Ich stelle mich, meine Familie und mein Herzens-Projekt vor

In diesem Forum könnt ihr euch und eure Familie vorstellen und mehr über die anderen Mitglieder erfahren
Antworten
Sara Satir
Beiträge: 4
Registriert: 28. Oktober 2010, 21:25
Wohnort: Winterthur

Ich stelle mich, meine Familie und mein Herzens-Projekt vor

Beitrag von Sara Satir » 17. Oktober 2012, 12:49

Hallo
Schon lange bin ich stille Mittleserin hier im Forum. Das Forum hat mir in schweren Stunden Kraft gegeben und mir das Gefühl geschenkt nicht allein zu sein. Herzlichen Danke an Alle!!!
Ich bin nicht so eine grosse Schreiberin, möchte mich und meine Familie nun doch mal vorstellen und euch mein Herzens-Projekt "Begegnung verbindet" zeigen..Ich und mein Mann haben zwei Buben im Alter von 5 und 8 Jahren. Der ältere der beiden, Cem, hat eine geistige Behinderung. Wir wissen bis heute nicht genau was er hat, im Moment bin ich in einer neuen Abklärung wegen Autismus, vieles deutet auf einen Autismusspektrum-Störung hin, je älter er wird...Cem ist in der Entwicklung verzögert und hat einen sehr schwachen Muskeltonus. In den letzten Jahren haben wir uns als Familie immer wieder ausgegrenzt Gefühlt, deshalb habe die Aktion "Begegnung verbindet" ins Leben gerufen. Die erste Begegnung findet übernächsten Sonntag statt und ich plane eine Begegnung (auch längere) alle drei Monate...Es soll Kraft geben und vor allem Spass bringen!
Alle die Lust haben sind herzlich Eingeladen...ihr könnt die Seite auf Facebook besuchen, eine Website ist in Planung...
Liebe Grüsse
Sara
Hier der Text vom Flyer:
Ich will Begegnungen möglich machen!
Begegnungen zwischen Eltern von Kindern mit einem Handicap oder einer Krankheit und Eltern von Kindern mit nichts von alledem. Weil ein Miteinander alle bereichert und Grenzen überwindet. Wenn Familien mit besonderen Kindern im Alltag unterwegs sind, werden sie oft mit Vorurteilen konfrontiert oder merken, dass Berührungsängste eine Begegnung schwierig machen. Mit einem Kind, das anders ist, befindet man sich fast immer in der Minderheit. Das wollen wir ändern!
Lasst uns darum gemeinsam die Spielplätze dieser Welt unsicher machen! Lasst uns in der Mehrzahl sein, ab und an!
Darum treffen wir uns spontan und ohne Vorbereitung überall dort, wo Kinder und ihre Eltern gerne unterwegs sind. Sei es im Zoo oder in einem Park. Damit es ein grosses Durcheinander gibt, wo jeder sein darf, wie er ist. Auf http://www.facebook.com/BegegnungVerbindet werden regelmässig Orte bekanntgeben, an denen man sich wild und frei treffen kann. Zeitpunkte und Orte, an denen man weiss, dass man Teil einer Gemeinschaft sein wird.
Die erste Begegnung findet statt am Sonntag, 28. Oktober von 10.30 bis 11.30 im Zoolino des Zoo's Zürich.
Ich bin Mutter und habe zwei Buben im Alter von 5 und 8 Jahren. Der ältere der beiden hat eine geistige Behinderung. Daher kenne ich die Herausforderungen, die einem das Leben mit einem besonderen Kind bringt. Diesen begegne ich, wann immer möglich, mit einer Portion Selbstbewusstsein und Humor.
Ganz herzlich
Sara Satir

Nachtrag von Bea am 24.1.2018:
Leider musste Sara Satir ihr Herzensprojekt nach vierjährigem Bestehen aufgeben.http://www.selbsthilfe-winterthur.ch/im ... eutral.pdf
Viele besondere Familien haben von ihrem Engagement profitiert, doch mit den Jahren wurden für ihren besonderen Sohn die Ausflüge mit grösserem Personenaufkommen so stressig, dass er nur noch tobte. Bemühungen von Sara, jemand anderen zu finden, der die Begegnungen organisieren und leiten könnte, scheiterten daran, dass praktisch alle Mütter besonderer Kinder selber auch schon am Limit laufen.
Vielleicht gibt es da draussen doch jemand, der die Begegnung-verbindet-Bewegung wieder aufleben lassen möchte und kann. Dann bitte melden.
Einen Bericht über Saras Wirken findet man noch hier:

https://www.wireltern.ch/artikel/ploetz ... ormal-1055
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3280
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ich selle mich, meine Familie und mein Herzens-Projekt v

Beitrag von Beatrice » 17. Oktober 2012, 14:58

Liebe Sara

Zuerst einen ganz herzlichen Willkommensgruss im Forum. Schön, dass Du da bist!

Ein grosses Bravo zu Deinem Herzens-Projekt. Einem Vorhaben, das Sinn macht und Mut. Ich hoffe, viele folgen Deinem Aufruf und es wird ein erster toller Tag, dem weitere folgen können. Die Isolation kennen zahlreiche Eltern besonderer Kinder. Wo man auch hingeht, man fällt immer auf.
Ich selber habe das als besonderes Kind schon gemerkt, wie immer alle stehen blieben und mir hinterher schauten oder gar witzelten. Wohltuende Aufmerksamkeit sieht anders aus und fühlt sich auch ganz anders an.

Solche gute, freundliche Aufmerksamkeit schenkt Dein Projekt den Eltern besonderer Kinder. Es gibt ihnen einen Anlass zu einem Ausflug, wo sie nicht alleine sind mit einer Besonderheit - sondern, wie Du schreibst, ein Teil von vielen und jeder ist richtig so, wie er ist. Auch, dass Dein Projekt offen ist für Eltern nichtbehinderter Kinder finde ich super. So ist eine Annäherung möglich, für gesunde Kinder kann die Begegnung mit spezielleren Kindern eine grosse Bereicherung sein - und umgekehrt auch.
Danke für diese wunderbare Idee, die Menschen verbindet, egal welcher Kultur, Hautfarbe oder Besonderheit.
Danke, dass Du Dein Herzens-Projekt im Forum bei uns vorstellst, dass wir so ein Teil Deines Projektes sein dürfen.

Wünsche Dir und allen Anwesenden schon heute einen schönen ersten Begegnungstag.

Liebe Grüsse

Bea
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Sara Satir
Beiträge: 4
Registriert: 28. Oktober 2010, 21:25
Wohnort: Winterthur

Re: Ich selle mich, meine Familie und mein Herzens-Projekt v

Beitrag von Sara Satir » 17. Oktober 2012, 21:13

Liebe Bea
Herzlichen Dank für deine Worte!!!
Sie freuen mich sehr und sprechen mir aus dem Herzen!
Alles liebe
Sara
ClaudiaZH
Beiträge: 33
Registriert: 1. April 2011, 12:39

Re: Ich selle mich, meine Familie und mein Herzens-Projekt v

Beitrag von ClaudiaZH » 18. Oktober 2012, 18:21

Liebe Sara

Melde mich nur kurz, da ich auf dem Sprung bin. Ich finde es ganz toll, was du auf die Beine stellst. Wenn es irgendwie geht, komme ich gerne in den Zoo. Bin auch sonst sehr interessiert an weiterein Infos.
Herzliche Grüsse Claudia
Sara Satir
Beiträge: 4
Registriert: 28. Oktober 2010, 21:25
Wohnort: Winterthur

Re: Ich selle mich, meine Familie und mein Herzens-Projekt v

Beitrag von Sara Satir » 19. Oktober 2012, 12:48

Liebe Claudia
Danke!
Freue mich darauf dich vielleicht bald zu treffen und sonst gerne ein anderes mal!
Herzlich Sara
Sara Satir
Beiträge: 4
Registriert: 28. Oktober 2010, 21:25
Wohnort: Winterthur

Re: Ich selle mich, meine Familie und mein Herzens-Projekt v

Beitrag von Sara Satir » 2. November 2012, 21:23

Liebe Claudia
Ja, so wie dir ist es vielen gegangen ;-) Es gab auch Familien deren Kinder wegen der Kälte gesundheitliche Problem gehabt hätten. Ich erhielt leider zahlreiche Absagen...Na ja gegen das Wetter kann man nichts machen...Ich dachte echt das wir die einzigen wären bei dem Schneesturm der im Zoolino tobte. Umso mehr war ich überrascht, dass insgesamt sieben Familien kamen. Gute Gespräche und verbindenden Begegnungen fanden bei heissem Tee statt...die Kinder freuten sich über den Schnee...Es war zwar sehr kalt aber die gute Stimmung wärmte mein Herz. Auf FB habe ich ein paar Fotos gepostet. Ich hoffe, dass wir das nächste Mal mehr Wetter Glück haben. Und falls nicht, weiss ich nun, dass auch das schlechteste Wetter Begegnungen nicht verhindern kann ;-)
Herzlich Sara
Antworten