdanken. Ohne sie wäre ich schlicht nicht der Mensch den ich heute bin.

Zum anderen lastet auch ein riesiger Druck auf mir. Ich weiss, dass ich für ganz ganz viele Menschen ein Hoffnungsschimmer bin. Es wird viel, oft auch zu viel von mir erwartet. Ich weiss, Druck kann man sich nur selbst auflegen, aber als Ehrgeiziger Mensch ist es halt nicht einfach das nicht zu tun.

Zudem das grosse Fragezeichen... Was kommt nachher. Das Leben geht nicht einfach weiter, es verändert sich zwangsläufig. Lege ich im Unihockey noch eine oben drauf? Was ist dann das Ziel?

Eigentlich will ich schon lange mal in einem Team von Nichtbehinderten Meisterschaft spielen. Die Fans wären mir bereits auf sicher. Aber ich tue mich schwehr wirklich ein Team zu suchen. Irgendwie fehlt mir den Mut dazu.
Raphael
Beiträge: 106
Registriert: 21. Mai 2007, 15:53
Wohnort: Malans (GR)
Kontaktdaten:

Re: Raphael, der etwas andere Sportler

Beitrag von Raphael » 14. Januar 2012, 15:48

Hallo zusammen

Mein Ziel für das Jahr 2012 ist auch festgelegt. http://www.youtube.com/watch?v=IBPtHrfP3Tg

Die Trainings werde ich ausführlich dokumentieren. Falls tatsächlich singifikante Erfolge sichtbar sind, wird das zur Hilfe weiterer Trainingsmethoden weiterhelfen.

Gruss Raphael
Raphael
Beiträge: 106
Registriert: 21. Mai 2007, 15:53
Wohnort: Malans (GR)
Kontaktdaten:

Re: Raphael, der etwas andere Sportler

Beitrag von Raphael » 30. Juli 2012, 16:20

Hallo zusammen

Es gibt ein paar News auf meiner Homepage

http://www.raphaelbircher.ch

Gruss Raphael
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3278
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Raphael, der etwas andere Sportler

Beitrag von Beatrice » 1. August 2012, 19:14

Hoi Raphael

Du weisst ja, dass meine Glotzer nicht so gut sind. Dennoch weiss ich es nachzuvollziehen, welche Leistung es ist, wenn man seinen Schuhverschleiss von 8 auf 3 hinunterbringt. Meine ehemalige Blindenschulkollegin Sarah, die auch noch ein CP hatte, ihre Schuhe sahen nach wenigen Wochen schon aus wie jene eines Clochards. Sogar mit Löchern im Stoff und eben einseitig abgelaufenen Sohlen.
Alle Achtung Raphael- Du machst das mega - und anderen noch Mut! Super.
Mach weiter so - viele grosse Erfolge gelingen nicht an der Olympiade, sondern still und leise im Alltag und immer wieder im Leben mit einer Besonderheit.

Einen schönen 1.August und einfach eine gute Zeit wünscht Dir

Bea
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Raphael
Beiträge: 106
Registriert: 21. Mai 2007, 15:53
Wohnort: Malans (GR)
Kontaktdaten:

Re: Raphael, der etwas andere Sportler

Beitrag von Raphael » 27. Oktober 2014, 23:54

Hallo zusammen

Meine Homepage ist aktuell down, und wird auch nicht mehr in der Form aufgeschaltet, wie sie mal exsistierte. Als Ersatz für den privaten und sportlichen Teil habe ich einen Blog. http://raphaelbircher.wordpress.com

Viel Spass beim lesen.

Gruss Raphael
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 706
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Raphael, der etwas andere Sportler

Beitrag von CéliNico » 9. November 2014, 17:12

Hallo Raphael,

finde es so toll dass du dich so im Sport verausgaben kannst. So erlebst du dein Inneres. Das wiederum stärkt dich gell?
Ich wünsche dir für die Zukunft alles Gute und das du fit bleibst. Aber auch die Liebe verspüren darfst.
Alles Liebe
Daniela
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Raphael
Beiträge: 106
Registriert: 21. Mai 2007, 15:53
Wohnort: Malans (GR)
Kontaktdaten:

Re: Raphael, der etwas andere Sportler

Beitrag von Raphael » 17. Februar 2015, 19:16

Hallo zusammen

Ich werde ab März mit einem Fahrradanhänger und meinem Fahrrad, Unihockeystöcke und Laufschuhe durch die Schweiz touren. Ein paar Hintergründe dazu findet ihr unter https://raphaelbircher.wordpress.com/20 ... hope-tour/ .

Vielleicht sieht man sich da ja mal

Gruss Raphael
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3278
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Raphael, der etwas andere Sportler

Beitrag von Beatrice » 18. Februar 2015, 00:11

Lieber Raphael

Du hast da wundervolle Pläne! Es sind exakt 20 Jahre her, seit ich persönlich die Mini-Mack-Tour mit Roman Bont auf dem Fahrrad begleitet habe. Er fuhr während eines ganzen Monats - ohne Ruhetag - mit dem Trotti (Swiss-Trotti-Tour) quer durch die Schweiz um für Spenden zu werben für krebskranke Kinder.
http://myrheintal.net/media/gemeinderat ... erriet.pdf
Roman Bont hatte als Kind die Kinderlähmung, demzufolge ein schwaches Bein. Und trotzdem fuhr er mit dem Trotti.
St.Gallen hätte er an sich ausgelassen, da er keinen Übernachtungsplatz fand - also übernachtete er bei uns und so kam St. Gallen als Schlaufe noch in seine Tour rein.

Leider kann ich Dir für Dein Projekt diesmal persönlich keinen Schlafplatz mehr anbieten. Bereits Übernachtungen von Freunden werden meinen Eltern derzeit zu viel. Doch ich hoffe, dass Dich viele beherbergen werden.
Wann genau radelst Du und hast Du schon eine Route - Fährst Du auch über Pässe oder mehr als Flachland-Indianer? Seitdem ich vergangenen März einmal das Vorhaben hatte, nach Mastrils zu radeln und dies kläglich scheiterte an der Steigung, die meinen Augen und meinen Krampfaderbeinen alles andere als wohl tat, weiss ich, dass ich mich auch mehr als flache Strecken halten muss. Vielleicht kann ich Dich ja mal bei einer Etappe unterstützen, wir teilen da ja schliesslich so manche Erfahrung :wink:

Vergiss nicht, Irma vom Krebsforum zu informieren...

Jedenfalls finde ich es klasse, was Du vorhast.
Kennst Du eigentlich die Regenbogenfahrt?
http://www.regenbogenfahrt.de/

Leider hat sie die Schweiz erst einmal kurz gestreift, sonst wäre ich auch mitgeradelt. Andererseits, unsere Organisationen, die sich für krebskranke Kinder einsetzen haben hierzulande bereits sehr viele Spender, die immer und immer wieder an sie denken.
Sie haben an sich genug an Spendern...

Dafür werden leider viele anderweitige Organisationen, die sich für behinderte oder schwerkranke Kinder einsetzen, wegen der Dauerpräsenz der krebskranken Kinder total vergessen. Die MPS-Schweiz-Vereinigung zum Beispiel oder ELA Deutschschweiz, um nur 2 zu nennen, was gäben sie, wenn sie könnten, für etwas mehr Spenden zugunsten ihrer schwer getroffenen Kinder, die an Mukopolysaccharidose leiden oder an Leukodystrophien. Die normale Bevölkerung kennt diese Krankheiten nicht einmal - niemand denkt an diese Kinder - alle haben nur die krebskranken Kinder im Sinn. Und meinen, Krebs sei das Schlimmste, was einem Kind passieren könnte.

Als Mutmach-Tour finde ich eine solche Fahrt aber auf jeden Fall Spitze, und das ist es ja auch in Deinem Fall - eine echte Mutmach-Fahrt

Liebe Grüsse

Bea


PS: Unten sieht man das Plakat seinerzeit, das in der ganzen Schweiz auf die Swiss Trotti-Tour aufmerksam machte.
Mini Mack fuhr am 4.9.95 beim Kinderspital Basel los
war dann am
5.9.95 in Olten
6.9.95 in Beriken-Mutschellen
7.9.95 um 11.00h in Schlieren, 14.00h in Zürich, 18.15h in Greifensee mit Übernachtung bei Candy Heberlein, Stiftung z. Förd. der KMT
8.9.95 20.00h in Winterthur
9.9.95 11.00h in Frauenfeld - 19.00h in Wilen bei Wil SG
10.9.95 15.00h in Gossau SG, Empfang 15.00h bei der Buechenwaldturnhalle beim Anlass "De schnellst Gossauer"
11.9.95 ich fuhr mit dem Velo als Begleitung von Mini Mäck ins Kispi St. Gallen, wo wir 11.30h ankamen, weiter nach Rheineck SG
12.9.95 in Oberriet SG
13.9.95 in Vaduz
14.9.95 in Landquart
15.9.95 in Chur und dann Tamins
16.9.95 in Ilanz
17.9.95 in Disentis
18.9.95 Lukmanier-Pass - Platta
19.9.95 in Biasca
20.9.95 in Quinto
21.9.95 auf dem Nufenenpass
22.9.95 in Fiesch
23.9.95 in Brig
24.9.95 in Sion
25.9.95 in Monthey
26.9.95 in Aigle
27.9.95 in Château d'Oex
28.9.95 in Zweisimmen
29.9.95 in Wimmis
30.9.95 in Bern, Kinderspital
1.10.95 in Biel
2.10.95 in Court
3.10.95 in Laufen
4.10.95 in Basel, Hotel Hilton
Dateianhänge
Swiss trotti Tour 001 [50%].jpg
Swiss trotti Tour 001 [50%].jpg (13.55 KiB) 9671 mal betrachtet
Swiss trotti Tour 002 [50%].jpg
Swiss trotti Tour 002 [50%].jpg (33.62 KiB) 9671 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Beatrice am 28. Februar 2015, 15:08, insgesamt 3-mal geändert.
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Raphael
Beiträge: 106
Registriert: 21. Mai 2007, 15:53
Wohnort: Malans (GR)
Kontaktdaten:

Re: Raphael, der etwas andere Sportler

Beitrag von Raphael » 20. Februar 2015, 04:53

Hallo Bea

Ach Bea, du hast es wieder mal genau verstanden. Genau um eine Mutmach Tour geht es. Und nichts auf dieser Welt würde mich mehr freuen, als wenn mich ein paar Leute auf dem Weg begleiten. Ich bin mir sogar am überlegen, Killometer Menschen zu widmen, die die Hoffnung gerade besonders gebrauchen können.

Natürlich kraksle ich auch die Berge hoch. Dafür habe ich jetzt lange genug trainiert Und zu den Übernachtungen. Der Plan ist, einfach in Hotels zu platzen und die mal nett um eine Übernachtung zu bitten. Als Dank gibts dann einen Link auf meinem Blog unter Übernachtungssponsoren. Ob das klappt weiss ich allerdings nicht. Natürlich nehme ich aber auch private übernachtungen oder auch ein Mittagessen an.

Und die Liste von Personen die ich informieren sollte... sie ist lang. Das Krebsforum ist allerdings im Visier. Ich habe da schon fast ein schlechtes Gewissen. Immer wieder schlagen Leute auf vom Krebsforum, oder auch vom Krebskompass bei mir auf. Doch Raphael hat noch nie was über diese Zeit veröffentlicht. Eigentlich müsste ich dich bitten, Meine Links da aus deiner Sammlung zu streichen. Aber du hast ja drauf hin gewiesen dass man wenig über die Krankheit finden wird. ;-)

Und da wäre noch die Geschichte, wie ich ohne Stützräder fahren lernte. Und diese jährt sich dieses Jahr zum 15. mal. Der Club der daran die Schuld trägt wird dieses Jahr 30 Jahre.

Liebe Grüsse
Raphael
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3278
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Raphael, der etwas andere Sportler

Beitrag von Beatrice » 28. Februar 2015, 15:00

Lieber Raphael

Du schreibst, dass Du ab März unterwegs sein wirst - Hilfe, morgen ist ja schon März!
Wirst Du jetzt schon starten oder wann genau? Und wie komme ich als Nicht-Facebookerin zu Deinem Zeitplan -damit ich Dich wirklich mal begleiten kann für ein paar Stunden vielleicht?
Mir ist die Idee gekommen, dass Du bei Mini-Mack evtl. mal anklopfen könntest. Der Gute ist zwar nach einem überstandenen Raubüberfall nicht mehr so fit, dass er mitfahren könnte, aber er hat Connections in der halben Schweiz und könnte Dir vielleicht Tipps geben. (siehe seine Fahrroute in meinem Beitrag weiter oben)Leider finde ich ihn nicht mehr im Telsearch. Früher wohnte er in Münchenstein BL (Roman Bont). Dafür wäre wohl jetzt ein Facebook-Aufruf nützlich, da wüsste man wohl innert Kürze, was mit Mini Mack ist oder wo er zu finden ist.
Falls Du am Lukmanier noch eine Übernachtung suchst, wüsste ich da vielleicht was. Da lebt ein Forumsmitglied in Medel. Sie hat selber einen heute erwachsenen Sohn mit dem Asperger-Syndrom. Sie vermietet unter anderem eine Ferienwohnung an Familien besonderer Kinder und ich könnte mir vorstellen, dass sie Dir eine Herberge für eine Nacht gäbe. Schreib an Teddybär- hier im Forum eine PN... - oder ich mach das, weil sie und ich schon Kontakt hatten...
Mini Mack hatte viele Medien mobilisiert, Zeitungen, Radiosender, die auf sein Vorhaben schon im Vorfeld hinwiesen und so erkannten ihn viele, wenn er durch ihre Dörfer kam. An machen Orten organisierten Leute spontan einen musikalischen Empfang für ihn. Nach insgesamt 986km, die er auf seinem Trotti-Tacho hatte gingen bei der Kinderkrebshilfe damals bis am 20. Okt 95 Fr. 31'585.10 aufs Spendenkonto ein.

Deine Tour dient ja nicht der Spendenwerbung, sondern ist einfach ein SUPER-Mutmacher. Dennoch finde ich auch hier, dass viele es mitbekommen sollen und Du und Dein Projekt eben die Menschen bewegen.

Ich sende Dir viele herzliche Grüsse

Bea
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Raphael
Beiträge: 106
Registriert: 21. Mai 2007, 15:53
Wohnort: Malans (GR)
Kontaktdaten:

Re: Raphael, der etwas andere Sportler

Beitrag von Raphael » 2. März 2015, 10:32

Hallo Bea und alle anderen

Du kannst dich auf meinem Blog informieren. Die Facebook Seite hat eigentlich auch keine anderen Informationen als Links auf mein Blog. Die FB Seite ist eigentlich nur promotion ohne exklusive Inhalte. Vermutlich werden noch andere Sozial Media folgen wie zum Beispiel Twitter, Google+, Aber die Informationen wirst du immer über öffentliche Webseiten erhalten, nie nur über Sozial Media.

Unterwegs bin ich noch nicht, noch laufen die Vorbereitungen. Ich werde auch die Tour nicht so planen wie das Mini Macks gemacht hat. Sondern mehr von Event zu Event fahren. Ein Event kann auch eine Tour sein. Ich erinnere mich an einen Wunderschönen Event der schon einige Jahre zurück liegt. Wenn du also mit mir fahren möchtest, dann mache einen Vorschlag wenn und wo (und vielleicht ja auch noch mit wem)

Datum wenn ich starte hab ich noch keines. Jedoch weiss ich mit grosser Wahrscheinlichkeit, was die erste Route sein wird. Von hier nach Fribourg innert 24h aber ohne Anhänger. Dafür mit Begleitfahrzeug. Wenn ich das schaffe ist das mein 24h Rekord, und wohl auch den 24h Rekord für ein Schweizer CP Fahrradfahrer. Ungefär 230 km. Weltrekordsabklärungen laufen gerade. Ich habe im Fribourgischen einen Onkel, der seit vier Jahren an Knockenkrebs leidet, und eigentlich schon tot sein sollte. Er hat sich entschieden, ohne Chemotherapie gegen den Krebs anzutreten. Du und ich wissen, wie mutig diese Entscheidung ist. Mit dieser Monster Tour möchte ich ihm meine Solidarität zum Ausdruck bringen.

Beim PR werde ich nicht auf Plakate setzen. Schliesslich ist es ja nicht klar, wenn die Tour genau wo durch geht. Ich setze auf das Medium Internet mit seinen Sozialen Netzwerken und auf die Presse. Presse Mässig iat auch schon etwas ins Rollen gekommen.

Ich wünsche Euch einen schönen Tag

Gruss Raphael
Antworten